Struvit Steine und deren Folgen für mein Wollknäuel

  • Themenstarter minimaus2410
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

minimaus2410

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. August 2008
Beiträge
25
Ort
München
Hallo, ich bin neu hier und habe mir schon die Beiträge zum Thema Struvit angeschaut, was mir schon sehr geholfen hat.

Ich selber habe einen 4 1/2 Jährigen Kater bei dem vor circa 1 Jahr diese Krankheit auftauchte. Ich war ziemlich durch den Wind aber meine damalige Tierärztin meinte alles kein Problem Antibiotika, Spritze, Uro Pet Paste und RC Urinary Trofu. Sie meinte 4 Wochen dann ist alles wieder okay.
Sie hat mir damals nichts darüber gesagt warum wieso weshalb der Kater krank geworden ist, nur habe ich Ihr damals einfach vertraut.

Nach 4 Wochen habe ich wieder normales Trofu gegeben ( mein Kater mochte noch nie Nassfu, findet das ziemlich eklig, wenn er seine Nase in etwas weiches schlappriges stecken muss :p Jedenfalls sieht es so aus)
1 Woche später hatte er wieder Struvit Steine und Schmerzen. :(
Die Tierärztin meines Vertrauens hat ihm wieder Spritze und Antibiotika verpasst und gemeint, er müsste nun sein Leben lang das RC Urinary Trofu bekommen. :eek: Ich dachte na Prost Mahlzeit das wird ein Spass, denn ich wusste nicht, dass man es auch noch wo anders bekommt und so musste ich ständig zur Tierärztin rennen.
Bis ich erkannt hatte, dass ich es auch billiger von einer anderen Marke beim Fressnapf bekomme. Somit war alles in Ordnung eine zeitlang bis ich nun entdeckt habe das mein Kater sehr viel zugenommen hat.
Und vor 2 Wochen kam dann das bittere Ende, dass er trotz Urinary Trofu :eek: wieder Struvit Steine hatte.
Da ich zwischenzeitlich umgezogen bin, habe ich nun eine neue Tierärztin die sagte Sie könne mir nicht weiterhelfen ausser wieder Antibiotika oder eine Amputation. :mad::mad::(:(

Dann hatte ich genug und habe mich im Internet schlau gemacht und musste zu meinem Erschrecken feststellen, dass ich alles falsch gemacht habe.
Das Trofu im allgemeinen nicht gut ist, auch dick macht, das bei Struvitsteine sowieso Nassfu besser ist und auch extra Nassfu für Struvitdiät gibt und das es auch diese Tabletten gibt die helfen den PH Wert auszugleichen so wie Guardacid.

Nun komme ich zu meinem eigentlichen Problem:[/U]
Mein Kater hat sein Leben lang Trofu gefressen und mag kein Nassfu - Ich stelle im seit 2 vollen Tagen Nassfu hin ( verschieden Sorten ) Leider nimmt er nichts an sondern schmollt in einer Ecke oder schreit mir das ganze Haus zusammen. Ich dachte irgendwann wenn der Hunger groß genug ist dann wird er es schon fressen, bisher aber tut er gar nichts ausser mal kurz daran schlecken und dann wieder kehrt zu machen. Habt Ihr einen Tipp was ich noch machen könnte? Wie lange kann eine Katze ohne Fressen auskommen? Ich will nicht wieder den Fehler machen und Ihm Trofu Urinary geben weil das verschlimmert ja nur alles.
Zudem habe ich nun seit gestern angefangen Ihm diese Guardacid Tabletten zu geben, was natürlich nur per Wasser auflösen in Spritze aufsaugen und in den Mund stecken vor sich ging. Fand er ganz schlimm :( Vielleicht auch eine Idee was ich noch ausprobieren könnte?

Da mein Kater das Fell und seine Größe von Maine Coons geerbt hat muss ich Ihn oft bürsteln und nun ist mir gestern aufgefallen das jetzt Knötchen bekommen hat und ich darf Ihn da nicht mehr bürsteln sonst faucht er oder beisst mich, ist rausschneiden die letzte Alternative? :(
 
Werbung:
L

Lillys Mama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2008
Beiträge
390
Ort
Bärlin
Hallo minimaus,

und erst einmal willkommen hier im Forum. Bin selbst erst kurz dabei, habe aber schon viel Unterstützung bekommen und möchte dir davon nun etwas abgeben. :)

Meine Lilly (5) ist auch ein Struvitkätzchen und bei uns war es genauso wie bei euch. Antibiotika, Uropet und ein "Leben lang" RC Urinary S/O. Ich hatte bis vor einiger Zeit auch keine Ahnung, dass Trockenfutter so ungesund, ja sogar schädlich ist.
Meine Lilly hat ebenfalls zugenommen, seitdem sie das Trofu bekommen hat. Ich habe das Futter umgestellt und bei uns hat es (glücklicherweise) sehr schnell geklappt.

Mein Kater hat sein Leben lang Trofu gefressen und mag kein Nassfu - Ich stelle im seit 2 vollen Tagen Nassfu hin ( verschieden Sorten ) Leider nimmt er nichts an sondern schmollt in einer Ecke oder schreit mir das ganze Haus zusammen. Ich dachte irgendwann wenn der Hunger groß genug ist dann wird er es schon fressen, bisher aber tut er gar nichts ausser mal kurz daran schlecken und dann wieder kehrt zu machen. Habt Ihr einen Tipp was ich noch machen könnte? Wie lange kann eine Katze ohne Fressen auskommen? Ich will nicht wieder den Fehler machen und Ihm Trofu Urinary geben weil das verschlimmert ja nur alles.
Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen: Ich fahre ganz gut damit, wenn ich Lilly "babysitte", das heißt, wenn ich bei neuem Futter die ganze Zeit neben ihr sitzen bleibe und sie immer wieder ermuntere und lobe. Bis sie schließlich ein Pfötchen ins Fressen taucht und es ableckt und dann anfängt zu fressen. Sie kommt auch immer wieder zu mir an und gibt mir Köpfchen, so als wollte sie sich regelrecht ermutigen lassen.

Als Tipp kann ich dir auch noch geben, erst einmal mit ganz wenig Nassfutter anzufangen und ein paar Bröckchen Trofu drüberzustreuen. So hat der Kater das Vertraute noch dabei und wird langsam an das Neue herangeführt. Bei Lilly hat es funktioniert.

Ich habe hier im Forum gelesen, dass es bei übergewichtigen Katzen noch schlimmer ist, wenn sie längere Zeit nichts fressen als bei normal gewichtigen, weil die Leber viel schneller Schaden nimmt. Also sollte dein Kater keine längere Futterpause einlegen.

Erzähl doch mal, wie es weitergeht, und ich hoffe, ich konnte ein bisschen helfen,

Lilly
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
Hallo und erstmal Willkommen hier.:)
Tiggi hatte auch Struvitprobleme. GsD frisst er Nassfutter problemlos.

Unsere Hazel aber hat plötzlich das NaFu verweigert. Es brauchte viel Geduld, sie wieder daran zu gewöhnen. Wir haben tatsächlich anfangs kleine Bröckchen NaFu mit der Hand gefüttert, hinzu kamen dann kleine Kügelchen Rinderhack. Auch mit Biowurst von Petnatur haben wir kleine Erfolge erzielt.
Langsam kam sie auf den Geschmack und die menge konnte gesteigert werden. Inzwischen frisst sie eine volle Portion, im Moment allerdings nur das Shah von Aldi. TroFu gibt's nur noch wenig.

Du brauchst viel Geduld, bitte gib nicht auf!

Übrigens, Tiggi braucht keine Medis mehr, er ist frei von Struvit.

Du solltest den Ph-Wert des Urins regelmäßig selbst konntrollieren, dann kannst du sofort reagieren, wenn etwas nicht stimmt.
LG
Karin
 
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
Zuerst einmal ein Herzliches Willkommen!

Mein Armani ist auch seit November 2007 Struvitchen, er hat sogar eine Penisamputation hinter sich, weil er drei Blasenverschlüsse innerhalb kürzester Zeit hatte.

Wie Deine Katze war auch er ein absoluter Trockenfutterjunkie.

Die Umstellerei geht natürlich nicht von einem Tag auf den anderen. Ich habe herausgefunden, dass er Thunfisch mochte und ihm daraufhin immer etwas davon gegeben.

Die Menge Trockenfutter wurde dementsprechend reduziert bzw. oft gab es nur abends eine Ration. Später habe ich unter den Thunfisch Bozita-Nafu gemischt, erst mit einem Löffelchen Untermischen angefangen.

Es gab viele Rückschläge und Verweigerungen, es war zum Haareraufen und Davonlaufen manchmal. Ich habe gedacht, er verhungert mir vor dem Napf. Irgendwann kam dann gaaanz langsam die Wende in seinem Kopf.

Aber es dauerte monatelang. Weiterhin hat er monatelang eben nur zwei bestimmte Sorten gefressen. Im Moment sind wir bei mehreren Sorten Nafu angekommen - und ausschließlich Nassfutter!!! - das hätte ich niemals vorher gedacht, dass er es überhaupt mal anrührt. Heute ist er oft der erste am Fressnapf, wenn die Kühlschranktür klappt. Und ich verdünne das Nafu zusätzlich mit etwas Wasser, damit die Blase gut durchgespült wird. Guardacid bekommt er 3 Stück täglich als Erhaltungsdosis.

Ich weiß genau, wenn ich heute Trofu hinstellen würde, würde er sich sofort draufstürzen und ich müsste von vorn anfangen.

Ich wünsche Dir jede Menge Geduld und Durchhaltevermögen.
 
M

minimaus2410

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. August 2008
Beiträge
25
Ort
München
Vielen vielen Dank für die Tipps, ja es ist wirklich zum Haareraufen, ich will ihm ja nichts böses sondern nur sein Bestes, aber er behandelt mich im Moment als wenn ich Ihn umbringen möchte mit Nassfu :rolleyes: Heute werde ich Ihm mal anbieten das ich Trofu und Nassfu mische. Füttern aus der Hand lässt er sich leider gar nicht da schaut er mich nur total entgeistert an: so ungefähr jetzt dreht Frauchen total durch und haut ab. :rolleyes:

Ich habe mir schon diese Uralyt Streifen gekauft um seinen Urin zu kontrollieren da ich jetzt ja mit den Guardacid Tabletten angefangen habe. Jetzt muss ich mal testen wie ich an seinen Urin komme, denn er verweigert die Toilette wenn kein Streu drin ist :mad: Und "Zuschauer" mag er auch nicht deshalb kann ich mit Schöpfkelle oder ähnlichem auch nicht an seinen Urin kommen.
Ich habe mir jetzt überlegt ob ich eine Folie reinmache vielleicht akzeptiert er das ja.
Ich habe irgendwo gelesen dass es extra etwas gibt um sowas kontrollieren zu können hat da jemand von euch schon Erfahrung?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Neophobie
schau mal hier, das sind u.a. Tipps zur Futterumstellung dabei, fand ich ganz gut.
Und diese Seite kennst du sicher schon?
Gesundheitstipps für Katzen - cuxkatzen.de | Cuxhaven

Herzlich Wilkommen hier im Forum, hier bist du richtig, es gibt jede Menge Tipps zu deinem Struvitchen und andere Fories mit dem gleichen Problem.
Hier werden Sie geholfen. :D:D

Ach und die Fellknübbelchen.
Einfach rapzap rausschneiden, wächst doch wieder nach.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Mariechen war mindestens 5 Jahre mit Struvit belastet, hat etliche Antibiotika wegen Blasenentzündung bekommen und dann kams zu uns als Notfellchen.

Seit zwei Jahren ist es mit sehr langsamer aber konsequenter Futterumstellung, sorgfältigem Messen des ph und angepaßter Mentioningabe, ebenso viel Wasser zusätzlich so gut wie kristallfrei.

Bei Mädchen stellt sich nicht die Frage nach Amputation, aber immer steht das Schreckgespenst von Blasenoperation im Raum. Das gibt uns das Motiv, nur nicht nachzulassen mit all den Behandlungen und Diäten weiterzumachen, um es nicht dahin kommen zu lassen.

Ein Tierarzt, bei dessen Struvitpatient er am Ende nur noch zur OP greift, stellt sich in meinen Augen ein gewaltiges Armutszeugnis aus, und ist unfähig, dieses Stoffwechselleiden adäquat zu behandeln.

Äußerst langsam auf Naßfutter umstellen, viel dazu trinken, messerscharfes Überwachen des ph, Entzündungen jedweder Art so gut wie möglich vermeiden - das alles wird im Laufe der Jahre Routine. In Jahren, in denen das Herzlein ohne Beschwerden und Beeinträchtigung leben kann und soll.

Zugvogel

Kleiner Tip fürn Anfang: Bei Naßfutter immer drauf achten, daß der Rohaschegehalt unter 2%, besser noch unter 1,7 % liegt.
 
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
Und "Zuschauer" mag er auch nicht deshalb kann ich mit Schöpfkelle oder ähnlichem auch nicht an seinen Urin kommen.
Ich habe mir jetzt überlegt ob ich eine Folie reinmache vielleicht akzeptiert er das ja.
Ich habe irgendwo gelesen dass es extra etwas gibt um sowas kontrollieren zu können hat da jemand von euch schon Erfahrung?

Du kannst auch probieren, ob er in ein leeres Kaklo geht oder Du besorgst Dir diese Kunststoffkügelchen, die den Urin nicht aufsaugen. Die kann man im Internet bestellen und nach Gebrauch auch auswaschen.

Bei uns klappt es GsD mit einer Schöpfkelle bzw. mit einem alten, etwas breiteren und längeren Bratensoßenlöffel:D.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Auch an die Gefäße, die man rückwärtig unterhält zum Urinauffangen, muß man die Fellnasen gewöhnen.
Leg Kelle oder flaches Schüsselchen einfach nur mal so aufn Boden, laß die Miez daran schnuppen, Forum, Farbe, Geruch kennenlernen; dann nimmst Du ab und zu das Teil, wedelst etwas damit rum und immer wieder in Schwanz- und Hinterbeinchennähe, auch mal sanft damit berühren.

Erst wenn die Kelle als 'bekannt' eingestuft wird, kann man damit versuchen, sie beim Wässern untern Popo zu halten, sanft, vorsichtig, flink aber nicht ruckartig. Bei Mariechen klappt es am besten, wenn die kleine Schleuse schon geöffnet ist, vorher nicht.

Die Teststreifen heißen Uralyt-U Indikationspapier 5.6 -8.0 Madaus, man bekommt sie in Apotheken und im I-Net.

Zur Regeneration des angegriffenen Blasenmuskels setzt man so gut wie immer Astorin FLUDT Aid ein, es bringt den Muskel wieder auf Normalmaß (von verdickt) und glättet die Innenwand, bei Struvit ein sehr wichtiger Faktor!
Das Mittel gibts bei Tierärzten und im I-Net, Stückpreis ca 25 - 32 Cent. Die Ersttherapie geht über 60 Tage, danach gibts etwa alle Jahre einmal eine 4-Wochen-Kur zum Erhalten eines guten Blasenstatus'. Bitte frag den TA danach!

Zum Ansäuern des Harns sind allgemein die Guardacid üblicher als Uropet-Paste. Guardacid hat wie die Paste den Wirkstoff DL-Mentionin, der den Harn ansäuert.
Je nach ph-Wert wird die Dosis erhöht oder vermindert.

Zugvogel
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
  • #10
Ich finde es schlimm, wie unfähig die Tierärzte bei der Struvitproblematik oft sind! :mad:
Felix bekam vom RC Urinary s/o Trofu übrigens auch einen Rückfall. Ich brauchte 3 Wochen, ihn auf Nafu umzustellen (noch relativ wenig im Vergleich zu anderen).
Wenn du Probleme mit dem Messen des pH-Wertes hast, kannst du auch erstmal Urinary Nafu geben, damit mache ich ganz gute Erfahrungen, besonders Kattovit. In der Anfangsphase ist es ganz wichtig, daß Struvit erstmal aufgelöst wird, dann kann man immer noch die richtige Einstellung versuchen. Falls es aber mit pH-Messen und Guardacid gleich gut klappt, kannst du es auch so versuchen. Wichtig sind regelmäßige Urinproben, momentan am besten wöchentlich abgeben, dann kann man die Abstände steigern.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Wichtig sind regelmäßige Urinproben, momentan am besten wöchentlich abgeben, dann kann man die Abstände steigern
Ich hab seinerzeit wöchentlich Harn testen lassen auf Entzündung zuvörderst, weil ich das selber nicht kann.
Natürlich in der Anfangszeit auch nach dem Struvitstatus, ob noch Gries/Kristall im Harn ist. Während der Auflöszeit wird der ph auf etwa 6.0 - 6-2 eingestellt, nach dieser Phase auf ca 6.2 - 6.8, Tendenz lieber etwas nach oben als zu tief.
Der Wert steigt täglich mal nach oben, mal nach unten, das hängt vom Futter, dem Abstand zum Futtern, der Wassermenge und vom Allgemeinzustand ab.

ph habe ich ziemlich bald selber überwacht, mit den Testpapierchen gehts einigermaßen. Man kriegt Übung :D

Zugvogel
 
Werbung:
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
  • #12
Hallo und herzlich willkommen im Kreise der Struvitgeplagten. Meine Floh (11 Jahre) ist seit anderthalb Jahren damit belastet, auch unser früherer TA hat sich unsagbar dämlich angestellt. Sogar eine Blasen-OP musste sie über sich ergehen lassen.:( Aber da sie zu dem Zeitpunkt wirklich rappelvoll mit Struvit war und nur wenige Milliliter Blasenvolumen hatte, war es wohl auch nötig.
Auch nach einen TA-Wechsel war Trockenfutter von Hills DAS Mittel der Wahl. Zum Glück war ich da schon in Foren aktiv, habe mich relativ schnell in die Materie eingelesen.
Auch Floh ist so ein TroFu-Junkkie, mit viel Zeit und Geduld und eiserner Konsequenz frisst sie nun nur noch Nassfutter und das mit wachsendem Appetit. Wenn sie eine Sorte nicht so gern mag, tu ich ein bis zwei Brekkies in den Mörser und streu ihr das Pulver über das Nafu, dann isst sie es mit Appetit. Allerdings brauch sie schon bei so geringen Mengen Trofu eine höhere Dosis Guardacid. Die frisst sie zum Glück gern.
Wenn dein Kater so weit ist, dass im Nafu schmeckt, kannst du auch Methionintabletten kaufen (lohnen sich ab größerer Menge), diese mörsern und ins Futter mischen. Sie riechen kaum und fallen nicht so auf. Das spart euch den Stress mit der Zwangseingabe der Guardacid.
Floh ist mittlerweile soweit, dass sie sogar rohes Fleisch lieb gewonnen hat, es für sie sogar ein Leckerbissen geworden ist. Früher hat sie mich angeguckt, als wollte ich sie vergiften.:D
Wir haben recht radikal umgestellt, Trofu gab es einfach nicht, für niemanden mehr. Nach 2 Tagen Streik, in denen sie nur sporadisch am Nafu geschlabbert hat, hat sie nachgegeben und etwas mehr gefuttert. Tag für Tag hat sie sich gesteigert.
Wenn dein Katerle ein Lebensmittel gern mag, wie Putenschinken, oder Kochschinken, kannst du ihm etwas davon geben, damit er nicht allzu sehr vom Fleisch fällt. Er wird sich bald schon an den neuen Geschmack und vor allem die Konsistenz gewöhnen. Floh mag "gewässertes" Futter mittlerweile sogar lieber als welches ohne Wasser.

Ich wünsch euch viel Glück und alles Gute, gute Besserung und viel Geduld,
 
M

minimaus2410

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. August 2008
Beiträge
25
Ort
München
  • #13
Vielen vielen Dank für die lieben Begrüßungen und Dankeschön für die vielen Ratschläge. Ich möchte euch mal erzählen was seit Montag letzter Woche passiert ist. :oops:
1. Tag Mein Katerchen muss zuschauen wie ich Ihm sein Trofu vor der Nase wegschnappe und im Mülleimer vernichte :rolleyes: Nun ja er hat etwas doof aus der Wäsche geschaut, hat sich aber dann sehr dafür interessiert was ich da auf der Arbeitsplatte fapriziere. Habe die Guardacid Tabletten 3 Stk. gemörsert und in Wasser aufgelöst und in einer Spritze aufgefüllt.
Ich muss sagen mein Kater war geschockt :eek: als ich Ihn festhielt und Ihm in kleinen Schlückchen aus der Spritze in den Mund träufeln lassen :eek:
Nun gut er hat sich schon gewehrt aber mit ein bisschen gut zu reden hat er die Protzedur über sich ergehen lassen. :oops:

Tja dann kam der schwierige Teil, ich habe Nassfu von Animonda gekauft mit mind. 70-85 % Fleischanteil und von Kattovit das Nassfu für Struvitpatienten.
Die ersten 3 Tage hat er mich und das Nassfu links liegen lassen und den ganzen Tag nur gejammert. :( Ich dachte echt der Kater fällt mir vom Fleisch, naja er ist sowieso etwas dicklich aber trotzdem machte ich mir richtig Sorgen) Dann schrieb ich ja das erste mal euch hier und machte mich gleich mit den guten Ratschlägen ans Werk...

So nun das Ergebniss meiner Versuche, vielleicht auch für andere geeignet die auch noch Probleme haben:

@ Lillys Mama Vielen Vielen Dank für den Rat des "Babysittens" ich dachte ja wirklich, dass meinen Kater das mal gar nicht jucken wird und er nichts fressen wird, aber siehe da ich kann nur sagen, ich war über meinen Kater den ich nun seit über 4 Jahren in und auswenig kenne überrascht.
Ich setzte mich mit frischen Nassfu von Animonda auf den Boden und er kam angeschlich und ich tauchte meine Finger in das Futter ( igitt Leute das ist wirklich eklig zumal das Animonda auch tierisch heftig riecht, *würgereiz unterdrücken muss* :( :oops: ) )
Und habe es meinem Katerchen unter die Nase gehalten und Ihm gut zu geredet in "säusel" Stimme. Und siehe da Kater kommt und leckt mir meine Finger ab und setzt sich danach an seinen Napf und frisst. Kaum hörte ich auf und wollte gehen war es aber auch schon wieder vorbei, also ich mich wieder hingesetzt und weitergemacht, bis der Napf leer war.

Ich habe dann aber wie ich Ihm am nächsten Tag das Kattovit Struvit Nassfu und Grau geben wollte, das er dies nicht mag, kaum stellte ich Ihm Animonda hin alles wieder okay war. Also ergo meiner steht z.ZT. nur auf Animonda was aber für mich okay ist, da der Fleischanteil ja meist bei 85 % liegt.

FRAGE AN EUCH: Wie findet Ihr Animonda mit 70 - 85 % Fleischanteil ? Ich denke es ist gut aber leider fehlt mir auf den Verpackungen immer das Wort "Taurin" und das ist doch wichtig oder ? Ich füttere auch gerne Taurin dazu habe aber noch gar keine Erfahrung damit, kennt sich jemand von euch damit gut aus ? Ich würde gerne auf Pulver verzichten gibt es nicht irgendwelche Snacks oder ähnliches wo genügend Taurin drin ist?

Die Spritze mit den aufgelösten Guardacid Tabletten nimmt er mittlerweile sogar gerne :eek: er steht jeden Abend schon parat sobald er hört das ich die Tabletten zerkleinere. Also das hätten wir auch geschafft. Der PH Wert ist auch schon besser als vorher nach 1 Woche, wo das Trofu Urinary gar nicht mehr geholfen hat.

Und jetzt komme ich zu meinem ganz persönlichen Höhepunkt bei dem ich fast geweint habe am Wochenende:

Mein Kater hatte seit über 1 Jahr nicht mehr viel gespielt, da er einfach a) viel zu bequem war b) vielleicht auch immer Probleme mit den Struvit hatte auch wenn es keine richtigen Schmerzen waren c) einfach etwas zu kugelrund war.
Doch er hat etwas abgespeckt( jedenfalls sieht man es schon leicht) und ist seit dem WE wie ausgewechselt er jagt quer durch die Wohnung mit seinen Fellmäusen apportiert Sie mir wieder und ist stundenlang mit spielen beschäftigt.

Ich kann nur noch mal an dieser Stelle ausdrücklich betonen, dass ich seit ich auf cuxkatzen und eurem Board war, sich das Leben von mir und meinem Kater schon nach über einer Woche schlagartig geändert hat und ich sehr enttäuscht bin von den Tierärzten die mir nie gesagt haben wie einfach es eigentlich auch gehen kann, aus Unwissenheit oder Geldgier beim Verkauf von RC Urinary ( ich weiss es nicht, aber so kommt es mir vor):mad:

Auf jeden Fall vielen Dank für eure guten Ratschläge von mir und meiner Fellnase :);):):D
Ich hoffe das auch Ich hier einige Ratschläge weitergeben kann und anderen helfen kann.

Nur ein Problem habe ich bisher noch nicht in den Griff bekommen, diese Fellknötchen darf ich nicht mal anlangen sonst wird er sauer und beisst mich, aber die müssen ja raus aber ich will Ihm auch nicht wehtun. Ich habe aber beim anfassen gestern gemerkt das der Knoten ja bis zur Haut geht, wo soll ich denn da abschneiden? Wie löst Ihr das Problem?
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
  • #14
Die Fellknötchen kannst du vorsichtig abschneiden, indem du immer einige Härchen auf Sichtweite abschneidest, sonst geht es schnell auf die Haut. Oder den Rasierer nehmen, wenn es deine Katze akzeptiert.
Was das Füttern betrifft: Wenn du Kattovit gibst, mußt du weniger Guardacid geben als mit Animonda, da Kattovit den pH-Wert schon senkt (und zwar relativ stark, jedenfalls bei mir). Ich würde an deiner Stelle öfters Urinproben abgeben, der pH-Wert sagt ja nicht, ob eine Katze struvitfrei ist, sondern ist nur ein Hinweis.
 
M

minimaus2410

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. August 2008
Beiträge
25
Ort
München
  • #15
@ Alannah

Neeee Rasierer ist wie Staubsauger der Herzinfarkt - Auslöser für meinen Kater :p:rolleyes: hab ich schon probiert.

Das wird echt nicht einfach mit dem schneiden *puhh* der fängt schon fauchen und jammern und beissen an wenn ich nur meine Hand in der Nähe hab. :(

Das mit dem füttern das weiss ich mit dem Kattovit ( wie geschrieben akzeptiert er sowieso das Struvit Nassfu nicht) also bleibe ich bei Animonda und Guardacid.

Wie machst Du das genau mit den Urinproben abgeben? Ich will meinen Kater ja nicht mehr zu diesen unfähigen TA`s schleppen. Ich muss mir jetzt erstmal einen neuen TA suchen nachdem die anderen beiden ja nur an meinem armen Katerchen herumschnippeln wollten als das Problem bei den Hörnern zu packen.
Bringst du deine dann immer zum TA um die Urinprobe abzugeben oder machen TA das auch wenn du Ihnen diese bringst?
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
  • #16
Wie machst Du das genau mit den Urinproben abgeben? Ich will meinen Kater ja nicht mehr zu diesen unfähigen TA`s schleppen. Ich muss mir jetzt erstmal einen neuen TA suchen nachdem die anderen beiden ja nur an meinem armen Katerchen herumschnippeln wollten als das Problem bei den Hörnern zu packen.
Bringst du deine dann immer zum TA um die Urinprobe abzugeben oder machen TA das auch wenn du Ihnen diese bringst?
Nein, Felix bleibt natürlich immer zu Hause! :eek: Es ist ganz einfach, du läßt deine Katze in ein leeres Klo pinkeln und bringst dann die Probe gleich zum TA (sonst im Kühlschrank zwischenlagern). Ich nehme für das Klo noch spezielles Perlenstreu für Urinproben (Katkor oder Catrine Perlenstreu), das den Urin nicht aufsaugt. Der TA kann die Probe dann gleich untersuchen.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #17
Ich freu mich immer riesig wenn wir hier einem Struvitchen helfen können wieder glücklicher und gesünder zu leben. Und über so positive Rückmeldungen von "Neudosis" freu ich mich auch sehr. :D

Danke für deinen Bericht und schön daß es doch relativ rasch so gut klappt mit dem Naßfutter und dem Guardacid.
Mag er die Tabletten nicht vieleicht als Lekkerchen essen? Dann könntest du das mörsern und zwangseinflößen vermeiden.

Berichte bitte weiter. :)

Urin solltest du selber den ph-WErt messen, oder hast du schon?
Wie ist der ph-Wert denn im Moment?

Und einmal die Woche kannst du erst mal eine Urinprobe zum testen zum TA bringen, da brauchst du den Kater nicht mitnehmen. Einfach auf Harngries testen lassen damit du siehst wie sich das entwickelt.

Und mit den Knötchen im Fell, das ist ärgerlich, ich habe auch so einen Filzi hier. Abschneiden mit einer Babyschere mit abgerundeter Spitze ist eine Möglichkeit. Immer wenn er schläft mal vorsichtig versuchen. Aber vorsicht wenn die Knoten so nah an der Haut sind. Da hat man ruck zuck in die weiche Haut geschnitten. :(

Wenn nix anderes geht einmal zum TA oder zum Katzenfriseur zum scheren der Stellen die verflizt sind. Die meisten Katzen lassen sich das ohne Probleme gefallen auch wenn sie sich zuhause kaum bürsten lassen.
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
  • #18
Ach ja, noch was vergessen, viele halten für eine Urinprobe auch einfach nur einen Löffel drunter ;)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #19
Ich halte meinem Stehpischerstruvitmariechen auch mal einen alten Sahnegießer drunter, wenn ich im Garten hinterherlaufe zum Pipiauffangen :D

Zugvogel
 
Anke

Anke

Forenprofi
Mitglied seit
11. Mai 2008
Beiträge
8.602
Alter
54
Ort
Hannover
  • #20
Werbung:

Ähnliche Themen

otzelot
Antworten
17
Aufrufe
3K
Zugvogel
Z
Emilchen
Antworten
5
Aufrufe
927
Gerlinde
Tucke
Antworten
3
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
S
Antworten
23
Aufrufe
7K
Knollchen
Knollchen
H
Antworten
10
Aufrufe
26K
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben