Streuner kastrieren lassen

L

Little Patch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. November 2014
Beiträge
5
Hallo,

wir haben in dem Hinterhofkomplex unserer Wohnung Streuner, welche seit wir eingezogen sind dort leben. Mittlerweile gab es einen Wurf (ca 6-8 Monate her). Von den zwei Jungtieren wurde eins aufgenommen, das andere lebt weiterhin mit der streunenden Mutti.
Am Anfang wussten wir nicht ob die Katzen nicht Nachbarn gehören, nach einem Gespräch mit diesen, wurde uns aber bestätigt, dass diese beiden Katzen (Mutti+Kind) niemandem gehören.
Nun, als es Winter wurde, hatten wir überlegt beide an uns zu gewöhnen. Wir machten uns Sorgen, dass es den beiden draußen zu kalt sein könnte. Soweit klappt das einigermaßen. Sie lassen sich in der Wohnung füttern und streicheln. Allerdings werden sie panisch sobald die Balkontür (Hochpaterre-Wohnung) geschlossen wird. Sie trauen sich also nur bei geöffneter Tür rein. Das heißt, dass wir sie jedes Mal zwangsweise wieder rausschicken müssen, da eine permanent geöffnete Tür im Erdgeschoß keine Option ist.
Nun, mittlerweile ist die Mutti wieder so rund und dick, dass wir uns Sorgen machen, sie könnte wieder schwanger sein. Wir würden gerne beide Katzen kastrieren lassen, da sich ja keiner verantwortlich fühlt und ungewollter Nachwuchs nur Probleme macht.
Die Frage ist nun - wie stellt man das an? Macht das Tierheim das? Wen muss man fragen und was ist mit der möglichen Schwangerschaft der einen Katze?
Wir haben noch nie Katzen gehabt und sind daher etwas überfordert. Was ist mit den Kosten? Wir würden sie weiterhin füttern, wenn sie wieder zu uns ausgesetzt werden würden. Wer fängt die Katzen ein?
Kann mir jemand bezüglich meiner Fragen helfen, der sich mit dem Thema auskennt? Wir wohnen in Leipzig, falls das wichtig ist.

Ich danke euch für eure Hilfe! :)
 
Werbung:
ÄnniAwesome

ÄnniAwesome

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2015
Beiträge
1.037
Fragt am besten mal beim Tierschutzverein nach, sowas wird es in Leipzig ja wohl geben. Für gewöhnlich kümmern die sich um Kastrationen von Streunern, sowohl organisatorisch als auch finanziell.
Möglicherweise werden die sich aber dann auch um eine Vermittlung der Katzen kümmern. Ich kenne es vom hiesigen Tierschutz so, dass nur extrem scheue/aggressive Streuner wieder ausgesetzt werden, alle anderen kommen in die Vermittlung.

Tatsächlich müsste da aber sehr bald gehandelt werden, wenn die Mutti schon wieder rund ist, sonst sind die Jungen bald da. Kastriert werden kann theoretisch (jetzt) immer noch, die Trächtigkeit ist kein Hindernis. Verschiedene Tierschutz-Orgas haben dazu allerdings verschiedene Ansichten, sodass manche es auch bei fortgeschrittener Trächtigkeit noch machen lassen, andere nicht.

Von den zwei Jungtieren wurde eins aufgenommen, das andere lebt weiterhin mit der streunenden Mutti.
Wer hat das Kleine aufgenommen?
Das war kein guter Schachzug. Sicher gut gemeint, aber wie ein kluger Mann einst sagte: das Gegenteil von gut ist gut gemeint.
Jetzt sitzen da zwei Kitten alleine rum, die dringend ein zweites Kitten zum Toben und Lernen bräuchten. Besser wäre gewesen, man hätte beide Kitten aufgenommen.
Wer auch immer das eine Kitten nun hat: es sollte auf keinen Fall in Einzelhaltung sitzen! Das ist mitunter das Schlimmste, was man Katzenkindern antun kann!
http://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php
 
Zuletzt bearbeitet:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.897
Ort
Mittelfranken
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.258
ich habe das auch schon mehrmals gemacht

trächtige Mutterkatze angefúttert, dann hat sie die Jungen bekommen, die wurden dann bald gezähmt und in gute hände gegeben und die Mutterkatze wurde kastriert.

Auch mit wilden Katern habe ich es so gehandhabt.

Also - Lebendfalle vom Tierschutz oder so besorgen, Tier einfangen zum Tierarzt bringen. Es sollte abe rschon ein Tierarzt sein, der sich mit wilden Katzen auskennt. Die reagieren ja schon anders als zahme Hauskatzen - auch gerade bei Medikamenten und Beträubung und Art der Naht hinterher ist das wichtig.

ca. 24std nach der OP kann die Katze wieder freigelassen werden.

Kosten - ich denke, fúr zwei Katzen, kann man das selber übernehmen - vielleicht hat der Tierarzt einen Tierschutzrabatt? Meiner hatte das - d.h. alle Streuner, die ich ihm anschleppte hat er für wesentlich weniger Geld operiert, entwurmt geimpft etc. als normalerweise veranschlagt. Sein Beitrag zum Tierschutz.
 
L

Little Patch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. November 2014
Beiträge
5
Danke für die Antworten!

Ich habe bei einer Tiernothilfe angerufen, da das Tierheim der Stadt einen schlechten Ruf hat. Die Frau am Telefon war sehr nett und empfahl mir, das Veterinäramt anzurufen. Denn die Stadt Leipzig kastriert die Katzen/Kater kostenlos wenn sie niemandem gehören. Da wurde wohl ein Programm aufgelegt, sodass im Wechsel jeder Tierarzt an einem bestimmten Tag die Tiere kostenlos (oder auf Kosten der Stadt?!) behandelt.
Soweit so gut. Allerdings ist der Sprinter des Katzenfängers gerade kaputt, sodass wir noch 1-2 Wochen mit der ganzen Sache warten müssen.
Nun, mittlerweile ist die schwangere Mutti total abgetaucht. Habe sie bestimmt seit zwei Wochen nicht gesehen. Ist das normal? Hat sie entbunden und sitzt jetzt irgendwo mit den Kitten?
Ihre Tochter war auch ca 1 Woche verschwunden. Erst heute Abend kam sie angerannt. Und wenn sie nicht auch schwanger ist, bin ich ein Gnu. :massaker:
So ein Mist! Ich hätte einfach eher reagieren müssen. :dead:

Nun, ehrlich gesagt kann ich keine Kitten aufnehmen und handzahm werden lassen um sie zu vermitteln. Ich habe überhaupt keine Ahnung davon noch die Zeit dafür, da ich selbstständig bin und wirklich sehr viel arbeite.

Was soll ich tun? Ich dachte schon an Pflegeplätze für die Kitten bei einer Pflegestelle? Macht das Sinn? Mich überfordert das ganze Thema irgendwie.... :stumm:

Wieso kümmert das eigentlich keinen anderen der 10 Mietparteien?!?!
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.897
Ort
Mittelfranken
Mach dich nicht verrückt
Wenigstens du kümmerst dich.
Falls eine frühe Trächtigkeit vorliegt, kann diese im Zuge der Kastration abgebrochen werden.
 
L

Little Patch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. November 2014
Beiträge
5
Hallo,

es gibt neues an der Streunerfront. Die schwangere Katze habe ich seit damals nicht mehr gesehen. Ich weiß nicht, ob sie eingefangen oder verendet ist. Allerdings ist ihre ausgewachsene Tochter nicht schwanger gewesen. Stattdessen hat sie ab und an einen merkwürdig runden Bauch - eben als wäre sie schwanger. Könnte sie krank sein? Wir haben ja damals die Kastrations-Einfang-Aktion durchgeführt. Leider ist die ausgewachsene Tochter zu schlau und ließ sich nicht einfangen. Alle anderen hatten wir erwischt. (außer der Schwangeren waren das noch zwei Kater).
Im Hof leben nun mittlerweile auch drei Babykatzen/Jungtiere.

Meine Frage:

Was soll ich machen? Nochmal Tiernothilfe anrufen wegen der Kitten? Wir füttern die Katzen zwar, aber es wird keine wirklich zahm. Rein wollen sie auf gar keinen Fall. Ab und an mal kurz streicheln und beim Essen in der Nähe sein ist das höchste der Gefühle.
Gibt es Erfahrungen, wie man am besten streunende Katzen/Kitten vermittelt?

Ich brauche sicher nicht zu erwähnen, dass noch keins der Tiere beim TA war. :stumm:
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.336
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Streunende Katzen, Kitten, zu vermitteln ist fast unmöglich.
Wo sollen die hin vermittelt werden?
Das wird nix werden, sorry.

Bitte ruf noch mal bei der Stelle an die das letzte mal geholfen hat.
ALLE Katzen und Kater dort müssen kastriert werden sonst findet das kein Ende und immer neue Kitten kommen dazu.

Schön daß du dich kümmerst, weiterhin ist das klasse.
Aber ich denke das reicht nicht wenn du da alleine gegen Windmühlenflügel angehst. Da braucht du Hilfe.

Frag bitte nach einer Falle um die erste erwachsenen Tocher endlich zu kriegen denn die neuen Kitten sind ja sicher ihre oder?
Und auch die Kitten müssen eingefangen und kastriert werden.

Ob man sie dann an den Menschen gewöhnen kann und womöglich vermittel kann steht in den Sternen, aber die Kastration wäre die Basis.

Wenn du das alleine nicht schafft sollte der Verein alle einfangen, nerv bitte so lange bis die alle gefangen haben.
 
fairydust

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9. April 2016
Beiträge
1.851
Ort
Irland
  • #10
Ich hab (allerdings hier in Irland) auch schon versucht irgend jemanden zu finden, der für die Kosten aufkommen könnte. Fand sich niemand, ausser meiner (ebenfalls deutschen) Nachbarin. Also haben wir zusammengelegt und auf unsre Kosten mittlerweile insgesamt 12 Streunerkatzen kastriert. :grummel:
Der (vorläufig) letzte war grad letzten Freitag fällig. Ist natürlich nicht so pralle, wenn es ein Weibchen ist. Das geht dann gleich mal mehr ins Geld, aber das war uns letztlich dann egal - Hauptsache es wurde gemacht.

Wie alt sind denn die Streuner-Kitten. Wenn man sie einfangen und festsetzen könnte, würden sie sich evtl. an Menschen gewöhnen. Kommt aufs Alter an.
Ich habe letztes Jahr 3 Kitten (ca 4 Monate alt) im Schuppen festgesetzt. Das ging gut und gerne 3 Monate, bis sie mir vertraut haben. Danach habe ich sie wieder frei gelassen und damit gerechnet, dass sie abhauen. Stattdessen sind sie ins Haus umgezogen und mittlerweile die grössten Schmusebacken die man finden kann. :grin:
 
S

Stubentroll

Gast
  • #11
Was soll ich tun? Ich dachte schon an Pflegeplätze für die Kitten bei einer Pflegestelle? Macht das Sinn? Mich überfordert das ganze Thema irgendwie.... :stumm:

!

Jetzt bleibe mal ganz ruhig ...Rufe zur Not nochmal bei der Tiernothilfe an und ..Google mal nach Katzenhäusern . Meistens übernehmen diese die Vermittlung und Betreuung . Schildere ihnen das Problem sie werden dir Helfen Pflegeplätze zu finden . Auch Futter und Medizinische Versorgung wird meist von diesen Stellen geboten und gestellt. Normalerweise lässt dich der Verein nicht im Stich . So kenn ich das von meinen Verein . Lg
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
2
Aufrufe
831
gisisami
G
J
Antworten
11
Aufrufe
3K
azira
I
Antworten
6
Aufrufe
243
Perron
B
Antworten
6
Aufrufe
845
Petra-01
Petra-01
Sir Nick
Antworten
4
Aufrufe
2K
Vivie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben