Stress zwischen Katze und Kater

  • Themenstarter Schokojulchen
  • Beginndatum
S

Schokojulchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2017
Beiträge
2
Hallo Leute,
bin neu hier und wollte erstmal hallo sagen. :)
Ich bin verzweifelt, ich habe gerade eine halbe Stunde am Text geschrieben, drücke auf Vorschau und alles ist weg. Musste kurz weinen, versuche es erneut...

Also noch mal:
Es geht um Moni (Katze, ca. 14 Jahre alt) und Fussel (Kater, sieben Jahre alt).
Wir (meine Mutter und ich) haben Moni vor neun Jahren aus dem Tierheim geholt. Sie ist viel rausgegangen und hat sich einfach verwöhnen lassen. Vor acht Jahren haben wir uns einen Hund geholt (Julchen). Anfangs wusste Moni nichts mit ihr anzufangen, hat sie aber sehr schnell akzeptiert. Sie hat sie aber stets ignoriert. Ein Jahr später fanden unsere Nachbarn einen Kater im Wald, der anscheinend niemandem gehörte. Sie gaben ihn zu uns, zu dem Zeitpunkt war er ca. 6-7 Wochen alt. Julchen war Scheinträchtig, also haben wir ihr den Kater untergeschoben und die beiden wurden unzertrennlich. Moni allerdings hatte da anscheinend mit uns abgeschlossen. Sie zog aus, kam im Sommer teilweise Tage nicht nachhause, wenn sie heim kam, schlief sie viel. Teilen konnte sie gut, Futter, Bett, Kratzbaum, alles kein Problem. Aber sie mochte ihn nie wirklich, wenn sie schlechte Laune hatte, hat sie ihn angepöbelt, an sehr schlechten Tagen hat sie ihm eine gelangt.
Er provozierte sie aber auch gerne. Verletzt hat sie ihn in all den Jahren nur einmal, da hatte er eine Wunde am Kinn.
Anfang März bin ich dann ausgezogen und habe Moni mitgenommen, da sie nie wirklich gut auf meine Mutter zu sprechen war. Auch meine Mutter hat sie angemault.
Der Anfang war schwer. Sie wurde sehr anhänglich, konnte nicht alleine bleiben und hat mit uns (meinem Mann und mir) geschimpft, wenn wir heim kamen. Als ich dann nach zwei Wochen den Hund mitgebracht habe, war sie begeistert, fing an, dem Hund zu folgen, sie zu putzen und wollte sie zum spielen animieren. Moni hat zuvor noch nie gespielt, weder mit uns, mit Spielzeug, noch mit anderen Tieren. Jetzt spielt sie viel mit ihrer Maus, die liebt sie abgöttisch.
Dann habe ich sie zu Ostern über Nacht mit zu meiner Mutter genommen, weil ich dachte, dass ihr vielleicht doch die anderen Tiere fehlen, und der Auslauf (bei uns ist sie Hauskatze, da wir leider im dritten Stock direkt an einer vierspurigen Hauptstraße wohnen). Allerdings war diese Nacht purer Horror. Nur Geschrei, Prügeleien und fliegende Fellfetzen. Also hab ich sie wieder mitgenommen. Bei uns wurde es dann besser, sie konnte gut alleine bleiben, machte nur noch kleine Vorwürfe, wenn wir heim kamen und kam viel kuscheln. Allerdings hat sie auch bei uns schlechte Tage, an denen ich sie Wegsperren musste, weil sie einfach alles und jeden angriff.
Nun habe ich durch Umstände den Kater zur Pflege und würde ihn auch gerne behalten, da er sonst öfter hin und her reisen würde. Und das will ich ihm ersparen.
Nur findet Moni das gar nicht so witzig, dass er hier ist. Sie schimpft ihn sehr viel, faucht ab und zu (hätte gedacht, dass es mehr wäre, aber sie faucht wirklich selten). Teilen tut sie immer noch ohne Probleme.
Damals hat sie auch mit ihm auf dem Bett zusammen geschlafen, an sehr guten Tagen hat sie ihn geputzt beim warten aufs Futter.
Ich wünsche mir Frieden zwischen den beiden. Tagsüber ist die Tür offen, aber Nachts sperren wir sie aus und der Kater schläft bei uns. Aber das ist keine Lösung.
Ich weiß, dass sie sich nie richtig mochten, aber sie waren mal friedlicher.
Was kann ich tun? Ich möchte keinen der beiden vor den Kopf stoßen.
Achso, er bleibt tagsüber meistens im Schlafzimmer und schläft, sie kommt zu mir ins Wohnzimmer und kuschelt. Also sonst ist sie auch friedlich.

Ich hoffe, ihr habt paar Tipps für mich...
LG
 
Werbung:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Sind beide kastriert? Wann wurde Moni zum letzten Mal gründlich durchgecheckt?
 
S

Schokojulchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2017
Beiträge
2
Moni wurde vom Tierheim kastriert, Fussel sobald er konnte.
Moni steht ein rundumcheck bevor, allerdings muss erstmal die Blasenentzündung weggehen, die sie noch von letzter Woche hat. Ist so mit der Ärztin abgesprochen. Der letzte Check davor ist ca. zwei Jahre her.
 

Ähnliche Themen

Brumsumsl
Antworten
16
Aufrufe
2K
hellyo
M
Antworten
10
Aufrufe
1K
Uli
Loreia
Antworten
23
Aufrufe
3K
Zugvogel
Z
T
Antworten
7
Aufrufe
855
PaulchensMama
PaulchensMama
L
Antworten
4
Aufrufe
1K
ÄnniAwesome
ÄnniAwesome

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben