Struvit - und nun?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

Knurrhahn

Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2012
Beiträge
91
Hallo,

Nachdem Mona hier wild gepinkelt hat, bin ich mit ihr zum Arzt. Das war Freitag. Sie bekam dann vorsorglich Metacam (hab ich auch mit), wegen evtl. Blasenentzündung; und eine Urinprobe soll ich abgeben - so schnell als möglich.

Die Urinprobe habe ich gestern früh abgegeben (Madame hat sich zum Glück grade den leeren Wäschekorb ausgesucht der neben mir stand - war grad beim Wäscheaufhängen), so das der Urin wirklich frisch war als ich ihn aufzog und keine 15 min. später in der Praxis hatte zum untersuchen.

Heute früh dann der Anruf: Struvit - aber noch ganz kleine Steine.
Therapie? - jo, lebenslang ein Urinary Futter - am besten das was die in der Praxis verkaufen (Royal oder Hills), und regelmäßige Kontrollen. Das metacam weitergeben und die Katze natürlich jetzt vermehrt beobachten.

Das kann doch nicht der Weisheit letzter Schluss sein?
Meine Freundin (mit 2 Struvit Katzen gesegnet), erzählt mir grad am Telefon was von: OP - Infusionen, Homöpatischen Spritzen als Kur und: TROCKENFUTTER (ihr Arzt hätte ihr Trockenfutter ans Herz gelegt und zu geraten)


Meine drei sind aber auf Nassfutter "geeicht" ;) und das finde ich auch besser

meine kriegen grad: Real nature, select Gold, Granata Pet und Catz Finefood (immer so im wechsel)

Trockenfutter gibts seeeehr sparsam als Leckerli aus der Hand - da hab ich Happy cat Getreidefrei


was kann ich tun?
bzw. was tu ich jetzt?

Danke
Knurrhahn
 
Werbung:
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2014
Beiträge
2.615
Wurde denn der Urin auch sofort untersucht, nachdem er in der Praxis war?
Ich meine, weil heute ( am Sonntag?) erst der Anruf kam?
Nutzt ja nix, wenn der Urin frisch in die Praxis kommt, aber trotzdem erst Stunden später untersucht wird.
Wie war denn der pH Wert?
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.959
Alter
53
Ort
NRW
auf alle fälle beim nassfutter bleiben - trofu kanns nicht sein.

wenn möglich, versuch sogar, noch zusätzlich (behutsam) wasser ins futter zu geben. je mehr flüssigkeit, desto besser.

der ph-wert sollte regelmäßig getestet werden, vermutlich muss jetzt der ph- wert in die richtige richtung gedrückt werden.

da gibt es dann zusätze, es muss keinesfalls zwingend spezialfutter sein.

hier eine seite mit vielen tipps :

http://www.cuxkatzen.de/html/blasenentzundung.html

http://www.cuxkatzen.de/html/harnverlegung.html
 
K

Knurrhahn

Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2012
Beiträge
91
Hi,

ja, der ist gleich untersucht worden.

Ich hab heute mal ein paar Tütchen von dem Royal canin Futter mitgenommen - (nur ein paar) aber: sie mag das gar nicht :(

Arme kleine Maus.

Ich les mich dann mal auf den verlinkten Seiten ein.

Ph - Wert kann ich doch auch zuhause messen?, gibts da Teststreifen die ihr empfehlen könnt? - die krieg ich auch hier in der Apotheke?

Danke
Knurrhahn
 
K

Knurrhahn

Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2012
Beiträge
91
Achso: ph-wert hat sie nicht gesagt, ich hatte auch nicht gefragt.
Wusste ich zu dem Zeitpunkt noch nicht. Hatte mich bisher nicht damit beschäftigen müssen.

Knurrhahn
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.959
Alter
53
Ort
NRW
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Es scheint von Vorteil zu sein, beim Naßfutter auf den Rohaschegehalt zu achten, sollte auf jeden Fall nicht höher als 2% sein, besser noch darunter. Trockenfutter ganz weglassen.
Auf gute Futterqualität achten, offene Deklaration, getreidearm und keine Mehle jedweder Art, keine künstlichen Zusätze.

Futter noch mit Wasser anreichern; mit wenigen Tropfen einsetzen, die Menge kann allmählich gesteigert werden (bis auf 100 ml täglich). Die Steigerungsgeschwindigkeit richtet sich nach der Akzeptanz.

Ich vermute, die Veranlagung zu Struvit wird man in den wenigsten Fällen ganz wegkriegen, doch mit guter 'Einstellung' können Struvitchen beschwerdefrei leben (für mich immer vergleichbar mit der Einstellung eines Diabetikers).

Anfangs wird man wohl den pH so oft wie möglich testen, alle Werte in ein Krankentagebuch eintragen, gleichzeitig auch Futter, Marke, Menge, Wassermenge und alles auf einer Zeitachse. So kann man am besten rauskriegen, wie die einzelnen Futtersorten in Bezug auf Struvit vertragen werden.
Wenn mit gutem Futter allein der pH-Wert nicht im günstigen Bereich (6.3 - 7.0) bleibt, wird man ansäuern müssen, ich habe dazu Guardacidtabletten genommen. Die Dosis richtet sich ausschließlich nach dem pH-Wert.
Der pH-Wert ist sehr dynamisch, er entgleist trotz aller Sorgfalt mal nach oben, dann aber nur nicht in Panik geraten sondern zuerst mal abwarten. Wenn er nach 12 - 24 Stunden immer noch zu hoch ist, steuert man mit Ansäuerung entgegen.
Ansäuerung ist richtig, doch dabei ist streng zu beachten, daß der pH nicht zu tief sinkt (dauerhaft unter 6), dann könnten Oxalatkristelle auftreten, die im Gegensatz zu Struvit nicht mehr aufzulösen sind.


Struvit ist keine Krankheit sondern ein Leiden und dabei kommt es drauf an, daß das Leben so viel Qualität hat oder wieder bekommt, wie es nur irgend möglich ist.



Zugvogel
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Ich würde dir auch ersteinmal dazu raten den pH-Wert möglichst oft zu messen, um die Ursache besser abschätzen zu können. Ansonsten möglichst viel Flüssigkeit kann nicht schaden.

Die Ursache für Struvit kann aber zum Beispiel auch in einer Blasenentzündung liegen, da diese den pH-Wert beeinflusst. Wurde das abgeklärt? Wieviel bewegt sie sich?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.253
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
So, mal ganz langsam und von vorne.

Eine einmalige Untersuchung und dann noch ohne ph wert und weitere Ergebnisse sagt garnix.

Wurde eine Blasenentzündung festgestellt?
Wie ist der ph?
wie das spezifische Gewicht vom Urin?
Eiweiß, Leukos usw.

Bitte laß dir den Befund geben, schriftlich.

Es kommt vor daß bei einer Blasenentzündung der ph vom Urin so verändert ist daß sich Kristalle bilden, die gehen dann aber wieder weg wenn die Entzündung ausgeheilt ist.
Also, erst mal in Ruhe checken was die Ursache ist.

Dann, Futter so wie du es macht ist ok!
Laß nur im Moment das Trockenfutter mal ganz weg und misch zum Naßfutter noch etwas Wasser dazu.

Kauf dir die Teststreifen, Uralyt-u von Madaus.
Dann möglichst oft messen und den Wert aufschreiben.

Den Urin in 10 bis 14 Tagen noch einmal testen lassen auf Harngries.

Wenn dann noch Struvit nachzuweisen ist und der ph deutlich über 7,2 liegt und das mehrfach gemessen, dann kann man versuchen anzusäuern mit Guardacit.

Grüße an die Freundin, sie soll sich hier oder auf einer anderen guten Seite mal schlau lesen und nicht einfach so ihrem TA vertrauen. Leider haben Tierärzte sehr oft sehr wenig Ahnung von dem Thema und empfehlen genau das falsche. Die Futtermittelindustrie läßt grüßen.
Trockenfutter jedweder Art ist Mist bei Harngries.
 
K

Knurrhahn

Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2012
Beiträge
91
  • #10
Hi,

Eine Blasenentzündung soll es nicht sein.
Lt. Tierärztin halt hätte sie Struvitsteine (ganz kleine) im Urin.

Ich bin in der Lesia Tierklinik Düsseldorf (dies hierzu weswegen ich Sonntag bescheid erhalte).

Ich muss noch sehen wie ich das mit dem Urin testen mache: 3 Katzen, 5 Klos und ich bin im Schichtdienst. Viel Nacht. Und nicht immer zur gleichen Zeit zuhause *grübel*.
(Irgendwer ne Idee? Und in Suppenkellen pinkelt sie nicht)

Ich hol mir morgen mal ein Heftchen und die Teststreifen....


Danke
Knurrhahn
 
Lilykin

Lilykin

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2012
Beiträge
2.197
Ort
Berlin
  • #11
Hi, das mit Guardacid kann ich nur empfehlen. Ich habe hier auch einen Struvit-Kater, er wird seit Herbst gebarft und bekommt Guardacid - seitdem hat er keine Beschwerden mehr, den Harn habe ich 2x ins Labor geschickt, und die Ergebnisse sind top. Keine Kristalle.

Am Anfang ist es wichtig, möglichst oft zu messen (und einen Abstand von ca. 6 Stunden von der letzten Mahlzeit einzuhalten), um die richtige Dosierung vom Guardacid zu finden (jede Katze reagiert anders). Zur Auflösung der Kristalle soll der pH-Wert möglichst bei 6,5 liegen.
Wenn sich das Ganze eingependelt hat, kannst auch seltener messen. Ich messe jetzt ca. 1x die Woche.

Wenn sie die Suppenkelle stressig findet, versuche es mal mit einem größeren Esslöffel.
 
Werbung:
K

Knurrhahn

Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2012
Beiträge
91
  • #12
Hi,

Danke.
Ich kann der Katz gar nix untern Hintern schieben, oder unterm Hintern wegziehn :p . Sobald sich - egal wer - auf 2m nähert ist sie weg.
Sie möchte sich halt nicht stören lassen sondern bricht lieber ab um sich dann ein anderes plätzchen zu suchen....


Knurrhahn
 
K

Knurrhahn

Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2012
Beiträge
91
  • #13
wielange überlebt ne Miez ohne Fressi?
sie hat gestern abend nichts gefuttert, heute früh auch nicht *lt. Tochter die sie um halb 6 gefüttert hat. Sie hat bzw. wir haben *meine Anweisung*, das blöde Urinaryfutter mit dem alten gemischt - gaaanz wenig.

jetzt komm ich grad heim (Nachtdienst) und die Katz ist gar nicht da...normal werde ich immer freudig begrüsst wenn ich heimkomme - diesmal: Mona nicht dabei.

ich fand sie unter meinem bett, hab dann aber nur gesehen wie sie blitzschnell von unters bett unters Sofa ist.

Sie kommt auch nicht auf rufen oder leckerlidose rappeln :(

und was mach ich nun?

Darf sie eigentl. katzenmilch? natürlich mit Wasser verdünnt.
Seit wir ihr das Diätfressi angeboten haben hat sie nämlich von uns auch keiner mehr trinken sehen...

oder gleich einpacken und wieder zum Arzt??

Knurrhahn
 
galgospotter

galgospotter

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
632
Ort
Münsterland
  • #14
Huhu!

Unser Kater wollte das Urinary-Futter auch ums Verrecken nicht fressen, er hatte in der Zeit sehr stark abgenommen und hatte keine Lebensfreude mehr. Ich habe dann umgestellt auf Teilbarf (50% Nassfutter und 50% supplementiertes Frischfleisch, beides mit viel Wasser angerührt!) und habe gezielt mit Guardacid-Tabletten angesäuert. Unterstützt wurde er noch homöopathisch, unter anderem mit Reneel-Tabletten. Das hat dauerhaft Erfolg gebracht, er liebt sein Futter, die Guardacid-Tabletten hat er wie Leckerchen freiwillig genommen und daher lebt er ohne Einschränkungen!

Gute Besserung für die Miez!
 
Lilykin

Lilykin

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2012
Beiträge
2.197
Ort
Berlin
  • #15
Nee, wieder zum TA schleppen würde ich sie nicht. Warte mal ab, erstmal in Ruhe lassen damit sie sich entspannt. Mit Scheuchen ist natürlich sowas wie Urinprobe gewinnen schwierig.

Angeblich soll das CBÖP neutral sein, so dass Du auch den Streifen in die Streu stecken kannst direkt nachdem die Miez aufm KaKlo war.

Wenn sie nicht trinkt, dann würde ich ihr auch Katzenmilch mit Wasser anbieten. Oder vielleicht mag sie Fleischbrühe?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.253
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #16
Das Problem mit CBÖP ist halt nur daß viele Katzen das komplett ablehnen und dann garnicht mehr ins Klo pinkeln.

Hast du schon den Bericht über den Harnwegsbefund angefordert?
Bitte mach das doch mal.
Wenn du einen ph sagen kannst und auch das spezifische Gewicht vom Urin wären wir weiter.
Das wäre mal die Basis.

Und wie schon gesagt, Spezialfutter ist nicht nötig, wichtig im Moment ist daß sie frißt und viel Flüssigkeit aufnimmt.
Was im Moment passiert, daß sie nichts frißt und nicht genug Flüssigkeit hat ist absolut kontraproduktiv.

Bitte gib ihr das gewohnte Naßfutter, möglichst mit warmen Wasser angemischt.
Dann versuch den ph zu messen.

Ich weiß nicht was du für Steu hast?
Bei meinem (Extreme classic) ist es so daß nach dem pinkeln für ein paar Sekunden eine Pfütze stehen bleibt die dann versickert oder vom Kater zugescharrt wird.
Wenn ich schnell bin und messen möchte steh ich beim pinkeln zwei meter daneben. Wenn Indi dan Po hochnimmt und sich umdreht habe ich schon den Teststreifen kurz in die Pfütze gesteckt, möglichst ohne das Streu zu berühren! Nach meinen Tests ist das Ergebnis absolut korrekt, so geht es zum Beispiel.

Oder man kann Spezialstreu kaufen, Catrine Perlenstreu.
Davon zwei oder drei Beutel in ein kleine sauberes Klo streuen und warten bis du Urin gewinnen kannst.
Die Perlen kann man in einem Kopfkissenbezug mit Reissverschluss wunderbar in der Handwäsch oder Waschmaschine ohne Waschmittel auswaschen und trocknen und wiederverwenden!

Hast du die links zu den Cuxkatzen lesen?
Da wird auch alles sehr gut erklärt.

Bitte nimm also Abstand von Spezialfutter, lies dich zum Thema ein und vertrau bitte dem was ich dir schreibe. Ich habe sicher mehr Ahnung von dem Thema als die meisten Tierärzte. :cool:
 
K

Knurrhahn

Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2012
Beiträge
91
  • #17
Klar hab ich den gelesen. heute nacht auf der Arbeit :)

hab die Miez inzwischen auch mit ihrem normalen Futter gefüttert. Sie kam dann später an.

Die Werte kann ich mir in der TK abholen.... das kann ich am 4. machen...da komme ich aus der Nacht (ist halt blöd mit Arbeiten).
Die Teststreifen sind in der Apotheke bestellt.

Barfen geht nicht. Die junge Dame frisst kein Fleisch!
sie ist jetzt über ein jahr bei mir - aber das höchste der Gefühle ist ein winziges Bällchen Rinderhack. Und da haben wir ein jahr für gebraucht das sie es frisst. bis dato wurde es nur angesehen, beschnuppert, angetatscht und - ignoriert mit "sowas soll ich essen??"

Alles was nicht aus einer Katzenfutterdose kommt (ausser es lag auf meinem Teller und riecht gut, das dürfen dann auch die Brösel der Pizza sein :wow: ) wird nicht gefressen.

Damit sie trinkt hab ich grad Katzenmilch in reichlich Wasser verdünnt hingestellt...

Streu hab ich das Premiere excellent.

Die tabletten dachte ich hole ich wenn ich genau weiß wie der Urin ist...bisher hab ich ja nur das was die Ärztin mir sagte und das ist das was ich bisher schrieb. mehr weiß ich auch nicht und kann deshalb eure fragen gar nicht beantworten.

die Ärztin war übrigens auch neu für mich (klar - Tierklinik) und die kenn ich nicht und weiß nicht ob sie gut ist.

ich hab mir vorgenommen wenn das alles irgendwie nix ist werd ich die Miez nochmal einpacken und ein rundumcheck inkl. Blutbild machen lassen, aber dann bitte bei der Oberärztin dort. Die kenn ich und dort bin ich auch mit meiner anderen Miez in Behandlung.

Knurrhahn
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Knurrhahn

Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2012
Beiträge
91
  • #18
wollte nur vermelden: sie frisst :pink-heart:

habe das Diätfressi jetzt wie gehabt mit dem normalen gemischt und ein Teelöffel Wasser noch dazu. Schüsselchen ist jetzt fast leer



Bin noch zuhause heute (fang erst nach Mitternacht mit dem Dienst an heut) und von hier ist das kopieren einfacher als von der arbeit aus - ist das OK?? soll 100% Getreidefrei sein ;)

Zusatzstoffe pro kg

Vitamine: Vitamin D3 200 IE, Spurenelemente: Jod (Calciumjodat, wasserfrei) 0,75mg, Mangan (Mangan-(II)-sulfat, Monohydrat) 3mg, Selen (Natriumselenit) 0,03mg, Zink (Zinksulfat, Monohydrat) 15mg. Technologische Zusatzstoffe/kg: Cassia Gum 2.400mg
Analytische Bestandteile

Protein 10,9%, Fettgehalt 6,2%, Rohasche 2,5%, Rohfaser 0,5%, Feuchtigkeit 79%.
Zusammensetzung

40% Huhn (aus Herzen, Lebern, Fleisch, Hälse), 28,7% Lachs (aus Fischfilet), 28,1% Hühner- und Fischbrühe, 2% Cranberries, 1% Mineralstoffe, 0,1% Lachsöl, 0,1% Katzenminze.
Feuchtegehalt
79%
Zulassungsnummer
DE03452000213
Zusätzliche Angaben
Alleinfuttermittel für ausgewachsene Katzen ab dem 13. Lebensmonat


Orientierung an der Ernährung der Wildkatze
Mit hohem Fleischanteil, ohne Getreide
Ohne Zusatz von Farbstoffen, Antioxidations- und Konservierungsmitteln


Knurrhahn
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.253
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #19
Dann ist so ja alles auf dem Weg! Prima.
Und gut daß sie frißt, das ist wichtig.
 
K

Knurrhahn

Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2012
Beiträge
91
  • #20
Nochne Blöde Frage :)

Ich surf grad so durchs Netz und habe auch Teststreifen gefunden die den ph-Wert sowohl im Urin wie auch im Speichel messen.

Könnte ich die auch einsetzen?
Für uns wäre es "einfacher". Ich habe heute Mona genauestens beobachtet (Gut, zwischendrin war ich auch schlafen - eben weil ich nachts arbeite), aber sie war nur einmal in der Zeit auf dem Klöchen und das für das grosse Geschäft.

Wenn die Streifen mit dem Katzenspeichel auch funktionieren sollten, könnten wir auch viel gezielter messen. Ich las am besten solle man 6 Std. nach dem fressen messen.

Also, funktioniert die ph-messung (bzw. Ist die dann genauso sicher vom Ergebnis) wie die Messung im Urin?
Weil mit 3 Katzen und 5 Klos wirds halt schon schwer.... ausser ich sperre sie in ein Zimmer. Aber das ist doch auch ganz blöde.

Knurrhahn
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
4K
mautzekatz
mautzekatz
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben