Stress und plötzlich krank

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
I

Infinite_Love

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2015
Beiträge
12
Hallo zusammen,

Ich wollte mich einfach mal umhören ob vielleicht jemand schon mal das gleiche bei seiner Mietze beobachtet hat.

Kurz zur Vorgeschichte:
- 2 Weibchen - Geschwister werden bald 6
- Beide kastriert und waren bis vor kurzem Wohnungskatzen.
- Waren immer unzertrennlich und kerngesund
- vor einem Jahr sind wir zu meinen Eltern gezogen, da unser Haus noch nicht fertig war - im März kam dann ein Baby dazu, gab trotzdem nie Probleme
- seit Juli im neuen Haus und seit September Freigänger

So und jetzt das eigentliche Problem. Hier gibt es den Nachbarskater der aber auch kastriert ist, trotzdem wird seit September gekämpft sobald man sich sieht. Das hat leider auch Auswirkungen auf das Verhältnis meiner beiden Mädels untereinander, seitdem wird nur noch gestritten.
Leider hat Luna seit dem Freigang viele gesundheitliche Probleme bis jetzt gehabt und der Tierarzt weiß leider auch nicht so recht an was es liegt.
Oft Durchfall und dann findet sie das Klo nicht mehr sondern rennt durchs ganze Haus bis sie irgendwo hin macht. Ein Nickhautvorfall, Fieber und Erbrechen. Da dachte der Tierarzt schon an FIB. Allerdings hatte sie dann plötzlich kein Fieber mehr und war nach Antibiotikum wieder gesund.
Jetzt nach 2 Monaten plötzlich wieder Erbrechen und Fieber.
Wenn’s nochmal vorkommt die nächste Zeit werden wir auf jeden Fall ein Blutbild machen.
Mich würde aber interessieren ob es vielleicht doch einfach nur vom Stress kommen kann? Sie stehen ja quasi unter Dauerstress untereinander und dann noch mit draußen.
Eine der beiden pinkelt seit ca. 3 Wochen auch ständig auf die Couch oder den Kinderwagen oder die Wäsche. :cautious:

Mir gehts langsam auch an die Nerven, vor allem auch noch mit Baby.

Wie lang kann es denn dauern, bis das Revier geklärt ist und da vielleicht mal etwas Ruhe rein kommt? Oder kann das auch für immer so weiter gehen? o_O
 
Werbung:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
13.589
Ort
Düsseldorf
Das ist schon ein wenig viel auf einmal.

Wegen des Pinkelns würde ich an deiner Stelle einen eigenen Thread im Bereich Unsauberkeit eröffnen.
Stress kann sich auf Magen und Darm auswirken, also auch Durchfall verursachen. Trotzdem sollte man ein umfangreiches Blutbild machen und da bitte auch den spec. fPLI (Bauchspeicheldrüse) testen lassen. Wie dein TA da auf Fip kommt, weiß ich nicht, ist aber einfach nur sehr daneben, direkt mit sowas zu kommen, ohne irgendwelche Anhaltspunkte. Oder konkret formuliert: Schwachsinn!

Außerdem würde ich beiden Telizen oder Anxitane geben (= das gleiche) oder Calmin (gibt's nur beim TA), das macht Katzen ein wenig gelassener und das würde ihnen in eurer Situation ganz sicher gut tun.
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2016
Beiträge
1.696
Hallo,

ich habe nach deinenr Erzählung etwas den Eindruck, wenn dann z.B. ein Harnwegsinfekt ausgeschlossen wurde, dass es insgesamt tatsächlich Stress sein könnte. Erst Umzug, Baby, Umzug, Freigang und neues Revier, dann Nachbarkater und behaupten im neuen Revier, Rückzug ins Haus wo ein Baby ist, Aufmerksamkeit? was sie vorher hatten - viel für den insgesamt doch kurzen Zeitraum.
Wieviel Zeit gehört den beiden? Gibt es Zeiten wo sie gemeinsam bespielt oder auch gefordert werden können wie mit Clickern? Wurde, wird das Kaklo verstellt weil es vom Baby weggestelt wurde? Beide hatten eine Zeit wo es nur sie beide gab, jetzt gibt es Konkurrenz draussen wie drinnen.
Katzen sind ja sehr sensibel. Gesundheitlich würde ich abklären: sogenanntes geriatisches Blutbild, Harnwegsinfekt (von Protestpinkeln möchte ich nicht sprechen - aber es könnte auch hier ein Anzeiger für eine gewisse Unzufriedenheit sein), ggf Kotprobe.
Wenn da alles ok ist würde ich mich darauf konzentrieren Ruhe reinzubringen: kommen sie auf Zuruf abends rein? Bespielen und Zeit abends nur für die beiden. Über Nacht drin lassen damit sie zur Ruhe kommen. Rituale einführen hatte sich bei uns mal sehr bewährt.
Ist so mein erster Eindruck, du selbst hast ja auch einiges an Vermutung in diese Richtung. Es kann dauern und irgendwann gut werden, aber es kann auch so sein, dass es zumindest was den Kater angeht immer wieder zur Unruhe kommt.
VG
 
I

Infinite_Love

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2015
Beiträge
12
Ich hatte vor ein paar Wochen den Feliway Stecker mal probiert und der TA hat mir auch mal Hanföl mitgegeben. Bei Beiden hatte ich leider nicht den Eindruck, dass es geholfen hätte.

Die Aufmerksamkeit ist natürlich schon zurück gegangen, allerdings schon seit der Schwangerschaft in der alten Wohnung. Da mir oft schlecht war und ich einfach oft die Kraft nicht hatte länger mit ihnen zu spielen.
In der Zeit bei meinen Eltern war die Aufmerksamkeit noch weniger am Anfang mit Baby und selbst da gab es mit pinkeln nie Probleme. :cautious:

Ich hab leider ein sehr anstrengendes Kind am Tag und in der Nacht und hab fast für nichts anderes mehr Zeit, deshalb kommen sie auch jetzt noch etwas zu kurz. Hab es allerdings mal ne Woche probiert mich abends intensiv nochmal um sie zu kümmern aber selbst dann war die Couch wieder nass. :cry:

Mir tut es ja auch so leid für die 2, dass sie so mit dem Kater streiten. Die zweite Katze bleibt deshalb schon fast nur noch im Haus obwohl sie immer die war die versucht hat nach draußen abzuhauen.

Vor ein paar Monaten ist die Partnerin von dem Kater überfahren worden, seitdem scheint er auch ein bisschen speziell zu sein laut Nachbarin. Kann ja auch sein, dass es deshalb noch schlimmer mit ihm ist. Sie würde ihm gerne wieder ne zweite Katze dazu holen, hat allerdings auch grad ein Baby daheim und nicht die Nerven dafür.
 
I

Infinite_Love

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2015
Beiträge
12
Das ist schon ein wenig viel auf einmal.

Wegen des Pinkelns würde ich an deiner Stelle einen eigenen Thread im Bereich Unsauberkeit eröffnen.
Stress kann sich auf Magen und Darm auswirken, also auch Durchfall verursachen. Trotzdem sollte man ein umfangreiches Blutbild machen und da bitte auch den spec. fPLI (Bauchspeicheldrüse) testen lassen. Wie dein TA da auf Fip kommt, weiß ich nicht, ist aber einfach nur sehr daneben, direkt mit sowas zu kommen, ohne irgendwelche Anhaltspunkte. Oder konkret formuliert: Schwachsinn!

Außerdem würde ich beiden Telizen oder Anxitane geben (= das gleiche) oder Calmin (gibt's nur beim TA), das macht Katzen ein wenig gelassener und das würde ihnen in eurer Situation ganz sicher gut tun.
Kann man denn die beiden Medikamente einfach so geben ohne Nebenwirkungen?
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
13.589
Ort
Düsseldorf
Das sind keine Medikamente, sondern Nahrungsergänzungsmittel. Und ja, die kannst du einfach so geben, bekommst du übers Internet.

Trotzdem noch mal der Rat: mach bitte einen eigenen Thread auf wegen der Unsauberkeit oder melde deinen eigenen Thread (Button unten links) und bitte darum, das Wort Unsauberkeit in die Überschrift mit zu übernehmen, sonst schauen hier nicht die richtigen Leute rein :)
 

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
287
Polayuki
Polayuki
Antworten
4
Aufrufe
826
pünktchen
pünktchen
Antworten
21
Aufrufe
41K
Immermuede
I
Antworten
9
Aufrufe
592
venatrix_
venatrix_
Antworten
24
Aufrufe
2K
Maya the cat
Maya the cat
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben