TA in Hamburg - Wandsbek Gartenstadt

  • Themenstarter Annemone
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Hallo an alle Foris aus dem Osten Hamburgs!

Ich werde im September innerhalb von Hamburg umziehen und habe mir heute schon einmal zwei TA-Praxen in der nächsten Umgebung angesehen - beide in nächster Nähe zu Wandsbek Gartenstadt.

Die erste hat einen recht sympathischen Eindruck gemacht. Leider sind die Öffnungszeiten nicht ganz so toll (Sa keine Sprechstunde uns sonst nur bis 18.00 Uhr), es gibt kein Digitales Röntgen und auch kein eigenes Labor - lediglich Leber- und Nierenwerte können wohl dort gemacht werden). Aber der Arzt soll gut sein. Ich habe einfach in der Nachbarschaft mal rumgefragt - natürlich vorwiegend bei Hundebesitzern ;)

Die zweite war "technisch" sehr gut ausgestattet (Digitales Röntgen, Farbdoppler, Labor, stationäre Aufnahme möglich, Sa-Sprechstunde, etc.), aber leider auch ein großes Regal voller Hills-Trofu und eine Mannschaft, die sich nicht vorstellen konnte, dass man Katzen barfen kann (O-Ton: "Hab' ich noch nie gehört, das geht nur bei Hunden und davon haben wir hier auch nur zwei"). Zudem hat sie erzählt, man müsse kein externes Labor für den Fpli beauftragen, da hätten sie "einen Schnelltest".
Irgendwie fand' ich das da nicht so prickelnd.

Ich tendiere zur ersten Praxis. Denn wie sagte der Kardiologie-Professor in Bonn bereits in den 80er-Jahren im 4. Klinischen? "Es nutzt das beste Stehtoskop nur was, wenn auch zwischen den Oliven was sitzt."

Für Yeti's Herzuntersuchungen gehen wir ohnehin zum Kardiologen. Wir bräuchten eher jemanden fürs "Grobe", d. h. Program-Spritze zur Saison, Kontroll-BB oder schnell venösen Zugang legen, wenn Yeti mal wieder mit der Leber in die Krise geht. Infundieren kann ich zu Hause, da hab' ich mit ihr jahrelange Erfahrung.

Vielleicht kennt jemand von euch ja eine Praxis dort, die empfehlenswert ist.

Ich habe einfach keine Lust mehr, mich über RC, Hills oder anderes Hühnerfutter zu streiten, mir halbjährlich Wurmkuren aufschwatzen zu lassen, die ich dann doch nicht gebe und stattdessen selber Kotproben ins Labor schicke, usw. usf.

Bin dankbar für jeden Tipp, Erfahrungen (gute und schlechte).
 
Werbung:
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Swenjina!
Mensch, das ist ja wirklich ein mega-guter Tipp. Danke!

Nur ca. 1,5 km vom neuen Wohnort entfernt und liest sich prima auf der Homepage.

Die schau' ich mir am Mittwoch gleich an. Die hatte ich bei Google echt nicht gefunden.

Wenn die auch noch damit leben kann, dass meine multimorbiden Seniorinnen ergänzend von einer THP behandelt werden (bin auch eher schulmedizinisch geprägt, aber das Kügelchen-Prinzip ist hier wirklich erfolgreich), ist das unsere neue Tierärztin!

Bin mal wieder voller Dankbarkeit, dass es ein Katzenforum gibt!
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Das ist o.k. - nachfragen bin ich gewohnt. Kann lesen und schreiben;)
Mir ist wichtig, dass sie gründlich ist und eine Diagnostik/Therapie anbietet, die sinnvoll ist.
Und der Umgang mit den Tieren ist natürlich auch ein Aspekt - ich hatte schon TÄ, da hat Ella sich "tot" gestellt. Augen zugemacht und sich einfach umfallen lassen.
Im Grunde genommen sind meine beiden häufige TA-Besuche gewöhnt und überstehen das prima.
Yeti muss jährlich zum Herzultraschall und liegt 15-20 Minuten brav auf dem Tisch und lässt sich schallen. Und Tante Ella hat auch schon so einiges hinter sich und ist inzwischen wesentlich entspannter.

Geld spielt dabei ohnehin eine sehr untergeordnete Rolle - es gibt grundsätzlich den sog. "Gold-Standard", es sei denn, eine Diagnostik birgt so hohe Risiken, dass man das hinsichtlich des Alters/gesundheitlichen Zustandes nicht rechtfertigen kann.

Auf jeden Fall hört sich das erstmal prima an. Und eine gute THP haben wir ja inzwischen gefunden. Wenn sie selbst sich auch ein wenig auskennt und das anbietet, steht sie dem gegenüber ja zumindest nicht ablehnend gegenüber. Das ist schon mal viel wert. Selbst der Kardiologe hat gemeint: "Ich hab' davon zwar keine Ahnung, aber wenn die Katze so gut aussieht: Weiter machen"!

Dann kann ich ja im September entspannt den Umzug angehen. Für das wichtigste ist gesorgt:)
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Ich berichte gern. Ich geh morgen mal dort vorbei und schau mir die Praxis einmal an. Hier kann immer mal schnell was passieren. Da bin ich schon wesentlich ruhiger, wenn die TA-Frage geklärt ist.

Ich hoffe nun, ich kann den Umzug möglichst stressfrei für die Beiden gestalten. Ich habe ja zwei Monate Zeit.

Spätestens im Oktober muss Ella zur Kontrolle (BB + Untersuchung). Dann sehen wir, ob alles gut klappt.

Aber es liest sich wirklich gut und die Praxis ist nur ein paar Minuten von der Wohnung entfernt.
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Ich Blödi bin am Mittwoch Nachmittag hingefahren:stumm:
Da war natürlich zu. Ich muss es also nochmal probieren.

Ich habe aber eine Hundehalterin und zwei Katzenhalter dort in der Nähe einfach angequatscht und sie nach ihrer Meinung gefragt. Alle fanden sie sehr gut und prima im Umgang mit den Tieren, meinten aber, wenn's ans "Eingemachte" geht, fehlen dort manche technischen Möglichkeiten. Aber sie hat wohl kein Problem damit, dann auch zu überweisen.

Das wäre dann für uns kein Problem - Spezialisten haben wir genug. Ich such' ja was für's "normale" um die Ecke, die einfach mal schnell reagieren kann, wenn's sein muss. Ansonsten bleibt ohnehin für uns nur die Klinik.

Also, das hörte ich eigentlich gut an. Und außerdem kenne ich jetzt dadurch schon drei Nachbarn und die Krankengeschichten ihrer Fellnasen ;)
 
Josy1988

Josy1988

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. November 2013
Beiträge
880
Ort
Hamburg
Liegt zumindest in der Nähe, daher vielleicht auch interessant:

http://www.tieraerzte-hamburg.com/

Ich war selber noch nicht da (ist aber für die nächste Impfung geplant, trotz längerer Anfahrt), habe aber sehr viel Gutes gehört.

Der "Chef" schreibt auch sehr witzige Berichte, wo er typische Themen aufgreift, wie Entwurmung etc. Und erwähnt eben auch, dass dort nicht gleich entwurmt wird, sondern erst mal der Kot untersucht wird usw...
Und er ist gegen TroFu und "Pro-Barf" :D
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Das klingt auch interessant. Berichte gern mal, wie Dein Eindruck vor Ort ist.
Beim Impfen kann man ja auch viel erfahren.

Impft er nach Schema F oder werden dort auch "Einzelimpfstoffe" verwendet?
Wie ist die Beratung? Wird gründlich untersucht?

Bin sehr gespannt. Ein bisschen Zeit haben wir ja noch - bis Mitte September.
Aber um das Wichtigste kann man sich gar nicht früh genug kümmern;)
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Hmmm... hätte ich vielleicht drauf hinweisen sollen, das Mi nachmittag zu ist.


Ja, das mit den technischen Möglichkeiten ist richtig, aber das
würde ich bei meinen Haustierarzt garnicht in der Menge erwarten -
ich hab dann immer das Gefühl, es geht viel an Zeit verloren
und dann zu lasten der Tiere und Besitzer.

Ich mein unsere erste Untersuchung hat mit allen drum und dran
gut 2 Std gedauert (mit Wiederbelebung, Blutentnahme, Röntgen und Untersuchung)


Was für sie halt spricht, ist wirklich ihre Geduld und ruhe
und das sie, wenns sein muss, auch schnell reagieren kann
und halt fürs "normale" gut ist.

Wenn sie nicht weiter kommt, dann sagt sie das aber auch.

Ich war zu blöd. Mittwoch nachmittags haben die meisten TÄ zu.

Und ansonsten deckt sich Deine Beschreibung genau mit der, die die anderen TH dort gegeben haben. Die meinten auch alle, dass sie sehr gründlich ist und einen tollen Umgang mit den Tieren hat, sehr verständlich und geduldig erklärt und zum Spezialisten überweist, wenn sie nicht weiter weiß.

Und sie steht alternativer Medizin nicht ablehnend gegenüber.

Ich denke, dass sie als "Hausarzt vor Ort" durchaus die richtige für uns sein könnte.
 
Josy1988

Josy1988

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. November 2013
Beiträge
880
Ort
Hamburg
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
  • #10
Hallo swenjina,
bin heute bei Dr. Jenssen gewesen und hab' mir die Praxis angeschaut. Das war wirklich ein toller Tipp.

Die haben alles, was ein TA "um die Ecke" braucht (RÖ, Ultraschall, Inhalationsnarkose), arbeiten mit Sylab als externem Labor und kennen sich offensichtlich auch mit der Nahrung von Beutegreifern aus. Keine Werbung für irgendein "Diätfutter" in der ganzen Praxis. Empfohlen wird Rohfleisch oder zumindest Dose mit viel Fleisch.

Das wird dann wohl die Hausarztpraxis für meine beiden Omis.
Jetzt ist mir wohler, wo ich die Beiden in der Nähe der zukünftigen Wohnung gut versorgt weiß (5 Min. zu Fuß).

Danke Dir:)
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
  • #11
So nebenbei: Ich fand' die da auch echt nett und menschlich.
Außerdem kommuniziert sie auf Augenhöhe mit ihren Patientenbesitzern. Hab' mich mit einer Frau im Wartezimmer unterhalten, die gerade eine Katze zum röntgen da hatte und die wusste sehr genau, was ihr Tier hatte - war also sehr gut aufgeklärt worden.

Das fand' ich auch ein sehr gutes Zeichen.
 
Werbung:
Josy1988

Josy1988

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. November 2013
Beiträge
880
Ort
Hamburg
  • #12
Nun waren wir heute in der Klinik in Rahlstedt und ich will mal kurz berichten.

Es ist ein ziemlich extremer Gegensatz zu meiner bisherigen Haus-TÄ (Billstedt). (Sind zwei Damen in der alten Praxis, in Rahlstedt nur Herren, das könnte da mit reinspielen.)
Während in Billstedt viel "Dutzi" gemacht wird, Leckerchen hier, Streicheln da, "Oh, ihr seid ja zwei hübsche Kerle" etc. gab es sowas in Rahlstedt überhaupt nicht.

In Rahlstedt gibt es auch keine Termine, man zieht im Normalfall ne Nummer und wird dann irgendwann aufgerufen. Kein "Patienten-Fragebogen" oder Zettel zum Akte anlegen oder dergleichen.

Habe heute wohl einen ganz blöden Tag erwischt, die anderen Leute meinten, man wartet sonst ca. ne halbe Stunde, heute war es über eine Stunde, andere warteten noch länger.
Es sitzt auch niemand am Empfang, man kann aber klingeln, um Tiere zur OP abzugeben oder abzuholen...
Werbung für RC und dergleichen war übrigens nirgends zu finden.

Dann war ich ja eigentlich zum Impfen vom Großen da (Grundimmunisierung ist 1 Jahr her) und hatte den Kleinen zum "auf den Schwanz gucken" mitgenommen.

Geimpft wurde überhaupt nicht, er (ich war beim Senior) meinte, das wäre nicht nötig, da die Impfstoffe eben deutlich länger "wirken", als sonst von den meisten Tierärzten gesagt wird...
Meine Haus-TÄ meinte, die Impfung nach einem Jahr wäre eben schon wichtig, danach könne man dann seltener. Da muss ich mich wohl noch mal intensiver mit auseinander setzen. :hmm:

Beim Kleinen hat er sich dann den Schwanz angeguckt und meinte, dass das "Pfusch" ist und das nachamputiert werden müsste, da alles unter Spannung steht und es kein Wunder ist, dass ihm das unangenehm ist.
(Amputiert hatte damals ein ganz anderer TA)
Ich soll ihn dann einem anderen Tag einfach morgens vorbei bringen, dann würde das gemacht werden. Heute ginge es aber nicht, weil eben so viel zu tun ist.

Gezahlt habe ich heute gar nichts.

Im Moment bin ich also etwas zwiegespalten, ob ich es da nun gut finde oder nicht. Er ist auf jeden Fall direkt, nimmt kein Blatt vor den Mund, war menschlich auch sehr gut. Wollte sogar hinterher helfen, die Katers zum Auto zu tragen, ich wollte dann aber noch auf Toilette, da hat er mich dann auch noch hingebracht, da erst mal der Hund im ersten Stock weggesperrt werden musste :D

Beim Umgang mit den Katzen bin ich halt gaaanz anderes gewohnt, aber seine Einstellung ist mir sonst einfach sehr sympathisch.

(Sorry für den doch etwas längeren Bericht... :oops: )
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben