Surefeed?

Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
Hat jemand von euch Surefeed-Näpfe und kann etwas dazu sagen?

Surefeed-Näpfe sind Näpfe, die ähnlich wie eine Chipklappe funktionieren: die Katze steckt den Kopf unter einen Bogen mit Lesegerät, der Chip wird ausgelesen und eine Klappe, die über dem Napf liegt, wird - sofern es die richtige Katze ist - zurückgefahren.

https://www.sureflap.com/de-de/futterautomat/mikrochip-futterautomat

Insbesondere die Reinigung bzw. ob es hygienisch ist und der Apparat sich wirklich gut saubermachen lässt, würde mich interessieren. Zudem natürlich auch, ob die Katzen sich leicht daran gewöhnen konnten oder ob es Probleme gab.

Hintergrund ist, dass Snow gegen so gut wie jedes normale Futter bzw. alle "normalen" Fleischsorten allergisch ist, ich Indi aber normal ernähren möchte. Bislang wird Indi auf dem (fast deckenhohen) Kühlschrank gefüttert, auf den Snow nicht draufkommt, kann sich aber weiterhin an Snows Spezialfutter bedienen und tut das auch hemmungslos. Zudem bekommen beide Katzen derzeit Medikamente, und ich würde sie z.T. gern mit dem Futter vermischt geben.

Ich würde mich über Erfahrungsberichte, insbesondere, ob die Teile ihr Geld wert sind, ob das tatsächlich auch so funktioniert, wie es soll, und ob die Katzen die Automaten annehmen, freuen.
 
Werbung:
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
Ach ja, die Gründe, warum ich gerne sicherstellen möchte, dass jede Katze ihr eigenes Futter frisst, sind folgende:

1. Snow ist gegen die allermeisten Fleischsorten allergisch und bekommt ausschließlich VetConcept-Nassfutter Ente und Känguruh. Ich habe versucht, ob sie andere Sorten verträgt, mit dem Erfolg, dass sie sofort wieder Juckreiz bekam.
2. Indigo scheint zu Blasenproblemen zu neigen und evtl. auch das Allergiefutter nicht so gut zu vertragen. Sie hat angefangen, sich ständig im Genital- bzw. Pobereich zu lecken. Nach Gabe von Cystofer und seit ich ihr wieder normales Futter gebe, das ich mit viel Wasser verdünne, ist das wieder besser geworden.
3. Snow dagegen darf nicht zu viel Wasser bekommen, da sie HCM hat und ihr Herz durch zu viel Flüssigkeit zu stark belastet werden könnte.
4. Beide Katzen bekommen Medikamente, die ich z.T. mit Malzpaste, z.T. (Indigo) mit Vitaminpaste gebe, die wiederum Snow nicht verträgt.

Indigo könnte ich weiterhin auf dem Kühlschrank füttern, da kommt Snow nicht dran, ich würde dann aber gern verhindern, dass Indi Snows Futter fressen kann.

Hat jemand noch eine andere Idee als diese Surefeed-Näpfe? Es wäre mir natürlich lieber, wenn ich nicht so viel Geld ausgeben müsste.
 
Tiffy 06

Tiffy 06

Forenprofi
Mitglied seit
9. August 2008
Beiträge
1.362
Ort
NRW
Ein ähnliches Problem habe ich hier auch. Was genau Minou überhaupt noch verträgt, hab ich leider noch nicht herausgefunden. Trotzdem würde ich Filou gern "normal" füttern. Futter hochstellen bringt hier nichts, die kommen beide überall hin.

Da gab es doch hier mal jemanden, der/die einen Futterschrank gebaut hatte. Also einen Schrank, Kommode o.ä., und jeweils ein Loch reingesägt wo eine chipgesteuerte Klappe rein kam. So kam jede Katze nur an ihr eigenes Fressen.
So was überlege ich mir auch schon seit einer Weile. Ich habe nur keine Ahnung, wo ich diesen Schrank unterbringen soll.... dabei bräuchte ich ja nur eine Klappe, wenn Filou was von Minou mit frisst, ist es ja nicht so schlimm.
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
Wir haben das mal durchgerechnet, die Userin mit dem Futterschrank und ich -der Schrank war noch teurer als die Surefeed-Lösung...(also ein Surefeed-Napf).

Das mit so einem Chipklappenschrank hatte ich auch schon angedacht, aber ich wüsste auch nicht, wo ich den hinstellen sollte.
 
Fellnase2009

Fellnase2009

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. August 2012
Beiträge
683
Ort
Nürnberg
Die Näpfe hatte ich auch schonmal im Auge (ist halt ne Preisfrage) weil der eine Kater auch dem anderen immer alles wegfrisst :)) - Futterschrank geht bei mir platztechnisch auch nicht.

Bin mir nur auch nicht sicher, wie die Katzen es annehmen, und ob der eben gut sauber zukriegen ist. Meine schaufeln ihr Futter auch immer über den Rand etc.....

Vielleicht meldet sich ja jemand und kann seine Erfahrungen schildern. :)
 
M

Mayaserana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2014
Beiträge
2
Ich habe zwei von denen. Jeder Kater hat sein eigenes.

Kurz zusammengefasst warum:
Phil seinem kleinen Bruder Alex immer alles weggefressen.
Habe also für Alex so ne Maschine geholt. Super sache!
Der kleine hat endlich an Gewicht zugelegt.
Nach 3 Wochen stellte ich dann fest, Alex frist erst den Teller von Phil leer und danach ging er an sein Futter was ja sicher verwahrt war.
Also kam noch ein zweites Maschinchen dazu.
Dabei entdeckte ich dann das der Chip von Phil nicht funktionierte. :grummel:
Am nächsten Tag ging es also noch schnell zum Doc und nun fressen beide aus ihren Näpfen.

Ja, es kostet gut Geld. Aber ich würde es wieder kaufen!

Zur Reinigung:
Lässt sich mit Spüli super reinigen.

Zur Gewöhnung:
Alex hat etwas gebraucht, daher hatte ich es zuerst mit Leckerchen gefüllt. Aber nach 3 Tagen hat er schon sein Futter daraus gefressen.
Phil hat sich das Prinzip von seinem Bruder abgeschaut.

Habe beide Geräte direkt vom Hersteller bestellt. Zu den Geräten habe ich auch noch farbige Schälchen mitbestellt. So ist es nicht so trist grau. ;)
Die Lieferung mit DPD lief super.
 
Zuletzt bearbeitet:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Phil seinem kleinen Bruder Alex immer alles weggefressen.
Wie alt waren die beiden da? Wie viel hast du ihnen zu fressen gegeben? Wie viel gibst du jetzt?

Habe also für Alex so ne Maschine geholt. Super sache!
Der kleine hat endlich an Gewicht zugelegt.

Demnach konnte er sich nicht sattfressen und das als Kitten, oh wei....Erst Phil und danach wurde Alex futterneidisch. Das hörst sich alles sehr nach rationieren an.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mayaserana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2014
Beiträge
2
@MausckenK.

Ich kann dich beruhigen die beiden bekommen genug zu fressen.
Es ist aber toll das man sofort zu hören bekommt das sich die armen Katzen nicht sattfressen dürfen.

Aber ab jetzt werd ich einfach wieder still mitlesen und nichts mehr schreiben.
Habe in anderen Threads schon mitbekommen, dass hier gleich sowas wie z.b. darf sich nicht sattfressen etc. kommt.

Von daher, wer fragen zum Gerät hat, gerne per PM.
 
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
  • #10
Seit heute haben wir auch einen Surefeed-Automaten.
Lilly frisst leider nur Trofu und unsere beiden anderen Katzen belagern sie beim Fressen, um möglichst auch etwas davon abzubekommen, was dann in Streß bei allen inkl. uns Dosis ausartet.
Heute kam der Automat an, wurde mit Batterien versehen und erstaunlich schnell hat der Chipleser Lillys Chip erkannt und gespeichert.
Nun darf sich Lilly in Ruhe mit dem Gerät vertraut machen und in Kürze bricht hoffentlich eine ruhige "Lilly-Futterzeit" an.
Bis jetzt bin ich begeistert !
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
  • #11
Ich habe hier das gleiche Problem,Filou frisst fast nur Tr.Fu.und sobald ich ihn füttern will,gibts hier Stress.
Filou bekommt einfach zu wenig Futter und wenn ich Tr.Fu.einfach hinstelle hauen sich die Mädels die Bäuche voll.:(
Catlady bin mal gespannt wie Lilly mit dem Napf klarkommt.
Filou ist blöderweise nicht gechippt,muss ich dann noch machen lassen.
Bin auch gespannt auf Erfahrungen
 
Werbung:
Traeumerle62

Traeumerle62

Forenprofi
Mitglied seit
7. Februar 2012
Beiträge
2.903
Ort
Frankfurt
  • #12
wieviele Katzen lassen sich da programmieren und wieviel Futter passt in die Schälchen ?
Danke schon mal :)
 
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
  • #13
Es lassen sich wohl bis zu 32 Tiere programmieren und die Futterschale ist reichlich bemessen. Ich finde keine Massangabe in der Anleitung.
Zwei Handvoll Trofu oder mind. eine 200 Gramm-Dose, denke ich.

Danke, noch ist Lilly eher skeptisch und frisst nur aus dem gewohnten Napf, der nun aber immerhin direkt neben dem Surefeed steht :rolleyes:
 
Traeumerle62

Traeumerle62

Forenprofi
Mitglied seit
7. Februar 2012
Beiträge
2.903
Ort
Frankfurt
  • #14
ich glaub ich probier das auch mal
habe 2 die sollen bissel abbehmen, 2 die bissel zunehmen soll und 2 die bleiben sollen wie sie sind
man könnte also normal in Ring füttern und und den Dünnen tagsüber ne zusätzliche Ration gewähren
müsste klappen oder ?
 
H

handicat

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2015
Beiträge
1.299
  • #15
Ich habe für meine Diabetikerin Elisa einen Surefeed angeschafft, bisher habe ich es nicht bereut. Mein Kater hat ihr immer ihre Zwischenmahlzeiten geklaut, das geht jetzt nimmer.
Elisa wiederum hat sich gut an den Napf gewöhnt, man kann den Napf mit einer Art Trainingsprogramm starten .
Jetzt sind die Zwischenmahlzeiten wieder sichergestellt und bis auf Charly sind alle zufrieden:D
Zum reinigen kann man ihn einfach auseinandernehmen und auch einfach wieder zusammensetzen.
Die Lieferung hat problemlos geklappt, mittlerweile ist er ja auch hier im Fachhandel erhältlich.
 
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
  • #16
Wow :cool:
Nach "nur" zweieinhalb Wochen hat Lilly sich nun endlich ein wenig mit dem Surefeed angefreundet und frisst jetzt fast selbständig daraus.
Noch setze ich sie bei einem Hüngerchen direkt davor und locke sie mit zwei, drei Stückchen Trofu, die direkt auf der vorderen Ablage liegen.
Das Öffnen der Klappe und das dabei entstehende Geräusch scheint sie nun verinnerlicht zu haben und ich bin zuversichtlich, dass Lilly jetzt auch noch lernt, sich selbständig, ohne mein Zutun, zu bedienen :rolleyes:
Die Silikonablage mag sie nicht betreten, die habe ich nun mit einem passenden Stück gemütlicherer Pappe abgedeckt.
Ach liebe Lilly, was für ein Akt :rolleyes: :pink-heart:
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
  • #17
Habe mir heute auch einen SureFeed bestellt. Ich hoffe sehr, dass ich Bianca irgendwie dazu bringe, dass sie den Automaten versteht und daraus frisst. Dann kann ich ihr mehr von dem Futter geben, das sie wirklich mag. Jetzt habe ich das Problem, dass "gutes" Futter sehr schnell von Panja weggefressen wird und so für Häppchenfresserin Bianca durch den Tag hindurch nichts bleibt. Vielleicht kann ich Bianca mit SureFeed etwas besser mästen, damit sie mehr wiegt.

Vielleicht lasse ich sogar auch Koshkas Chip zu, denn die ist auch ein wenig dünn. Vielleicht gibs später noch einen zweiten...

Sollte noch diese Woche geliefert werden, aber denke wegen Karfreitag und Ostermontag wirds dann Dienstag bis ich ihn in Betrieb nehmen kann...
 
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
  • #18
Kauf Dir am besten gleich noch 4 Batterien C, die sind nämlich nicht im Gerät enthalten...
Viel Erfolg !
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
  • #19
S

Selin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2015
Beiträge
204
  • #20
Hält eure Begeisterung über den Surefeed noch an?

Gruss
Selin
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Herzilein
Antworten
15
Aufrufe
623
Irmi_
S
2 3
Antworten
56
Aufrufe
3K
sunny3hdr
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben