Sphynx-Kitten humpelt plötzlich

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

Jolli93

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2021
Beiträge
3
Hey ihr Lieben,

Zur Vorgeschichte meine Freundin und ich haben kanadisches Sphynx-Kitten, welches nun 14 Wochen ist. Außerdem haben wir noch einen EHK-Kater und einen blauen Russen.

Nach anfänglicher Stutzigkeit der beiden Hausherren haben sie die Kleine gut aufgenommen.

Nun, gestern gegen 22 Uhr poltert es im Wohnzimmer, ich war in der Küche, die angrenzend ist... Ich sehe die kleine schreiend unter die Couch rennen - dreibeinig!!!!

Ich muss dazu sagen, ich bin absoluter Hundemensch, keine ahnung von den Katzen. Ich habe sofort meine Frau benachrichtigt (Sie ist mit der Familie im Urlaub - ich muss arbeiten)

Diese meinte es kann der schock gewesen sein (hab es nicht gesehenx aber ich schätze mal die kleine ist doof aufgekommen beim runter springen), und solang es nicht extremst anschwillt soll ich erst morgen zum Arzt.

So, nun habe ich mir die kleine mal. Angeschaut ut, sie mauzt eh bei mir mehr als bei meiner Frau... Wie dem auch sei. Das bein ließ sie hängen, als ich sie angehoben habe. Sie belastet es aber manchmwl beim Laufen... Sie klettert und "springt" aufs bett, sie frisst, sie trinkt.....

Ich kann morgen erst gegen abend zum tierarzt, da ich super wichtige meetings habe, und unser tierarzt da seine "ihr könnt ohne termin" stunde hat.

Wie dem auch sei. Ich finde der oberschenkel ist minimal angeschwollen, kann auch täuschen. Jedenfalls... Möchte ich mich nur durch eure hoffentlichen Antworten beruhigen 🙈 ich fühle mich etwas schlecht, dass es bei mir passiert ist und mache mir natürlich sorgen...

Aber ich glaube ein bruch ist es nicht, sie belastet wie gesagt ab und an das Beinchen. Sie miezt zB wenn sie irgendwo hoch möchte (ich würde meine es ist eher das schmerzmiezen)

Ich weiß, dass man keine ferndiagnosen stellen sollte, aber vielleicht hat jemand mal sowas ähnliches erlebt und kann seine erfahrungen mit mir teilen.


Gruß, jolli
 
Werbung:
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.117
Ort
NRW
Hallo Jolli,

Du brauchst dir keine Vorwürfe zu machen, dass bei dir etwas passiert ist. Das kann bei jungen Katzen jederzeit passieren.

Nichtsdestotrotz wenn die Katze Schmerzen hat würde ich nicht noch den ganzen Tag warten bis ihr zum Tierarzt geht (wenn du arbeitest sind sie vermutlich alleine?)

Wenn sie das Bein nicht voll Belastet deutet es schon auch auf stärkere schnerzen hin (Katzen verbergen Schmerzen soweit es geht).
Deswegen würde ich nicht so lange warten.


Ach ist es wirklich eine Sphynx? Hat sie Schnurrhaare?
Und die anderen Kater wie alt sind die?
Ein Kitten und zwei rauflustige Kater hört sich nicht ideal an.
 
Zuletzt bearbeitet:
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
928
Ach ist es wirklich eine Sphynx? Hat sie Schnurrhaare?
Und die anderen Kater wie alt sind die?
Ein Kitten und zwei rauflustige Kater hört sich nicht ideal an.
Dem schliess ich mich mal an, mich würde auch interessieren, wie alt die anderen beiden Kater sind, ein Kitten zu zwei
älteren Katern ist keine gute Idee, Kitten brauchen Ihresgleichen zu raufen, toben, Unsinn machen.
Das ist den Älteren meist zu blöd und die Älteren für die aufgedrehten Minis meist zu langweilig.

Ich hatte vor vielen Jahren mal einen Kater, der sich in der Wohnung einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, als er
vermutlich vom Tisch, vom Kratzbaum oder wo auch immer heruntergesprungen ist, aber das nützt Dir jetzt jetzt nichts,
da es bei dem kleinen Nackedei ja nicht ebenfalls so sein muss, da wird Dir nur eine tierärztliche Untersuchung
Gewissheit bringen und keine Erfahrungswerte anderer Foris.
 
J

Jolli93

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2021
Beiträge
3
Hallo, mit morgen meinte ich natürlich heute.

Also laut dem TA ist es "nur" eine Bänderüberdehnung. Hat was gegen die Schmerzen gespritzt und das wars.

Ich glaube aber ich werde noch eine zweite Meinung einholen... Ich meine, das Bein hängt immer noch schlaf runter 🤐 sie streckt es aber im liegen etwas und wenn sie steht, dann steht sie eben auch drauf.

Die beiden anderen sind 10 Monate und 2 Jahre. Beide Kastriert, und eher faul 😅

Unser blaue Russe schmust ganz viel mit der kleinen und ist auch so ganz lieb zu ihr (er ist 10 Monate)
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
7.060
Ort
Wien
Also laut dem TA ist es "nur" eine Bänderüberdehnung. Hat was gegen die Schmerzen gespritzt und das wars.

Damit würde ich (gebranntes Kind) mich nicht abspeisen lassen.

Wurde denn überhaupt ein Röntgen gemacht?

Ich glaube aber ich werde noch eine zweite Meinung einholen...

Ja, unbedingt, und zwar bald! (Mit "bald" meine ich: heute noch.)

Bitte die zweite Meinung vom Facharzt einholen.

Ich meine, das Bein hängt immer noch schlaf runter 🤐 sie streckt es aber im liegen etwas und wenn sie steht, dann steht sie eben auch drauf.

Es kann alles mögliche sein, deshalb rasch abklären lassen!

Bei einem schlaffen Bein denke ich halt als erstes an Sehnenriss.

Und falls es das ist, dann verkurzt sich die Sehne von Tag zu Tag mehr und eine OP wird dann immer komplizierter. Von den unsäglichen Schmerzen mal abgesehen.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.757
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Und ich denke bei schlaffen Bein an Kreuzbandriss.
 
J

Jolli93

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2021
Beiträge
3
Guten Abend, wir haben uns nun eine zweite Meinung geholt und - der Oberschenkel ist gebrochen. Allerdings ist die kleine gerade im Wachstum deswegen wird nicht operiert und die Kleine muss leider die nächsten 2 Monate im Käfig gehalten werden mit Stütze.

Da sie so jung ist und noch mind. Ein halbes Jahr wächst, müsste sie ca. Aller 6-7Wochen operiert werden und das wäre ja alles mehr als belastung für sie...jetzt müssen wir die nächsten Wochen wöchentlich zur kontrolle zum Tierarzt.

Drück die Daumen, dass alles gut verläuft.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.595
Alter
53
Ort
NRW
dann wünsche ich schnell gute besserung & euch gute nerven.
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
7.060
Ort
Wien
Guten Abend, wir haben uns nun eine zweite Meinung geholt und - der Oberschenkel ist gebrochen. Allerdings ist die kleine gerade im Wachstum deswegen wird nicht operiert und die Kleine muss leider die nächsten 2 Monate im Käfig gehalten werden mit Stütze.

Da sie so jung ist und noch mind. Ein halbes Jahr wächst, müsste sie ca. Aller 6-7Wochen operiert werden und das wäre ja alles mehr als belastung für sie...jetzt müssen wir die nächsten Wochen wöchentlich zur kontrolle zum Tierarzt.

Drück die Daumen, dass alles gut verläuft.

Vielleicht magst du dich mit der Userin @ wj506991790 in Verbindung setzen?

Ihr ebenfalls junger Kater (damals auch noch im Wachstum) hatte vor einigen Monaten eine ähnliche Situation, wurde allerdings operiert.

Hier ist ihr Thread:

https://www.katzen-forum.net/thread...er-durchfall-wenn-nassfutter-gefrisst.241959/
 
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2016
Beiträge
1.524
  • #10
Guten Abend, wir haben uns nun eine zweite Meinung geholt und - der Oberschenkel ist gebrochen. Allerdings ist die kleine gerade im Wachstum deswegen wird nicht operiert und die Kleine muss leider die nächsten 2 Monate im Käfig gehalten werden mit Stütze.

Da sie so jung ist und noch mind. Ein halbes Jahr wächst, müsste sie ca. Aller 6-7Wochen operiert werden und das wäre ja alles mehr als belastung für sie...jetzt müssen wir die nächsten Wochen wöchentlich zur kontrolle zum Tierarzt.

Drück die Daumen, dass alles gut verläuft.

Ach du je. So jung und dann so lange im Käfig. :( Das ist bestimmt schlimm für sie, so wie für euch.
Wie gut, dass Du die zweite Meinung so fix eingeholt hast!

Ich drücke die Daumen für eine gute und schnelle Genesung.
 
PonyPrincess

PonyPrincess

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Mai 2015
Beiträge
2.235
  • #11
Herzlich Willkommen im Forum
und Gute Besserung für die Kleine!

Wir gut, dass Ihr noch bei einem weiteren Arzt gewesen seid.
 
Werbung:
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.728
Ort
am Bodensee
  • #12
Hallo,

bei was für einem Tierarzt warst du denn jetzt, war das ein Chirurg oder ein normaler Haustierarzt? Wie viel Erfahrung hat er mit orthopädischen OPs? Ich frage deshalb, weil bei einer Oberschenkelfraktur meistens schon sehr viel "Spiel" ist, weshalb der Knochen ohne OP nicht zwangsläufig gut und grade zusammenwächst. Gerade bei einer jungen Katze sollte man aber bedenken, dass das Bein sie ja auch 15-20 Jahre schmerzfrei und möglichst ohne Einschränkung tragen können sollte. Der Bereich ist auch sehr schwer zu schienen. Ich würde mir daher auch nochmal eine Meinung von einem Spezialisten (dafür kannst du auch per Mail mit den Röntgenbildern Tierkliniken anfragen, meistens bekommst du so schon eine gute Auskunft was sie für möglich und sinnvoll halten) einholen und die Frage OP ja oder nein gut abwägen. Es gibt inzwischen ja verschiedene Möglichkeiten zur Frakturversorgung, das man bei jungen Katzen dann zwangsläufig regelmäßig operieren muss habe ich bisher noch nicht gehört.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben