Stinkender breiiger Durchfall

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
E

engel2201

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Dezember 2015
Beiträge
7
Hallo Liebe Forumsmitglieder,

ich bin neu hier und hoffe das mir jemand irgendwie helfen kann oder einen Tipp hat. Unser Gizmo (BKH) ist 6 Jahre alt. Vor ca. 3 Wochen hatte er an zwei Tagen erbrochen was das Zeug hält. Flüssiger Durchfall kam hinzu. Als er dann noch anfing mit seinem Hintern Schlitten zu fahren hieß es für mich direkt zum Tierarzt. Nicht nur für Gizmo sondern auch für mich die Hölle. Er hatte fast 40 Fieber. Man hätte ihm Blut abgenommen und abgetastet. Kotproben wurden von mir direkt mitgebracht. Bei der Blutuntersuchung hat sich ergeben das er zu wenig weiße Blutkörperchen hat und die eine Seite der Analdrüse zu war. Sie musste geleert werde. Wenn ein Tier dir mit weit aufgerissenen Augen dich anschaut und du weißt das es ihm weh tut und es leidet..... das ist die Hölle!!!! Anschl. bekam er 3 Spritzen. Einmal Übelkeit, einmal Durchfall und ein Antibiotikum. Nach zwei Tagen war es dann besser geworden. Aber er hat innerhalb kürzester Zeit fast 750 Gramm abgenommen. Er wiegt jetzt ca. 4,4 Kilo. Ich habe ihm dann mittels Paste jeden Tag Antibiotika gegeben. Woraufhin auch kein Durchfall mehr gekommen ist. Nach ein paar Tagen kamen dann auch die restl. Ergebnisse das Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse in Ordnung sind. Selbst die Kotprobe war ohne Befund, d.h. das keine Würmer (was ich vermutet hatte trotz regelm. Entwurmung - Wohnungskatzen) Bin dann hingegangen und habe i/d / Hills geholt für Magen-/Darmerkrankungen. Sonst hat er w/d von Hills bekommen. Nun hat er seit zwei/drei Tagen wieder Durchfall. Breiig und stinkt ohne Ende. Er frisst normal, trinkt viel, spielt, schläft und verpasst mir jede Nacht eine Kopfmassage. 😊 Aber mir gefällt das nicht. Meine zwei bekommen morgens immer ihre Pasten (Multivitamin und Maltpaste). Was mir hier allerdings aufgefallen ist, das sie sehr ölig sind. War vorher nie der Fall gewesen bei der Sorte. Kann es damit vll. zusammen hängen oder das Gizmo zuviel vom Baldrian geleckt hat welches ich ihnen auf ihre Kissen geträufelt habe. Die Flüssigkeit leckt er weg und dann geht das rumgeturne los. Ich wollt morgen bei TA anrufen und fragen ob er mir Dia Tab und Dia Feli verschreiben kann. Es soll gut gegen Durchfallerkrankungen sein. Ich bin mit meinem Latein am Ende da doch erst alles wieder gut war. Kein Erbrechen und kein Durchfall...... Und jetzt..... ☹️:confused: ich weiß einfach nicht mehr weiter.....
Eure Katja
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo Katja,

hast Du den Kot über drei Tage gesammelt und worauf wurde der Kot alles untersucht?

Und welcher Bauchspeicheldrüsenwert wurde untersucht? Hast Du das Blutbild da, so dass Du es hier mal einstellen könntest.

Ich würde im Moment auch ganz strikt Schonkost füttern, am besten mageres, gekochtes Huhn, mit ein wenig Karotte, aber sonst nichts. Auch die Pasten etc. würde ich im Moment weg lassen.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
Wurde der Kot nur auf Würmer untersucht oder auch auf Giardien ?
Stinkiger DF weisst ggf. auf Giardien hin.
 
E

engel2201

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Dezember 2015
Beiträge
7
Der Kot wurde auf Giardien und Würmer untersucht und viel negativ aus. (Hier wurden mehrere Proben abgegeben) Schonkost ist schön und gut aber gekochtes Hähnchen, Hüttenkäse, Reis, etc.pp. schaut er mir mit seinem Hintern nicht an. ☹️ Paste bekommt er definitiv nicht mehr. Werde morgen zum TA gehen und fragen was ich machen kann und sie sollen mir das Ergebnis vom Blutbild zukommen lassen. Werd es dann einstellen, wo ich hoffe das es funktioniert. Gizmo hat gut eine Woche Antibiotika bekommen. Somit dürfte doch nichts krankhaftes mehr im Darm sein? 😕 Ich möcht einfach das es ihm wieder gut geht. TA Besuch werd ich dann machen wenn es nicht besser wird. Er bekommt immer Panik wenn er die Transportbox sieht.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Es gibt noch zahlreiche andere Ursachen für Durchfall außer Giardien und Würmer. Daher wäre es erst einmal wichtig, zu schauen, was schon untersucht wurde, ob es also ein großes Kotprofil gab oder nicht.

Und was heißt mehrere Proben, wurde der Kot drei Tage hintereinander gesammelt?
 
E

engel2201

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Dezember 2015
Beiträge
7
Hallo Maiglöckchen,

gehe heute nach der Arbeit zum TA. Er hat mir gesagt das alles von den Kotproben auf Würmer, Giardien, etc.pp untersucht. (Kot von 3 Tage wurde abgegeben) Genauso wie im Blut wurde alles kontrolliert. Bauchspeicheldrüse, Leber, Nierenwerte, Schilddrüse, etc.pp. Hier liegt alles im Normbereich. Das einzigste was komisch war, das er zu wenig weiße Blutkörperchen hatte. Aber bei einem Infekt wäre dies normal, was zur Gabe von Antibiotika führte. Ich lasse mir heute eine Kopie geben für meine Unterlagen und dann werde ich die Werte hier einstellen. Eine Paste will er mir geben was den Kot wieder normalisieren soll. Ich muss dazu sagen das Gizmo dieses Programm letztes Jahr schonmal gehabt hatte. Kater fertig, ich fertig.... nach 4 Wochen war er dann wieder genesen. Er ist von Natur aus ein Kater der bei sämtlichen Geräuchen zusammen zuckt und sich verkriecht. Seine Schwester ist da ganz anders. Stellenweise heißt es ja auch das Durchfall durch Stress, nervliche Belastung kommt oder wenn es dem Dosenöffner nicht gut geht. Vll. hängt es auch damit zusammen. Aber ich werde euch auf dem Laufenden halten. Vll. habt ihr ja noch andere Informationen die mir helfen könnten.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ja, es wäre wirklich sinnvoll, wenn Du alle Befunde hier mal einstellen könntest.

Zum Beispiel die Bauchspeicheldrüse. Die Werte, die im normalen Blutbild unter Bauchspeicheldrüse auftauchen, nämlich Lipase und A-Amylase, sind bei Katzen nicht sonderlich aussagekräftig. Gute Tierärzte testen daher von sich aus den fpli, das ist ein Extra-Test. Aber leider haben viel zu viele Tierärzte diesen Test nicht auf den Schirm. Ob Euer Tierarzt das also getestet hat, weiß man erst, wenn man das Blutbild sieht.

Ähnliches gilt für das Kotprofil, es gibt auch zahlreiche bakterielle Erreger, die für Durchfall sorgen können. Also müsste man schauen, was bereits getestet wurde.

Wenn Eurer Tierarzt das tatsächlich alles schon gecheckt hat, dann wäre als nächstes ein Ultraschall des Bauchraumes sinnvoll. Der sollte aber besser von einem erfahrenen Internisten, zum Beispiel in einer Tierklinik gemacht werden.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Der TA hat nicht mal ansatzweise gechecked.
1. FPLI darf man nur NÜCHTERN testen, sprich das Blut hätte einer seit mind. 8h nüchternen Katze entnommen werden müssen.
2. Kot wurde nicht mal ansatzweise auf gängige DF Erreger getestet .... hierzu gehören ecoli, cryptosporidien, enterokokken und andere Bakterien, parasiten wie kokzidien und Trichomonaden, Pilze allgemein. Und ganz wichtig, die gängigen Gasbildner untersuchen lassen, sowie ggf. Viren.

Soderle ... fällt eigentlich nur mir auf, dass der Kater kurz nachdem er den Hills Müll bekommen hat, wieder dünn scheisst?
Dieses Futter ist überteuerter Schrott mit allem Möglichen drin, nur keinem hochverdaulichen TIERISCHEN Eiweiss, sprich Fleisch in Lebensmittelqualität.
Bitte erst mal SORTENREIN Geflügel oder Kanninchen fürtern OHNE Müll wie Getreide, Zucker o.Ä.
 
D

daisayah

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2015
Beiträge
14
Bitte erst mal SORTENREIN Geflügel oder Kanninchen fürtern OHNE Müll wie Getreide, Zucker o.Ä.
Welche Marke wäre das zum Beispiel? Nicht böse gemeint, aber das interessiert mich auch und würde dem TE sicherlich auch helfen.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.934
Ort
Mittelfranken
  • #10
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #11
Welche Marke wäre das zum Beispiel? Nicht böse gemeint, aber das interessiert mich auch und würde dem TE sicherlich auch helfen.

Ganz einfach .... wer wirklich 100% sortenrein füttern will, macht es selber. Sprich Suppenhuhn kaufen, Hühnerbrust, Flügel etc. und dann selber machen. Entweder roh geben oder gekocht (dann ohne Knochen).
Nennt sich wenn mans richtig macht BARF. Damit bestimme ich was ins Futter kommt. :yeah:
Wenns nur kurzzeitig ist, kann mans auch ohne Supplemente geben.
 
Werbung:
E

engel2201

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Dezember 2015
Beiträge
7
  • #12
Teil 1.jpg

Teil 2.jpg

Teil 3.jpg

Hallo Zusammen,
Hallo Maiglöckchen,

sorry das ich mich jetzt erst wieder melde aber irgendwie lief alles drunter und drüber.

Gizmos Stuhlgang schaut jetzt besser aus aber trotzdem noch nicht so wie es sein sollte (denk ich zumindest) Werde jetzt 3 Tage lang seinen Kot sammeln und ihm dem Arzt geben das hier nochmal getestet werden soll. Habe die Analyse jetzt einscannen können und hänge sie nun an. (ich hoffe es funktioniert!) :-( Vll. habt ihr ja noch ein paar Ideen.

@ Quilky, das ist alles schön und gut was du sagst, aber was willst du bitte machen wenn dein Kater das Fressen mit seinem Hintern nicht anschaut? Reinpressen geht nicht. Kommt noch hinzu das er ein sehr sensibler Kater ist und stark auf Stress und Lautstärke reagiert.

Seitdem ich die Pasten weggelassen habe, welche sehr ölig waren, wurde es mit dem Stuhlgang und der Paste vom TA besser. Nur jetzt war es so, das er die Paste ausgekotzt hat. Deswegen war ich jetzt eben auch wieder da und habe mir erstmal was gegen die Übelkeit geben lassen. Nux Vomica, hier soll ich ihm 5 Tage lag eine Ampulle geben. Die Paste welche er vorher vom TA bekommen hat war Protecdiar KH. Erst gut vertragen und vorgestern morgen hat er sie ausgespuckt. So an sich ist er fit. Er putzt sich, spielt mit seiner Schwester und schläft nicht zu vergessen jede Nacht Kopfmassage incl. Krallen. Trotz allem muss ich hier mehr als aufmerksam sein.

LG eure verzweifelte
Katja :-(
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #13
Okay, fpli ist getestet worden, die Pankreas scheidet also aus.

Allerdings war das kein großes Kotprofil, da ist ja kaum was getestet worden:(.

Du kannst so ein Kotprofil auch selbst beim Labor in Auftrag geben. Einige User hier haben gute Erfahrungen mit Barutzki in Freiburg gemacht. Ruf da doch einfach mal an und lass Dich beraten, was da sinnvollerweise alles getestet werden sollte.

Du kannst dann den Kot selbst nach Freiburg schicken, das hat den Vorteil, dass Du selbst es in der Hand hast und Dich nicht darauf verlassen musst, dass die TA-Helferin auch das richtige ankreuzt.
 
E

engel2201

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Dezember 2015
Beiträge
7
  • #14
Teil 1.jpg

1. Blatt nochmal da das vorherig kaum zu erkennen ist.

@ Quilty nochmal.... auch gekochtes Huhn, Reis, Hüttenkäse... des packt der mir ned an. Es ist zum verzweifeln.....

LG Katja
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #15
Anhang anzeigen 72303

1. Blatt nochmal da das vorherig kaum zu erkennen ist.

@ Quilty nochmal.... auch gekochtes Huhn, Reis, Hüttenkäse... des packt der mir ned an. Es ist zum verzweifeln.....

LG Katja

Wir haben uns gerade überschnitten, also schau mal in meinen Post oben.

Was hast Du denn gefüttert, als das mit dem Durchfall anfing?

Was mag Katerchen denn? Wie sieht es mit Fisch aus?

Hast Du auch pures Huhn versucht oder immer in Mischung mit Reis, Hüttenkäste etc?

Hast Du mal andere Gastro-Futter außer dem Hills ausprobiert, die etwas besser und weniger getreidelastig zusammen gesetzt sind? Oder mal eine Zeitlang getreidefrei gefüttert?

Diese Pasten sind in der Regel leider auch recht gruselig zusammengesetzt und enthalten oft so "tolle" Dinge wie Sojaöl etc. , auf die auch viele Katzen mit Unverträglichkeiten reagieren.

Mag Katerchen rohes Fleisch?
 
Zuletzt bearbeitet:
E

engel2201

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Dezember 2015
Beiträge
7
  • #16
Danke Maiglöckchen!!! :) Werd mich mit denen dann in Verbindung setzen. Muss jetzt erstmal die 3 Kotproben zusammen haben und dann ist auch schon Mo. wo ich wahrscheinlich eher jemanden dort erreichen werde.

LG
 
E

engel2201

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Dezember 2015
Beiträge
7
  • #17
Vor seinem Magen-/Darminfekt hat er In Home bekommen welches ich gemischt habe mit w/d von Hills. Feuchtfutter fressen beide nur Gourmet Gold. Allerdings nicht die Pasteten. Ich habe schon alles ausprobiert. Hüttenkäse, gekochtes Huhn (mit und ohne Reis).... alles ohne Erfolg. Fisch habe ich noch nicht probiert. Bin da aber auch etwas skeptisch. Welchen Fisch könnte ich denn nehmen und wenn, er muss dann gekocht werden. Mit Reis ohne Reis? Sollte ja auch wenn dann nur Übergangsweise sein bis sich alles wieder normalisiert hat. 2013 hatte er dies schonmal und das hatte gute 4 Woche gedauert.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #18
Du könntest Thunfisch oder Seelachs versuchen. Und zwar ohne Reis.

Im Gourmet Gold ist leider auch so einiges, worauf Katzen empfindlich reagieren können.

Leider sind die guten und oft auch gut verträglichen Futtersorten fast alle Pastete. Wenn das Kotprofil ohne Ergebnis bliebt, würde ich daher versuchen, das Futter umzustellen.

Ich hab auch gerade gesehen, dass Du regelmäßig entwurmt hast. Was heißt regelmäßig? Und womit hast Du entwurmt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

S
Antworten
2
Aufrufe
221
Stefanie Hanke
S
A
Antworten
117
Aufrufe
5K
F
S
Antworten
14
Aufrufe
567
S
F
Antworten
27
Aufrufe
780
Findus2703
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben