Streit im Katzengehege

  • Themenstarter Jinxellie
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katzengehege stress mehrkatzenhaushalt
J

Jinxellie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2022
Beiträge
3
Hallo ihr,
erstmal ein bisschen was zu meinen beiden Katzenmädels. Also Ellie ist ein Norweger-Perser-Mix und 3 Jahre alt. Jinxi ist jetzt 1 1/2 Jahre und ein heilige- Birma-Siam-Mix. Die beiden wohnen zusammen seit Jinxi 12 Wochen alt ist.
Alles lief bisher gut...
Im Dezember sind wir umgezogen und wir haben nun ein Haus mit Terrasse. Vorher konnten die beiden auf unseren gesicherten Balkon. Jetzt haben wir vor 2 Wochen unsere Terrasse katzensicher gemacht und ein Gehege (ca 3x5 Meter) gebaut, welches sich an unser Wohnzimmer anschließt und auch von uns begegbar ist.

In der Nachbarschaft wohnen einige Katzen, von denen eine regelmäßig auf unsere Terrasse kam und von unseren Katzis durch die Terrassentür immer beäugt wurde. Ellie war da, je nach Laune, auch etwas gröber und hat gefaucht oder gegen das Fenster geklopft. Jinxi hat das alles nie richtig interessiert, aber es war immer alles soweit ruhig.
Jetzt kam es, wie es kommen musste... Unsere Katzen waren draußen in ihrem Gehege und die Nachbarskatze kam das erste Mal seit dem Gehegebau vorbei. Jinxi hat sie nur beobachtet, Ellie hat dolle gefaucht und ist am Gitter hochgesprungen. Die Nachbarskatze war unbeeindruckt.
Als Ellie dann zu Jinxi gesehen hat, hat sie sie aus heiterem Himmel angegriffen, gefaucht, gespuckt und wollte sie bespringen. Jinxi hat geschrien und wollte wegrennen.
Danach konnten sich beide drinnen wieder beruhigen und es ging wieder. Im Laufe des Tages kam die Nachbarskatze dann wieder, Ellie hat sie nur aus der Ferne gesehen und das gleiche Spiel ging von vorne los. Ellie griff Jinxi an. Abends war alles gut, Nachbarskatze kam erstmal nicht und beide haben friedlich draußen gespielt und gekuschelt.

Nun zu meiner Frage. Können Katzen sich verwechseln? Nachbarskatze ist recht hell, gefleckt und hat kurzes Fell. Jinxi ist siamtypisch gefärbt, hat aber längeres Fell. Mir kam es so vor, als wenn Ellie im ersten Moment in Jinxi die andere Katze sieht. Mehr Theorien hab ich dazu noch nicht. Könnte auch viele andere Gründe haben. Eine Lösung hab ich auch noch nicht.
Ich bin grad hochschwanger und habe gar nicht die Nerven dafür. Das heißt, ich traue mich grad nicht so recht, die beiden rauszulassen und mein Mann macht dies dann nach der Arbeit. Mir tut das aber für die beiden total leid und so will ich das auch nicht. So soll es auch nicht!
Die beiden sind übrigens wieder ganz normal zueinander.

Habt ihr vielleicht Ideen dazu?

Danke euch und sorry für den langen Text
 
A

Werbung

JeKiMa

JeKiMa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. November 2021
Beiträge
809
Hallo und herzlich Willkommen! Das klingt ja nach einem richtige Katzenparadies!

Was deine beiden Mädels da erleben nennt sich „umgeleitete Aggression“ und kann im Schlimmsten Fall dazu führen, dass sie sich untereinander komplett verkrachen. Wenn du das hier oder bei Google eingibst findest du viele Infos dazu.

Gäbe es eine Möglichkeit, dafür zu sorgen, dass die fremde Katze nicht mehr zu euch kommt oder von deinen nicht mehr gesehen wird?
 
  • Like
Reaktionen: pfotenseele, Jinxellie und Lionne
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.881
Nein, sie hat sie nicht verwechselt, aber da sie die fremde Katze nicht verjagen konnte, hat sie das an ihre Kumpeline ausgelassen.
 
  • Like
Reaktionen: Jinxellie und JeKiMa
J

Jinxellie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2022
Beiträge
3
Erstmal danke für eure Antworten.

Hab mich mal fix in umgeleitete Aggression reingelesen und das würde tatsächlich passen.
Beim Lesen hab ich festgestellt, dass wir da ja noch Glück hatten. Beide konnten sich schnell vertragen und wir mussten niemanden trennen oder Hinterlassenschaften entfernen...

Also die Nachbarskatze wird weiterhin immer mal durch unseren Garten schleichen, das lässt sich nicht vermeiden. Und das Gehege so zubauen, dass es keinen Sichtkontakt mehr gibt, das wird eher schwierig... Ach Mensch, wir hatten uns das alles so schön und einfach vorgestellt...
 
  • Like
Reaktionen: basco09 und JeKiMa
JeKiMa

JeKiMa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. November 2021
Beiträge
809
Ich weiß nicht ob man in dem Fall auch mit Desensibilisierung und positiver Konditionierung arbeiten könnte. Also den Anblick der anderen Katze mit etwas positiven verbinden. Aber stelle ich mir in der Praxis schwer umsetzbar vor.
 
J

Jinxellie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2022
Beiträge
3
Also wir werden jetzt am Wochenende einen Sichtschutz bis 1 Meter Höhe anbringen, sodass die Nachbarskatze im unteren Bereich nicht mehr gesehen wird. Wir versuchen dann auch noch ein bisschen Abstand zum Gehege zu gewinnen, sodass die Katze gar nicht erst so nah ran kommt.

Unsere Hoffnung wäre jetzt, dass wenn die andere Katze nur noch von weitem gesehen wird, nicht mehr diese starken Aggressionen auslöst. Vorher hat dies ja eigentlich auch durch die Fensterscheibe funktioniert.
Kann das funktionieren, dass dies in der Entfernung nicht mehr so schlimm ist oder wird das jetzt immer, egal wie, so passieren?
 
JeKiMa

JeKiMa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. November 2021
Beiträge
809
Das klingt doch erstmal nach einem guten Plan! Vorhersagen kann dir das natürlich keine*r. Abstand ist sicher schon mal hilfreich. Und ich würde die Beziehung deiner Katzen prophylaktisch schon mal weiter stärken - also freundschaftlichen Umgang belohnen, Leckerlies, Klickern... trotz aller Vorsichtsmaßnahmen kann der worst case natürlich trotzdem eintreten. Sollte das mal passieren, dann kannst du dich zumindest darauf vorbereiten, weil du sofort weißt was zu tun ist: beide sofort trennen, die Agressorkatze in einen reizarmen Raum mit Klo und Futter und mindestens 12- 24 Stunden (behaupte ich jetzt mal als Richtwert) getrennt lassen bevor ihr sie wieder zusammenlasst.

Idealerweise gewöhnen sie sich an den Anblick der fremden Katze (von Weitem) und flippen nicht mehr jedes Mal aus. Vielleicht habt ihr da auch sicherheitshalber Leckerlies in der Tasche, um, falls die irgendwo auftaucht direkt Snackies regnen zu lassen. Obwohl ich mir nicht wirklich vorstellen kann, dass da zwischen Reiz und Reaktion genug Zeit dafür bleibt.
 

Ähnliche Themen

E
Antworten
13
Aufrufe
3K
Elli Pirelli
E
M
Antworten
2
Aufrufe
347
Wildflower
Wildflower
E
Antworten
36
Aufrufe
2K
Perron
Perron
D
Antworten
8
Aufrufe
672
dexcoona
D
S
Antworten
3
Aufrufe
702
Shahini
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben