Spiel- & Raufkumpel gesucht für Loki (m, 1J) in NRW (Köln/Düsseldorf)

Yukari

Yukari

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2015
Beiträge
21
Alter
34
Ort
Nähe Köln/Düsseldorf
Hallo zusammen,

wir suchen einen Spiel- und Raufkumpel für unseren Kater Loki (m, 1J) und der vielleicht auch zu unserer Katze Kira (w, 9J) verträglich sein könnte (in Wohnungshaltung).
Wir wohnen in der Nähe von Köln/Düsseldorf, würden aber auch eine längere Fahrt in Kauf nehmen, falls sich ein passender Vierbeiner findet - natürlich vorausgesetzt, dass dieser die Rückfahrt dann auch mitmacht (nicht alle Katzen sind ja für so lange Fahrten geeignet).

Vorrangig suchen wir einen Kater, wichtig ist aber, dass er oder sie charakterlich passt. Es wäre also super, wenn diejenigen das etwas genauer beurteilen könnten. Er sollte sich mit anderen Katzen vertragen und nicht aggressiv dominant auf sie reagieren. Er sollte mit einem kleinen verspielten Raufer wie Loki klar kommen (natürlich alles soweit sich das im Voraus beurteilen lässt), schön wäre es wenn er genauso wäre wie er :D

Hier mal ein paar Hintergrundinfos über unsere vorhandenen Katzen, die vielleicht bei der Entscheidung helfen könnten, wer zu den beiden passt.

Loki:
g7dESk.jpg

Loki wird auf ca 1 Jahr geschätzt. Wir haben ihn vor ein paar Monaten aus dem Tierheim adoptiert. Dort war er ein Fundkater, hatte Verletzungen am Hals, aber war trotzdem sehr menschenbezogen und verschmust (das Shirt auf dem Foto hat er wegen den Wunden am Hals an, damit er sie sich nicht dauernd aufkratzt).
Hier bei uns hat sich dann herausgestellt, dass er nicht nur eine verschmuste Seite hat, sondern auch verspielt ohne Ende ist und manchmal ein richtiger kleiner Rüpel ist. Er will fangen und raufen und ist manchmal dabei noch etwas grob (hat ihm bisher wohl keiner beigebracht). Trotzdem merkt man ihm an, dass er es nie böse meint.
Wir kommen gut mit ihm klar und sind dabei ihm langsam seine Grenzen aufzuzeigen, jedoch gilt das nicht so sehr für unsere Katze. Er will dauernd mit ihr spielen, wenn wir mal gerade nicht parat sind und sie hat dazu absolut keinen Bock, faucht und wehrt ihn ab.
Deswegen suchen wir auf Anraten hier aus dem Forum (und nach einiger Recherche für Lösungen aus dem Internet) nach einem Spielkameraden für ihn, der da vielleicht mehr Lust dazu hat. In der Hoffnung, dass er Kira dann vielleicht in Ruhe lässt. Die einzige Alternative wäre wohl ihn wieder abzugeben, aber ehrlich gesagt haben wir den kleinen Rabauken schon so sehr ins Herz geschlossen, dass wir erst alles versuchen wollen, bevor wir diesen Schritt gehen.

Wir sind uns bewusst, dass es möglich sein könnte, dass auch dieser Lösungsversuch nicht klappt und dass wir dann möglicherweise für zwei Kater ein neues zu Hause suchen müssten. Ich hoffe natürlich, dass es nicht dazu kommt, aber sollte es so sein, würden wir uns natürlich darum kümmern. Zurück ins Tierheim kommt für uns nicht in Frage.

Kira:
EmYtSu.jpg

Kira ist ca 9 Jahre alt und ich habe sie seit sie ein knappes halbes Jahr alt war. Damals wurde sie zusammen mit ihrer Schwester, die leider verstorben ist, adoptiert. Sie war immer die frechere, verspieltere und dominantere in der Zweier-Beziehung, weshalb wir keine zu schüchterne Katze zu ihr holen wollten. Nunja, da haben wir uns mit Loki leider verkalkuliert, wie wir im Nachhinein zugeben müssen. Er ist ihr leider etwas zu viel des Guten :(
Aber noch hoffen wir, das sich das vielleicht legen könnte, wenn Loki durch einen Spielkumpel etwas mehr ausgelastet wäre.

Achja, gesprächige Katzen machen uns nichts aus. Unsere vorherige Katze war eine Quasseltasche und Loki ist es ebenfalls. Kira je nach Laune. Loki bekommt einen regelrechten Schreianfall, wenn es Futter gibt. Da er ziemlich dünn war als wir ihn bekommen haben, vermute ich mal, dass er vorher vielleicht nicht genug abbekommen hat und das daher kommt. Soll aber alles kein Hindernis sein.

So, dann drücke ich mal die Daumen :)
Falls jemand Tipps hat, wo wir noch suchen könnten, sind wir auch immer dankbar dafür. Ich durchforste nun schon die letzte Zeit das Internet nach Tierschutzvereinen oder Pflegestellen, die Katzen vermitteln. Von Tierheimen möchte ich diesmal absehen, da diese uns offensichtlich zu wenig über das Verhalten und den Charakter der einzelnen Katzen sagen konnten auf Grund der Masse an Tieren.
 
Werbung:
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
9.451
Ort
O-E/NRW
Hallo Yukari, habt ihr einen gesicherten Balkon? Dann würde Keijo genau passen. Er rauft und spielt hier mit den jungen Mädels Kati und Panda und schmust gerne mit meiner älteren Mascha und lässt sich von ihr putzen. Er ist ein ganz sanfter, lieber verträglicher junger Kater, der aber auch raufen kann. Ich wollte ihn eigentlich nur in den Freigang vermitteln, aber evtl. würde ein Balkon auch reichen.

22888281wt.jpg


23070669le.jpg
 
Yukari

Yukari

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2015
Beiträge
21
Alter
34
Ort
Nähe Köln/Düsseldorf
Bisher haben wir den leider (noch) nicht. Momentan sieht der Plan so aus: aktuell haben wir einen zweiten deckenhohen Kratzbaum bestellt, damit es eine Ausweichmöglichkeit für die zwei (oder vielleicht bald drei?) gibt. Außerdem wollen wir in Flur und Wohnzimmer Catwalks an den Wänden anbringen, damit es mehr Ausweichflächen und Möglichkeiten gibt. Der Gang in den Baumarkt steht noch an, folgt aber in Kürze :yeah:
Über den Balkon haben wir uns nun auch Gedanken gemacht, da wir bei potenziell drei Katzen mehr Platz und Möglichkeiten schaffen wollen. Das wollen wir auf alle Fälle umsetzen, wäre aber eher ab Sommer realistisch.
 
Yukari

Yukari

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2015
Beiträge
21
Alter
34
Ort
Nähe Köln/Düsseldorf
@Schwarzfell:
Auf die beiden Seiten bin ich sogar schon gestoßen :) leider hatte ich bisher nichts passendes gesehen (sofern mir nichts entgangen ist). Die meisten sind scheinbar weiblich, zu zweit abzugeben, Einzeltiere oder eher ruhige Gesellen.
Trotzdem aber vielen Dank für deine Hilfe! Ich werde die Seiten auf jeden Fall im Auge behalten, falls sich hier nichts findet :yeah:

@Mascha04:
Achja, darf ich fragen wie alt Keijo ist? Nur so aus reiner Neugierde :D
Die Beschreibung hört sich wirklich danach an, was wir suchen und die Fotos sind ja süß :pink-heart:
Meinst du denn es wäre vertretbar wenn er noch etwas auf den Balkon-Ausguck warten müsste?
 
A

Alcatraz

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
1.011
Schön, dass euer Kater einen Kumpel bekommt:)

Vielleicht gefällt euch ja Jack:
http://katzenhoffnung.de/Katzen/slides/Jack.html

Er ist zwar noch auf der rumänischen Pflegestelle, kann aber diesen oder spätestens nächsten Monat nach Köln reisen.
 
S

Schwarzfell

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
1.665
Ort
NRW
Ich bin mal gespannt,wer der Glückskandidat wird:)
 
Taskali

Taskali

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2009
Beiträge
11.682
Ort
Nördlich von Berlin
Da hätte ich 2 passende Kandidaten für dich:

Bennit


24161643cb.jpg


oder Thiago


24161927yl.jpg


Die beiden sind ca. 6 Monate alt, kastriert (bzw. bei Auszug kastriert, Bennit ist heute "dran" mit Kastra), gechippt, geimpft, Fiv/Felv negativ getestet.

Beide sind verspielte Raufekaterchen, aber keine Aufdreher. Sie stammen aus einer großen Hofkatzengruppe und haben jetzt längere Zeit in dieser großen Gruppe auf kleinem Raum gelebt (Zwischengeparkt im Gehege). Dadurch sind sie super sozial, gehen niemanden auf den Keks der seine Ruhe will, deshalb hätte ich keine Bedenken, daß sie deine Große in Ruhe lassen würden.

Bennit ist noch etwas schüchtern den Menschen gegenüber, kommt jetzt aber gut, ich denke noch 1-2 Wochen, dann ist er zahm. Er ist im Wesen etwas unabhängiger als Thiago. Thiago läßt sich bereits schnurrend streicheln, zwickt aber manchmal noch in die Hand, wenn er unsicher ist, das wird sich aber mit zunehmender Sicherheit noch geben. Thiago ist denk ich nen kleines Sensibelchen und braucht und sucht Führung und die Nähe der anderen Katzen zum orientieren.

Ich vermittle Deutschlandweit. Falls du also Interesse an einem der beiden hast, dann bitte melden :)
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
9.451
Ort
O-E/NRW
@Mascha04:
Achja, darf ich fragen wie alt Keijo ist? Nur so aus reiner Neugierde :D
Die Beschreibung hört sich wirklich danach an, was wir suchen und die Fotos sind ja süß :pink-heart:
Meinst du denn es wäre vertretbar wenn er noch etwas auf den Balkon-Ausguck warten müsste?

Keijo ist sieben Monate alt, geb. Juni 2015. Er ist auch ein sehr sensibler Kater und am Anfang Fremden gegenüber schüchtern, d. h. er versteckt sich erst mal.
Habt ihr denn einen Balkon und er ist nur nicht vernetzt, oder wollt ihr dann umziehen? Er war bei mir schon mal kurz im Freigang und sitzt jetzt immer jammernd vor der Balkontür, deswegen bin ich mir da nicht sicher ob das funktionieren würde.
 
Yukari

Yukari

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2015
Beiträge
21
Alter
34
Ort
Nähe Köln/Düsseldorf
  • #11
Wow, ich hätte gar nicht mit so vielen Reaktionen in so kurzer Zeit gerechnet :) freut mich.

Mascha04:
Wenn er uns gegenüber schüchtern ist, ist das nicht schlimm. Andren Katzen gegenüber müsste er aber selbstbewusst genug sein, um eben Loki z.B. auch mal ne ordentliche Backpfeife zu verpassen, wenn ers mal wieder übertreibt.
Ich hab ein bisschen Angst, dass andere sich vielleicht so einschüchtern lassen wie Kira.

Bzgl. dem Freigang und Balkon: wie lange durfte er denn schon mal raus? Normal heißt es ja immer, dass man Freigänger nur selten wieder zu Wohnungskatzen machen kann.
Wir haben grundsätzlich einen Balkon, müssen uns aber noch um den Einbau einer Katzenklappe ins Glas kümmern und mit dem Hausverwalter absprechen, ob man am Balkon oder Fassade irgendwo bohren darf für die Befestigung des Netzes. Wenn nicht, bräuchten wir eine Alternative für die Befestigung, die aber dennoch bombenfest ist. Immerhin gehen wir ja mal von dem positiv-Fall aus, dass Loki bis dahin noch da ist und der kleine springt und kullert gern mal etwas kopflos durch die Gegend :D Wir wollen ja keine Flugkatzen :omg:

Taskali:
Die zwei klingen auch toll :) hier mache ich mir aber ähnliche Gedanken wie bei Keijo von Mascha04. Meinst du einer der beiden könnte sich gegen so einen kleinen Raufrüpel behaupten? (ich mein das übrigens absolut nicht böse ;) Loki ist super, aber halt eben auch manchmal etwas grob und stürmisch :D )

ottilie:
Danke, schau ich mir direkt mal an :)
 
Werbung:
Taskali

Taskali

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2009
Beiträge
11.682
Ort
Nördlich von Berlin
  • #12
Wenn er etwas gröber ist, dann würde ich zu Bennit raten - Thiago ist nen kleines Sensibelchen, er tobt zwar auch durchaus mal raufig und weiß sich zu wehren, aber ist im grunde seines Wesens doch eher nen "zarter". Bennit ist da robuster. Die beiden sind das übrigens gewöhnt - in der Katzengruppe gibt es den etwas älteren Cedric - der ist ziemlich rüplig, grob und geht sogar in Richtung Dominanz. Das heißt sie kennen sich mit solchen Rabauken aus...
Freigang brauchen sie nicht, sie sind schon seit 3 Monaten auf kleinem Raum untergebracht und zeigen kein Interesse an draußen.
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
9.451
Ort
O-E/NRW
  • #13
Auf den Balkon kann er täglich, ich muss dann immer nur eine Öffnung im Netz schliessen. Er ist mir aber schon mal durch das Netz für ein paar Stunden entwischt und sucht jetzt immer nach der Öffnung. Er gibt sich aber schnell in sein Schicksal und lässt sich ablenken.

Panda ist auch so ein kleiner weiblicher Rüpel. Hier mal ein kleines Video auf dem Keijo mit Panda rauft.

https://www.youtube.com/watch?v=dSQs-hrM-xk&feature=youtu.be

....und hier ein Foto auf dem er sich von Mascha putzen lässt.

24193055yj.jpg


Keijo ist schon ein sehr sanfter Kater, er würde nie aggressiv werden. Panda und Kati stalken gerne andere Katzen auf dem Klo, das würde Keijo nie machen.
 
Yukari

Yukari

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2015
Beiträge
21
Alter
34
Ort
Nähe Köln/Düsseldorf
  • #14
@Taskali:
Das ist gut zu wissen. Schön wäre natürlich, wenn er sowas nicht nur erduldet und quasi erträgt, sondern vielleicht auch selbst Spaß dran hätte sich mit einem Kumpel auszutoben. Ich will ja nicht, dass der arme zum Sandsack mutiert :D

@Mascha04:
Aaach wie herrlich, ja das wärs wirklich :yeah: hehe ja das mit dem Klo-Stalking haben wir inzwischen auch schon kennengelernt *augenroll*
Süß wie die beiden spielen :) genau so jemanden bräuchte unser Loki.
Etwas Kopfzerbrechen bereitet mir allerdings, dass er so nach draußen drängt. Bestimmt würde er dann auch versuchen durch Fensterritzen abzuhauen, hmm... und ob er dann in einer Wohnung glücklich wird? :confused:

Kleine Ergänzung:
wie ist das denn bei Panda? Sucht sie auch so sehr Wege nach draußen? Ansich scheint sie ja ähnlich drauf zu sein wie er, was das spielerische anbelangt. Auch wenn er wohl potenziell umgänglicher mit unserer älteren Katze wäre mit etwas Glück, hmmm...

Keine leichten Entscheidungen. Nehmt es mir bitte übrigens nicht übel, wenn ich etwas genauer nachhake und abwäge. Inzwischen hab ich gelernt, dass wir uns bei Loki vielleicht etwas zu schnell entschieden hatten und das versuche ich diesmal zu vermeiden, sofern möglich. Ganz sicher kann man sich natürlich nie sein, das ist klar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Taskali

Taskali

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2009
Beiträge
11.682
Ort
Nördlich von Berlin
  • #15
Also bisher konnte ich nicht beobachten, daß die beiden mit dem etwas groben Umgang von Cedric ein Problem haben. Wer regelmäßig sich beschwert ist die einzige Dame in der Truppe - die Marissa - aber die Katerchen höre ich nur immer als Gnuhorde rennen :D

Nachfragen ist gut und wichtig und richtig - es soll ja passen, sonst macht das keinen Sinn.
 
Miameuschen

Miameuschen

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2008
Beiträge
2.158
Ort
Wuppertal
  • #16
Hallo,

ich möchte auch mal unseren kleinen Handycapkater King vorstellen.

Er ist ca. März 2015 geboren, sehr temperamentvoll und verspielt, sein Spiel mit Artgenossen ist schon sehr wild und grob. Er ist eben auch ein junger Wildfang.

Er ist bei seiner Pflegemama total aufgetaut und bei ihr auch super anhänglich. Bei den anderen Menschen ist er noch bissi zurückhaltender.

Er ist in Mönchengladbach auf einer Pflegestelle.

24197418ls.jpg


24197419wi.jpg
 
Yukari

Yukari

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2015
Beiträge
21
Alter
34
Ort
Nähe Köln/Düsseldorf
  • #17
Miameuschen:
Aww auch sehr süß, sieht ein bisschen aus als würde er einem zuzwinkern :D darf ich fragen wie es dazu gekommen ist?
Lebt er zur Zeit auch mit anderen Katzen zusammen und falls ja, eher mit Gleichaltrigen oder sind da auch ältere Katzen dabei? Falls auch ältere dabei sind, würde mich interessieren, wie er sich so denen gegenüber verhält :)
Klingt auf jeden Fall auch schon mal nicht schlecht. Ich seh schon, das wird noch ne Tüftelei :omg:
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
9.451
Ort
O-E/NRW
  • #18
Es ist ganz richtig dass du viel nachfragst. Eine Katze wie Panda würde ich dir nicht dazu empfehlen, dann hätte Kira keine Ruhe. Meine älteren Katzen fauchen Panda auch oft an und sind genervt von ihr. Sie ist nicht böse, hat nur ein überschäumendes Temperament. Sie möchte ich auch nur mit Kati zusammen vermitteln, die ist etwas ruhiger.

Dass Keijo auf Dauer in der Wohnung gehalten werden kann glaube ich nicht. Ein großer Balkon als Abenteuerspielplatz könnte reichen. Es gibt hier ja viele Tipps wie man einen Balkon spannend für Katzen machen kann.:)

Du brauchst einen jungen Kater der etwas ruhiger als Loki ist, aber gut mithalten kann und Kira in Ruhe lässt.
 
Miameuschen

Miameuschen

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2008
Beiträge
2.158
Ort
Wuppertal
  • #19
Was mit seinem Auge passiert ist wissen wir nicht. Er ist schon so aufgefunden worden und so ins Tierheim gekommen.

King lebt in der Pflegestelle mit den drei Katzen der Pflegefamilie zusammen. Zwei davon sind auch älter, eine auf jeden Fall schon 9 Jahre alt. Das klappt bisher gut.

Du kannst ja einfach mal unverbindlich mit der Pflegestelle telefonieren.
 
A

Aine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. November 2011
Beiträge
392
  • #20
Den Kater Paolo möchte ich dir gerne noch vorschlagen, meiner Meinung würde er gut zu Euch passen.

Er lebt als Pflegekater bei mir und ich bin so begeistert von ihm, am liebsten würde ich ihn selbst behalten. Wäre aber blöd, da es hier ideal für Freigänger ist. Er hatte einen Autounfall und zeigt keine Tendenzen ins Freie zu wollen. Wenn das Müllauto kommt, verlässt er sofort seinen Lieblingsplatz am Fenster und versteckt sich

Paolo ist schon ein Traumkater, er ist sehr agil und klettert sehr geschickt die lange Säule vom Kratzbaum hoch und rückwärts wieder runter und hat Energie ohne Ende. Er ist sozial, frech und selbstbewusst, aber nicht aufdringlich, ein zarter Kater mit einem sehr weichen Fell und liebt es den Kopf auf seinem Menschen abzulegen und zu schmusen. Paolo ist richtig lieb, er kratzt nur da, wo er auch darf und versteht sofort, was er nicht soll.
Am liebsten rauft er mit meinem 4jährigen Kater, Merlin will nicht raufen, das respektiert er und auch die Dame lässt er in Ruhe. Und er kuschelt sich an!!!

http://protier-ev.de/index.php?opti...aolo&catid=38:kitten-und-jungkatzen&Itemid=63
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Katzen-Hilfe Uelzen
Antworten
9
Aufrufe
3K
T
Anna Blume
Antworten
16
Aufrufe
2K
Anna Blume
Anna Blume
Gasta
Antworten
10
Aufrufe
977
Trifiliv
Trifiliv
~Kira~
2
Antworten
23
Aufrufe
5K
Nagini

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben