suche Futter, wo sie nur wenig von fressen müssen

Fanny

Fanny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
507
Ort
Bremen
Hallo.

Wir haben ein großes Problem.

Mia ist sehr krank, evtl schafft sie es nicht. Sie hat teilweise das komplette fressen eingestellt. Ich bin nun auf der Suche nach Nassfutter, wo sie extrem wenig nur von fressen müsste. 200g am Tag sind schon zuviel.
Sie schafft kaum 100g am Tag. Sie hat drastisch abgenommen, wiegt nur noch 2,6 Kg.
Zur Zeit hat sie Grau a/d (mag sie nicht, aber zur Ernährung über die Spritze gut geeignet), Miamor (zu viel bräuchte sie davon, schafft nur 50g (wenn überhaupt), Shinycat (frisst sie gerne schafft auch 1 von 2 Dosen- kein Alleinfutter), Porta21- lässt sie liegen, Gorumet-Gold (nicht das wahre, frisst sie auch nur die hälfte) Trockenfutter frisst sie zur Zeit absolut nicht mehr.

Ich wäre für eure Hilfe sehr dankbar, denn ich weiß nicht weiter.



lG Steffie
 
Werbung:
T

tiha

Gast
Petnature, Bioland, Tiger Menu, Macs - alles 200 g pro Tag, wobei dabei von einer Katze von ca. 3-4 kg ausgegangen werden wird.

Auenland ist auch sehr gut, weiß ich aber die Menge nicht. Pfotenliebe liest sich auch sehr gut.

Alles Gute und Euch allen viel Kraft!
 
Kitty Pride

Kitty Pride

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2007
Beiträge
1.489
Ich kopier mal rein was einer Bekannten gestern empfohlen wurde:
wegen des Gewichtsverlustes kann ich dir "Reaktiv Tonicum" empfehlen. Das sieht aus wie eine Schokosoße...... und riecht fast ähnlich und wird von Katzen supergerne geschlabbert - ist also schön flüssig.

Man kann es als Alleinfütterung bei schweren Krankheiten geben oder auch mal für so Mäkelfresser zwischendurch.

Allerdings ist das Ganze nicht gerade billig........ 1 Fläschen mit 45 ml kommt auf 5 €. Ich habe das Zeugs immer zu Hause, denn bei mir braucht immer mal einer was davon.

Ich hoffe das hilft dir weiter.

Edit: Gerade mal gegoogelt:
Katzendiabetes
 
Zuletzt bearbeitet:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Ich vermute mal, dass du nicht Grau a/d , sondern hills a/d meinst... welches sehr gut zur Fütterung in der Reconvaleszenz geegnet ist.

Ich würde ihr zusätzlich Nutrical oder Calopet geben,das sind hochkalorische Pasten, mit denen man den grundbedarf eine Weile decken kann.
Was hat deine Katze denn? Besteht aussicht auf Änderung des Zustandes, oder ist sie chronisch erkrankt?
 
F

fränz

Gast
gibt es dafür nicht spezialnahrung vom ta? pasten, austronautennahrung und sowas? :confused: was hat die maus denn? :(
 
E

elvira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2007
Beiträge
433
Mir fällt da spontan ein ZiwiPeak, ist auf der Dose angegeben mit 185g (1Dose) für eine 4kg-Katze in 48 Stunden.

Oder applaws mit 140 g (2 Dosen) für eine mittlere Katze (kleine Katze braucht nur eine).

Die gibts beide bei pfotino.de

Für Mia wäre aber bestimmt ein Rekonvaleszenzfutter sinnvoller. Meins du eigentlich das Hills a/d? Von Grau hab ich das noch nicht gehört.

Beim TA gibts auch noch so einen Vitaltrunk, der ist flüssig und auch zu päppeln.
 
S

sue

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. März 2008
Beiträge
28
hallo,
wart ihr mal beim tierarzt? ist die katze sonst gesund? wie alt?
wenn sonst alles in ordnung ist würde ich es mit gekochtem huhn versuchen- das fressen doch fast alle, selbst wenn sie krank sind.
es gibt beim ta auch spezielle aufbaupräparate- ob das angebracht ist kann dir aber nur der ta sagen.

lg susanne
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
@ Kitty pride; ist das soetwas , wie Nurti-Drops?

@ Fanny; was du auch machen kannst, um ihren Appetit anzuregen und ihr "was gutes" zu tun, ist :
Nimm ein Stückchen Rindfleisch und gib es in ein Schraubglas. bedecke das Fleisch gerade eben mit Wasser und lasse das ganze fest verschraubt für 90-120 Minuten im Wasserbad köcheln.

Der dann entstandene sud ist eine regelreche Kraftbrühe für reconvaleszente udn Mäkel-Katzen
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
Nimm ein Stückchen Rindfleisch und gib es in ein Schraubglas. bedecke das Fleisch gerade eben mit Wasser und lasse das ganze fest verschraubt für 90-120 Minuten im Wasserbad köcheln.

Der dann entstandene sud ist eine regelreche Kraftbrühe für reconvaleszente udn Mäkel-Katzen

;) Uiii, dass merk ich mir aber auch mal. Guter Tipp.
 
Kitty Pride

Kitty Pride

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2007
Beiträge
1.489
  • #10
@Raupenmama: Weiß ich leider nicht, aber vielleicht hilft dir der Link weiter den ich nachträglich eingebaut habe.
 
Fanny

Fanny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
507
Ort
Bremen
  • #11
Von unseren TÄ bekamen wir erst den Vital Trunk- lehnt sie nur komplett ab. Calopet- Paste haben wir auch hier, dmait ich den Grundbedarf decken kann.
Sorry, meinte Hills a/d. Bin schon voll durch den wind.

Mia ist schwer krank, waren schon in der Tk vor einigen Wochen und ansonsten sind wir fast täglich beim TA mit ihr. Zur Zeit habe ich alles mitbekommen was ich brauche damit sie nicht immer hin muss. Das ganze geht seit ich glaube jetzt 9 Wochen. Sie hat eine frische FIV infektion mit Hämobartonellen. Diese Viecher werden über Flöhe übertragen und werden nur selten im BB nachgewiesen, los wird man sie nie mehr, man kann sie nur eindämmen. Ansonsten hat sie eine sehr starke Anämie und teilweise über 41° C Fieber. Kämpfen tut sie noch sehr gut, außer das sie kaum frisst und sich sehr schlapp fühlt. Mia schläft nachts auf mir drauf, ihr Fell sieht glänzend aus und sie schnurrt und rollt sich noch damit ich ihr den Bauch kraulen kann. Sie bekam Interferon, in 60 Tagen meine ich die dritte Interferon Kur und zusätzlich bekommt sie nun täglich Baytril und Metacam bei Bedarf. Alle 2 Tage stellt sie komplett das fressen ein, immer dann wenn sie Fieberschübe hat. Sie hat von gestern auf heute nur 1/4 der Dose (2 braucht sie) gefuttert. Ihr schnurren ist heute leiser als gestern hat aber auch wieder Fieber was gestern trotz Metacam hete gestiegen ist.
Die TÄ haben wenig Hoffnung das es wieder wird. Sie wollen jetzt die Baytrilgabe durch geben und evtl noch Cortison geben. was wiederum das FIV begünstigt. Nur was soll man machen.....

Mit den Futter Tipps werde ich mir mal eben in Ruhe durchlesen, hatte nicht mit sovielen Antworten schon gerechnet.


ich danke euch.



lG Steffie
 
Werbung:
T

tiha

Gast
  • #12
Ich frag jetzt mal gaaaaanz vorsichtig an: hab in einem anderen Thread gelesen, dass Metacam ggf. problemtatisch sein kann. Frag doch mal Deinen TA, vielleicht gibt's noch was anderes...
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #13
sprich doch mal mit dienem TA ob du nciht tolfedine zum Fiebersenken einsetzen kannst, oder hat sie so starke Schmerzen, dass sie das Metacam braucht?

Woher kommst du? Eine gute Bekannte von mir hat einen 6 oder 8 jährigen - FIV Kater aus dem Tierschutz, der in diesen Tagen seinen 2ten "Geburtstag" feiert.
Er hatte vor zwei jahren einen sehr heftigen FIV- Ausbruch nach einer Schnupfen-Impfung, schaffte aber nach wochenlangem Kampf nochmal den Absprung zurück ins Leben.
Er ist inzwischen Symptom-Frei und es geht ihm gut...
natürlich wird in regelmässigen Abständen ein BB gemacht, aber vor zwei jahren hätet niemend damit gerechnet, dass er den näcshten morgen noch erlebt.

Wenn du möchtest, stelle ich den Kontakt für dich her
 
Fanny

Fanny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
507
Ort
Bremen
  • #14
@tiha

Ich weiß das es nicht gut ist, da es auf die Nieren schlägt. Alternativ hat sie mir noch ein anderes genannt aber das bekommt den Katzen auch nicht gut, mir fällt der Name gerade nicht ein. Versuchen daher so vorsichtig wie möglich zu dosieren und nur zu geben wenn es sein muss. Schmerzen lässt sich schwer sagen, sie hat Schmerzen wenn sie dieses hohe Fieber hat. Unsere TÄin schließt auf Fieber bedingte Gelenkschmerzen. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob sie nicht noch ein Zahnproblem zusätzlich hat. Problem ist nur, dass man nichts sieht. Laut TÄ würde es zur Zeit nichts ändern, da man sie eh nicht operieren könnte da sie die nicht überleben würde.

@Raupenmama
tolfedine habe ich noch nie gehört, kann aber mal fragen ob das nicht auch geht. Müssen eh morgen mit der TÄin telefonieren.




Ich denke mehr kann man bei Mia nicht machen, ich versuche zu peppeln, sie bekommt Medikamente, Interferon ect. Laut TÄ und TK der lezte Versuch und letzte Chance die sie hat. Problem ist nur Mia wird im Sommer gerade mal 3 Jahre alt, sie ist eh so ein kleiner Hüpfer.
Mit Leo haben wir ja auch so einiges hinter uns, bedingt durchs ein Katzenaids aber Mia übertrifft alles was ich je erlebt habe.

Mit Rindergulasch hatten wir es mal versucht, aber roh das hat sie mir alles später ausgespuckt. Verträgt sie es evtl gekocht, wenn sie krank sind besser?
Dann würde ich die Kraftbrühe mal ausprobieren. Vielen Dank für diesen Tipp.


Ich danke euch für die schnelle Hilfe, werde jetzt mal stöbern gehen was da von in Frage käme . :):):):):)



lG Steffie
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
  • #16
Hallo Steffi,

es tut mir sehr leid, das sich Mias Zustand nicht gebessert hat :(. Aber so wie du schreibst, kämpft sie und das ist sehr, sehr gut!!

Von Kattovit gibts noch das High Performance - das hat auch super viele Kalorien.... Wieviel man da am Tag geben muss, weiß ich aber nicht.. Bei uns bekommt man das im normalen Zoofachgeschäft (Heimtierland).

Ich wünsche euch so sehr, das es Mia bald wieder besser geht und drücke alle verfügbaren Daumen und Pfoten!!!

vlg
anja
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.336
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #17
Leider weiß ich nix besseres als die anderen schon geschrieben haben aber ich wollte dir sagen daß ich an euch denke und die Daumen drücke daß es der Kleinen bald wieder besser geht!!!
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
  • #18
Hallo Steffi,

Bioserin ist sehr gut zum Päppeln geeignet.
Produkt-Detailansicht - Tiershop.de - Bioserin

Du musst nur 1ml pro Körpergewicht drei bis vier mal täglich füttern. Außerdem soll es den Appetit anregen. Frag doch mal Pieper nach ihren Erfahrungen mit dem Mittel.
 
E

Ela

Gast
  • #19
Och Mensch Steffie, was muss ich da lesen ? :( Es tut mir so leid.

Mit dem Futter kann ich auch nicht wirklich helfen, mir fällt auch nur dieses Astronautenfutter ein....
 
Fanny

Fanny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
507
Ort
Bremen
  • #20
Morgen.

Habe gestern erstmal 10 Dosen bestellt, mal sehen ob sie die nimmt.


@Quartett

habe es mir gerade mal angeschaut, hört sich gut an. Nur leider steht da nicht bei wieviel sie braucht.....


@fischi11 :)

Es hat sich nicht wirklich gebessert, es ist weiterhin ein auf und ab. Mal schlimmer mal weniger schlimm. Heute scheint sie mal einen guten Tag zu haben, hat schon etwas gefuttert und schnurrt wieder mit mir. :) Morgen haben wir nun den TA termin und ich bin gespannt wie ein Flitzebogen.

Danke dir für den Tipp, werde heute Abend mal schauen ob das Futterhaus das hier auch hat.


@Petra-01

Danke dir, dass hoffe ich auch inständig das es ihr wieder besser gehen wird.


@alex2005

Danke dir für den Tipp, dass kannte ich noch gar nicht. Werde ich mir nochmal in Ruhe anschauen, der Link funktioniert nur nicht - da du ausgeloggt wurdest (habe es aber trotzdem gefunden) :)


@Ela

Danke auch dir. Ja das Astronautenfutter verweigert sie komplett. Vom Hills a/d spuckt sie leider.... Es ist echt ein Mist.....


Ich danke euch allen.



lG Steffie
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
15
Aufrufe
5K
Stoora
S
B
Antworten
5
Aufrufe
265
Grinch2112
Grinch2112
Daisy&Gizmo
Antworten
9
Aufrufe
819
Daisy&Gizmo
Daisy&Gizmo
Feuerkopf
Antworten
7
Aufrufe
2K
Feuerkopf
Feuerkopf
sila
Antworten
3
Aufrufe
688
SiRu

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben