Spulwürmer: Flüssige Wurmkur (Nacken) für Tablettenverweigerer?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

Leibeigener

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
727
Ort
Potsdam
Lucy und Mara (1,5 & 1 Jahr alt) sind beide reine Wohnungskatzen, entwurmt beim TA beide zuletzt mit Tablette in den Mund vor 3 Monaten.

Heute nachmittag fing Lucy plötzlich an zu würgen und hat 2 große, etwa 10cm lange Spulwürmer ausgespuckt siehe Foto (sind doch Spulwürmer?).

22062140nm.jpg


Gleichzeitig fing die kleine Mara auch an zu würgen, hat aber keine Spulwürmer ausgespuckt - es wirkte fast so, als ob sie Lucy das Erbrechen nachmacht, ohne selbst was zu haben kann das sein?

Im Kot ist nichts auffälliges und beide Katzen wirken gesund und munter, toben rum, spielen, fressen usw.

Nun müssen beide wieder entwurmt werden.
Das Problem ist, dass beide sehr wehrhaft sind, besonders Findelkind Mara da habe ich keine Chance ihr eine Tablette einzuwerfen. Meine TA sagt, ich soll morgen früh Tabletten bei ihr abholen. Pulverisieren und ins Essen mischen klappt auch nicht. Katzen mit zum TA ist auch extremer Stress für die beiden.

Nun gibts ja auch flüssige Wurmkuren für den Nacken diese lehnt meine TA kategorisch ab das wäre Teufelszeug mit noch übleren Nebenwirkungen als die Tabletten. Ist dem wirklich so? Falls es doch nicht so schlimm ist, bekomme ich das rezeptfrei in der Apotheke und welches Mittel empfiehlt Ihr?

Danke!!
 
Werbung:
V

vente

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2013
Beiträge
1.605
ich nehme immer Profender spot on.

Das tötet alle Arten von Wurmparasiten ab.
Machen nicht alle Spot on -Mittel.

Ich glaube aber, es ist Verschreibungspflichtig.
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28 Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
Tablette in Leckerli verstecken geht auch nicht?

Oder pulverisiert in Joghurt oder so??

Ganz ehrlich... Übe irgendwie das Tabletten geben mit deinen Katzen. Klickerst du mit ihnen? Das wäre eine Möglichkeit sie an Sachen wie Zähne, Ohren, Zahnfleisch und Augenschleimhäute anzusehen zu gewöhnen. Oder die Transportbox als Freund und nicht als Feind anzuschauen. Dann ist der TA-Besuch nur noch halb so stressig...
Und Tabletten muss man immer wieder geben, Wurmkur, AB oder wenn sie mal eine Krankheit haben...
 
L

Leibeigener

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
727
Ort
Potsdam
Ich danke Euch!

Klickern habe ich noch nicht versucht.

Leckerlie in den Transportkorb zum dran gewöhnen hat nur bei Lucy funktioniert, Mara verhungert lieber als einen Schritt in den Korb zu setzen und rastet regelrecht aus, wenn es Richtung TA gehen soll oder man irgendwas mit ihr vorhat, was ihr nicht passt. Sie hat auch große Angst vor Fremden und ist ein vom Bauernhof durch den Tierschutz (Pflegestelle) gerettetes und von Taskali an mich vermitteltes Tier. Inzwischen ist sie sehr anhänglich & verschmust, aber nur mir gegenüber.

Tabletten pulverisiert in Leckerlie, Joghurt usw. lehnen beide ab das merken sie.

@vente:
Genau, Profender Spot On sowas in der Art meine ich.
Falls es wirklich rezeptpflichtig ist, bekomme ich von meiner TA nie im Leben ein Rezept dafür dann muss ich zu einem anderen TA.
Wie sind denn deine Erfahrungen damit genau betreffs Nebenwirkungen / "Teufelszeug" wie meine TA sagt?

Nachtrag:
Habe es recherchiert Profender ist definitiv verschreibungspflichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Willi09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 August 2013
Beiträge
229
Ort
Sachsen
Hallo,

ich entwurme zwar meist mit Milbemaxtabletten, versteckt in Kaustange oder einem Stück Rohfleisch. Bei nur einer Tablette ist das hier glücklicherweise kein Problem.
( Bei 12 Tabletten am Stück, wie bei der Giardienbehandlung, sieht es dann aber auch schlecht aus )

Ich kenne einige, die mit Profender entwurmen. Ich selbst habe bei Willi auch schon 2x mit Profender entwurmt. Vom TA verschrieben. Da habe ich auch keine Auffälligkeiten an seinem Verhalten bemerkt. Es soll aber wohl allgemein schlechter verträglich sein , als Milbemax.

Generell ist mir so ein TA wie deiner ja lieber, der nicht gleich zur Chemiekeule greift, aber wenn es mit Tabletten absolut nicht geht, würde ich auf Profender bestehen. Wenn Würmer schon ausgekötzelt werden, ist es ja höchste Zeit und sollte nach 3-4 Wochen wiederholt werden.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Ich habe Profender auch immer ohne Nebenwirkungen angewandt. Einmal sogar 3x in Abständen von 3 Wochen, wegen Spulwurm- plus Bandwurmbefall.
 
Nisha

Nisha

Forenprofi
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
7.756
Ort
Osnabrück
Sicher, dass das Spulwürmer sind? Ich kenne Spulwürmer nur winzig klein und weiß. Aber so groß :eek: Was sagen die Experten hier dazu?
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Das auf dem Foto sind Spulwürmer. Die kleinen Stücke, die du meinst, das sind Bandwurmsegmente.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.257
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #10
Bei so massiver Verwurmung daß Würmer erbrochen werden muß dringend was geschehen!
Und zwar eine zweimalige Entwurmung im Abstand von 10 Tagen.

Ich halte wenig von den Mitteln zum auftragen, die Nebenwirkungen sind höher und die Wirkung meiner Meinung nach schlechter als bei Tabletten.
Ich habe gute Erfahrungen mit Milbemax gemacht.
Und auch bei sehr sehr scheuen Katzen habe ich die eine Tablette rein gebracht!
Irgend etwas gibt es immer worauf sie abfahren.

Bei einem Kater war es Leberwurst, bei einer Katze rohes Fleisch und bei einem Kater wieder Vitaminpaste.
Ich würde die Tablette nicht teilen oder zerkleinern da dadurch alles bitter schmeckt. Am besten die Tablette so einpacken daß sie in einem Stück geschluckt wird.
Auch einen Abend mal kein Futter geben und am nächsten Morgen dann ein Leckerchen geben mit Tablette drin könnte helfen.
Bischen tricksen, das geht schon. :)
 
L

Leibeigener

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
727
Ort
Potsdam
  • #11
Danke Euch!

Bin um 10:00 Uhr bei meiner TÄ werde dann berichten.
Die Würmer werde ich mitnehmen. Was mich erschreckt ist der Umstand, dass die Würmer so groß werden konnten und bis gestern Nachmittag keinerlei Erbrechen, Appetitlosigkeit, Lustlosigkeit oder Ähnliches festzustellen war.

Frühstück habe ich heute für beide Katzen ausfallen lassen werde es dann so versuchen wie Petra vorgeschlagen hat die Tabletten nicht zerkleinern und in Leberwurst. Das hat früher nicht geklappt da wurde die Wurst abgeschleckt und die Tablette liegen gelassen und die zerbröselte Tablette hat nicht funktioniert wie schon erwähnt weils bitter schmeckt.

Werde also gleich die Tabletten abholen und vorsorglich um ein Rezept für Spot On bitten falls es nicht klappt und wenn sich die Gute weigert dann zanken wir ein bisschen freundschaftlich schließlich kennen wir uns schon ewig das muss doch klappen... :eek:

Nachtrag:

Hat alles diskutieren nichts geholfen meine TÄ weigert sich, Profender Spot On zu verschreiben.
Das Zeug wäre so übel das lehnt sie strikt ab. Habe Milbemax Tabletten mitbekommen und jeder Katze eine halbe Pille in Leberwurst versteckt und es hat doch tatsächlich funktioniert.
Leckerlie & Hunger habens möglich gemacht. In 2 Wochen soll ich dann nochmal je eine halbe Tablette geben.
Da hab ich in meiner Sorge schon wieder völlig unnötig Panik geschoben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.257
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #12
Gut daß es geklappt hat. :)

Leberwurst, sag ich doch. :D
 
Herminekatze

Herminekatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Juni 2012
Beiträge
514
  • #13
Super, dass es geklappt hat. Aber an alle Optimisten hier: Es gibt tatsächlich Katzen, die extrem problematisch sind mit Tabletten, habe hier auch so ein Exemplar. Was ich alles schon probiert habe ...
 
L

Leibeigener

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
727
Ort
Potsdam
  • #14
Gestern Abend guckten aus den Häufchen starr verkrümmte, tote Spulwürmer raus das Zeug wirkt ja enorm schnell früh die Tablette und abends schon Ergebnisse. Die Katzen haben es ohne irgendwelche sichtbaren Nebenwirkungen vertragen haben rumgetollt und gespielt als wär nichts. :)
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben