Stress nach Tierarztbesuch- dringend!

  • Themenstarter Saraphea
  • Beginndatum
S

Saraphea

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2013
Beiträge
5
Hallo liebe Foris,

morgen habe ich einen neuen Tierarzttermin und schon richtig Angst davor.
Beim letzten Tierarztbesuch ist folgendes passiert:

Von meinen zwei Coonies hat der Graue eine Augenverletzung. Deswegen war ich letzte Woche beim Tierarzt. Die zwei sind Brüder aus dem gleichen Wurf, verstehen sich gut und waren noch nie voneinander getrennt. Daher habe ich auch den gesunden schwarzen Kater mitgenommen. An sich haben beide kaum Probleme mit dem Autofahren und sind sowohl zu meinem Freund und mir als auch zu Tierarzt und allen Fremden sehr freundlich und niemals aggressiv.
Unser Problem begann als wir vom Tierarzt wieder zu Hause waren.
Der schwarze gesunde Kater, der nur als "Unterstützung" dabei war fauchte und knurrte seinen Bruder an. Er wollte niemanden mehr sehen. Auch meinen Freund und mich behandelte er so, als wir uns ihm näherten.
Zuerst dachten wir er braucht ein wenig Abstand weil er den Tierarzt an seinem Bruder und an uns roch. Allerdings ging das Gefauche die ganze Nacht so weiter. Am Morgen akzeptierte er uns wieder, allerdings wollte er von seinem Bruder immer noch nichts wissen. Erst im Laufe des Tages normalisierte sich die Situation.
Glücklicherweise hat der Schwarze seinen Bruder nicht angegriffen, sondern nur gedroht. Allerdings habe ich natürlich größte Angst, dass es einmal eskaliert. Besonders weil der Graue eine Augenverletzung hat, mit der ja nicht zu spaßen ist. Er ist dadurch im Sehen im Moment behindert und eine weitere Verletzung wäre natürlich sehr schlecht.
Habt ihr eine solche Erfahrung schon einmal gemacht?
Ich war völlig fertig, weil ich Angst hatte, dass der Schwarze seinen Bruder nicht mehr akzeptieren könnte.
Lag die Reaktion wirklich an dem Tierarztgeruch?
Habe am Abend als er noch wütend war, das Handtuch des Grauen, das in der Transportbox lag dem Schwarzen vorgesetzt um die Reaktion zu sehen.
Auch das Handtuch hat er angeknurrt. Erst mit Leckerlis darin hat er sich dem Handtuch genähert.
Die große Frage ist jetzt, was mache ich morgen beim nächsten Tierarzttermin? Lasse ich den Schwarzen lieber alleine zu Hause, damit er nicht vom Tierarzt gestresst wird, oder nehme ich ihn wieder mit?
So oder so wird er den Tierarzt am Grauen riechen und sich bestimmt wieder ähnlich verhalten.:sad:
Noch dazu kommt, dass ich eine Stunde nach dem Termin auf Arbeit muss und sie alleine sein werden.:sad:
Weiss mir keinen Rat wie ich es richtig mache.
Bitte helft mir!
 
Werbung:
Penny79

Penny79

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2009
Beiträge
7.039
Schon mal versucht den TAkater mit Katzenminze und/ oder einem getragen Kleidungsstück von euch ein wenig abzurubbeln? So riecht er zumindest nicht ganz stark nach bösem TA.
 
D

DaisyPuppe

Gast
Na ja - das Handtuch in der Transportbox riecht wie der Graue - also nach TA.
Bei mir hat die zuhausegebliebene Katze auch immer die abgelehnt die beim TA war. Das ist der Geruch und völlig normal. Wenn es sich am nächsten Tag wieder legt, dann ist das schon in Ordnung.
Ich würde allerdings dem gesunden Tier keinen stressigen TA-Besuch zumuten, wenn das keine Notwendigkeit hat. Du trennst sie ja nicht dauerhaft und Entspannendes hat die Situation beim TA sowieso für beide nicht.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Emmy musste über Wochen 2x pro Woche in die Tierklinik.
Ich hab immer ein getragenes T-Shirt von mir dabeigehabt und bevor sie zurück in die Box musste, hab ich sie damit gut abgerieben und das T-Shirt zu ihr reingelegt.
Lise hat sie immer nur kurz beschnuppert und alles war ok.

Als Lise kastriert wurde, hab ich das vergessen und Emmy hat sie dermaßen angefaucht und angeknurrt.... Aber nach ein paar Stunden hat sich das wieder gelegt.

Und anfauchen ist keine Aggressivität - das wirkt nur auf Menschen so. Für Katzen ist das eine Lautäußerung und eine "Vorwarnung". Heißt soviel: Bleib mir vom Leib!! Geh weg!! Sofort!!
 
S

Saraphea

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2013
Beiträge
5
Vielen Dank für eure Antworten!
Es macht mir Mut, dass ihr auch ähnliche Erfahrungen gemacht habt.
Den Trick mit dem TShirt werde ich auf jeden Fall ausprobieren, hoffentlich hilft das :aetschbaetsch2:
 
S

Saraphea

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2013
Beiträge
5
Wir haben den Tierarztbesuch überstanden.
Vielen Dank für den Tipp mit dem t-Shirt. Der Schwarze hat einmal kurz gefaucht und dann wars ok. Hat also super funktioniert!
Mein Tierarzt hat mir noch geraten, beide Katzen mit etwas Babypuder einzureiben, dann riechen beide fremd und müssen sich erst einmal putzen, danach riechen beide wieder normal. Also für schwere Fälle von "du stinkst nach Tierarzt" ist das bestimmt einen Versuch wert :yeah:
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
10
Aufrufe
16K
Sisabsabi
S
SourCream
Antworten
48
Aufrufe
6K
Seidenweich
Seidenweich
Serendipity0802
Fip
  • Serendipity0802
  • FIP
Antworten
14
Aufrufe
8K
A
Kayalina
Antworten
6
Aufrufe
526
Fibie
Mika2017
Antworten
114
Aufrufe
44K
Mika2017
Mika2017

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben