Spulwürmer - Wie anstrengend ist die Entwurmung?

  • Themenstarter Hiro
  • Beginndatum
  • Stichworte
    spulwurm

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Hiro

Hiro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
425
Spulwürmer - Fragen zur Entwurmung

Huhu,

Grade hat mir meine liebe Kira ein schönes Geschenk gemacht... Einen quicklebendigen, sich ringelnden Wurm mitten auf meine Unitexte erbrochen :( Nun ja. Musste ich ihn immerhin nicht aus dem Teppich pulen :oops:

Mit ein bisschen Nachforschung und Bildrecherche habe ich das liebe Getier nun als Spulwurm identifiziert. Da ist wohl morgen ein Besuch beim Tierarzt fällig... Dazu nun ein paar Fragen:

  • Wurm mitnehmen? Ich hab ihn erstmal in ein sauberes Glas gesteckt... Ja, oder? Damit die TA auch noch mal draufschauen kann?
  • Viel Wichtiger: Katze(n) mitnehmen? Beide wirken quicklebendig, wenn man davon absieht, dass Kira grade den Wurm gekotzt hat und Mogli (im Nachhinein fällt es mir dann auf... :mad:) weichen und ziemlich stinkigen Kot hat. Und fressen tun sie seid kurzer Zeit nur noch wenig; ich hatte das als Mäkelversuche gedeutet, aber wer weiß... Dummerweise habe ich auch nur einen Transportkorb; als sie klein waren ging das wunderbar mit beiden zusammen. Reinpassen tun zwar immer noch beide, aber ist das sinnvoll? Ich muss mit dem Bus fahren, dauert schon so eine Viertelstunde bis ich beim TA bin. Was mache ich, falls die beiden in der Zeit anfangen zu zoffen?
  • Kotprobe dürfte sich erübrigen, oder? :oops:
  • Wie leicht übertragen sich die Viecher? Ich muss grad an letzte Nacht denken, wo Kira sich seelig schnurrend mitten in mein Gesicht gekuschelt hat... Und das war kein Sonderfall...
  • Wie gründlich muss ich saubermachen? Ich habe überall Teppich; reicht normales Staubsaugen? Einen Dampfreiniger habe ich nicht und wüsste spontan auch nicht, wo ich einen herbekommen sollte... Hilft einsprühen der Kotzstelle mit Sagrotan (bzw dem billigeren Äquivalent von dm)?
  • Katzenklo leeren, säubern und neue Streu rein, richtig? Praktischerweise war ich grade dabei, eins der beiden Klos zu reinigen. Bevor ich da jetzt das gute CBÖP reintue, würde ich morgen eine Billigstreu kaufen, Entwurmung abwarten und dann wieder Streu wechseln. Reicht da einmal? Oder sollte ich in den nächsten Wochen öfter wechseln, bis die zweite Entwurmung durch ist?
  • Und eigentlich das Wichtigste: Wie anstrengend ist die Entwurmung für die Katzen? Ich wollte eigentlich von Freitag bis Montag zu meinem Freund fahren; in der Zeit würde meine Nachbarin zweimal am Tag reinschauen und füttern. Sollte ich lieber dableiben, falls den Katzen die Entwurmung nicht bekommt?

Bitte entschuldigt, wenn ich euch hier mit so einer Liste an Fragen überfalle... Ich bemühe mich grade, keine Panik zu schieben. Aber ich bin aufgewachsen mit der Stimme meines Vaters, die mir sagt "nimm die Katze aus dem Gesicht" und mir erzählt, wie schlimm Würmer sind... Und auch wenn ich mich heute bedenkenlos auch mal mit dem Gesicht ins Fell kuschele, so was bleibt doch hängen... Aber ich dachte auch immer, da passiert nix, sind ja Wohnungskatzen :oops:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich würde dir raten mit Milbemax zu entwurmen, dazu muß die Katze nicht zum Tierarzt. Eine Tablette und dann zwei Wochen später noch mal.
Dann wieder zwei Wochen später eine Kotprobe zum TA um zu sehen ob alle Würmer weg sind.
Klos ofter säubern und neues Streu kann nicht schaden und ofter mal die Hände waschen.
Milbemax wird eigentlich sehr gut vertragen, da brauchst du nicht neben den Katzen sitzen bleiben denke ich.

Keine Panik, ist ganz gut in den Griff zu kriegen. :)
 
Carino

Carino

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2010
Beiträge
1.997
So sehe ich das auch :)
 
Hiro

Hiro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
425
Huhu,

danke für eure Antworten!
Milbemax hat mir die TA auch gegeben, beide haben es gut vertragen und das Wochenende ebenso gut überstanden.

Was mich etwas verwundert hat, war der Rat, also ich nach einer zweiten Entwurmung gefragt habe. Ich solle darauf achten, wie viel "oben und unten" rauskommt, je nachdem dann ein zweites Mal entwurmen. Davon abgesehen, dass ich ja jetzt übers WE weg war und nur am Freitag noch einen schönen Kackhaufen mit zwei Würmern drin entsorgt habe - kommt mir komisch vor. Ich sehe doch nicht, ob sie noch Wurmeier im Körper haben?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Wenn sie so deutlich verwurmt sind daß die Würmer oben und unten rauskommen wird es mit einer Entwurmung nicht getan sein. Ich würde in zwei Wochen auf jeden Fall noch einmal eine Milbemax geben.
Sehen kannst du nur die ausgewachsenen Würmer, wenn du nichts siehst heißt es nicht daß keine Würmer mehr da sind.
Tierärzte. :rolleyes:
Laß nach 4 Wochen vorsichtshalber einen Test machen, einfach Kot sammeln und abgeben zum testen. Kostet nicht viel und wenn du es so willst wird es auch gemacht!
 
E

Ellira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Dezember 2009
Beiträge
490
Woher können reine Wohnungskatzen denn Würmer bekommen? :-( Ihr macht mir gerade richtig Angst.

Sie bekommen alle 6 Monate eine Wurmkur.
reicht das?
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Wohnungskatzen können natürlich Würmer haben (die Eier bringen wir sicherlich mit unseren Schuhen ins Haus) aber ständig ohne Grund würde ich kein Wurmmittel alle 6 Monate geben.

Vorher auf jeden Fall Kotproben untersuchen lassen. Keine Würmer dann auch kein Wurmmittel.



LG
 

Ähnliche Themen

Früchtetee
Antworten
9
Aufrufe
10K
Früchtetee
Früchtetee

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben