Streunerkatzen einfangen unkooperatives verhalten der person die füttert

E

Eloradana

Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2014
Beiträge
66
Ort
Mecklenburg Vorpommern
In einer fast verlassenen Gartenanlage in unserem Dorf wurden seit mehreren Monaten streunerkatzen gefüttert. Durch die "versorgerin" wurde ich um Hilfe gebeten, sie ist polin und meinte sie könne mit den Ämtern nicht entsprechend kommunizieren.
Es treiben sich dort ca 18 bis 20 Erwachsene Katzen rum ca 12 sind davon weiblich. Viele viele kitten die ältesten vom mai diesen Jahres, könnten in die Vermittlung,. Wir sind eine private Initiative, also eine Gruppe von drei Frauen, die immer mal wieder kitten aufsammeln und versuchen diese zu vermitteln. Die kitten von den wild lebenden Katzen versuchen wir ca 14 Tage bis 3 Wochen vorher an den Menschen zu gewöhnen. D.h.sie bleiben in unseren Familien. Aber je größer sie werden, desto schwieriger ist es. Wie gesagt die größten kitten in der unkontrolliert wachsenden katzenpopulation sind vom Frühjahr diesen Jahres.
Nun gut. Ordnungsamt rangeholt absprache war wir kümmern uns um die kleinen und die versorgerin, die dort immer füttert,weiter um die großen katzen, zudem wird geprüft wieviel katzen wann kastriert, sterilisiert werden können, weil die Kosten ja die gemeinde zahlen muss. Die Freigabe für die ersten drei wurde gegeben. Zwei davon am letzten Freitag dur h die versorgerin zum Tierarzt gebracht.
Nun gut jedoch wird unsere Arbeit, die kitten einzufangen durch eben diese versorgerin enorm behindert. Durch das monatelange füttern lassen sich viele kitten von ihr anfassen, Hilfestellung gibt sie uns nicht, steht dann daneben und grinst hämisch, erklärt die muttertiere würden sich noch kümmern das wäre schlecht für die kleinen und für die Mütter,kämen sie weg. Aus ihrer Sicht könnten nur die kitten weg deren mütter zur sterilisation gehen würden.Wie gesagt, die ältesten vom mai. Wir haben Geld zusammen gelegt und letzte Woche eine falle gekauft. Die falle hatte ich ihr gegeben mit der Bitte um Hilfe die kitten zu fangen wenn sie entschieden hat, wer zuerst von den allen sterilisiert wird. Nun gut, Montag brachte sie 2, bereits fast erwachsene und freitag 3 völlig durchnässt kleine kitten, die aus unserer Sicht noch hätten drei wochen bei der mutter bleiben können.
Auch laufen dort bei den verlassenen Gärten noch kitten rum, die viel größer sind von denen einer ein mlssgebildetes Beinchen hat und sehr stark hustet.
Da ich vom ordnungsamt die Erlaubnis habe wurm, flohmittel und ähnliches vom Tierarzt zu besorgen um die kitten für die Vermittlung vorzubereiten war ich am Samstag beim TA und habe auch was gegen den Husten mitgebracht. Da sich dieser wurf in dem sich das betreffende kätzchen befindet nicht anfassen lässt wollten wir die falle aufstellen. Gestern früh war sie weg. Ausrede von der versorgerin es sei Sonntag, dort wären zu viele Leute und sie habe Angst das Teil würde geklaut werden. Sie wolle sie am frühen Nachmittag aufstellen. Gegen 18 Uhr waren wir da, keine falle aufgestellt, hBen sie dann angerufen wo das Teil ist, hatte sie versteckt...und die falle selber in der Nähe des kranken kitten aufgestellt. Dazu muss ich sagen, ihr ex mann wohnt in einem haus genau vor der gartenanlage u d beobachtet scheinbar jeden der sich den katzen nähert. Jedenfalls stand sie 20 Minuten später vor meiner Tür und meinte leute hätten sie informiert, und sich beschwert das wir ohne Erlaubnis in fremde Gärten gingen und das hätten wir zu unterlassen .Sie allein hätte die Vollmacht zu entscheiden wann und wo eine falle gestellt werden würde usw. Und die Leute würden nicht wollen das sich ständig fremde Menschen wegen der katzen dort hinten rumtreiben würden und hätten sie gebeten dafür zu sorgen das das unterbleibt.Das ist völliger Quatsch, ich bin aus dem Ort hier und der Mann, in dessen Garten wir die falle gestern Abend gestellt hatten, war mit dabei. Das ist Fakt. Danach fuhr sie in den Garten und hat die falle wieder weg genommen. Die ist nun erstmal weg.
Also das fühlt sich für mich total nach fslsch verstandener tierliebe fast schon nach persönlichkeitsstöhrung an. Ich weis echt nicht, wie ich damit umgehen soll. Vlt hat jemand eine Idee wie wir handeln könnten um .Mit der frau weiter zu kooperieren.
Für jeden Hinweis wäre ich dankbar.
Lg elora
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.886
Ort
Mittelfranken
Auweia, komplizierte Situation.
Ich sehe hier mehrere verschiedene Themenbereiche .
Es hört sich für mich schon ein wenig nach dem animal Hording Syndrom an .
Du hast geschrieben, die Frau hat um Hilfe gesucht.
Frag doch bitte mal genau nach, welche Art Hilfe sie sich erhofft hat .

Dann solltet ihr ihr vielleicht erklären, dass die Katzen ein schönes neues zu Hause bekommen.
Zeigt Fotos, von den vermittelten Katzen, wie sie sich im neuen zu Hause wohl fühlen.
Vielleicht hilft das

Wegen des Zugangs zu fremden Gelände:
Da weiß ich nicht, ob die Erlaubnis vom Ordnungsamt, die Katzen zu versorgen ausreicht, dass du dir da Zugang gewährt werden muss.
Das musst du vor Ort mit den betreffenden Personen klären, denen das Gelände gehört

Die Katzenfalle ist euer Eigentum, die darf sie nicht einfach nach Gutdünken wegnehmen.

Ich hätte noch eine Bitte:
Ich habe mich sehr schwergetan beim Lesen deines Textes.
Wenn du ein paar Absätze machst und die großen Kleinschreibung beachten würdest, dann täte ich mich leichter.
Denn so habe ich vielleicht das eine oder andere nicht richtig verstanden
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.789
Hallo,

ihr seid nur eine kleine Eingreifeinhaeit wie du beschreibst, euer Engagement ist toll.
Gibt es evtl. irgendwo bei euch in der Nähe oder auch ein wenig weiter weg eine Tierorga wie z.B. eine Katzenhilfe, Streunerhilfe o.ä. Da würde ich Kontakt aufnehmen und mir Hilfe holen. Sei es bei allen rechtlichen Fragen (die Versorgerin ist ja nicht Besitzerin), beim Einfangen oder auch um Gespräche mit der Dame zu führen. Manchal ist ein Anstoss von aussen ja sehr gut. Und da ihr die Katzen nicht gehören dürfte eine Sicherung (und Kastration evtl. auf Vereinskosten) sicher gut machbar sein.
Auch "nur" für einen Austausch kann der Kontakt zu solch einer Orga sehr sinnvoll sein. In der Regel sind es langjährige Erfahrungen sie sie gesammelt haben.
VG
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.601
Ort
an der schönen Bergstrasse
*Chapeau*, macht weiter SO, allerdings würde ich bezgl. "polnische Versorgerin" mal das angeschnittene Thema Persönlichkeitsstörung in "Animalhording umwandeln......dann gehts mittm Aufräumen bezgl. Katzen bestimmt schneller. Viel Erfolg euch noch.
 
L

LeniLou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2020
Beiträge
546
Ich frage mich, wieso die Nationalität da eine Rolle spiel, und wieso gleich Eine Persönlichkeitsstörung „diagnostiziert“ wird.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.601
Ort
an der schönen Bergstrasse
Froschn

Froschn

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
3.702
Ich würde mich auch mit dem nächsten Tierheim absprechen, ob die helfen können... bei unserem kann man sich z.B. auch Fallen gegen Pfand ausleihen. Die evtl. einfach mit Kette und Sicherheitsschloss an einen festen Gegenstand, Baum oder so anketten.
 
Geisterling

Geisterling

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2020
Beiträge
196
Ort
Steiermark
Ich würde ggf auch noch mit den Besitzern der anderen Gärten reden und schriftlich festlegen, welche Gärten in welchem Zeitraum, von wem und unter welchen Bedingungen betreten bzw Fallen aufgestellt werden dürfen.
 
E

Eloradana

Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2014
Beiträge
66
Ort
Mecklenburg Vorpommern
  • #10
Also polin hab ich geschrieben weil sie aus genau dem Grund Hilfe suchte ,wegen der Sprachbarriere hatte sie Angst beim Ordnundsamt nicht gut genug argumentieren zu können ,ja sie bat um Hilfe um Kastrationen,Sterilisationen in die Wege leiten zu können.
Wir haben die Absprache mit dem Ordnungsamt und der Gemeinde die Kitten dort einzusammeln und zu vermitteln. Die Anwohner oder Besitzer der Gärten wissen Bescheid, sind froh das nach Lösungen gesucht wird, viele Gärten sind verlassen verwildert, so ein Paradies für frei lebende Katzen
Ich dachte bis dato das wir zusammen arbeiten könnten, die kleinen die soweit sind, einsammeln, vermitteln die großen nach und nach Kastrationen etc, ggf vermitteln oder wieder zurück in die Gärten bringen. Aber die Frau findet 1000 Gründe so geht es nicht und so geht es nicht...säht zwiespalt zwischen uns und den Anwohnern, erfindet richtig böse Lügen beschimpft uns......
Für katzen gehe sie über leichen....das Problem ist, sie wohnt 2 Häuser entfernt von mir, ich habe selber auch viele Tiere....und bekomme da richtig Angst. Ich denke ich sollte mich rausziehen aus der sache, aber dann muss ich wieder an die ganzen kleinen kätzchen denken, die zwischen Müll, Glasscheiben Schotter und verfaulten Brettern Schutz suchen oder im Regen unter Sträuchern sitzen, weil da nix weiter ist.
Das für die gemeinde zuständige Tierheim weiß Bescheid ist dankbar weil wir uns kümmern, weil sie einerseits voll sind und andererseits halbwilde kätzchen schlecht vermittelt kriegen.
Bilder von vermittelten kätzchen schicke ich ihr, oder zeige ich ihr, darauf kommt kein Kommentar.
Ich hatte für die frisch sterilisierten einen Raum in meinem stallgebäude fertig gemacht, das sie dort hätten ein paar Tage bleiben können dies lehnte sie ab, mit der Begründung dort seien sie nur eingesperrt und ich hätte sowieso keine Zeit, wäre ja arbeiten. Freitag sind nun die ersten zwei sterilisiert worden, die nahm sie dann mit zu ihren 5 wohnungskatzen und samstag früh stand sie jammermd vor meiner Tür und meinte ich müsse dafür sorgen das die katzen anderweitig untergebracht werden müssen weil ihre das nicht mitmachen würden. Da konnte ich ihr leider nicht mehr weiter helfen.
Gut, meine Fragen....was meint ihr stimmt mit der frau nicht?
Glaubt ihr das wir noch einen Kompromiss finden könnten?
Gibt es noch eine übergeordnete Institution die sich der kitten dort annehmen würde?
Den nächstgelegenen tierschutzverband 60 km katte ich angerufen, aber die Frau meinte sie hätten selber genug katzen und wir seien nicht ihr einzugsbereich.
.....????
 
L

LeniLou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2020
Beiträge
546
  • #11
Wenn du in deinem Stallgebäude einen Raum hergerichtet hattest, wieso konntest du ihr dann mit der Unterbringung der sterilisierten Katzen nicht helfen?

Ich hatte für die frisch sterilisierten einen Raum in meinem stallgebäude fertig gemacht, das sie dort hätten ein paar Tage bleiben können dies lehnte sie ab, mit der Begründung dort seien sie nur eingesperrt und ich hätte sowieso keine Zeit, wäre ja arbeiten. Freitag sind nun die ersten zwei sterilisiert worden, die nahm sie dann mit zu ihren 5 wohnungskatzen und samstag früh stand sie jammermd vor meiner Tür und meinte ich müsse dafür sorgen das die katzen anderweitig untergebracht werden müssen weil ihre das nicht mitmachen würden. Da konnte ich ihr leider nicht mehr weiter helfen.
 
Werbung:
E

Eloradana

Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2014
Beiträge
66
Ort
Mecklenburg Vorpommern
  • #12
Weil dieser Raum inzwischen anderweitig genutzt wird hat sich leider so ergeben. Das Angebot war von Juni, so lange kämpfen wir schon mit ihr das wir endlich in die gänge kommen
 
E

Eloradana

Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2014
Beiträge
66
Ort
Mecklenburg Vorpommern
  • #13
Streunerhilfen gibt es hier bei uns nicht die Tierheime berufen sich auf ihren Einzugsbereich
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.886
Ort
Mittelfranken
  • #14
Vielen Dank für deine ausführliche Erklärung.

Dieses hin und her von dieser Frau ist ja furchtbar.
Wie sollst du denn da unterstützen können?

Die Idee, dass da noch eine andere Person mit ihr spricht, finde ich auch ganz gut
Gib mal deine Postleitzahl und das Stichwort Katzenschutz im Internet ein, vielleicht findest du da noch eine Organisation in der Nähe, die da weiterhelfen könnte.
Ansonsten wende dich ans Ordnungsamt/ Veterinäramt und sag ihnen, dass die Frau nicht kooperativ ist, vielleicht beschlagnahmen die dann
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
204
Aufrufe
25K
J
E
Antworten
3
Aufrufe
651
Eloradana
E
K
Antworten
6
Aufrufe
390
minna e
minna e
K
2 3
Antworten
47
Aufrufe
10K
Miezi 63
M
paulinchen panta
Antworten
4
Aufrufe
3K
Birgitt
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben