Spielen mit Reitgerte - Verletzungsrisiko?

  • Themenstarter Miss_Katie
  • Beginndatum
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
Die gute Birga Dexel bringt zu Neukunden ja immer eine Reitgerte mit, und die Katzen scheinen ziemlich drauf abzufahren. Da ich diverse Reiter in der Familie habe, überlege ich, die mal zu fragen, ob sie mir eine alte Gerte abtreten wollen (ist sicher der Hit, wenn sie auch noch nach Pferd riecht usw).

Aber wie sieht es mit dem Verletzungsrisiko aus? Gerten sind ja elastisch, und ich könnte mir vorstellen, dass es relativ gefährlich ist (v.a. für Grobmotoriker wie mich), wenn man die Katze damit versehentlich trifft.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit Reitgerten als Katzenspielzeug? Ratet ihr zu oder ab?
 
Werbung:
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
39
Ort
NRW
Ich habe zu Hause meine alte Reitgerte, und manchmal spiele ich mit den Katzen damit. Aber eher so wie mit einer Spielangel, ich sehe da eher weniger Gefahr... Die Katzen springen hoch und fangen die Spitze, das finden die auch total toll, aber mehr ist da nicht.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Ich hätte da ein bisschen Angst um die empfindlichen Augen.
Die Gerte schnellt ja zurück, wenn sie in eine Richtung gehalten und losgelassen wird (versteht man, was ich meine?) und besonders beim Spiel mit mehreren Katzen wäre ich da vorsichtig.
Gerade, wenn die Gerte aus dem Stall kommt und alle möglichen bakterien mitbringt sollte sie besser in kein Auge piecken...

Hat die gute Frau nicht meist ein Modell, mit einem Lederstreifen vorn an der spitze?
Das wäre dann weniger gefährlich...aber dann würde ich die flying frenzy vorziehen.
 
Louper

Louper

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2014
Beiträge
21
Ort
Köln
Also ich bespiele meine zwei auch ganz gerne mal mit einer Reitgerte. Verletzt hat sich noch keiner und mein Lou fährt total darauf ab. Geh einfach mal in ein Reitsportgeschäft, es gibt auch Modelle, die steifer sind die biegen sich nicht so arg und wenn du kein Markenmodell nimmst sind die auch nicht so teuer. Ich finde das eine gute Alternative, weil sie auch stabiler sind als z.b diese Plastikstöcke, davon hab ich schon viele zerbrochen und da mein Freund und ich reiten haben wir eh massig davon. :D
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben