Suche ganz weißen Kater

Winterqueen

Forenprofi
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
1.071
Es wurde ein weißer, nicht tauber Kater, 9 Jahre alt, aus dem Russischen Tierschutz in die engere Wahl genommen.:pink-heart:

Wenn der Charakter passt, steht der Adoption nichts mehr im Wege.:D Ich hoffe es kommt zu einem Happy End !
Und ich hoffe sehr, dass der Mann auch nicht allergisch reagiert. Das würde ich für das Tierchen sehr schade finden, wenn es dann wieder weg muss.
Vielleicht kannst du uns auf dem Laufenden halten was die Allergie und den Einzug der neuen Weißen angeht? Also nur falls du da was mitbekommst von deiner Freundin. Würde mich wirklich interessieren.
Liebe Grüße :)
 

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.055
Aber unter den Katzen kann sie nicht richtig kommunizieren. Wir Menschen haben uns die Gebärdensprache entwickelt aber Katzen haben sowas nicht. Eine taube Katze, die uns kaum Schwierkeiten macht, kann sich unter Artgenossen nicht ausreichend verständigen und es kann ab und zu Stress geben.
So ein Unfug.
Katzen untereinander verständigen sich FAST AUSSCHLIESSLICH durch die kätzische Art von Gebärden, Mimik und Geruch.

Miauen tun Katzen intensiv mit Menschen weil sie gelernt haben dass durch derartige Lautäusserungen der Mensch auf sie reagiert.

'Singen' tun Katzen untereinander nur in Aggression oder intakte Kater wenn sie um eine Kätzin buhlen.
 

Winterqueen

Forenprofi
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
1.071
So ein Unfug.
Katzen untereinander verständigen sich FAST AUSSCHLIESSLICH durch die kätzische Art von Gebärden, Mimik und Geruch.

Miauen tun Katzen intensiv mit Menschen weil sie gelernt haben dass durch derartige Lautäusserungen der Mensch auf sie reagiert.
Ich habe auch nicht von Miauen geredet... ich weiß, dass sie das wegen uns Menschen machen. Es ging mir beispielsweise um´s GURREN.

Und wie du schon schreibst - es geschieht fast AUSSCHLIESSLICH, aber nicht immer komplett geräuschlos.
Eine taube Katze hat einen Nachteil in der Kommunikation. Dabei bleibe ich.

Ich finde meine Sätze, die du da zitierst überhaupt nicht als "Unfug". Es geht mir ja schließlich auch um Geräusche, die für uns Menschen kaum hörbar sind, wie beispielsweise das Schnauben, wenn eine Katze von einer anderen gestresst ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mika2017

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2017
Beiträge
1.490
Klar :rolleyes:
deshalb sitzen sich die Katzen auch draußen, oftmals bei uns nachts minutenlang erst einmal gegenüber und schreien was das menschliche Ohr gerade noch so aushält, bis dann mal endlich eine abdreht / aufgibt und/oder die andere drauf los springt - ab dann geht's sogar noch lauter... und all diese Geräuschkulisse der Katzen soll also nur für uns Menschen gedacht sein :D :rolleyes: damit wir dabei aus den Betten fallen :muhaha:
Warum sitzen sie sich dann nicht minutenlang stumm gegenüber, wenn ihnen doch Mimik und Körperhaltung schon alleine, alles sagt?
Unser Winni draußen gurrt sobald er meinen Mika auf ihn zukommen sieht - dieses Gurren lässt meinen Kater sofort eine ganz andere Körperhaltung annehmen, sprich ich sehe dann genau nun kommt er spielerisch auf Winni zu oder setzt sich dann und putzt sich einfach. doch vor dem Gurren hat Mika eine andere Haltung - was ich zwar mittlerweile auch eher spielerisch, sprich nicht gefahrvoll sehe, aber irgendwie ist es wohl Chefsache erst einmal etwas dominanter anzukommen, bevor man dann spielerisch umher rennt. Aber es ist eben das Gurren...
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben