Suche dringend Patenschaften für TA-Behandlung

  • Themenstarter RheinlandCaTz
  • Beginndatum
RheinlandCaTz

RheinlandCaTz

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2010
Beiträge
2.136
Ort
Zwischen Rhein und Lahn
Ich habe wirklich lange mit mir gerungen, diesen Thread zu eröffnen, es fällt mir verdammt schwer aber ich weiß keinen anderen Ausweg mehr, habe alles versucht:( Ich weiß, wie sehr Spendenbettelthreads mittlerweile nerven:stumm:

Leider bin ich, wie viele andere hier auch, mittlerweile durch die chronischen Krankheiten meiner Katze finanziell am Endpunkt angekommen. Es geht nichts mehr. Ich habe alles, wirklich alles versucht um irgendwie das nötige Geld für die unzähligen Behandlungen, Medikamente, teures Futter ect. aufzubringen. Seitens TH oder Katzenhilfen gibt es eine klare Absage. Tiertafel gibt es hier nicht. Ich hab zwar einen kleinen Job zu meinem H4, aber das reicht nur um die nötigsten Ausgaben gerade so zu decken. Mitterweile bin ich auch körperlich (nicht nur psychisch) absolut am Ende, ein Infekt folgt auf den nächsten (war noch nie so oft krank wie dieses Jahr:dead:) Meiner Zora geht es derzeit gar nicht gut, die Behandlung der akuten Pankreatitis hatte Anfangs gut angeschlagen, ihr ging es wirklich blendend. Leider war das nur ein kurzfristiger Erfolg, seit heute wird sie konventioniell mit Cortison behandelt, ob es was bringt ist fraglich:sad: Ich kann zu keinem anderen TA gehen und meine Katze dort untersuchen lassen (die Diagnose steht ja eh fest) da niemand Ratenzahlung akzeptiert. Ich hab gar nichst mehr, hab auch nichts mehr zu verkaufen hier im Flohmarkt ode bei ebay. Mein TA gibt meiner Katze nicht mehr lange aber ich will einfach noch nicht aufgeben. Wenn ich ihr jetzt mit der konventionellen Therapie helfen aber dies nicht bezahlen kann werde ich es mir niemals verzeihen:(

Das Problem jetzt bei der Cortison-Therapie ist, dass es wieder die Leber und den Darm extrem belastet (die ja sowieso schon chronisch geschädigt sind). Aber was habe ich denn für eine Wahl?

Es gab wirklich unglaubliche Erfolge durch die Homoöpathische Behandlung, man hätte meinen können das meine Katze wieder gesund ist. Aber leider kam jetzt zu den eigentlichen Problemen wie Leber und Darm aktuell die Pankreatitis dazu, was jetzt die Heilungschancen drastisch reduziert. Ich möchte es zumindest versuchen aber wo von? Ich kann langsam noch nicht mal mehr meinen Strom bezahlen, wenn das so weitergeht. Ich war am vergangenen Donnerstag im TH und habe mich nach einer evtl. Kostenübernahme zumindest für das sehr teure Futter informiert. Geht leider nicht da natürlich auch dort die finanziellen Mittel fehlen. Nach der Frage, was mit meiner Katze passiert wenn ich sie dort hinbringe (vielleicht denken einige von euch, das wäre das beste) antwortete mir die TH-Leiterin, dass sie zwar versuchen meiner Katze zu helfen aber die Vermittlungschancen sind sehr sehr mies. Außerdem müßte meine Katze dann in einer kleinen Box sitzen weil sie unverträglich mit Artgenossen ist, umgeben von anderen kranken Katzen. Wie stehen die Aussichten auf Genesung, wenn sie so einem Streß ausgesetzt ist? Nicht gut, oder? Eine chronisch kranke, ältere Einzelkatze die dazu noch Freigang fordert ist zumindest hier nicht vermittelbar:sad: Ich denke, nach kurzer Zeit würden sie sie dann doch einschläfern (müssen):sad:

Vielleicht kann und möchte jemand Zora unterstützen, so dass zumindest eine kleine Aussicht besteht das sie überlebt:(

Ich habe das gesamte Jahr über wirklich alles, aber auch alles was mir mit den begrenzten Möglichkeiten machbar war, versucht. Mal mit Erfolg, dann wieder nicht. Fortschritte und Rückschritte haben sich abgewechselt. Den Überblick über die gesamten Kosten habe ich mittlerweile verloren aber es war nicht wenig was in den letzten 11 Monaten in meine Katze "geflossen" ist. Nein, mir geht es hier nicht darum das mir das Geld wichtiger wäre als meine Katze (wie einige hier wohl behaupten:reallysad:) sonst hätte ich sie natürlich schon längst einschläfern lassen, wäre doch dann logischer gewesen, oder? Aber ohne finanzielle Mittel keine vernünftige Behandlung, so sieht es nunmal aus. Ich will einfach noch nicht aufgeben, aber momentan sieht es wirklich so aus als ob mir keine andere Wahl bleibt:stumm::verstummt:

Bitte, macht Zora zuliebe hier keinen Streit- und Hetzthread daus, damit ist wirklch niemandem geholfen. Natürlich habe ich Fehler gemacht, dazu stehe ich auch. Aber viele Alternativen hatte ich ja wirklich nicht gehabt.

Ich habe auch absolut gar kein Problem damit, Rechnungen und Behandlungspläne hier einzustellen, dass ist für mich selbstverständlich (falls jemand spenden möchte).

Danke für´s lesen,

lg

9039122jqq.jpg
 
Werbung:
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
Schau mal nach der PN.
 
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
Du wohnst zw. Rhein/Lahn.

Etwas weit weg von Frankfurt/Main aber dennoch eine Möglichkeit.

Ich weiss aus eigenen Erfahrungen, dass das TH Frankfurt/Main über einen guten Kapitalstock verfügt. Aber bitte diese Info nicht so und auch nicht dezent formuliert verwenden.

Lasse Dich durchstellen oder Dir die Nummer von einer der Damen aus dem Vorstand (Fr. Marion Thiel oder Fr. Angelika Kleiss) geben.

Beide sind zwar sehr "Hunde"bezogen - aber beide haben da verdammt viel zu sagen und könnten in Deinem akutem Fall vielleicht helfen und was bewirken - Dir Medis zur Verfügung stellen, Futter oder weiss ich was.

Einen Versuch/Anruf - vielleicht kannst Du auch hinfahren oder Dich hinfahren lassen - am besten an nem Samstag (da sind oftmals auch BEIDE Damen vor Ort).

Viel Erfolg!
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
Du hast eine PN
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Vlt würde sich auch ein Verein zur Behandlung bereit erklären, wenn du sie abgibst. Würdest du das machen? :confused:

Hier gibt es ja etliche TS-Mitarbeiter/Vereine etc.
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
Man sollte lieber versuchen das die Katze bei ihrer Dosi bleiben kann denn ich glaube es ist auch schon ein etwas älteres Mädchen,weißt du was das für die Katze bedeutet?
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
PN für dich! :)
 
S

sandora

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2011
Beiträge
9
Hallo!

Wäre bereit, Dir zu helfen. Werde heute abend gegen 19.OO in meine E-Mails schauen, ob Du mir Deine Telefonnr. geschrieben hast. Ich rufe dann heute Abend an und mache Dir gerne einen Vorschlag.

Meine Mail ist
999an.engel@gmx.de

Bitte schreibe in den Betreff Katzenforum, dann weiß ich bescheid.

Alles Liebe und vielleicht bis heute Abend
Sandora
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.765
Hallo Sabine,

ich bin eben recht erschüttert über den neuerlichen Krankheitsverlauf mit Zora!!:verstummt:

Ich drücke euch alle Daumen, dass alles wieder gut wird!!:zufrieden:

Kopf hoch, ihr schafft das!;)
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21. März 2009
Beiträge
2.276
  • #10
Hallo,

puh, jetzt komme ich gerade vom Einkaufen und habe im Futterhaus einen Kratzbaum für die Tierheimkatzen-Bescherung gekauft...

...und dann seh ich in meiner Mailbox eine PN die mich auf deine Situation aufmerksam macht.

Also, schick mir mal PN mit deiner Adresse, ich schau mal was ich machen kann.

Des weiteren wende dich mal an meinen Verein, http://www.katzenfreunde.de/ ob die dir weiterhelfen können.

lg Sabine
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #11
Hallo ihr Lieben,
das mit Deiner Zora tut mir sehr leid. Ich habe von der Vorgeschichte bzw. den Krankheitsverlauf auch gar nichts mit bekommen. Was für Behandlungen stehen denn an bzw. um welchen Betrag geht es denn, den Du für Deine Zora für die Behandlung brauchst? Ich hoffe die Frage ist Dir nicht zu privat. Liebe Grüße
 
Werbung:
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #12
RheinlandCaTz

RheinlandCaTz

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2010
Beiträge
2.136
Ort
Zwischen Rhein und Lahn
  • #13
Hallo und vielen, vielen Dank für eure Anteilnahme und die ganzen PN´s!!!:):):):) bin total happy,ehrlich ich freue mich wie doll!!!!:smile:

Ich werde jede Behandlung mittels Rechnung und Behandlungsergebnis nachweisen, hier erstmal der aktuelle Befund von Frau Roth (das Ergebnis des spec fPL Tests werde ich am Mittwoch nachreichen, da bin ich wieder beim TA.

9042118euf.jpg


Hallo ihr Lieben,
das mit Deiner Zora tut mir sehr leid. Ich habe von der Vorgeschichte bzw. den Krankheitsverlauf auch gar nichts mit bekommen. Was für Behandlungen stehen denn an bzw. um welchen Betrag geht es denn, den Du für Deine Zora für die Behandlung brauchst? Ich hoffe die Frage ist Dir nicht zu privat. Liebe Grüße
Jetzt muß erstmal die Entzündung zurückgehen, daher das Cortison (prednisolon 5mg 1x täglich), auf jedenfall werde ich ein neues BB auf Leber- und Nierenwerte erstellen lassen, jemand hat mich drauf gebracht das es auch Diabetes sein kann:(

Die TK Hofheim ,bei Frankfurt, arbeitet mit Ratenzahlung. Wäre das eine Möglichkeit?
Danke Anja, aber ist leider zu weit weg:sad: ich wohne bei Koblenz und habe keine Möglichkeit, nach FFM zu kommen. Aber danke dir!
 
F

FeLuMaCo

Gast
  • #14
Hallo Sabine,

ich kann nicht helfen, wie du sicher selber schon gesehen hast, aber ich drücke Zora ganz feste die Daumen und denke auch immer an euch!
Maja und Coco drücken ein Pfötchen mit, Felix braucht seine noch selber und das andere Pfötchen von Coco und Maja gilt für Felix ;)

Ich hoffe, dass auch dir finanziell geholfen werden kann und Zora wieder gesünder wird!

Nicht aufgeben - auch wenn es sehr schwer fällt!
 
Bofi

Bofi

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
2.547
Ort
Gössendorf & Eisenstadt
  • #15
Hallo zusammen!
RedZora es tut mir aufrichtg leid, was mit deiner Mitzemaus passiert ist. Um was für eine Summe handelt es sich denn bei den anstehenden Behandlungen?
 
RheinlandCaTz

RheinlandCaTz

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2010
Beiträge
2.136
Ort
Zwischen Rhein und Lahn
  • #16
Danke euch für´s Daumen- und Pfötchendrücken:pink-heart: ich bin begeistern von der Resonanz hier, danke nochmals euch allen!!!:) Sobald die ersten Spenden eingegangen sind werde ich beim TA vorstellig und lasse ein großes Blutbilld anfertigen (das letzte ist schon ca. 6 Monate her). Speziell die Leber und Nierenwerte sind sehr wichtig. Außerdem stellt mir eine liebe Forine;) eine Bachblütenmischung zusammen, die uns beiden aus dieser schweren Zeit helfen soll.

Zora ist schon besser drauf, sie hat gut gefressen heute und auch sonst macht sie einen schmerzfreien Eindruck. Ich denke, ich werde auch Almazyme zusätzlich geben, kann nicht schaden.
 
RheinlandCaTz

RheinlandCaTz

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2010
Beiträge
2.136
Ort
Zwischen Rhein und Lahn
  • #17
Hallo Bofi, die Summe kann ich nicht genau sagen, ein großes BB kostet um die 80 €, Medikamente (wie Enzyme) um die 20,00 €. Weitere Medikamente und Behandlungen können folgen.

(OT: ist Almazyme auf Rind- oder Schweinebasis?) edit: ich denke, ich werde dann doch lieber Kreon nehmen.
 
Odin

Odin

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
9.011
Alter
49
Ort
RLP(Neuwied)
  • #18
Darf ich fragen bei welchem TA du in Behandlung bist und bisher warst(gerne per PN).
Und bei welchen TH,Katzenhilfen hast du um Hilfe gebeten?Auch in Neuwied?
Auch das gerne per PN.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.251
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #19
Falls du Heel-Ampullen brauchst, ich haben noch
11 Amp. Ubichinon 2,2 ml
8 Amp. Coenzyme 2,2 ml
4 Amp. Coenzyme 5 ml
die ich nicht mehr brauche.

Alles Gute für deine Maus.
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #20
Ne kompl. Packung HEPAR von HEEL kann ich dir auch schicken,die hätte ich auch noch übrig.


Ich hatte auch mal ne Katze die hatte mit 7 Jahren eine Pankreatitis und das haben wir völlig mit KREON heilen können.
Übrigens die Katze wurde 17.

Wenn du Labor abnehmen lässt,da frag mal wie es mit den Parametern Lipase und Amylase aussieht bzw. ob es Sinn macht die zu testen,denn das sind spezielle Werte an denen man messen kann wie schlimm die Pankreatitis ist.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

pünktchen
Antworten
904
Aufrufe
63K
pünktchen
pünktchen
F
Antworten
6
Aufrufe
1K
G
M
2 3 4
Antworten
60
Aufrufe
2K
Usambara
Usambara
L
Antworten
15
Aufrufe
11K
FrauFreitag
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben