Suche ganz weißen Kater

saurier

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2016
Beiträge
1.491
Das hast du Recht, da habe ich völlig Amok geschrieben, ich meinte tatsächlich, dass das Risiko auf Taubheit gemindert ist (aus den von dir genannten Gründen). Deshalb schrieb ich auch:
[...] Dazu muss man aber den Gencode seiner Tiere sehr gut kennen... [...]
Aber klar, sie sind natürlich über das W-Gen gezogen, sorry, Brett vorm Kopf ...
 

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
10.739
Alter
35
Hatte mich schon gewundert, sowas passiert halt manchmal :)
Tja, schon schade, dass es ganz Weiß nicht wirklich ohne W-Gen gibt, die Weißen sind schon echte Schönheiten :pink-heart:

Zum Anliegen der TE: Ich habe ehrlich gesagt auch noch nie gehört, dass sich eine Allergie auf eine Farbe bezieht, bin da aber auch kein Auskenner :oops:
 

Schnurr13

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2015
Beiträge
8.139
Bei den "Rassekatzen im Tierheim" sind auch einige Weiße Schätze dabei. Vielleicht wird sie ja dort fündig.

Ein schönes Heim suchen doch so viele Katzen, dass ich verstehen kann, dass man ein Auswahlkriterium braucht. Auch wenn ich das nach der Farbe wählen nicht ganz nachvollziehen kann. Aber wie schon sehr oft erwähnt liebe ich besonders die Lackfellchen. ;)
 

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
5.575
Zum Anliegen der TE: Ich habe ehrlich gesagt auch noch nie gehört, dass sich eine Allergie auf eine Farbe bezieht, bin da aber auch kein Auskenner :oops:
Ich hab tatsächlich auch ne Freundin mit Katzenallergie, die warum auch immer wenig bis gar nicht auf schwarze Katzen reagiert.
Warum, wieso, weshalb? Keine Ahnung.

Ist natürlich auch bei ihr keine Garantie! Sie würde nie losziehen und sich mal eben ungesehen ein paar schwarze Katzen einpacken. Sie hat keine eigenen Katzen und daher gabs natürlich auch noch keinen Langzeittest, ob dieses Nicht-reagieren auch bliebe, wenn sie einer schwarzen Katze dauerhaft ausgesetzt is. Vielleicht kommen die Symptome auch nur zeitversetzt?
Auf jeden Fall kommt sie mit meinem schwarzen Charles im Wohnzimmer klar. Wohingegen sie bei Tiger-Irmi (Scheuchen, geht (noch) net ins Wohnzimmer, schon gar nicht bei Besuch) im Katzenzimmer immer ganz sentimental wird und zu heulen und schniefen anfängt :stumm:
 

Mika2017

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2017
Beiträge
1.490
Irgendwie finde ich es schon komisch, dass hier nur Neris darauf aufmerksam gemacht hat, dass man doch zu einem 8 jährigen Kater besser kein Kitten dazu setzen sollte. Doch die TE geht ja sogar so weit auszusagen, dass ihre Freundin wahrscheinlich sogar auch z w e i weiße Kitten nehmen würde. Und hier fange ich dann eben zu stutzen an, wenn man sagt, dass man gerne glauben mag, dass sich diese besagte Freundin mit Katzen auskennt und es Katzen bei ihr sehr gut haben.
Wenn dem jedoch so wäre, so setzt man einem 8 jährigen Kater doch kein Kitten vor die Nase oder zwei?

Klar ist es diskussionswürdig, ob die Farbe Weiss oder einfarbig wirklich antiallergen wirken und auch, dass es eben oftmals bei weissen Katzen der Fall ist, dass diese taub sind oder werden. ABER viel mehr stört mich hierbei eben, dass es auch zwei Kitten sein dürften und derart Vorstellung dann doch wenig mit einer solchen Katzenerfahrung einher gehen, die doch angeblich für den 8 jährigen Kater als Gesellschaft gesucht wird.

Danke Neris,
dass du als einzige auf genau d a s eingegangen bist, was auch mich recht stutzig werden lässt.
 

Winterqueen

Forenprofi
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
1.071
Irgendwie finde ich es schon komisch, dass hier nur Neris darauf aufmerksam gemacht hat, dass man doch zu einem 8 jährigen Kater besser kein Kitten dazu setzen sollte. Doch die TE geht ja sogar so weit auszusagen, dass ihre Freundin wahrscheinlich sogar auch z w e i weiße Kitten nehmen würde. Und hier fange ich dann eben zu stutzen an, wenn man sagt, dass man gerne glauben mag, dass sich diese besagte Freundin mit Katzen auskennt und es Katzen bei ihr sehr gut haben.
Wenn dem jedoch so wäre, so setzt man einem 8 jährigen Kater doch kein Kitten vor die Nase oder zwei?

Klar ist es diskussionswürdig, ob die Farbe Weiss oder einfarbig wirklich antiallergen wirken und auch, dass es eben oftmals bei weissen Katzen der Fall ist, dass diese taub sind oder werden. ABER viel mehr stört mich hierbei eben, dass es auch zwei Kitten sein dürften und derart Vorstellung dann doch wenig mit einer solchen Katzenerfahrung einher gehen, die doch angeblich für den 8 jährigen Kater als Gesellschaft gesucht wird.

Danke Neris,
dass du als einzige auf genau d a s eingegangen bist, was auch mich recht stutzig werden lässt.
Stimmt, du hast recht. Ich habe nun auch nochmal den Eingangspost genau gelesen und da ist die Rede von Kitten.
Ich war so darauf bedacht darüber zu schreiben, was es bedeutet sich ein weißes Tier zu holen, dass ich diese Info total übersehen habe.
 

saurier

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2016
Beiträge
1.491
Hm, ich denke, dass man durchaus zwei Kitten mit einem 8-jährigen Kater vergesellschaften kann, wieso denn nicht? Wenn er spielen will, macht er mit, wenn nicht, haben die zwei sich und müssen ihn nicht nerven (was der Fall wäre, wenn es nur eines wäre). Ich bin jetzt schon davon ausgegangen (aber es mag sein, dass ich auch nicht genau genau gelesen habe), dass es eine ältere oder zwei jüngere sein sollten, Hauptsache: weiß.
 

Mika2017

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2017
Beiträge
1.490
Hm, ich denke, dass man durchaus zwei Kitten mit einem 8-jährigen Kater vergesellschaften kann, wieso denn nicht? Wenn er spielen will, macht er mit, wenn nicht, haben die zwei sich und müssen ihn nicht nerven (was der Fall wäre, wenn es nur eines wäre). Ich bin jetzt schon davon ausgegangen (aber es mag sein, dass ich auch nicht genau genau gelesen habe), dass es eine ältere oder zwei jüngere sein sollten, Hauptsache: weiß.
Wieso denn nicht?
Weil es ab und an vorkommt, dass junge Katzen zwischen 1 - 3 Jahren anfangen ältere Katzen zu mobben. Je nach dem wie der Charakter des 8 jährigen beschaffen ist - also zurückhaltend oder gar etwas schüchtern wäre der geeignete Kandidat den man dann später zu zweit ein "Bisschen" mobben könnte.
Klar kann es auch gut gehen mit zwei Kitten und einem 8-Jährigen - aber sollte es nicht gut gehen, dann ist das Drama meist sehr groß, da man sich dann zwischen dem 10-jährigem Kater den man von klein auf hat und den zwei Jungen die man auch schon 1 - 2 Jahre von klein auf hat, dann entscheiden muss.

Aber zumindest sind wir uns einig, dass ein einziges Kitten nicht als passend angesehen werden sollte.
 

saurier

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2016
Beiträge
1.491
Die Möglichkeit, dass ein Tier gemobbt wird, ist bei jeder Alterskonstellation möglich, von daher finde ich, dass man das weder verteufeln, noch in den Himmel heben sollte - es kann immer etwas passieren, selbst zwischen Tieren gleichen Alters, die jahrelang zusammengelebt haben. Wenn man danach geht, was passieren könnte, darf man wohl gar keine Tiere mehr vergesellschaften. Ich habe hier einen 10-Jährigen, der mit dem 1,5-Jährigen die Kratzbäume hoch und runterjagt :D, mit 8 oder 10 Jahren ist ein Tier ja noch nicht 'alt'. Sicher, man muss (aber das auch immer) ein Auge drauf haben, aber wenn man jetzt ein gleichaltriges Tier holt, kann es nach zwei Jahren ebenso zu Problemen kommen.

Ich denke, wir wissen insgesamt zu wenig über die Ausgangssituation, um das eine oder andere als unpassend abzutun.
 

Mika2017

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2017
Beiträge
1.490
Die Möglichkeit, dass ein Tier gemobbt wird, ist bei jeder Alterskonstellation möglich, von daher finde ich, dass man das weder verteufeln, noch in den Himmel heben sollte - es kann immer etwas passieren, selbst zwischen Tieren gleichen Alters, die jahrelang zusammengelebt haben. Wenn man danach geht, was passieren könnte, darf man wohl gar keine Tiere mehr vergesellschaften. Ich habe hier einen 10-Jährigen, der mit dem 1,5-Jährigen die Kratzbäume hoch und runterjagt :D, mit 8 oder 10 Jahren ist ein Tier ja noch nicht 'alt'. Sicher, man muss (aber das auch immer) ein Auge drauf haben, aber wenn man jetzt ein gleichaltriges Tier holt, kann es nach zwei Jahren ebenso zu Problemen kommen.

Ich denke, wir wissen insgesamt zu wenig über die Ausgangssituation, um das eine oder andere als unpassend abzutun.
Stimmt, wir wissen zu wenig über die "Ausgangssituation", sprich wer Gesellschaft für eine vorhandene/n Katze/Kater sucht, der sollte auch etwas über dessen Wesen zu berichten haben - das Alter alleine reicht da nicht.
Ist jedoch n u r das Alter angegeben, dann orientiere ich mich auch n u r an diesem Alter. Man kann nicht berücksichtigen was nicht angegeben ist.
 

saurier

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2016
Beiträge
1.491
Aber n u r aufgrund des Alters von Kitten abzuraten, halte ich eben auch nicht für korrekt ;). Zumindest klang es für mich so, als wollest du das, wenn ich das falsch verstanden habe, dann sorry.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mika2017

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2017
Beiträge
1.490
Jain - teils hast du es richtig verstanden und teils nicht, da ich eigentlich mehr zum Ausdruck bringen wollte, dass mich das alles hier irgendwie stutzig macht, bzw. ich es nicht unterschreiben wollen würde, dass diese gesuchte/n Katze/n in ein Katzenparadies, zu einer sehr erfahrenen Katzenhalterin kommen. Und dies konnte ich eben am ehesten am "Wunsch" von zwei weißen Kitten aufzeigen.

Die TE und die Interessentin sind laut TE, gute Freundinnen.
Wenn ich für meinen ca. 10-jährigen Kater eine Zweitkatze oder gar mehr Gesellschaft als nur eine weitere Katze suchen würde, dann würde ich sogar B e k a n n t e n mehr Infos geben als nur das Alter meines vorhandenen Katers und meine optischen / farblichen Wünsche bezüglich der neuen Katze/n. Doch einer guten Freundin hingegen erzählt man doch viel mehr oder diese weiß viel mehr über den vorhandenen Kater, Bspw. ob er sehr verspielt ist und somit gerne mal noch etwas rauft und herum rennt oder eher träge und verschmust; wie er sich genau mit der verstrobenen Katze verstanden hat und was diese beiden sehr vereinte und was eher nicht, etc.
Entweder weiß man das als gute Freundin, weil man es selbst immer sehen und erleben konnte. Oder man bekam es als Infos mit in die Hand, wenn man sich schon nach etwas schon außergewöhnlichem Umsehen "soll" / möchte - außergewöhnlich deshalb, weil anscheinend ist es hier keinem wirklich geläufig, dass eine einfarbige, speziell eine rein weisse Katze als antiallergene Katze gut geeignet sein soll.

Also jain,
einerseits hast du Recht, weil ich vertrat, dass zu einem 8-jährigen Kater nicht einfach ein Kitten oder zwei Kitten gesetzt werden sollten.
Andererseits macht mich das alles hier in der Gesamtheit eher stutzig und ich wollte mehr darauf hinweisen, dass ich nun nur hierauf bezogen nicht von einem Katzenparadies ausgehen würde.
Beim "Wunsch" nach zwei rein weissen Kitten, da würde ich dann eher auf andere Motivationen tippen wollen. Der weisse Kater ist ja vorhanden... Sorry, aber das Fehlen von Wesensmerkmalen macht mich eben stutzig.
 
Zuletzt bearbeitet:

saurier

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2016
Beiträge
1.491
Ah, verstehe, ja - insofern kann ich deinen Gedankengang nachvollziehen.
 

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Die TE hat geschrieben "eine Freundin", das kann ja alles mögliche heißen
 

Mika2017

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2017
Beiträge
1.490
Die TE hat geschrieben "eine Freundin", das kann ja alles mögliche heißen
ha ha ha :D :muhaha:

Hier der Eröffnungspost - "eine Freundin" :rolleyes:

Hallo erstmal,

ich hoffe dass ich hier richtig bin! Suche für eine Freundin einen schneeweißen Kater (kurzhaarig) für die Wohnungshaltung. Vielleicht nimmt sie auch zwei weiße Kitten. Warum der/die weiß sein sollen? Weil der Ehemann komischerweise auf alle anderen farben allergisch reagiert, nur nicht auf weiße !!!

Es ist schon ein 8 Jähriger Kater vorhanden. Da einer vor kurzem verstorben ist, sucht sie nun wieder einen Neuzugang.

Gerne gebe ich eure Vorschläge weiter.

Liebe Grüße, Heike
 

Frieda7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Dezember 2018
Beiträge
107
Äh...dann werden also zwei weiße Kitten gesucht?
Sonst wäre der Bunthaarallergie des Mannes ja nicht geholfen;-)
 

Sulaika2005

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2011
Beiträge
650
Äh...dann werden also zwei weiße Kitten gesucht?
Sonst wäre der Bunthaarallergie des Mannes ja nicht geholfen;-)
Also ich kann eure Bedenken zerstreuen... Meine Freundin ist mit einem Russischen Tierschutzverein in Kontakt getreten und es werden definitiv
- KEINE ZWEI KITTEN -
 

Sulaika2005

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2011
Beiträge
650
Update

Es wurde ein weißer, nicht tauber Kater, 9 Jahre alt, aus dem Russischen Tierschutz in die engere Wahl genommen.:pink-heart:

Wenn der Charakter passt, steht der Adoption nichts mehr im Wege.:D Ich hoffe es kommt zu einem Happy End !
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben