Streunende Katzenfamilie!

  • Themenstarter Tete
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katzenbabys streuner
T

Tete

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. August 2013
Beiträge
2
Hallo Liebe Forenmitglieder,
ich bin neu hier und weiß nicht ob meine Frage hier rein passt aber es ist sehr wichtig!
Erstmal zu der Vorgeschichte da sie eine große Rolle spielt:

Im März ist mein 8 Monate alter Kater kurz vor seiner Kastration nicht mehr nach Hause gekommen, wir haben ihn auch nicht mehr wieder gefunden und wussten nicht was mit ihm passiert ist. Im Juni habe ich ihn dann zufällig eine Straße neben uns entdeckt (ich wohne in einem Dorf) mit 3 anderen Katzen/Katern, die haben sich zu einer Art Rudel zusammengeschlossen. Ich bin zu ihm und wollte ihn mir genauer angucken, jedoch hielt ihn eine etwas kleinere Katzendame zurück, sie hat ihn immer wieder weggedrängt so dass ich nicht an ihn ran kam.
Ich bin dann ab und zu dorthin um sie zu füttern, da sich heraus gestellt hat dass die Katzendame eine Streunerin ist und sich niemand wirklich um sie kümmert, mein Kater wurde leider auch immer scheuer. Seine 3 Freunde kamen zum Fressen aber er saß 3 Meter weit entfernt und sah zu, sobald man sich ihm versucht zu nähern rennt er weg, was ich überhaupt nicht verstehen kann, ich habe ihn seit er 10 Wochen alt ist und er war immer sehr zutraulich und verschmust. :(

So und jetzt mein eigentliches Problem, als ich vor 2 Tagen wieder zufällig dort vorbei ging sprangen mir auf einmal 4 kleine Kitten entgegen! Die kleine Katze die meinen Kater zurückgehalten hat ist Mutter geworden und mein Kater ist mit Sicherheit der Vater. Er kümmert sich rührend um die Kleinen und liegt auch mit der Mutter zusammen rum.
Ich würde meinen Kater natürlich gerne wieder haben, möchte ihn aber auch nicht von der Familie trennen, allerdings habe ich auch Angst um die Kitten, sie sind villeicht gerade mal 4 Wochen alt, also sie sind noch sehr klein werden auch noch gesäugt aber fressen auch schon die Katzensticks die ich ihnen gegeben habe, einer der Kleinen frisst sogar schon aus der Hand. Aber was ist wenn die Katze nochmal trächtig wird?

Jetzt meine Frage: Was soll ich tun?
Ich habe gedacht ich versuche erstmal die Kleinen an mich zu gewöhnen und zahm zu kriegen und wenn es klappt die Eltern auch, das wäre natürlich super! Und dann allesamt zum Tierarzt, Mutter sterilisieren und Vater kastrieren, allerdings habe ich dafür nicht genug Geld und müsste meine Eltern bitten das zu bezahlen.
Aber wie soll ich dann weiter vorgehen, alle wieder dorthin wo ich sie gefunden habe oder mit zu mir nach Hause? Wie gesagt meinen Kater würde ich wirklich gerne wieder haben und meine Mutter wäre auch damit einverstanden dass die Familie erstmal bei uns unterkommt bis wir wissen was wir mit ihnen machen sollen. Ins Tierheim würde ich sie nicht gerne geben, da sie dort keinen Freigang bekommen und sowieso schon sehr viele Katzen dort sind.

Ich bin echt ratlos und für jede Antwort dankbar! :confused:
 
Werbung:
R

Ranelle

Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2013
Beiträge
40
8 Monate alter Kater in den ungesicherten Freigang?
Noch dazu unkastriert?

Oi weh... Viel Spaß hier.

Meiner Meinung nach bist du für die Familie verantwortlich, denn es ist allein deine Schuld, dass es soweit gekommen ist. Hol dir Hilfe vom Tierheim/Tierschutzverein und sorge dafür, dass die komplette Familie bei dir unterkommt. Geh mit allen zum Tierarzt und lass sie komplett (!!!) durchchecken und kastrieren.

Wenn du deinen Kater behalten willst, den Rest der Familie aber nicht, kümmere dich darum geeignete Familien für sie zu finden. (Keine Abgabe in Einzelhaltung, Abgabe nur kastriert etc. pp)

Zum Thema Geldprobleme: Selbst Schuld. Hättest du vorher die paar Euronen dafür aufgebracht deinen Kater vor dem Freigang kastrieren zu lassen, hättest du die Kosten jetzt nicht. Betrachte es als Lehrgeld. Es wäre unverantwortlich die Katzenfamilie jetzt sich selbst zu überlassen, weil du damals wie heute aus irgendwelchen Gründen nicht das Geld aufbringen kannst dich vernünftig um die Tiere zu kümmern.

Das mag jetzt hart und ungerecht klingen, aber ich hoffe du erkennst, dass es notwendig für das Wohl der Katzenfamilie ist.
 
T

Tete

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. August 2013
Beiträge
2
@ Ranelle: Erstmal danke für die Antwort!

Natürlich bin ich verantwortlich für die Familie und ich werde mich auch um sie kümmern das steht außer Frage, nur wollte ich wissen was wahrscheinlich das Beste für alle sein würde. Alle bei mir aufnehmen würde ich ja auch nur bin ich mir nicht sicher ob sich streundende Katzen an die Wohnung gewöhnen können bzw. ob sie sich in der Wohnung wohl fühlen wenn sie so lange Zeit im Freien gelebt haben.
Dann zu dem Geld: Ich bin noch Schülerin, deswegen sagte ich auch dass meine Eltern die größten Kosten übernehmen werden, wie Kastration, Impfung, etc.
Der Kastrationstermin stand auch schon fest nur leider ist der Kleine kurz vorher ausgebüchst.
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
9.535
Ort
O-E/NRW
Vielleicht gibt es in deiner Gegend Katzenschutzvereine die dir helfen können, schreib doch bitte mal per PN wo du wohnst.

Die würden die Familie einfangen, die Mutter mit den Babies auf eine Pflegestelle geben und wenn der Kater sich wieder an dich gewöhnen lässt wäre auch dein Wunsch erfüllt. Auf jeden Fall müssen alle kastriert werden.
 

Ähnliche Themen

wabigoon
Antworten
10
Aufrufe
3K
wabigoon
wabigoon
M
Antworten
3
Aufrufe
4K
Megan
M
E
Antworten
9
Aufrufe
971
Maiglöckchen
Maiglöckchen
M
Antworten
0
Aufrufe
1K
melli133
M
Gino2006
Antworten
4
Aufrufe
2K
Gino2006
Gino2006

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben