Suchen Platz für einen aggressiven Kater - bitten dringend um Hilfe

H

Hedwig

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. September 2009
Beiträge
1
Hallo liebe Katzenfreunde,

kennt jemand ein Katzenheim, in das man einen aggressiven Kater abgeben könnte?

Bitte versteht das nicht falsch, auch ich und mein Lebenspartner sind absolute Katzenfreunde und haben unseren "Hedwig" sehr lieb (gehabt) und haben ihn vor über 2 Jahren aus dem Tierheim geholt.
Unser "Hedwig" (vermutlich ca. 5 Jahre) wurde uns zwar vom Tierheim als etwas "problematisch" beschrieben, bei uns war er allerdings vom ersten Tag an einfach nur zutraulich, verschmust und total auf uns fixiert.

Vor ungefähr einem halben Jahr musste Hedwig wegen einer Blasenentzündung und Blasensteinen in die Tierklinik. Danach legte er ein schier schizophrenes Verhalten an den Tag. Er wird immer wieder spontan unglaublich aggressiv gegen uns (nicht gegenüber Gästen oder unseren 2 Mitbewohnern), faucht, sabbert, rennt uns hinterher und greift an. Dann plötzlich ist er wieder der liebste Kater der Welt, will direkt bei uns im Bett schlafen und kuscheln.
Wir haben vor einigen Wochen sogar eine Katzenpsychologin kontaktiert, die uns auch einige wertvolle Tipps geben konnte. Wir haben versucht Hedwig mit einer "Spieltherapie" richtig auszupowern. Zeitweise war es etwas besser, aber nie hörte ihr Verhalten auf und seit einigen Tagen ist es fast den ganzen Tag unerträglich. Wir fühlen uns in unserer eigenen Wohnung nicht mehr wohl - und das "gegenseitige Vertrauen" ist einfach weg!

Wir als Katzenfreunde uns die Entscheidung nicht leicht gemacht haben, aber es geht so einfach nicht mehr weiter!!!

Ich könnte es nicht übers Herz bringen, Hedwig in ein normales Tierheim abzugeben.

Sowohl unsere Tierärztin als auch unsere Tierpsychologin sagten, dass weitere Katzen vielleicht etwas bringen könnten - aber wir könnten einfach keine Zweitkatze neben Hedwig nehmen. Auch das haben wir uns lange überlegt. Aber eine Entscheidung treffen zu müssen, wenn es dann doch nicht funktioniert, das wäre besonders hart.

Deshalb nach dieser langen Vorgeschichte jetzt meine eigentliche Frage:

Kennt jemand ein Katzenheim oder hat selber mehrere Katzen evt. auf einem Bauernhof oder so?

Ich wäre für eine hilfreiche Antwort sehr dankbar, da wir wirklich sehr verzweifelt sind.
 
Werbung:
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Hallo :)
Tut mir sehr leid wegen dieser Entwicklung,wird auch sehr schwer werden,das süße Zauberwesen unterzubringen.
Habt ihr mal daran gedacht,eine Tierheilpraktikerin zu kontaktieren?
Jemanden,der sich mit Bachblüten und Co auskennt?
Wäre eine Möglichkeit,daß ihr Hewig doch noch bei euch lassen könnt.
Organisch ist alles in Ordnung?Solch Verhaltensstörungen können bestimmt auch mit Krankheit etc. zusammen hängen ?
 
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Hallo und Herzlich Willkommen im Forum.
Es tut mir sehr leid, das ihr euren Kater abgeben müßt.
Helfen kann ich euch leider nicht, aber ich drücke die Daumen, das ihr einen schönen Endplatz findet.

Geht euer Kater raus, also ist er Freigänger?
Ist er kastriert?
Vielleicht fehlt ihm doch ein Kumpel und er ist nicht ausgelastet??

Stellt am besten noch ein Bild ein, das hilft bei der Vermittlung.;)
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Die Blasengeschichte ist ausgeheilt? Oft haben aggressive Katzen einfach Schmerzen....
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
Mir kommt der Zusammenhang auch komisch vor!!

Habt Ihr mal als Test Schmerzmittel versucht? Wenn er unter diesen nicht aggressiv ist,wäre das schon ein Grund.

Kann er raus? Das wäre auch eine Lösung:confused:
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Das Verhalten erinnert mich an Tarzan. Er leidet unter Epilepsie. Epileptische Anfälle heißen nicht gleich nur krampfen und speicheln.
Kannst du sonst noch etwas vom Verhalten her berichten? Wie ist zB. das Fressverhalten, ist sonst noch was auffällig?

Es muss nicht sein; soll aber ein Impuls sein. Tarzan war teilweise nicht mehr zu bändigen und ich war schier verzweifelt mit ihm.
Vorausgegangen waren auch eine Struvitsteingeschichte und hartnäckige Blasenentzündungen. Das ist aber sicher Zufall; erinnerte mich nur daran.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Zweitkatze scheint mir auch etwas problematisch - ich halte so etwas nicht für ein Wundermittel für alle Probleme.

Ich könnte mir aber wie andere schon gesagt haben, vorstellen, daß er Schmerzen hat.
Die Ursache zu finden oder festzustellen, ob das überhaupt zutrifft, dürfte schwierig werden und Schmerzmittel auf Verdacht muß nicht immer helfen. Ev. wäre es einen Versuch wert - nach Absprache mit dem TA.

Wenn Du ihn wirklich abgeben willst, ist ein TH eine der schlechtesten Optionen - dort wird er wohl nie mehr rauskommen.

Ev. hilft euch eine andere Tierpsychologin (mit einer vielleicht anderen Sichtweise) und/oder die Zusammenarbeit mit einer THP und Bachblüten?

Ich finde es aber schon auffällig, daß er scheinbar nur euch angreift. Ob es da eine "Kurzschluß"Assoziation zu der Blasenentzündung gibt, es ein Kommunikationsproblem ist oder welche Ursache es sonst sein könnte, läßt sich aus der Ferne natürlich nicht sagen.
War die Tierpsychologin bei euch vor Ort?

Ich würde nach Abklärung organischer Ursachen ev. einen Freigängerplatz suchen.

In der Rubrik Notfellchen findest Du einen Steckbrief - den poste bitte mit Foto in einem eigenen Thread in der Rubrik.
 

Ähnliche Themen

Jasi_87
2
Antworten
25
Aufrufe
6K
Jasi_87
Jasi_87
B
Antworten
9
Aufrufe
975
soul589
soul589
E
Antworten
3
Aufrufe
1K
encantafa
E
M
Antworten
7
Aufrufe
783
Lakritzetaze
Lakritzetaze
V
Antworten
2
Aufrufe
976
vanesa
V

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben