ständiges erbrechen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Sally-Leni

Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2008
Beiträge
34
Ort
Nürnberg
Hallo,

ich habe meine Katze seid ca. 10 Wochen. Sie ist uns trächtig zugelaufen und ist vor 7 Wochen Mutter von 5 Katzenbabys geworden. Sie hatte schon immer Probleme mit der Verdauung. Ihr Kot ist meist wie Brei und riecht übel. Die Kotuntersuchung beim TA hat jedoch nichts besonderes ergeben. Seid heute früh bricht sie alles was sie frisst wieder aus. Sie sieht schon ganz zusammengefallen und dürr aus. Sie geht und ging nie raus. Es kann also nicht sein das sie etwas giftiges gefressen hat Die kleinen haben normalenfesten Kot und brechen nicht. Woher kann das kommen? Was kann ich ihr denn heute noch geben das sie nicht wieder erbricht? Morgen möchte ich dann zum TA. Woran erkenne ich ob sie austrocknet?

Danke und Lg Britta
 
Werbung:
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
37
Ort
Bergisch Gladbach
Ich würde sie beobachten und evtl. auch noch heute zum TA gehen heute kein Futter mehr geben und nur abgekochtes Wasser. Ab morgen kannst du ihr dann gekochtes Hühnchen mit Reis geben wenn sie das mag. Austrocknen kannst du feststellen indem du ihr etwas die Haut hoch ziehst und wenn sie nur langsam zurück geht ist das kein gutes Zeichen. Ich drücke dir die Daumen dass sie wieder gesund wird. Zu den Verdauungsproblemen kann ich leider nichts sagen, wenn du schon die Kotprobe hast untersuchenlassen, wurde auch ein Blutbild gemacht ?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo Britta,
so aus der Ferne eine Diagnose oder Ratschläge... ich weiß nicht.
Kannst Du den TA nicht telefonisch erreichen?? Wenn sie garnichts bei sich behält - trocknet sie recht schnell aus. Bitte ruf' den TA an und frage nach...
Sollte ein TA keinen Notdienst haben einfach einen anderen anrufen!!!
LG
 
S

Sally-Leni

Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2008
Beiträge
34
Ort
Nürnberg
Danke für eure schnellen Antworten. Ich war gerade noch schnell einkaufen und habe Huhn und Reis gekauft und werde ihr das mal geben. Hoffe das sie das behält.
Das mit der Haut probiere ich auch gleich mal aus. Sie ist schon den ganzen Tag sehr schlapp und faucht sogar ihre Babys an wenn es ihr zu wild wird.
Mein TA selber ist jetzt nicht mehr erreichbar aber es gibt etwas weiter weg eine Tierklinik. Da fahre ich dann im Notfall auf jeden Fall hin.
Bei der Kotuntersuchung wurde wie gesagt gar nichts festgestellt. Wir hatten erst den Verdacht auf Würmer und Parasieten aber der wurde nicht bestätigt. Das mit dem Blutbild ist eine gute Idee, denn der ständige Breikot ist denke ich nicht normal oder?
Ich werde jetzt mal weiter boabachten und hoffe das beste.
Vielen Dank
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Drücken Euch die Daumen!
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Wenn du im Haus hast, oder noch zur Nachtapotheke kommst,kannst du ihr -zur Schonkost- Diarrheel geben.

Hast du den Stuhl für die Kotprobe über drei Tage gesammelt oder nur aus einem einzigen (brei)Häufchen genommen?
Stuhlproben sollten IMMER über drei Tage aus unterschiedlichen Häufchen gesammelt werden,weil viele Parasiten nciht mit jedem Stuhlgang ausgeschieden werden und es so schnell zu falsch-negativen Ergebnissen kommt

Dehydration merkst du schnell an der Nackenfalte- bleibt diese stehen oder zieht sich nciht schnell zurück,ist die katze dehydriert... dann gilt es SCHNELL zu handeln (wir sprechen hier von Minuten, bzw wenigen Stunden- wenn du dir also nciht sicher bist,fahre lieber HEUTE NOCH mit ihr zum Doc / in die TK- eine dehydrierte Katze wird die Nacht nur schwer schadlos überstehen)
Bei stillenden Mamas kann dies noch schneller gehen, als bei "normalen " Katzen.
Fressen die Kitten schon alle selbstständig? Stillt sie noch? falls ja, in welchem Umfang?
trinkt sie?
falls ja, wieviel?
 
S

Sally-Leni

Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2008
Beiträge
34
Ort
Nürnberg
Also sie ist wahnsinnig hungrig und hat den Reis und das Huhn gefressen. Wenns ums fressen geht ist sie immer sehr ausgehungert und gierig.
Der Kot war nur eine einzige Kotprobe. Werde ich morgen mit dem TA noch mal besprechen.
Die Nackenfalte bleibt nicht stehen und geht relativ schnell zurück. Ich finde das sie insgesamt schon etwas eingefallen und nach wie vor sehr dürr ist, schon immer. Der TA meinte bei der letzten Untersuchung jedoch das es noch in Ordnung sei. Sie frisst fast drei große Dosen am Tag und nimmt aber nicht zu. Kann das vom Stillen kommen?
Die Kitten sind wie gesagt 7 Wochen alt und fressen und trinken alle selbstständig. Sie fressen schon ziemlich viel und sind auch wohlgenärrt. Beim Stillen habe ich jedoch beobachtet das Leni sie immer weniger ran lässt. Ich sehe sie höchstens ein- zweimal am Tag stillen. Ist das normal? Wenn ich an ihren Zitzen drücke kommt Milch heraus.
Ich werde weiter beobachten und hoffe das ihr der Reis und dsa Hühnchen bekommt :(
Gruß
 
S

Sally-Leni

Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2008
Beiträge
34
Ort
Nürnberg
Ich wollte nur kurz mitteilen das Leni bis jetzt nicht gebrochen hat. Denke das Huhn und der Reis taten ihr gut. Das gibt es morgen auch noch mal und dann hoffe ich das das schlimmste überstanden ist. Werde aber trotzdem nochmal zum TA mit ihr gehenzur Sicherheit. Sie wiegt übrigens 3,2kg. Schon ein bischen wenig oder? Laut TA ist sie höchstens 1 Jahr alt.
Wie oft oder wie viel stillt sie im Alter von 7 Wochen noch? Sie nimmt einfach nicht zu und das bereitet mir schon ein bischen Sorgen. Wenn man sie streichelt spührt man jede Rippe und jeden Wirbel :-(
Gruß Britta
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Sammel von jetzt an Kot über drei Tage und laß speziell auf Giardien und hämol. E-Coli untersuchen, diese Tests sind in den üblichen Kotuntersuchungen nicht drin.

Frag den TA, ob Heilerde, und ein Darmaufbaumittel jetzt angebracht seien, um die gereizte Verdauung etwas zu stabilisieren, als stillende Mama braucht sie eh viel Kraft und Energie.

Zugvogel
 
S

Sally-Leni

Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2008
Beiträge
34
Ort
Nürnberg
  • #10
Ihr zustandt hat sich verschlechtert. Sie hat heute früh Huhn und Reis erbrochen . Der Kot ist immernoch wie Brei und man kann den Reis und das Huhn darin unverdaut erkennen :eek: Ich fahre sofort zum TA sobald er aufmacht. Kann ich ihr irgendwie Flüssigkeit zuführen?
 
Levi

Levi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
888
Ort
Reichelsheim/Odw. (Hessisch-Kongo)
  • #11
Hallo Britta,

der TA bzw. Klinik oder wer auch immer, soll bitte sofort auf Pankreasinsuffizienz testen!
 
Werbung:
S

Sally-Leni

Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2008
Beiträge
34
Ort
Nürnberg
  • #12
Was ist das? Wie wird das getestet?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Pankreas ist Bauchspeicheldrüse - zögere nicht und flitz in die nächste TK!

Zugvogel
 
Levi

Levi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
888
Ort
Reichelsheim/Odw. (Hessisch-Kongo)
  • #14
Oje, weiß ich jetzt garnicht, ob der Test über Kot oder Blut geht, ich denke aber über ne Kotprobe.

Wenn Du noch etwas Zeit hast, dann guck da mal drüber:

Pankreatitis
(musst auf der Seite ein bisschen runterscrollen, erst kommt was zu Leberkrankheiten). Das unverdaute Futter hat mich halt stutzig gemacht.
 
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
37
Ort
Bergisch Gladbach
  • #15
Ihr zustandt hat sich verschlechtert. Sie hat heute früh Huhn und Reis erbrochen . Der Kot ist immernoch wie Brei und man kann den Reis und das Huhn darin unverdaut erkennen :eek: Ich fahre sofort zum TA sobald er aufmacht. Kann ich ihr irgendwie Flüssigkeit zuführen?

Ich hatte auch geschrieben gestern nüchtern lassen ;) und nur abgekochtes Wasser und ab heute hätte sie die Diät bekommen sollen. Versuch ihr abgekochtes Wasser anzubieten und fahr direkt zum TA wenn er aufmacht. Ich drücke ganz fest die Daumen für die Maus.
 
S

Sally-Leni

Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2008
Beiträge
34
Ort
Nürnberg
  • #16
Hallo,
ich war vorhin beim TA. Ihr wurde Blut für ein großes Blubild abgenommen und eine Spritze gegen Überlkeit und Erbrechen gegeben. Morgen um 18Uhr erfahre ich das Ergebiniss. Die Tierärztin meinte, dass die sehr klapprig und dürr aussieht. Der Reis und das Huhn kamen unverdaut hinten wieder raus. Auch sonst frisst sie viel und scheidet es aber auch sehr schnell wieder aus. Laut TA evtl. die Bauchspeicheldrüse oder die Schilddrüse. Ausgetrocknet ist sie nicht.
Bis morgen bekommt sie nur Huhn und Reis. Gebrochen hat sie seid heute früh schon nicht mehr.
Ich bin völlig verzweifelt und hoffe das es nichts schlimmes ist und nur akut.

Leni ist nur vorübergehend bei uns untergebracht und geht in ein paar Wochen an eine ältere Dame. Diese ist über die Nachricht natürlich schockiert und weiß nicht ob sie ein krankes Tier, das ein Leben lang Medikamente nehmen muss zu sich nehmen möchte. Falls sich der Vedacht Bauchspeicheldrüse bestätigt müsste sie ihr Leben lang Medikamente nehmen oder???? Ich kann sie und ihre Jungen leider nicht behalten da wir eine eigene Katze haben. Eine Schildpatt und diese duldet absolut keine anderen Katzen. Selbst auf die kleinen geht sie los. Diese sind jedoch alle Vermittelt und werden gut untergebracht. Ich hoffe das alles gut geht und Leni dann doch noch ein gutes Plätzchen auf Lebzeiten findet :(
Drückt mir die Daumen das sich morgen nichts schlimmes herausstellt
Viele Grüße und Danke

Ach und übrigens musste ich Leni gestern noch Huhn geben. Sie hat das ganze Haus zusammen geschrien und alle verrückt gemacht. Sie hat mich sogar blutig gebissen weil sie nichts bekommen hat. Ihre Jungen hat sie angefaucht und nicht mehr zu sich gelassen. Als wir im Bett lagen hat sie nur noch miaut und geschrien und auf uns rumgetrampelt. Das Huhn musste also unbedingt sein und es ist ihr bekommen. Das Erbrochene war von heute früh
 
Levi

Levi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
888
Ort
Reichelsheim/Odw. (Hessisch-Kongo)
  • #17
Klar, wenn sie aufgrund eines Bauchspeicheldrüsenproblems das Futter nicht verwerten kann, schiebt sie Hunger, die arme Maus. Und futtert und es nutzt doch nix. :(

Britta, wart mal in aller Ruhe den Bluttest ab und lass uns wissen, was da rausgekommen ist.
 
S

Sally-Leni

Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2008
Beiträge
34
Ort
Nürnberg
  • #18
Ja ich werde warten müssen aber das ist ganz fürchterlich. Ich habe mich vorhin im Internet mal belesen über diese Krankheit und das hört sich ja schlimm an. Vorallem die Behandlungsformen, Heilungschancen usw :eek:
Die arme Maus....
 
S

Sally-Leni

Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2008
Beiträge
34
Ort
Nürnberg
  • #19
So ich wollte euch zu später Stunde noch berichten wie es um Leni steht. War gerade nochmal nach ihr sehen.
Die Blutuntersuchung hat ergeben das sie einen sehr stark erhörten Wert an Bakterien im Körper hat. Das ist der Harnstoffwert. Sie hat was an den Nieren. Die Tierärztin meinte das es nicht gut um sie steht und wenn nicht schnell was getan wird, wird sie es nicht überleben :( Sie bekam eine Spritze gegen diese Bakterien und eine zum Aufbau. Außerdem Tabletten für die nächsten Tage. Morgen muss ich noch eine Kotprobe hinbringen in der alles genau untersucht wird. Sie vermuten Einzeller im Darm. Die Tierärtin meinte das in "Bauernhofkatzen" so einiges schlummert und noch mehr zum Vorschein kommen kann. Am Monatag wird aus einem anderen Labor noch eine Auswertung erwartet. Sie geht davon aus das Leni das schon ins Nest gelegt wurde und jetzt alles so nach und nach ausbricht. Es kann sein das ihre Kitten auch bereits krank sind und man es ihnen noch nicht anmerkt. Auf dem Bauernhof wäre sie in den nächsten Tagen gestorben, sagte sie :(
Ich bin total am Ende, auch finanziell... Die Tierärztin meinte aber das wir sie wieder hinbekommen und ich hoffe sie übersteht die nächsten Tage =(
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #20
Ich bin jetzt sehr erschrocken und traurig, daß es Deinem Schatzle so schlecht geht :(

Hoffentlich berappelt sie sich wieder, hier sind alle Daumen gedrückt und gute Wünsche fliegen zu Euch!

Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
4
Aufrufe
2K
Lisi1704
L
Ivylein
Antworten
21
Aufrufe
646
minna e
minna e
ale_dev
Antworten
35
Aufrufe
2K
Linnet
Linnet

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben