TÄ rät zur Nierendiät

  • Themenstarter roka
  • Beginndatum
roka

roka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Februar 2010
Beiträge
758
Ort
Mitten im Pott
Nachdem ich schon unter Stoffwechselkrankheiten geschrieben habe, wurde ich eingeladen, hier zu schreiben, weil sich hier mehr Foris mit Barf-Erfahrung rumtreiben. :)
Hier mein erster Versuch:
http://www.katzen-forum.net/stoffwechselerkrankungen/204418-jetzt-auch-noch-nierendiaetfutter.html

Ich erläuter mal kurz worum es geht: Felix, 17+, seit einem Jahr SDÜ, momentaner T4 Wert 9,9 (0,8-4,7), SDMA 16 (0-14) (idexxsmda.de)
Alle übrigen Werte sind im Normalbereich. Felix wiegt aktuell 6,5kg, im Sommer noch 7kg. Jetzt rät mir die TÄ zu Nierendiätfutter, ich möchte es lieber mit Rohfleisch versuchen, hab aber keinen Plan. :confused: Ich hab im Barf Forum hin und her gelesen, versteh aber fast nur Bahnhof.
Ich würde gerne mit Easy Barf anfangen, um zu testen, wie er darauf anspricht. Was für Fleisch kann/soll ich kaufen (Supermarkt)? Worauf muss ich achten, was darf ich auf gar keinen Fall füttern? (Schwein ist mir klar)
 
Werbung:
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.973
Ort
Hemer, NRW, D
Was mag er denn an Rohfleisch?
Dürfen darf er ausser Wildschwein alles.
Für Dich einfach zu beschaffen sind Huhn, Pute, Rindfleisch. Bevorzugt mit Haut bzw. Fett dran. Also Hühnerschenkel, Putenoberkeulen oder Rindersuppenfleisch.
Auch gut zum füttern, aber nicht unbedingt ganz so einfach zu besorgen: Lamm (garantiert fett genug), Ente (eher überfett), Reh und Hirsch (üblicherweise viel zu mager), Kaninchen (das kann sehr mager sein, aber auch ausreichend fett...)

Easy Barf ist zum Einstieg okay, Du brauchst zur Nierenschonung auf jeden Fall Eierschalmehl (kann man selber machen) oder Ca-Carbonat und/oder Ca-Citrat.

Knochen und Knochenmehl würde ich bei Deinem Patienten zumindest erstmal nicht verwenden. (Später, wenn Du im Thema sicherer bist, können wir das nochmal in Ruhe durchdiskutieren.)

Der SDÜ wegen würde ich Dir allerdings raten, so schnell als möglich auf nat. Suppies umzusteigen - Du kannst den Jodgehalt und damit den Schilddrüsenaktivitätsanfeuerer schlechthin mit ohne EB deutlich besser drosseln.

Die Nierenwerte sind, solange die Schilddrüse derart überaktiv ist, eh nicht wirklich aussagefähig: Die Nieren arbeiten Vollast, wie alles in dem Kater. Das kaschiert Funktionsschwächen ziemlich gründlich...
 
roka

roka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Februar 2010
Beiträge
758
Ort
Mitten im Pott
Er mag Rindfleisch, auch Hack, Pute und Huhn. Lamm hab ich noch nicht getestet, weil wir kein Lamm essen. Ist aber möglich, wir haben nen türkischen Metzger im Ort. Die Stücke dürfen nur nicht zu groß sein, sonst frisst er sie nicht. Flügelchen werden nur bespielt. :D
Wieviel Eierschalmehl muss auf wieviel Fleisch? Und was ist CA Carbonat und Ca Citrat bzw wo/wie bekomm ich das und wofür ist das gut? Und wie wird das portioniert? Fragen über Fragen :oops:
Ist Easy Barf genauso gut verträglich/gesund wie Felini complete? Die Zusammensetzung ist ja doch unterschiedlich. Oder anders - welches ist besser?
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.973
Ort
Hemer, NRW, D
Du hast einen Verdacht auf Niereninsuffizienz zu Hause. Da würde ich Felini Complete nicht geben - FC ist komplett. Mit Ca und P. Und genau das, das P, ist das Problem: Dein Nierenpatient braucht P-reduzierte Kost.

EasyBarf hingegen ist ohne Ca und ohne P. Deshalb zur Bereitung von P-reduzierter Nierenschonkost verwendbar: Du kannst Ca relativ einfach selbst zum Fleisch noch zu geben, und bringst kein zusätzliches P in's Futter. (P ist sowieso drin - das kommt aus dem Fleisch.)
Bei EB brauchst Du auch noch Taurin, jodfreies Salz und etwas Leber für's Vit. A, da das alles auch nicht in der Mischung steckt.

EB lässt sich sehr viel individueller an Katzen's Bedürfnisse und Vorlieben anpassen, als FC. Es macht aber auch etwas mehr Arbeit.

Ca steckt zum Beispiel in Eierschale. Oder anders ausgedrückt: Eierschalen sind zum allergrößten Teil einfach nur Ca-Carbonat.

Ca-Citrat kannst Du vor Ort in jeder Apotheke kaufen - eventuell müssen die das bestellen. Oder Du bestellst das Ca-Citrat, das Easy Barf, taurin, evtl. auch Eierschalmehl bei Lilly's Bar. Pack dann gleich die Feinwaage (die 100g-Version reicht) + Justiergewicht mit in den Einkaufskorb.

Du brauchst 5 g Eierschale (oder reines Ca-Carbonat) oder 10 g Ca-Citrat je kg Fleisch.
(1 Hühner-Eierschale sind ungefähr 5 bis 6 Gramm... also 1 Eierschale je kg Fleisch.;))
 
roka

roka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Februar 2010
Beiträge
758
Ort
Mitten im Pott
Taurin gibts ja in verschiedenen Darreichungsformen. Mir erscheint es einfacher, Pulver zu nehmen. Tabletten müsste ich ja noch mörsern. Wieviel Taurin muss denn ins Futter?
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.973
Ort
Hemer, NRW, D
Taurin:
Solange Du nicht exakt abwiegen kannst:
1 1-ml-Meßlöffelchen je kg Fleisch. bzw. 1 Msp. voll je Mahlzeit.
Und ja, Pulver. (Das gibt's notfalls auch vor Ort: Läden für Nahrungsergänzung für (Kraft-)Sportler haben so was...:cool:
 
roka

roka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Februar 2010
Beiträge
758
Ort
Mitten im Pott
So, ich hab dann jetzt mal bei Lillys Bar alles bestellt. melde mich dann, wenn mein Paket angekommen ist. :)
 

Ähnliche Themen

roka
Antworten
14
Aufrufe
4K
Kuro

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben