Suche für Freundin 1 oder 2 Hundeverträgliche Freigänger

  • Themenstarter Stoepsel
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katze katzen suche
S

Stoepsel

Gast
Eine Freundin, die von mir, bzw. unserem Verein bereits einige Notfellchen übernommen hat, hat gerade Platz für ein oder zwei weitere Katzen.
Da sie ihre Zeit lieber den Tieren widmet, als stundenlang nach den passenden Katzen im Internet zu suchen, überlässt sie die Suche ( wie meistens ;) ) mir.

Ich kann garantieren, dass die Katzen dort ein gutes, katzengerechtes Leben führen werden, und auch medizinisch bestens versorgt werden !

Folgende Kriterien sollten passen:

Muss unbedingt ( !!! ) Hundeverträglich sein, und einem etwas stürmischem, aber sehr liebem, katzenverträglichem Junghund zur Not auch mal die Schlag-Pfote zeigen können.

Muss
begeisterter Freigänger sein, wenn er/sie auch noch gute Mäusejäger sind, wäre es perfekt. Das Grundstück ist riesig, und die Mäusplage im Garten leider ebenso !

Muss auch mit anderen Katzen halbwegs verträglich sein.

Es darf KEINE Auslandskatze sein !

Ansonsten ist alles "erlaubt" was halbwegs an Katze erinnert - 3beinig, älter, häßlich, schwanzlos oder sonstige "Makel" wären überhaupt kein Problem, nur chronisch krank sollten die Tiere nicht sein, da sie ab und zu aus beruflichen Gründen länger weg ist, und die Katzen zwar gut versorgt werden, sie aber den Catsittern nicht noch mehr Stress aufbürden will.

Eine Medikamenteneingabe, die täglich erfolgen muss, möchte sie gerne auschließen. Was aber nicht heißt, dass eine Katze, die später krank wird, nicht versorgt würde. Wer da ist, wird auch liebevoll behandelt, nur möchte sie nicht bewusst eine solche Katze suchen.

Baden Württemberg wäre perfekt, eine weitere Entfernung aber auch kein unlösbares Problem.

Sicher habt ihr alle mehrere hundeliebende Streuner vor eurer Haustüre zur Auswahl........;) :D :D Unser Verein hat gerade keine, deshalb suche ich hier.
 
Helgalinchen

Helgalinchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
5.459
Alter
59
Ort
Augsburg
E

Ela

Gast
Also für BaWü kann ich Dir diesen Link hier empfehlen:

www.katzenfreunde.de

Sind alles Katzen in BaWü, zu sehen unter Vermittlung und dann mit oder ohne Bild
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
S

Stoepsel

Gast
.. warum denn keine Auslandskatze ??:confused:
Zum einen, weil die Katzen überwiegend draußen leben, mit genügend Unterschlupfmöglichkeiten natürlich, und ich kenne viele Südländer-Katzen, die in unseren Breiten im Winter selbst in der geheizten Wohnung noch verfroren sind.


Zum zweiten, weil es auch bei bester Information und Abklärung sein kann, dass die Katzen mit dem vorhandenen Rudel nicht harmonieren, und Auslandskatzen kann man nicht kurzfristig in die Pflegestelle/Verein zurückbringen. ( Zumindest haben wir diese Erfahrung gemacht - möglicherweise geht es auch problemloser, aber solche Fälle kenne ich nicht. )

Das Risiko ist uns/ihr einfach zu groß........
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
55
Ort
Berlin
Nöö, nöö, aufschwatzen ist nicht - unsere Mäuse sollen schon Familienanschluß haben - und einen Fernsehsessel, wenn sie wollen..:D :D :D

Wenn Deine Freundin nicht mag, ist das absolut okay..

Lg Katrin
 
T

Theresia

Gast
Ich finde deine Freundin sollte sich selbst bemühen, ihre Tiere zu finden.
Über eine 2. Person eine Suche zu starten, halte ich für keine gute Idee.
Wenn sie keine Zeit dafür findet, dann soll sie lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
@stoepsel

ähmmmm meine Spanier haben genau das selbe Temperatur Empfinden wie die anderen Katzen auch :eek: Sind keine "Frostbeulen" :D :D

Aber oki , wenn Sie nicht wollen ...
:rolleyes:
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo,

das lese ich jetzt erst :eek:!

Ich weiß, dass bei uns im TH noch zwei junge, erwachsene Katzen sitzen, die gesund, aber bislang keine Schmusekatzen sind. Die sind dadurch schwer vermittelbar, zumal sie auch nicht die "Hingucker" sind, eher unscheinbare, zurückhaltende Katzen, die sich nicht freudig gegen das Gitter werfen. Sie wurden, wenn ich mich recht erinnere aus einer Gartensiedlung geholt und sind im TH eher in sich gekehrt. Ob sie sich gegen einen jungen Hund durchsetzen möchten, weiß ich nicht.

Wären die nach den Vorstellungen deiner Freundin????
 
S

Stoepsel

Gast
Hi, Barbaross - ja, vielleicht wäre das was.

Inzwischen haben wir hier in der Gegend auch etwas gefunden - eine schon ältere Kätzin, kennt Hunde, mit deformiertem Kiefer ( nach Verkehrsunfall ), ganz schwer vermittelbar, weil sie auch sonst etwas "eigen" ist, und deren Kumpel.
Beide sitzen hier in der Nähe in einem TH und lechtzen dringend nach Freilauf.

Sie wird sich die beiden jetzt mal angucken und dann sehen wir weiter. Ich glaube aber, dass es was werden könnte.

Ich finde deine Freundin sollte sich selbst bemühen, ihre Tiere zu finden.
Über eine 2. Person eine Suche zu starten, halte ich für keine gute Idee.
Wenn sie keine Zeit dafür findet, dann soll sie lassen.
Theresia: Keine Angst, meine Freundin ist selbst im Tierschutz engagiert, allerdings sind ihr Zielgebiet eher abgeschobene Kampfhunde. Sie weiß sehr gut, was sie tut, wenn sie mir die Suche überlässt.
Ich kenne ihre Situation, ihre Hunde und das Katzenrudel sehr gut, und wenn ich die Katzen aussuche ( die Endauswahl trifft sie sehr wohl selber ! ), weiß sie, dass sie wirklich schwer vermittelbare, aussichtslose Fälle bekommt.

Klar könnte sie sich selbst auf die Suche machen, aber warum sollten wir uns die Arbeit nicht aufteilen ? Ich habe viel mehr Kontakte zu "Katzenleuten" und Pflegestellen, als sie.

Wenn ich einen Hund aufnehmen wollte, würde ich auch zuerst sie fragen, und mich weitestgehend auf ihr Urteil verlassen........

Ich finde daran nichts verwerfliches, Zeit zu sparen, wenn beide "Parteien" am gleichen Strang ziehen.
Wenn sie in der Zeit, dich ich für die Katzensuche brauche, einen bislang unvermittelbaren Hund etwas mehr sozialisieren kann, dann haben wir beide ein gutes Werk getan, und es schadet keinem, oder ?

Ich will die Katzen ja nicht einer ahnungslosen Person schenken, oder jemanden über den Tisch ziehen - wir machen das schon seit Jahren so: Sie gibt mir Bescheid, wenn sie einen Platz frei hat und ich gebe ihr eine Vorauswahl an wilden, scheuen oder sonstwie schwer vermittelbaren Katzen. Bisher hat es immer gut geklappt.
 
T

Theresia

Gast
@ Stopsel

meine Meinung ist, wenn deine Freundin so schon fast keine Zeit hat und viele Tiere, sollte sie vielleicht nicht nochmehr Tiere anschaffen.
Da verstehe ich den Sinn nicht.:confused:
 
S

Stoepsel

Gast
@ Stopsel

meine Meinung ist, wenn deine Freundin so schon fast keine Zeit hat und viele Tiere, sollte sie vielleicht nicht nochmehr Tiere anschaffen.
Da verstehe ich den Sinn nicht.:confused:
musst du auch nicht ! :D :D

Ich finde, wenn sie noch Platz und Geld hat, um die Bande genügend versorgen zu können, sind unvermittelbare TH-Dauerkandidaten bei ihr auf jeden Fall besser aufgehoben, als zu fünft in einem 10-qm-Tierheimzimmer.

Und dass sie keine Zeit hat, hast du falsch rausgelesen. Es ist nur so, dass ich die Suche schneller und effektiver erledigen kann, während sie wahrscheinlich viel mehr Zeit reinhängen würde, die sie anderweitig nutzen kann. Wo ist also das Problem ?
 
E

Ela

Gast
@Stoepsel

War in dem Link von mir nix passendes dabei ?
 
S

Stoepsel

Gast
Ela, doch !

Den habe ich ihr komplett so weitergegeben. Allerdings will sie sich erst die Kätzin mit der asymetrischen Schnute angucken.
Und in der gleichen Region ist jetzt noch ein Kater dazugekommen, der sich nicht mehr in eine Wohnung vermitteln lässt, weil er alle Betten und Sofas vollkackt.

Die stehen jetzt mal zuoberst auf der Liste, und erst wenn das nichts wird, suchen wir weiter.
Den Link hat sie aber, und wenn die anderen nicht klappen, ist das die nächste Anlaufstelle.

Danke !
 
S

sabine_neu

Gast
Hallo Stoepsel,

habe eben "Karlchen" hochgeschubst http://www.katzen-forum.net/showthread.php?t=1702, den ich hier und auf Notfallseiten zu vermitteln versuche und den keiner will. Vielleicht wäre der für Deine Freundin geeignet?
Die Verträglichkeit mit den anderen Katzen könnte ein Problem sein, allerdings lebt er jetzt, auf der Pflegestelle auch mit anderen Katzen. Und auf einem großen Grundstück würde sich die Situation vermutlich entschärfen. Wenn Du nähere Infos möchtest, gebe ich Dir gerne - per PN - die Nummer der Pflegestelle. Beim Transport könnte ich helfen.

Viele Grüße
Sabine
 
S

Stoepsel

Gast
Hallo, Sabine !

Habe gerade mit ihr telefoniert. Momentan ist die Lage so, dass sie den Sofa-kack-Kater auf jeden Fall nimmt, bei der Kätzin müssen wir erst sehen, sie hat evtl. noch einen anderen Interessenten.

Ich werde es mir aber merken, und falls die "krummeSchnute" nicht klappt, auf Karlchen zurückkommen.
Aber entscheiden wird sie es selber, ich schiebe ihr ja nur eine gewisse Auswahl zu.

In der Zwischenzeit schicke ich ihr den Link mal.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben