Streuner heimisch machen..??

  • Themenstarter Nicht registriert
  • Beginndatum
N

Nicht registriert

Gast
  • #41
Hallo Dixxl:)
Danke für deinen Lieben Kommentar!

Nun, mittlerweile sieht es so aus, daß Minky jeden Morgen um die selbe
Zeit bei uns vor der Tür sitzt und sein Frühstück einfordert.
Meistens kommt er dann nachmittags auch nochmal vorbei.
Neu ist auch, daß er schon mal 3, 4 Stunden bei uns im Haus schläft.
Er ist auch extrem anhänglich geworden:)
Nachts mag er lieber draussen sein, aber ich denke, wenn
die kältere Jahreszeit kommt, wird sich das auch noch ändern.
Das wichtigste ist für mich aber, daß er sich sauwohl fühlt.
Ist heute wie ein Verrückter auf der Wiese herugesprungen...:D
Schön langsam wird´s ja mit ihm...

Liebe Grüße!!
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #42
da ist er...:)
 

Anhänge

  • minky.jpg
    minky.jpg
    154,6 KB · Aufrufe: 74
Dixxl

Dixxl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
861
Ort
Bayern
  • #43
Ja! So sieht ein zufriedener, glücklicher Kater aus!
Danke für deinen kleinen Bericht, Silke. Ich sehe ganz deutlich, wie breit Minky auf dem Foto lächelt...

Super, wie sich eure Streunergeschichte entwickelt - aber, wie du ja aus deinem thread siehst, ist das Gelingen eher der Normalverlauf: Ich denke immer, Streuner prüfen einen Aufnahmewilligen/ Heimgeber erst mal auf Herz und Nieren, aber sie können auch ziemlich schnell beurteilen, wer es richtig gut mit ihnen meint....

Und die wachsende Anhänglichkeit sehe ich als unseren Lohn dafür, dass wir verstanden haben, was Ex-Streuner will und braucht.
Das Vertrauen, das meine beiden bei all ihrer sonstigen autarken Existenz zu mir aufgebaut, und all die Jahre immer behalten haben (auch wenn's wegen der Krankheiten mal schwere Zeiten für sie gab, Stichwort: viele TK-Besuche), das gibt ein großartiges Gefühl!

Katzen sind ja eigentlich sehr pragmatische Tiere; dann zu erleben, wie ein Streuner seine Angst und ewige Vorsicht (die ja draußen so wichtig ist) in deinem Zuhause peu á peu aufgibt, und auch seine Verspieltheiten raus lassen kann, weil er nun eben einen festen, sicheren Menschenanschluss gefunden hat, das hat schon was...

Übrigens, zu dem nachts-lieber-draußen-sein: Mein Dickie ist jetzt 21, mit allen dazugehörigen Alterszipperlein - aber so gern er nun tagsüber im Bettkasten schläft, so gerne verbringt er immer noch gut-Wetter-Nächte draußen. Und obwohl er einen geschützten Platz mit warmer, gepolsterter Höhle im Schuppen hat, schläft er doch am liebsten auf einem Stuhl, im Flechtkorb, oder in einem ollen Karton auf der Terrasse. Frischluftleidenschaft hält eben ewig ;-)

Das Allerbeste für euch beide,
LG,
Marion.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #44
Hi Marion! :)

Wow, 21!!! Wir hatten mal eine Katze, die 19 Jahre alt wurde!

Du hast recht, das Gefühl, das Vertrauen eines Streuners zu bekommen ist
wirklich einzigartig:)
Hab ja für Minky Katzenhaus, Kuschelkissen, Körbchen u.s.w
bereitgestellt. Wo aber schläft der werte Herr?
Auf dem Fussabstreifer vor der Haustür :massaker:
Heute nacht hat er allerdings die ganze Nacht auf unserer Couch verbracht.
Warum auch immer...?? Hat er noch nie gemacht. Schon witzig:):)
Heute ist er wieder auf Tournee!
Alles Liebe für deine Dickie!!
Ganz liebe Grüße!
 
O

Odenwälderin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2013
Beiträge
785
  • #45
Der nächste Schritt ist das Du morgens aufwachst und da ist ein Kater im Bett.
Schön dass es sich so gut entwickelt.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.379
  • #46
Ein wirklich wunderschöner Thread :pink-heart:

Die Entwicklung klingt super und ich wünsch euch alles Liebe und Gute! :)
(und dir Geduld und gute Nerven :D)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #47
Danke euch!:):)

Odenwälderin....Kater im Bett?
Schon passiert!:verschmitzt: genau wie du gesagt hast!
 
O

Odenwälderin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2013
Beiträge
785
  • #48
N

Nicht registriert

Gast
  • #49
Hi zusammen!:)

Kleines Minky Update....
Katerchen scheint aktuell gar nicht mehr aus dem Haus zu wollen!
Die ausgedehnten, nächtlichen Ausflüge sind nicht mehr besonders
interessant;), Wenn es dunkel wird, begibt er sich lieber auf
sein Plätzchen auf der Couch.
Von seiner schweren Augenverletzung sieht man gar nichts mehr (er hätte
das Auge fast verloren)
Wenn ich daran denke, daß er vor 2, 3 Wochen durchgedreht ist, wenn nur die Haustür geschlossen war.....:pink-heart:

Also ich danke euch, für eure schönen Geschichten und wertvollen Tipps und
Ratschläge!:zufrieden:
Ich hätte das nie für möglich gehalten!
Ganz liebe Grüße, Silke
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.203
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #50
Das ist ja super :pink-heart:
 
O

Odenwälderin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2013
Beiträge
785
  • #51
Er ist eindeutig angekommen.
Super gemacht.
Der nächste Schritt ist Dich und den Rest der Familie so zu manipulieren damit ihr ihm jeden Wunsch erfüllt.
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #52
:D:D Odenwälderin das hat er schon längst geschafft!!
Kuscheldecke, Katzenmilch und Leckerlis vom Feinsten...
Haustür steht abends natürlich so lang offen bis Minky nach hause kommt!
:):yeah:
 

Ähnliche Themen

Herr Lehmann
3 4 5
Antworten
83
Aufrufe
8K
KiaraMN
KiaraMN
L
Antworten
17
Aufrufe
2K
D
J
Antworten
4
Aufrufe
377
Ja_Joyce
J
*stella*
Antworten
8
Aufrufe
1K
*stella*
*stella*
T
Antworten
3
Aufrufe
7K
toerpe
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben