Ständiges Kratzen nach der Impfung?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Bella_Donna

Bella_Donna

Benutzer
Mitglied seit
6 März 2012
Beiträge
30
Alter
32
Ort
Balingen
Hallo zusammen,
ich bin es mal wieder :(

Bevor ich zu meinen Fragen komme, muss ich euch erst kurz eine Kleinigkeit dazu erzählen.

Also vor ca. 8 - 9 Wochen wurden meine beiden das erste Mal geimpft.
Bella geht es richtig gut, nur um Donna mache ich mir Sorgen :(

Ca. eine Woche- 1,5 Wochen nach der ersten Impfung, entdeckte ich bei Donna eine Kruste , welche etwas nässte, an der Stelle, an welcher sie geimpft wurde. Die Kruste war ca. so groß wie ein 1 Eurostück, aber eigentlich schon etwas kleiner und relativ rund mit eckigen Kanten.

Sie kratzte sich hin und wieder dort, aber nach und nach ging die Wunde zu und das Kratzen hörte auf. Zurück blieb nur eine kleine Stelle ohne Fell.

Nach 4 - 5 Wochen ging ich zum Tierarzt (das ist heute nun knapp eine Woche her) zum Nachimpfen. Bevor Donna die Impfung bekam, erzählte ich der TÄ von meinen Beobachtungen und sie meinte das könne von der Impfung kommen.

Als sie sie aber abtastete, fühlte und sah sie ca. 1 Cm über der kahlen Stelle eine neu aufgekratzte Wunde.
Nun meinte die TÄ das es nicht vom Impfen kommen kann und gab mir eine Salbe mit (welche genau es war, wusste ich nicht.) Ich sollte sie zwei mal am Tag auf die Wunde bringen. Hab ich gemacht aber wirklich geholfen hat sie nicht.

Nun ja die TÄ impfte Donna diesmal hinten am Rücken, Richtung Hintern.
So nun wieder knapp eine Woche später fällt mir wieder auf, dass die zweite Wunde nicht wieder zu geht, da Donna die ganze Zeit kratzt.

Desweiteren kratzt sie sich aber auch nun am Rücken und am Schwanz, hier sind allerdings keine offenen Stellen zu sehen oder zu fühlen.
Donna kratzt sich seit der Impfung wirklich oft.

Nun meine Fragen:
1. Kann ich einen Pilz, Milben und Flöhe ausschließen? Die Ohren sehen sauber aus, und beim Kämmen und nachschauen kann ich weder Flöhe noch Flohkot sehen. Zudem wenn es so etwas wäre, müsste dann nicht Bella auch etwas haben? Die beiden stehen ja nun häufig in Kontakt, schlafen beieinander, liegen auf den gleichen Möbeln etc.

2. Kann so etwas tatsächlich von der Impfung kommen? Wenn ja, soll ich das ganze noch einmal eine Woche beobachten? Möchte der kleinen nicht schon wieder den ganzen Stress zumuten :(

Heute hab ich Calendulaessenz und Rescue Creme in der Apotheke besorgt.
Ich habe die Essenz mit Wasser verdünnt wie beschrieben und auf die Kruste gegeben, sowie an die Stellen getupft, an welchen sich Donna häufig kratzt oder leckt. Wenn sie sich kratzt, holt sie richtig viel Fell heraus. Ich denke das sie zudem im Fellwechsel sind, ist das möglich?

3. Nach mehrmaligen Auftragen kratzt sich Donna immer noch hin und wieder.
Hab so eben noch Rescue Creme auf die Kruste gegeben, nun liegt sie ganz entspannt da und schläft. Sollte durch die Essenz nicht der Juckreiz nachlassen? Denk ich da vielleicht auch einfach zu schnell und es kann nicht sein, dass es von 3 Mal auftragen besser wird?


Versteht mich nicht falsch, ich weiß dass eine Ferndiagnose, zudem noch ohne Foto nicht machbar oder Aussagekräftig ist.
Ich weiß auch das ihr keine Tierärzte seit und alles nur auf Spekulationen basiert.
Aber ich möchte euch trotzdem um Rat bitten.

Ich danke euch wirklich für das Helfen.

P.s. Sonst verhält sich Donna total normal, sie tobt, frisst viel und kommt zum schmusen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde in diesem Fall einen anderen Tierarzt fragen, ob es wirklich so bombenfest ausgeschlossen ist, daß diese massiven Hautirritationen vom vom Impfen kommen können.

Ich habe schon Fälle erlebt, wo sogar letztendlich der Tod nach Impfen heftigst als Impffolge verneint wurde (vom behandelnden Arzt).


Meine nächste Tierarztadresse wäre eher ein Arzt, der naturheilkundlich orientiert ist.


Zugvogel
 
N

Nicht registriert

Gast
Ein Foto wäre wirklich gut, wenn du eines einstellen kannst.

Lass die Stelle bitte noch einmal genau beim Tierarzt untersuchen, wenn die Stellen auch unabhängig von der Impfung auftauchen, muss es nicht sein, dass es von der Impfung kommt. Ein Pilz beispielsweise lässt sich nicht so leicht erkennen, da muss es dann auch nicht sein, dass die andere Katze ebenfalls Symptome zeigt.
Ebenso bei einer Futtermittelunverträglichkeit, EG und so weiter.

Flöhe kannst du selbst leicht feststellen: Katze mit Flohkamm durchkämmen und den Flohkamm auf einem angefeuchteten Küchenpapier ausklopfen und ein bisschen verreiben. Wenn's dann rot wird -> Flöhe.

Welcher Impfstoff wurde gegeben? Wenn andere Ursachen ausgeschlossen sind und eigentlich nur die Impfung als Verursacher in Frage kommt, sollte deine Tierärztin die unerwünschte Wirkung melden *klick*.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Natürlich ist keineswegs auszuschließen, daß die jetzigen Hautirritationen von Parasiten, Pilz oder ähnlichem verursacht werden, aber die Nähe zum Impfen läßt mich eher an Impffolgen denken.
Wenn es Parasiten oder Pilz ist, stellt sich die Frage, warum das so direkt nach dem Impfen kommt, warum nicht vorher bereits? :confused:

Ich wäre auch mit der Folgeimpfung etwas zurückhaltender gewesen, und zwar so lange, bis die Ursache der schon bestehenden Hauterkrankung so diagnostiziert worden wäre, daß sie hätte dauerhaft gut therapiert werden können.


Zugvogel
 
N

Nicht registriert

Gast
Als sie sie aber abtastete, fühlte und sah sie ca. 1 Cm über der kahlen Stelle eine neu aufgekratzte Wunde.
Das spricht eher gegen eine Impffolge, deswegen sollte das dringend abgeklärt werden.
Dass es im zeitlichen Zusammenhang zur Impfung das erste Mal auftrat, kann damit zusammenhängen, dass es aus der Praxis mitgebracht wurde - oder auch blanker Zufall sein (es war ja über eine Woche dazwischen).

Ich gebe dir aber recht, ich hätte mit der zweiten Impfung auch noch gewartet oder aber zumindest einen anderen Impfstoff verwendet.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Dass es im zeitlichen Zusammenhang zur Impfung das erste Mal auftrat, kann damit zusammenhängen, dass es aus der Praxis mitgebracht wurde
An was denkst Du in diesem Zusammenhang? :confused:


Zugvogel
 
N

Nicht registriert

Gast
Microsporum Canis z.B.
 
Bella_Donna

Bella_Donna

Benutzer
Mitglied seit
6 März 2012
Beiträge
30
Alter
32
Ort
Balingen
Hab soeben erst die ganzen Antworten gelesen.

Ich danke euch dafür.:smile:

Der Impfstoff war Nobivac RCP, also gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen.

Ich bin Anfänger mit Katzen, die TÄ wurde mir von einer Bekannten empfohlen, da diese Jahrelang ihren Kater dort hinbrachte und er eigentlich immer in guten Händen war.

Jetzt wo ihr es sagt, wäre es richtig gewesen mit der Nachimpfung zu warten. Allerdings vertraute ich letzte Woche noch ganz der TÄ und dachte, wenn sie trotzdem impfen will, wird es schon richtig sein:(

Donna hat sich seit ich die Rescue Creme aufgetragen habe nicht mehr gekratzt.

Ich kann leider keine Fotos hochladen, habe derzeit ein Mac Laptop und der ist wohl irgendwie nicht mit meinem Sony Ericsson (Android) kompatibel, so kann ich keine Bilder hochziehen :(

Ich kann aber so gut es geht die Wunde beschreiben: Also sie ist nicht ganz rund, ca. 1 cm auf 1 cm groß. Fühlt sich, wenn man hinlangt an, als würde etwas unter der Haut sein, so eine Art Platte, sorry weiß nicht wie ich das beschreiben kann. An den Rändern ist sie etwas blutig, was durch das aufkratzen kommt, ansonsten sieht sie eher ein wenig verklebt und irgendwie Farblos, also wie die Haut der Katze aus nur ein ganz klein wenig dunkler, aber wirklich minimal. Derzeit ist sie etwas verklebt, weiß aber nicht ob das nun von der Creme oder durch Nässen ist.

Wenn man hinlangt tut es Donna nicht weh, sie mauzt nicht, zieht den Kopf nicht weg und weiteres. Sie lässt es sich eigentlich gut gefallen und versucht auch nicht abzuhauen.

Die alte Stelle ist ganz weiß und nicht gerötet und nichts, es fehlt dort nur das Fell. Es wird dort auch nicht weiter gekratzt, sonst wäre diese Stelle wohl wieder offen.

Kenne mich mit Pilzen nicht aus, dachte dann müssten beide Katzen was haben. Kann es sein das dieser dann von einer Stelle komplett verschwindet und wo anders wieder auftaucht ohne Spuren an der alten Stelle zu hinterlassen?

Sie ist definitiv erst nach der Impfung aufgetreten, sie wäre mir sonst die Woche davor sonst beim Kämmen aufgefallen. Und nach beobachten der zweiten Stelle muss sie, wenn sie genau so verlaufen ist, 4-5 Tage alt gewesen sein. Erst war sie minimal und wurde durch das Kratzen immer größer, bis sie schlussendlich ganz verschwand.

Werde mir aber wohl mal die Meinung eines anderen Tierarztes aufsuchen, wie ihr es mir geraten habt. Fand es schon seltsam, dass die TÄ sich nicht mal die Wunde genau angeschaut hatte, sondern direkt die Salbe mitgab :wow:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
4K
andrea5962
andrea5962
Antworten
7
Aufrufe
9K
Kiki-Kitty
Kiki-Kitty
Antworten
10
Aufrufe
3K
dayday4
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben