Struvitsteine - richtig ansäuern

  • Themenstarter Mamori
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Mamori

Mamori

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2013
Beiträge
300
Hallo zusammen,

ich suche Rat bezüglich meines Struvitkaters und hoffe ihr könnt mir helfen ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.

Fluffy ist ungefähr sechs Jahre alt und hatte - soweit ich weiss- letztes Jahr im Sommer das erste Mal ernsthafte Probleme mit Struvitsteinen. Das ging soweit, dass ihm die Penisspitze amputiert wurde.
Seitdem bekam er nur noch Struvitfutter. (Animonda und RC Urinary nass, sowie Urinary Trockenfutter, das aber nur sehr beschränkt)

Seit etwas mehr als vier Wochen sind Fluffy und Linus nun zu mir gezogen.
Da Fluffy stark übergewichtig ist, sein Fell sehr drahtig und er relativ viele Schuppen hat, habe ich mich beschlossen das Futter umzustellen.
Er bekommt nun Grau, MACs, Catz Finefood und Granatapet. Jeweils die getreidefreien Sorten. Trockenfutter ist komplett gestrichen, bis auf einen bis zwei Esslöffel für beide Kater im Fummelbrett oder als Wurfgeschosse durch die Wohnung. :) Über das Futter gebe ich jeweils noch einen guten Schuss Wasser.

Ich kontrolliere den ph-Wert regelmäßig. Allerdings bin ich beruftstätig, daher ist es mir nur selten möglich auch einen nüchternen Wert zu bekommen.
Die ph-Werte die ich messe schwanken stark. Von 6,3 bis hin zu Spitzenwerten von 8!
Ich säurere mit Guardacid an. Leider habe ich hier den Dreh noch nicht raus. Denn letzte Woche Sonntag kam dann der Besuch beim Nottierarzt --> Blasenentzündung. Seitdem bekommt Fluffy Schmerzmittel und Antibiotika. Eine Urinprobe habe ich heute morgen zum Tierarzt gebracht.

Aufgrund der ganzen Geschichte bin ich ziemlich verunsichert ob mein Vorgehen richtig ist. Wie gehe ich mit den ph-Werten um? Gerade mit den Werten nach dem Fressen - die ich nun mal am häufigsten messe. Säuere ich so an, dass der Wert auch nach dem Fressen nicht erhöht ist?
Nüchtern würde ich ihn wohl nur erwischen, wenn ich vor dem Klo übernachten würde.

Sorry für den Roman. Ich habe auch sicherlich noch etwas vergessen, liefere die Infos aber gerne nach.
 
Werbung:
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
Hallo Mamori,


wie oft am Tag fütterst Du und wieviel Guardacid bekommt Fluffy am Tag?

Wenn Du nur dann Messungen machen kannst wenn Fluffy kurz vorher gefressen hat, solltest Du beachten dass ein PH bis 7 normal wäre.

Stell Dir das mit dem PH so wie den Blutzuckerspiegel vor. Direkt nach dem Futter steigt der PH relativ flott an und sinkt dann langsam wieder ab.
Das Guardacid ist etwas langsamer als der PH Wert im Urin, weswegen ich mir bei meinem Kater Husky keine Sorgen mache, wenn ich 15Minuten nach Fütterung einen PH von 7 messe, weil der 4-6Std später bei ca. 6,5 liegt, was ja der sog. Nüchternwert wäre und genau da liegt wo er liegen soll.

Da Du gerade eine Futterumstellung gemacht hast, ist es normal dass die PH Werte erst mal ein wenig spinnen - genauso wenn man z.B. das Guardacid reduziert.
Alles beeinflußt den PH und würde deswegen nie schnelle Veränderungen vornehmen.

Ich würde ein Tagebuch anlegen, wo Du vermerkst welche Werte Du im Abstand zu welchem Futter gemessen hast.
Bei manchen Futtersorten hatte Husky höhere Werte als bein Anderen und solange sein PH nicht dauerhaft an die 7 oder höher ging beim Nüchternwert, war alles im grünem Bereich.
Merk Dir also bei welchen Futtersorten die Werte besonders hoch sind und füttere sie ggf. nicht mehr.
Sehr gute Werte hatte Husky übrigens mit Animonda Carny, Porta21 und Petnatur. Ebenfalls Getreidefrei. Bei Bozita reines Fleisch waren die Werte höher.

Husky bekommt seit ein paar Monaten selbstgekochtes Futter, die Fleischsorten zusammengestellt nach natürlichem Methioningehalt und niedrigem Magnesiumgehalt, als Calcium gibt es nur Calciumcitrat als Suplement.
Seit er das frisst, konnte ich Guardacid von 4 tägl. auf 3 am Tag reduzieren und hab gestern begonnen auf 2,5 runter zu gehen, weil die Werte häufig sehr niedrig waren (je nach Fleischsorte).
Ich hab bei der Reduktion die Erfahrung gemacht, dass der PH erst mal recht hoch geht, sich aber nach ca. 1 Woche wieder auf gute Werte einpendelt.

Wenn Du also was änderst, erst mal eine Woche Messungen machen, bevor Du wieder eine Änderung am Futter/Guardaciddosis vornimmst, falls nötig.

Husky ist übrigens seit 19Monaten frei von Struvitsteinen und hatte nicht eine Blasenentzündung in der Zeit. Auch er mußte die Steine damals operativ entfernt bekommen, weil er nicht einen Tropfen mehr pieseln konnte und es zum Rückstau in die Nieren kam. Leider entwickelt er deswegen z.Z. eine CNI.:(

Liebe Grüße
Misskorbut
 
Mamori

Mamori

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2013
Beiträge
300
Vielen Dank für deine Antwort.

Ich füttere zur Zeit drei mal täglich.
Die erste Fuhre gibt es wenn ich morgens aufstehe, dann eine Portion, wenn ich abends nach Hause komme und die letzte Mahlzeit bevor ich ins Bett gehe.
Aktuell gebe ich jeweils eine Guardacid morgens und abends.

Futter- und ph-Werttagebuch führe ich schon, noch kann ich aber leider daraus nichts ableiten.

Die Testergebnisse der Urinprobe sind da. Die Leukozyten im Urin sind noch erhöht deshalb gibt es erst einmal weiter Antibiotikum. Der ph-Wert war mit knapp 8 auch viel zu hoch. Struvitkristalle hat die Tierärztin nicht gefunden wohl aber die Vorstufe. Sie hat mir jetzt Uropet Paste zum Ansäuern mitgegeben. Zudem durfte ich mich wieder lange rechtfertigen warum ich denn kein Struvitfutter füttere. Manchmal frage ich mich, ob das nicht doch besser wäre?

Bleibe ich jetzt beim Guardacid, nehme ich die Paste? :confused: Ich kann gerade wirklich nicht mehr einschätzen wie ich es am besten machen soll.
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
6.119
Ort
Berlin
Klar, am Struvitfutter verdient sie ja auch was...
Die Guardacid kannst du dosieren, das Spezialfutter nicht. Und du musst nicht getrennt füttern und hast mehr Abwechslung. Meine Präferenz ist klar :)
Die Uropet-Paste kenne ich nicht, halte sie eigentlich für übertrieben, wenn du schon die Guardacid gibst.
Wurde der Urin auf Keime untersucht?
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
Hallo Mamori,

Uropetpaste ist sehr oft das Einzige was TÄ kennen und das selbe wie Guardacid - nur teurer und mit noch mehr Zucker.

Wie wärs wenn Du auf jede Mahlzeit 1 Guardacid gibst, wenn der PH immer noch zu hoch ist?
Man kann 4 Stück am Tag davon geben.

Außerdem könntest Du Fluffy eine Kur mit FLUTD Tabletten geben um ihm zu helfen mit der Blasenentzündung fertig zu werden und die Vorstufe von Kristallen aufzulösen.
Husky haben die Tabletten sehr bei der Wundheilung nach der OP geholfen und wie gesagt, er hatte nie eine Blasenentzündung oder einen Rückfall.
Husky bekam die FLUTD Tabletten als Kur von 6 Wochen:

http://vetdiscount-tiershop.de/product_info.php/cPath/23_59_216/products_id/646

Die Struvitfuttersorten haben eine bestimmte Zusammensetzung, die schon hilfreich ist, aber es geht auch ohne.
Husky hat diese Futtersorten nur so lang bekommen bis ich mich in das Thema eingelesen hatte und er auf Guardacid eingestellt war.

Du mußt auf einen niedrigen Magnsiumwert im Futter achten. Dabei ist allerdings die Trockensubstanz als Maßstab wichtig und nicht das was auf der Dose steht.

Beispiel (fiktive Zahlen):
Auf der Dose steht, dass 0,8% Magnesium in den 400g Futter enthalten sind und das Futter 75% Feuchtigkeit enthält.
Bleiben 25% Trockenmasse, dass sind 100g.
Davon 0,8% sind 0,8g Magnesium.

Dagegen enthält ein Futter mit ebenfalls 400g in der Dose, mit 80% Feuchte nur 0,64g Magnesium.

Wie gesagt, die Magnsiumzahl ist fiktiv, aber so kannst Du die Trockensubstanz berechnen.
Richtig und wichtig ist, dass das Futter einen möglichst hohen Fleischanteil enthält - da bist Du ja mit Deinen Futtersorten auf einem guten Weg.

Und wenn 2 Guardacid nicht ausreichen, schau ob viell. 3 am Tag eine sinnvolle Lösung sind.
Reduzieren und erhöhen kann man immer noch, man muß sich halt rantasten und immer wieder abwarten und messen wenn man was verändert hat.

Und evtl. findest Du ja sogar irgendwann Gefallen an dem Gedanken zu barfen oder für Fluffy zu kochen - Husky hats geholfen die Werte in den Griff zu kriegen und jetzt nach und nach die Guardaciddosis zu senken.
Ich bin ziemlich überzeugt davon, dass er irgendwann ohne Guardacid und ohne Rückfall leben kann, wenn sich seine Werte so weiter entwickeln, auch wenn ich evtl. nochmal an seinen Rezepten schrauben muß. Aber das wird mir das nächste Blubild sagen - ob die Verhältnisse in den Rezepten stimmen.
Und jedes Medikament dass er nicht nehmen muß, ist später ein Vorteil weil er ja leider einen Nierenschaden davongetragen hat.

Liebe Grüße
Misskorbut
 
Mamori

Mamori

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2013
Beiträge
300
Hallo zusammen!

Vielen Dank für eure Antworten.

Soweit ich weiss wurde der Urin nicht auf Keime untersucht. Ich muss aber nächste Woche noch eine Probe abgeben, dann frage ich gleich mal nach.

Das mit dem Magnesiumwert ist ein guter Tipp, ich werde heute Abend gleich mal den Futterschrank prüfen.

Eigentlich wollte ich beide Kater auf Barf umstellen. Den Kalkulator und die Anfägerskripte habe ich schon. Aber momentan wird mir das ein wenig zu viel des Guten. Ich habe einen Kater der nur ab und an und meiner Meinung nach viel zu wenig frisst, der andere hat die Blasenentzündung. Da trau ich mich aktuell nicht umzustellen.

Die Tabletten schaue ich mir nachher mal an.

Die Uropet Paste habe ich jetzt erstmal in die Schublade gelegt und bleibe beim Guardacid, dann aber eine mehr als jetzt.
 
Mamori

Mamori

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2013
Beiträge
300
Hallo zusammen,

ich wage vorsichtig zu hoffen, dass wir Fortschritte machen. Heute habe ich das erste Mal nur Werte unter 7 gemessen.

Leider steht auf den hier so geliebtem Granatapet kein Magnesiumgehalt drauf und Freund Google hilft auch nicht weiter. Habt ihr noch einen Tipp?

Bis gestern wurden die Guardacid hier wie Leckerlie genommen. Jetzt sind sie doof. :confused: Versteh einer die Kater. Da die Dinger so riesig sind und so schnell zerbröseln lassen sie sich so schlecht in die Leckerliestangen stopfen. Gibt es die wohl auch in einer XXL-Version?

Lieben Gruß!
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
Hallo Mamori,
ich zerdrück die Guardacid zwichen zwei Löffeln und mörser sie so über Huskys Futter. Er nimmt sie so problemlos.

Viell. rufst Du mal beim Hersteller von Granatapet an und fragst nach dem Magnesiumgehalt? Beschreib kurz worum es geht und dass Du diese Daten deswegen wissen mußt - meist antworten die Firmen entsprechend.

Liebe Grüße
Misskorbut
 
Mamori

Mamori

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2013
Beiträge
300
Hallo!

Entschuldige bitte, deine Antwort ist mir total entgangen.

Ich kaufe jetzt die Ja! Leckerliestangen (totaler Schmu, ich weiss). Da bekommt er ein kleines Stückchen mit einer Tablette drin, das geht sehr gut.

Granatapet werde ich gleich heute Abend mal anschreiben, das ist eine gute Idee.

Ansonsten habe ich heute die Kontrollurinprobe zum Tierarzt gebracht. Da war leider der ph-Wert wieder erhöht. Dabei ist das schon seit Tagen nicht mehr vorgekommen. :( Nunja, mit drei Tabletten am Tag klappt es eigentlich sehr gut. Evt. wenn das öfter vorkommen sollte werde ich in Viertelschritten noch einmal erhöhen.

Leukozyten sind auch immer noch erhöht. Sie meinte aber sie würde erstmal kein Antibiotikum mehr geben sondern schauen ob sich die Situation so beruhigt.
Ich werde gleich mal die Flutd bestellen (mit dem Antibiotikum wollte ich das ungern mischen). Und hoffe es hilft. (Säuert das auch an?)

Ansonsten ist der Urin aber super, Fragmente wurden angeblich gefunden, aber sie konnte mir auch nicht sagen was für welche, von daher gehe ich mal aus das es nicht so schlimm sein kann. Blut oder Keime waren auch nicht vorhanden.
 
S

SvenjaS

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2013
Beiträge
221
  • #10
also du musst diätfutter geben urinary von royal canin, ich versuche auch so das struvit in griff zu bekommen, funktioniert nie, weil im normalen futter dasg gefährliche Magnesium usw enthalten ist..es wird über kurz oder lang immer wieder zu struvit kommen.

leukozyten im urin einer katze sind immer erhöht da besteht kein handlungsbedarf, hier sagt meine TÄ einfach nicht beachten

guardacid darf man auch nur so 6-9 wochen geben niemals länger das zerstört die blasenschleimhaur
 
SourCream

SourCream

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. November 2010
Beiträge
296
Ort
NRW
  • #11
Boah Svenja, dich muss man ja echt aufhalten.

Magnesium, Kalium und Kalzium sind NICHT böse. Im Gegenteil die halten dich am Leben - und Katzen auch. Dein Körper kann ohne nicht funktionieren und hätte nichtmal Knochen ;)

Es ist eine Frage des Verhältnisses. Von Guardacid kann man täglich bis zu 4 Tabletten geben - Jahrelang. Ich hab Methionintabletten für Menschen hier, selbst die kann ich laut Apothekerin (die dachte, die wären für mich) solange nehmen wie man muss, obwohl die wesentlich höher dosiert sind.

Um Katze Willen - lies dich zum Thema Ernährung ein und glaub nicht was man dir in einer Tierarztpraxis erzählt, die das Zeug verkauft. *Natürlich* ist das Produkt, dass man selbst verkauft, das Beste. Deswegen dürfen Ärzte keine Medikamente selbst verkaufen...
 
Werbung:
S

SvenjaS

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2013
Beiträge
221
  • #12
nee die sind bei struvit sehr gefährlich..sorry daraus entsteht ja das struvit

mir ist es ja egal nur man kann ja mal ein solches Futter versuchen über einnige zeit lang es wird helfen..

nein Guardacid oder Methioninpulver was ja das gleiche ist darf man nicht lange geben es zerstört die Blasenschleimhaut

ich habe jetzt 8 wochen Methionin pulver gegeben undd länger darf man es nicht geben..vor allem bringt es nichts wnen man weiter das magnesiumhaltige Futter füttert
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #13
also du musst diätfutter geben urinary von royal canin, ich versuche auch so das struvit in griff zu bekommen, funktioniert nie, weil im normalen futter dasg gefährliche Magnesium usw enthalten ist..es wird über kurz oder lang immer wieder zu struvit kommen.

guardacid darf man auch nur so 6-9 wochen geben niemals länger das zerstört die blasenschleimhaur

Svenja informiere dich doch bitte ersteinmal richtig, bevor du Ratschläge zu diesem Thema erteilst.

Ist dir im Übrigen bewußt, dass auch bei dem angepriesenen Struvitfutter die empfohlene Fütterungsdauer vom Hersteller begrenzt ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SvenjaS

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2013
Beiträge
221
  • #14
ich habe mich sehr eingehend informiert...aber informiere du dich bitte mal
 
Mamori

Mamori

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2013
Beiträge
300
  • #16
Vielen Dank für den Ratschlag Svenja. Aber Diätfutter kommt für mich nicht mehr in Frage. Es mag zwar die Struvitsteine eingrenzen, aber meinem Kater bekommt es nicht gut. Auf Dauer schneide ich mir damit ins eigene Fleisch.

Ich freue mich daher über jeden Vorschlag, abseits des Urinaryfutters.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #17
ich habe mich sehr eingehend informiert...aber informiere du dich bitte mal

Autsch!
Mädel, das ist echt gefährlich was du hier schreibst.
Lies dich zum Thema ein.
Lesen und verstehen.
Nicht bös gemeint.
 
S

SvenjaS

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2013
Beiträge
221
  • #18
ich habe ich über monate eingelesen :) das ist schon korrekt so...ohne Struvitfutter wirds gefährlich..ich spreche da aus Erfahrung, der Struvit war zwar weg 2 Monate kam aber wieder sobald ich nicht mehr soviel angesäuert habe..und das ansäuern über längere Zeit ist gefährlich

wieso schneidest du dich da ins eigene Fleisch.. priorität hat doch das Struvit und dessen Behandlung
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #20
Werbung:

Ähnliche Themen

Y
Antworten
6
Aufrufe
623
Yoshimitsu
Y
anyonesmilies
Antworten
17
Aufrufe
340
F
Manuela+peterle
2 3
Antworten
44
Aufrufe
2K
Slimmys Frauli
Slimmys Frauli
T
Antworten
6
Aufrufe
372
T
U
Antworten
5
Aufrufe
595
Unsere Seelenkatze
U

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben