Stiftung Warentest und ÖKO-TEST testen Katzenfutter! Eure Meinungen?

D

Der Unbeugsame

Benutzer
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
39
Hallo zusammen,

in

Öko-Test Kompakt Haustiere 2011 Premium-Nassfutter

und

Stiftung Warentest 09-2008 Katzenfutter

wird Katzenfutter getestet.

Kennt ihr diese Tests?

Was haltet ihr von diesen?

Ich habe hier diese Tests im pdf-Format. Nur leider beide deutlich zu groß. Auch die Seiten einzeln sind zu groß. Hab schon übelst komprimiert. Daher habe ich sie

Bitte um eure Meinungen.

Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße

DU
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Sind die Tests denn sonst frei im Internet verfügbar? Ansonsten kannst du in Teufels Küche kommen, wenn du eigentlich kostenpflichtige Sachen hier öffentlich und frei zugänglich reinstellst, das weißt du, oder?
 
D

Der Unbeugsame

Benutzer
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
39
Ich habe die gescannt und hochgeladen. Weiß nicht, obs die im www für umsonst gibt!
 
N

Nicht registriert

Gast
Mach die Links mal besser wieder raus, solange du das noch nicht weißt. Ansonsten ist das ein Urheberrechtsverstoß.
 
D

Der Unbeugsame

Benutzer
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
39
Hab ich gar nicht dran gedacht. Danke.

Nun gut, bei Fragen, einfach PM! ;-)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Geh auf erweiterte Suche, stell die Schlüsselworte auf "Titel durchsuchen" und gib Warentest oder Ökotest ein.
Da findest du unsere Meinungen.
 
A

Anita84

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 September 2010
Beiträge
1
@ Der Unbeugsame: Hab dir gerade eine PN mit meiner Emailadresse geschickt. Könntest du mir bitte den Scan mailen?

Vielen Dank im Voraus und lg,
Anita
 
schniekemiez

schniekemiez

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Juli 2009
Beiträge
253
Ort
München
Hallo Unbeugsamer!

Um auf deine ursprüngliche Frage zurückzukommen:

Ich halte von der Stiftung Warentest gar nix mehr, seit ich mich mit den Testurteilen der Hunde-Trockenfutter genauer auseinander gesetzt habe.

Dort absolute Billigfutter wie Orlando (LIDL), JA (REWE) oder Romeo die Bestnote mit 1,0 erhalten. Und das, obwohl diese vor Getreide nur so strotzen und auch sonst eher minderwertige Zutaten beinhalten.

Lukullus (Matina), Magnusse und Orijen hingegen (absolute Top-Premium-Futter), wurden mit 5,0 bewertet, und das obwohl diese nachweislich wesentlich hochwertigere Inhaltsstoffe besitzen und Orijen sogar komplett OHNE Getreide auskommt.

Ich finde das erschrecken und frage mich ernsthaft, nach welchen Maßstäben dort getestet wrid...

Mit Hundefutter habe ich mich beschäftigt, weil mein Papa einen Neufundländer hat.

Seither lese ich diese Urteile nur noch aus Interesse und weil ich Spaß daran habe, die Urteile zu zerpflücken... aus diesem Grund würde mich auch besonders interessieren, was bei den Katzenfutter-Test rausgekommen ist. :zufrieden:
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
1.608
Die Teste haben schon eine Daseinsberechtigung. Denn es wurde getestet, ob der Bedarf an Vitaminen und Mineralien gedeckt wurde, bzw. über oder unterdosiert sind. Außerdem wurde nach Schadstoffen, Keimen, Pilzen und dergleichen gesucht. In Happydog waren doch Schimmelpilze drin, soweit ich mich erinnere, und im Aldifutter zuviel Salz.

Das ist auch wichtig, nicht nur die Art der Zutaten. Wär halt schön, wenn Test alle Parameter berücksichtigen würde und nicht nur die oben genannten.
 
Gelfling

Gelfling

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 April 2010
Beiträge
554
Ort
Bremen
  • #10
Hallo,

Ich sehe das ganz ähnlich.
Man sollte sich schon mal genau anschauen was getestet wird.
Das sind durchaus auch sehr wichtige Punkte.
Nur alleine diese reichen mir auch nicht aus aber als ein weiterer Anhaltspunkt
kann man diese Test schon mit in seine Kaufentscheidung mit einbeziehen.
Denn es nützen auch die hochwertigsten Zutaten nichts wenn das Nährstoffprofil am
Ende so gar nicht stimmt und wohl möglich mit dem Futter Mangelerscheinungen
entstehen oder Stoffe über dosiert werden.
Einen Augenmerk auf eine gute Zusammensetzung von Rohstoffen (in der Regel ist es ja doch ehr eine Beurteilung er Deklaration) ist eine gute Sache, mach ich auch.
Aber dabei darf man eben auch nicht aus den Augen verlieren das ein sogn.
Alleinfutter auch noch die
Versorgung mit notwendigen Nährstoffen gewährleisten sollte - auch noch über hochwertige Proteine hinaus.
Denn auch ein Raubtier kann sich nicht alleine aus Proteinen gesund erhalten.

Lukullus (Matina), Magnusse und Orijen hingegen (absolute Top-Premium-Futter), wurden mit 5,0 bewertet, und das obwohl diese nachweislich wesentlich hochwertigere Inhaltsstoffe besitzen und Orijen sogar komplett OHNE Getreide auskommt.

Getreide hin oder her ist letztlich nicht das entscheidendste Kriterium (es sei denn das entsprechende Tier verträgt entsprechendes Getreide nicht, logisch)
Es geht doch um tierische bzw. eigentlich hochwertige Proteinen und es geht um die Menge der Kohlenhydrate. Nicht ob mit oder ohne Getreide. Auch sogn. getreidefreien Trockenfutter enthalten pflanzliche Zutaten die Kohlenhydrate liefern. Die nutzen nur den Anti- Getreide - Hype für ihre Marketingmasche wie andere Firmen eben auch Werbung machen. Wer sich nur auf das Getreide versteift schaut viel zu oberflächlich auf das Futter!

Ich finde das erschrecken und frage mich ernsthaft, nach welchen Maßstäben dort getestet wrid...

Was wie bewertet wird kann man in der Regel nachlesen.
So hatte ich hier http://www.katzen-forum.net/nassfutter/100602-futtertest-bei-stiftung-warentest-3.html
mal die Bewertungskriterien und deren Gewichtung für die Endnote bezüglich eines Katzenfuttertests von Warentest aufgeführt.
Ich halte diese Kriterien für wichtig und ganz und gar nicht für falsch.
Aber auch nicht alleine für zufriedenstellend.

Grüße Gelfling
 
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2010
Beiträge
1.697
Ort
Unterfranken
  • #11
Vorteil aller Test ist, dass die Hersteller hellhörig werden und eventuell nachbessern. Also ich finde schon alleine die Tatsache, dass getestet wird wertvoll. Natürlich testen die für Alle, also auch Billigfutter, denn es gibt Menschen - wie meine Nachbarin oder Schwiegermutter - die am liebsten gar kein Geld für Katzenfutter ausgeben würden.

Als ich meinen Mann kennen lernte gab es für 15 Katzen (Bauernhof) 1 Eimer voll in Milch eingeweichte Brötchen..... Ich bin so was von erschrocken, auch über die vielen kranken kleinen Miezen mit massivem Schnupfen, dass ich meiner SchwiMu einen langen Vortrag gehalten habe über Verantwortung, Gott, Liebe, Ihr habt genug - da müsste doch was für Kastration und richtiges Futter abfallen. Naja alle wurden kastriert, vermittelt bis auf 2 Kater. Die dürfen jetzt durch eine Katzenklappe in den warmen Heizraum und sind seither glücklich und schon 16 Jahre alt. Aber es gibt billigstes Norma-Futter.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
8K
blugirl
Antworten
4
Aufrufe
7K
crow mountain crew
Antworten
24
Aufrufe
6K
Miss-Melinda
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben