Suche für einen scheuen Kater (6 Jahre) ein neues Zuhause :-( Plz 557**

K

kalex

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2010
Beiträge
11
Felix, männlich, kastriert, geb. ca. Mitte 2006

Charakterbeschreibung:

- sucht ein Zuhause mit oder ohne anderen Katzen in Wohnungshaltung/Freigang (wir haben noch eine zweite Katze (w, 12), verträgt sich gut mit der - ab und zu gibt es aber Stress
- nur Freigang, da er nach draussen muss
- hält sich sehr zurück bei unbekannten Personen
- Kuscheln braucht der ab und zu (nur wenn der selber will) - lässt sich nicht so leicht zähmen

Felix ist bei Abgabe kastriert, sonst keine weitere Impfungen o. ä.
Er befindet sich momentan immer noch bei uns zu Hause: 55743.

Bei Interesse wenden sie sich bitte an:
- Ansprechpartner/Kontaktperson per PM

Bilder in Post #3 zu finden


:(

Hallo Liebe Katzengemeinde,

vielleicht hat ein oder andere den einen Thread verfolgt, den ich vor 2 Jahren gestartet hatte:

http://www.katzen-forum.net/allergie/64135-katzenallergie-chronische-bronchitis-beim-kind.html

Da es keine andere Lösung für uns gibt, müssen wir für einen der Beiden Mitbewohner neues Zuhause suchen.

Ich möchte den ungern an ein Tierheim abgeben, da der Kater sein eigenes Leben führt. Er geht immer raus und war letztes Jahr schon mal 10 Tage verschollen - kam aber zum Glück nur ausgehungert zurück. Vielleicht war der irgendwo eingeschlossen... Hier die kleine Lebensgeschichte:

Vor 6 Jahren sind wir in ein neues Haus gezogen. Mit uns war schon eine damals 6 Jahre alte Katze Jessi dabei. Ca. zur gleichen Zeit kam unsere Tochter zur Welt. Und auch ca. zur gleichen Zeit haben wir draussen einen kleinen Katerchen entdeckt (ca. 4-5 Monate vielleicht). Der kam nur dann, wenn es etwas zu essen gab und war sehr scheu und wir haben entschieden den immer soweit anzufüttern bis der sich dann irgendwann mal traute ins Haus zu kommen um drinnen zu essen. Wir wollten nichts überstürzen - hat ein gutes Jahr gedauert. Wir haben den Felix genannt (sieht auch sehr ähnlich dem Kater in der "Katzen wie Felix lieben felix" Werbung) Seitdem kam er öfters und hat sich an uns sehr gewöhnt - wir haben den dann auch mal ab und zu über Nacht zu Hause gelassen. Inzwischen geht der morgens raus und kommt abends wieder heim. Schlafen tut der immer nur an zwei Plätzen. Entweder auf einem Stuhl (wir haben extra eine Whiskas Decke drauf, weil der sehr viele Haare verliert) oder im Bett zwischen mir und meiner Frau.

Vor 4 Jahren haben wir den auch kastriert, weil er im ganzen Haus "markierte". Das war vielleicht eine Qual. Wir konnten den nicht in diesen Tierkasten setzen, weil der immer die Tür mit dem Kopf aufschlug - deshalb mussten wir dem eine Beruhigungstablette vom Tierarzt geben. Markieren tut der nicht mehr - Toilette besuchte er schon gleich vom ersten Tag an im Haus. Auf den Tisch geht der auch nicht - wir haben eher das Problem mit der 12 Jährigen Jessi.

Warum wir ausgerechnet Felix abgeben müssen und nicht beide bzw. auch die andere Katze? Jessi ist schon 12 Jahre alt (und ist eine reine Hauskatze, geht sehr selten raus) und verliert sehr wenig Haare. Ausserdem haben wir einen Allergietest mit den Haaren der beiden Katzen gemacht. Die Haare hatte meine Frau mit einem Kamm von den Katzen "gekämt" - Felix musste sie nicht lange kämen. Bei Jessi jedoch hatte die nach minutelangem kämen aufgehört und ein Stück abgeschnitten. Beide Haare hatten wir zum Allergologen gebracht und die Frau hatte mit der gleichen Schere zuerst die Haare vom Felix und dann ohne sauber zu machen die Haare von Jessi (da kamen bestimmt paar Härchen von dem anderen Kater rein). Und dann halt dieser Pricktest. Bei Felix Haaren war die Allergie doppelt so stark wie bei Jessi.

Wir sind bereit für den Kater ein Katzenklo sowie ein Kratzbaum zu kaufen, falls notwendig - weil wir unseren Sachen für die andere Katze, die erstmal bleibt, ja auch brauchen. Wir wohnen in Idar-Oberstein und falls es Interessente gibt, meldet sich hoffentlich jemand. Einfach Kater draussen lassen bringen wir nicht übers Herz und es tut mir auch schrecklich leid, aber unsere Tochter hat natürlich Vorrang. Ausserdem wurde uns schon mehrmals gesagt, dass Chronische Bronchitis im späten Alter zu Astma übergehen kann - wir wollen es unserem Kind ersparen. Die muss schon so täglich diesen Budiair spray mit Kortison nehmen sowie Apropolis (oder wie das heisst) plus verschiedene Vitamine... Also leicht für uns ist es nicht.

Bitte helft uns....

PS: Die ganze Verwandschaft und Freunde wollen entweder nicht, bwz. können nicht, weil die in einer Wohnung leben - und Felix muss täglich raus. Tierheim kommt auch nicht in Frage (da wird der sich bestimmt nicht gut fühlen), ausserdem ist das sowas wie Verrat. Ich werde noch die Tage ein Briefchen beim Tierarzt aushängen. Vielleicht meldet sich dort ein tierfreundlicher Mensch. Und Bilder setze ich hier auch die Tage rein
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hallo! :)

Setz Deinen Beitrag in die Rubrik Notfellchen ein. Oder bitte einen der Mods es zu tun. Da ist er besser aufgehoben.

Es tut mir leid für das Katerchen :( Habt Ihr schon den Tierschutz um Mithilfe bei der Vermittlung gebeten? Würde ich mal machen. Hier wäre es so, dass der Kater mit auf die Webseite aufgenommen werden könnte, aber bis zur Vermittlung bei Euch bleiben kann/müsste. Aber da schauen auch viele Menschen rein, die eine Katze suchen.

Und ja, Bilder wären sehr schön. Schreib dann auch noch etwas zu Impfungen, zu seinem Sozialverhalten etc.

Viel Glück dem Katerchen.
 
K

kalex

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2010
Beiträge
11
Hier sind die Bilder.

Zum Sozialverhalten habe ich das meiste schon mit dem Wort "scheu" beschrieben. Kuscheln tut der fast gar nicht, Angst vor allen Menschen, bis auf uns und diejenigen, die bei uns zu Besuch sind und wenn der zu Hause ist. Wenn er draussen ist und bei uns Besuch ist, traut er sich selten rein und bleibt lieber draussen, bis es drinnen still ist.

Impfungen - keine. Hatte ja bereits erwähnt, dass es schon schwierig war, den zum Tierarzt zu bringen wegen der Kastration. Ab und zu bringt der Zecken mit, die wir dann sorgfältig entfernen - ist halt eine Zeckengegend hier. Aber ansonsten keine Krankheiten gehabt. Bis auf paar Kampfwunden, die er sich draussen geholt hatte.
 

Anhänge

  • IMG_5473.JPG
    IMG_5473.JPG
    89 KB · Aufrufe: 69
  • IMG_5475.JPG
    IMG_5475.JPG
    79,8 KB · Aufrufe: 58
  • IMG_5476.JPG
    IMG_5476.JPG
    65,5 KB · Aufrufe: 57
  • IMG_5477.JPG
    IMG_5477.JPG
    69,4 KB · Aufrufe: 57
Mickey

Mickey

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2010
Beiträge
1.626
Alter
34
Ort
Duisburg
Och ist der hübsch. Hoffentlich findet er ein schönes neues zuhause.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ein wirklich süßer Kerl :pink-heart:

Du wirst aber trotzdem mehr Erfolg haben, wenn Du ihn in die entsprechende Rubrik (Notfellchen) einsetzt. Dort schauen die Foris, die sich noch eine Katze wünschen. Hier wird Dein Thread evtl. untergehen.
 
K

kalex

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2010
Beiträge
11
Felix, männlich, kastriert, geb. ca. Mitte 2006

Charakterbeschreibung:

- sucht ein Zuhause mit oder ohne anderen Katzen in Wohnungshaltung/Freigang (wir haben noch eine zweite Katze (w, 12), verträgt sich gut mit der - ab und zu gibt es aber Stress
- nur Freigang, da er nach draussen muss
- hält sich sehr zurück bei unbekannten Personen
- Kuscheln braucht der ab und zu (nur wenn der selber will) - lässt sich nicht so leicht zähmen

Felix ist bei Abgabe kastriert, sonst keine weitere Imfpungen o. ä.
Er befindet sich momentan immer noch bei uns zu Hause: 55743.

Bei Interesse wenden sie sich bitte an:
- direkt ersichtlichen Ansprechpartner/Kontaktperson per PM
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kalex

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2010
Beiträge
11
Hallo!

Wollte mich nochmal melden. Also wir haben wohl jemanden gefunden. Eine Arbeitskollegin meiner Frau hat Felix gesehen und will es mit dem versuchen.

Da er sehr scheuer Freigänger ist, kann jemand vielleicht sagen bzw. schätzen wie lange der lieber innen gehalten werden soll, damit er sich an die neue Umgebung gewöhnt? Möchte nicht, dass er gleich verschwindet und nie mehr zurückkommt, sobald der draussen ist...
 
Taskali

Taskali

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2009
Beiträge
11.715
Ort
Nördlich von Berlin
Toll, daß ihr jemanden gefunden habt :yeah:
Also minimum 4 Wochen, besser 6-8 Wochen sollte er drinnen gehalten werden, damit er das neue zu Hause auch als seins akzeptiert. Vorher würde er wirklich verschwinden und vermutlich versuchen in sein altes zu Hause zurück zu finden...
 

Ähnliche Themen

E
Antworten
36
Aufrufe
3K
Steff482
Steff482
Schamea
Antworten
7
Aufrufe
677
QT77
S
Antworten
14
Aufrufe
2K
lobbina
lobbina
N
Antworten
4
Aufrufe
607
Nicole_braucht_Hilfe
N
Melcorrado
Antworten
25
Aufrufe
5K
Melcorrado
Melcorrado

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben