Struvit Steine

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

Karateka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
4
Hallo

seit heute bin ich neu in diesem Forum. Leider hab ich erst, nachdem wir eine Odysee hinter uns gebracht haben, von diesem Forum erfahren.
Unser Baghira leidet unter diesen Steinen. Nach mehrmaligen TA Besuchen wurde uns in der Tierklinik eine Penisamputation empfohlen, wir stimmten zu, weil es wohl die einzige Möglichkeit sei, unserm Kater zu helfen. Seit 2 Wochen ist er nun operiert. In euren Berichten hab ich von Guardacid Tabl. gelesen, sind die wirklich so gut? In der Tierklinik hat man uns gesagt, wir sollen nur NF (Urinary) geben und gar kein TF. Das Urinary frisst er nicht so gerne, und ich gab ihm noch sein Lieblingsfutter (unser TA meinte man könne auch normales Futter geben, aber kein TF)Gestern konnte er dann wieder nicht pinkeln, sind in die Tierklinik, da meinten sie, dass evtl. die Harnröhrenöffnung zu sei, und der Chirurg sollte sich das am Montag anschauen, und evtl. weiten. Als er die Infusion bekommen sollte, hat er vor lauter Schreck spontan gepinkelt, ohne Katheter.
Jetzt haben wir die Hoffnung, dass wir das mit Urinary und Guardacid in Griff bekommen können. Ist die Hoffung berechtigt?
Auf einer anderen Internetseite hab ich von Eurologist gelesen, das ebenfalls sehr gut sein soll (www. naturheilkunde-bei-tieren.de). ist auf Naturbasis. Ich wollte es bestellen, aber die haben Sommerferien noch bis 11.9.

Lb. Grüsse
Gabi
 
Werbung:
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.116
Damit kenne ich mich leider nicht aus.

Bestimmt werden sich hier noch andere melden die dazu mehr sagen können.

Drücke die Daumen für deinen Kater.
 
N

Naliti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Juli 2011
Beiträge
450
Ort
Ruhrgebiet
Unserer hatte das auch...jetzt nach der OP, um vorzubeugen mischen wir das Nassfutter was er mag (ohne Zucker und Getreide) noch mit Wasser, damit er sooo viel Flüssigkeit bekommt wie es geht...das Urinary- Nassfutter(habe verschiedene ausprobiert) hat er immer ausgekotzt...das war auch kein Spaß...
habe von dieser Lösung auch hier im Forum gelesen...

Viel Erfolg und Gute Besserung für Baghira!!!
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
ich bin damals auch drüber gestolpert, aber da mir die Zusammensetzung nichts sagte, hab ich drauf verzichtet ;)

Die meisten fahren sehr gut mit Guardacid, denn das enthaltenen Methionin säuert entsprechend an.
Aber bevor du selber ansäuerst solltest du erst mal anfangen den pH Wert des Urins zu messen! Sonst säuerst du evtl zu stark oder zu wenig an! Hier fahren alle gut mit Uralyt-U Indikatorpapier von Madaus

Miss so oft wie möglich, damit du auch Rückschlüsse ziehen kannst, wie er auf welches Futter reagiert (Art Tagebuch)
Ansonsten wird auch eine D-Mannose Kur Sinn machen (um wiederaufkeimende Blasenentzündungen zu unterbinden) oder auch eine Runde Astorin Flutd um den Blasenmuskel zu stärken!

So... was ist denn sein "normales" Futter? Trofu sollte nun wirklich gestrichen werden - da hat dein TA recht!
Wichtig ist, dass du hochwertig fütterst (hoher Fleischanteil), dann brauchst du das Urinary Futter nicht sondern gibst eben dazu Guardacid
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
1.396
Das Eurologist kenne ich nicht, bin aber immer sehr skeptisch bei Mitteln, die angeblich sowohl bei Struvit- wie auch bei Oxalatgriess/-steinen wirken sollen. Die beiden Griessarten entstehen unter unterschiedlichen Voraussetzungen (bei Struvit ist der PH zu basisch, bei Oxalat zu sauer) und ich kann mir nur schlecht vorstellen, dass ein einziges Mittel bei beidem helfen soll. Und gemäss Beschreibung soll es auch noch innert kürzester Zeit die Steine auflösen. Wenn das wirklich funktionieren würde, wäre das ja sensationell.

Im Urinary-Futter ist nichts anderes als ein höherer Anteil an DL-Methionin vorhanden, welcher zu dieser Ansäuerung des Urins führt. Leider kannst Du da aber die Menge überhaupt nicht beeinflussen und viele Katzen mögen das Futter überhaupt nicht. Es ist also wesentlich sinnvoller, wenn Du das Guardacid verwendest, das Du mittels PH-Messung des Urins individuell auf Deinen Kater abstimmen kannst.

Die Aussage, dass nach der Penisamputation die Harnröhrenöffnung immer noch zu klein sei, ist mir sehr suspekt. Das Ziel einer Penisamputation ist es, eine Oeffnung wie bei einer Kätzin zu erreichen, da die Harnröhre am Penisansatz so gross wie bei einer Kätzin ist und es im Penis drin enger wird. Ich würde eher auf ein Problem des Blasenmuskels im Zusammenhang mit einer Entzündung, evtl. sogar durch die OP hervorgerufen, tippen. Darauf würde auch das spontane Pinkeln hindeuten.
 
K

Karateka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
4
Vielen Dank für Eure Berichte. Wir mussten ihn jetzt heute doch leider einschläfern lassen, weil der Blasengiess nicht das einzige Problem war.
Er hatte nochmals eine Verengung weiter hinten in der Harnröhre. Es wurde endoskopisch festgestellt. Wir hätten ihn ca. 1 Monat lang alle 2-3 Tage katethrisieren müssen um den Urin zu holen und um die Verengung etwas zu weiten. Wir wollten ihm das nicht mehr zumuten. Und die Gewissheit wäre erst nicht gegeben, dass es hinterher gut geworden wäre. Er bekam jetzt schon innerhalb von 3 Wochen 4 Narkosen!!! Er hatte auch sehr viel Blasengriess. Das war jetzt eine von den schlimmsten Zeiten für uns alle.
Immer die Angst, kann er pinkeln? und die Angst vor der Entscheidung mit dem Einschläfern. Es tut richtig weh!!
Ich bin stocksauer auf die Trockenfutterhersteller. Das ist reines Gift für die Katzen, das hab ich inzwischen kapiert. Die einen bereichern sich auf Kosten der Tiere und Unwissenheit der Tierbesitzer. Bitte gebt niemals Trockenfutter!!!
Die Katzen trinken einfach zu wenig, schon von Natur aus (lt. TA) Jetzt sind sie mit den Informationen rausgerückt. Ich wäre dankbar gewesen, wenn wir das früher gewusst hätten. Leider hab ich auch viel zu spät von diesem Forum erfahren, es wäre sicherlich dann anders gelaufen.
Es sollte einfach nicht sein. Ich hab noch gar nicht erwähnt wir er ausgesehen hat, er war schwarz, ein toller Kerl, verschmust, verspielt. Er war erst 2,5 Jahre alt.
Es war nett in diesem Forum, aber jetzt hab ich keinen Bedarf mehr. Ich wünsche Euch allen eine gute Zeit und viel Glück für Eure Schmuser.

Lb. Gruss
Gabi
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
6K
Seppi*2010
Antworten
6
Aufrufe
3K
Petra-01
Antworten
5
Aufrufe
237
Marmelade
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben