Studie zur Katzenernährung

M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Sie ist nicht so ganz neu, aber gefunden habe ich diese interessante Studie zur Katzenernährung erst jetzt gerade:

http://jeb.biologists.org/content/214/6/1039.full.pdf+html?sid=dad998f6-e377-446b-9308-52a49e8e9787

Interessierte sollten sich den Text speichern, bevor er nicht mehr verfügbar ist.

Ich find es zwar immer ziemlich mühsam, dieses Wissenschafts-Englisch zu lesen, aber spannend fand ich es doch, vor allem folgende Ergebnisse:

1. Offensichtlich können Katzen pro Tag (bei einem Ausgangswert von 5 kg Katzengewicht) nur ca. 300 kJ Kohlenhydrate aufnehmen und stellen dann die Nahrungsaufnahme ein, auch wenn es noch Defizite an Proteinen und Fett gibt. Anscheinend können Kohlenhydrate nur bis zu einem gewissen Grenzwert verdaut werden, anschließend stellt die Katze die Futteraufnahme ein. Insbesondere für Fütterer von Trockenfutter dürfte das interessant sein.

2. Offensichtlich können Katzen durchaus ihre Defizite registrieren und regulieren, indem sie vermehrt Proteine bzw. Fette dann aufnehmen, wenn sie die Chance dazu haben, im Experiment je nach Gabe des entsprechenden (Nass-) Futters.

3. Offensichtlich können Jungkatzen (Kitten) die Proteinaufnahme eigenständig regulieren. Das ist ein erstaunliches Ergebnis, das zur hier oft gestellten Frage: „Müssen Kitten anders gebarft werden?“ ein wenig Entspannung eintreten lässt.



Was ich außerdem ganz spannend fand, war:

Die Trofu-Junkies unter den Katzen versuchten trotzdem, ein ausgewogenes Verhältnis von Proteinen und Fetten zu erreichen, bis sie die Grenze der Kohlenhydrate erreicht haben, jenseits der sie nicht mehr weiterfraßen (die Werte: 52% Proteine, 36% Fette, 12% Kohlenhydrate).
 
Werbung:
Pippi Langstrumpf

Pippi Langstrumpf

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2009
Beiträge
13.415
Alter
48
Ort
im schönsten Stadtteil Berlins :-)
vielen Dank für den Tip, werd ich mir in Ruhe durchlesen. :)
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.622
B

Bleiente

Gast
Hallo mrs.filch,

hab es schon gespeichert :).

Mein Bedarfs-Rechner spuckt bei einer 5Kg Katze mit mittlerer Aktivität 1550 kJ Bedarf aus.
300 kJ aus KH wäre also 20% der Energie.
Katzenbaby's vertragen in den ersten Wochen 25% KH und dann lässt es nach.

Werd mich da mal durchkämpfen.

Gruss Andi
 
B

Bleiente

Gast
Hallo Faulaffenschaf,

Trockenfutter taugt nicht,weil es zu Unterversorgung im Protein-und Fetthaushalt führt

RC kennt die Studie sicher schon. Ich wette die mischen gerade ein TF für fette Katzen mit 50% verdaulichen KH.
Die Katze wird schnell Muskeln verlieren und demnach schnell abnehmen.
Alle sind happy bis auf die Katze.

Hab schon ein bischen gelesen.
Aber mein Bio-Englisch ist etwas eingerostet, sofern es jemals da war :D.

Gruss Andi
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben