Stalker-Kater

myKedi

myKedi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 April 2011
Beiträge
11
Hallo,
ich habe ein Problem x)

Ich habe 2 Katzen, beide sind Hauskatzen und Geschwister. Sie sind jetzt ungf. 8 Monate alt, m. und w.
Wir haten unsere Katzen bis jetzt nur auf unsere Balkone gelassen und vor kurzem aber auch mal auf den rasen gelassen und dann kam der Kater vom Garten gegenüber (wir vermuten dass es ein kater ist) und wollte unsere katzen angreifen.
Seitdem kommt dieser Kater dauernd an unsere Gartentür, mautzt und hält Ausschau nach unseren Katzen.
Einmal war ich mir nicht sicher ob dieser Kater vielleicht doch nicht so schlimm ist und habe die Gartentür aufgemacht. Der kater ist dann ins zimmer reingestürmmt und unserer Katze hinterher gerannt ( unser Kater hat ihn wohl nicht interessiert?) und ist dann aber gleich wieder rausgerannt.
Durch diese Katze trau ich mich nicht mehr unsere Katzen auf das balkon auf der Gartenseite alleine zu lassen weils ne treppe gibt zum Garten und in den Garten lassen wir sie auch nicht. Sie warens ja noch gar nicht gewohnt auf dem rasen zu sein ( ist es vielleicht schon zu spät für sowas?).
Meine Katzen stehen oft dem Kater gegenüber wenn die Gartentür geschlossen ist.Mein kater sieht ruhiger hin während meine Katze schon aggressiv dabei wird.
Letzte nacht ging meine Mutter aufs balkon( nicht Gartenseite) da kam plötzlich wieder dieser kater, zum ersten mal auf der anderen straßenseite, setzte sich auf ein auto und beobachtete sie x)
Der ist schon gruselig:rolleyes:
Was sollen wir jetzt machen, damit dieser Kater unsere Katzen in ruhe lässt?? Und wieso macht er das?
 
Werbung:
Bes

Bes

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2009
Beiträge
498
Ort
München
Hallo myKedi,

Es ist etwas schwierig, nach deiner Beschreibung her ein Urteil abzugeben. Um rauszufinden, was der Kater will, bräuchte es noch ein paar Infos.

Zum Beispiel: was meinst du mit "er wollte unsere Katze angreifen" ? Hat er, oder ist er ihr nur hinterhergelaufen? Hat er gefaucht, miaut, oder gar gespuckt? Wie war seine Körperhaltung? Wie hat deine Katze reagiert?

Oder: Sind deine Katzen schon kastriert? Falls nicht, kann das natürlich auch ein Grund sein, warum der Kater sie stalked. :cool:

Ich habe auch einen Kater in der Nachbarschaft, der immer vor meinem Fenster sass und geschrien hat - er war einsam und einfach nur neugierig und aufgeregt, weil endlich noch andere Katzen da waren. Vielleicht ist das bei Euch auch so?
Katzen beschnuppern sich auch oft gegenseitig am Po, die Duftmarke ist sowas wie ihr Personalausweis :p. Mein Kater schnuppert bei anderen Katzen immer total aufdringlich, und er hat sich auch schon die ein oder andere Ohrfeige deswegen eingefangen.:aetschbaetsch1:
 
Zuletzt bearbeitet:
myKedi

myKedi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 April 2011
Beiträge
11
vielen dank für die antwort
unsere katzen sind noch nicht kastriert x) deswegen dacht ich mir vielleicht ist es das der grund dass der kater hinter meiner katze hergerannt ist.
er hat am anfang schnelle vor und zurückbewegungen gemacht als wär er sich nicht sicher und ist dann ganz schnell auf meine katze zugerannt und die ganz schnell weg x)
wenn die tür geschlossen ist dann sieht der kater nicht aggressiv aus aber wenns offen ist schon, hat auch einen buckel gemacht

wenn die tür zu ist wars mal so dass meine katze den kater angefaucht hat und ganz schnell aus dem zimmer gerannt ist x)

bis wann kann man die katzen eig kastrieren? meine sollten eig letzten monat aber hat mit dem termin nicht geklappt x)
 
Bes

Bes

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2009
Beiträge
498
Ort
München
Bitte, bitte, lass die Katzen so schnell wie möglich kastrieren. Die können jetzt schon Nachwuchs bekommen, und das sind Geschwister, da können ganz schlimme sachen passieren. (habe selbst ein taube, allergische Inzuchtkatze - nicht gut)

Und das ist auch der Grund, warum der Nachbarkater ständig bei euch rumhockt, er wartet auf seine grosse Chance :rolleyes:;)

Also, Schritt 1 wäre jetzt zumindest das Mädel kastrieren zu lassen. Wenn es finanziell geht, deinen Kater sofort mit. Und beide NICHT rauslassen, solange sie nicht kastriert sind.

Schritt2: Nach der Kastration müssen sie eh noch drin bleiben, bis sie wieder fit sind (und ich glaube, dass Kater bis zu 6 Wochen danach noch Nachwuchs zegen können), danach könnt ihr die Katzen zusammen lassen.

Ich hab mich z.B. mit meiner Nachbarin abgesprochen, und wir haben zusammen im Garten einen Kaffee getrunken, während sich unsere Miezen kennen gelernt haben. Ohne etwas gefauche und die ein oder andere Orhfeige geht das nie, aber solange nix ernstes passiert (also schlimme Bisse mit Blut oder Einpinkeln) ist eigentlich alles OK. Unsere katzen holen sich jetzt immer gegenseitig zum spielen ab:pink-heart:

P.S: Man kann Katzen immer kastrieren lassen, da gibt es keine Grenze nach oben.
 
myKedi

myKedi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 April 2011
Beiträge
11
danke für die infos
meinst du wir können unsere katzen gerade nicht zusammen lassen?
also raus in den garten geht ja jetzt nicht
aber unsere sind ja im selben haus

ich sollte morgen wieder mit dem tierarzt reden x)
 
Bes

Bes

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2009
Beiträge
498
Ort
München
Nee, eigentlich solltet ihr das nicht. Aber es kommt auch darauf an, wann der Termin für die Kastration ist. Wenn du das gleich nach Ostern machen lässt (am besten noch davor, dürfte halt schwierig werden), dann kannst du sie notfalls die Woche auch zusammen lassen. Aber ich würd echt nicht noch mehr Zeit verstreichen lassen.

Und egal, was der TA erzählen sollte...eine Katze muss vor der Kastra NICHT mind. einmal rollig gewesen sein. Jeder verantwortungsvolle TA kastriert deine Miezen mit 8 Monaten sofort und ohne Kommentar.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
864
Eifelkater
E
Antworten
0
Aufrufe
2K
Ladylucylu&sirjerrylee
L
Antworten
10
Aufrufe
877
Candy Cat
C
Antworten
2
Aufrufe
4K
franzi1502
franzi1502
Antworten
5
Aufrufe
5K
dayday4
dayday4
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben