Spaziergängerkatze - was bedeutet dieses Verhalten ?

  • Themenstarter Ollibär
  • Beginndatum
Ollibär

Ollibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2011
Beiträge
106
Ort
Pfälzer Wald
Amy, die mich sehr häufig beim Spaziergang mit unserer Goldiehündin begleitet, legt auf dem Nachhauseweg ein seltsames Verhalten an den Tag: wenn wir uns auf 300-200 m unserem Zuhause nähern, versucht sie Hund und mich abzudrängen bzw. will uns nicht mehr an ihr vorbei lassen. Überhole ich dennoch, faucht und knurrt sie mich an, sobald ich gleichauf mit ihr bin. Die Hündin traut sich schon gar nicht mehr an ihr vorbei, denn sie geht auch auf sie los. Gekratzt hat Amy aber noch nie, das sind nur Scheinangriffe, und sonst kommt sie mit Clara (Hund) auch prima aus - würde sogar sagen, sie ist in der Hinsicht eifersüchtig auf ihren Sohn (O-Bär), der ja in unseren Haushalt hineingeboren wurde und somit etwas bessere Karten bei unserer sehr katzenverträglichen Hündin hat, die zwar mit einer Katze zusammen aufgewachsen ist, aber mit dieser wohl schlechte Erfahrungen gemacht hat, denn sie weicht Liebesbezeugungen (wie Köpfchengeben) durch unsere Katzen in der Regel lieber aus.
Das Fauchen/Knurren macht Amy wie gesagt nur auf dem Heimweg - sie läuft oft kilometerweit mit uns mit. Solange wir uns vom Haus weg bewegen, ist alles normal, je mehr wir ihm uns nähern, desto seltsamer wird Katze.

Ob das ein Revierverhalten ist, d.h. zeigt sie damit an daß sie der Chef hier ist, wenn wir wieder die Grenze zu ihrem Revier überschreiten :confused:

Es interessiert mich jedenfalls brennend, was für Ideen ihr Foris dazu habt !! Danke schonmal jetzt. :)
 
Werbung:
Ollibär

Ollibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2011
Beiträge
106
Ort
Pfälzer Wald
:glubschauge::glubschauge::glubschauge:

Keiner eine Idee ??
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
Ist das nur der direkte Weg? Geht ein Umweg?

Bei einem Hund würde ich ja zuerst sagen, dass er versucht Euch zu schützen, dass da an dem Ort etwas gefährliches ist ... Lassie läßt grüßen.

Sonst: Keine Ahnung.
 
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
1.681
Ort
Hessische Bergstraße
:muhaha: Lustiges Verhalten, leider habe ich keine Idee, warum die Katze das macht. Vielleicht will sie erst mal sehen, ob im Revier alles ok ist?

Unser Tiger geht auch mit uns spazieren (ohne Hund), aber so ein Verhalten zeigt er nicht. Die letzten Meter legt er meist im Galopp zurück, aber damit will er wohl nur sicherstellen, dass er auch bestimmt der erste an der Tür ist und ganz sicher rein zu seinem Fressnapf kommt :grin:
 
Ollibär

Ollibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2011
Beiträge
106
Ort
Pfälzer Wald
....hmmm vielleicht will sie uns auch davon abhalten, nach Hause zu kommen, weil da die beiden Kater sind und sie uns nicht mehr für sich allein hat...(unterwegs trage ich sie immer ein paar Meter und dann schmusen wir exzessiv :pink-heart:)
 
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2010
Beiträge
1.698
Ort
Unterfranken
Oder sie will verhindern, dass ihr schneller lauft, vielleicht reicht ihr der Spaziergang. Katzen sind ja normal nicht die Ausdauerläufer.
 
Ollibär

Ollibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2011
Beiträge
106
Ort
Pfälzer Wald
Katzen sind ja normal nicht die Ausdauerläufer.

Ja, merke ich im Sommer, wenn es heiß ist, da schmeißt sie sich zwischendurch immer mitten auf den Weg und hechelt vor lauter Anstrengung/Hitze. Deshalb versuche ich sie da im Haus einzusperren, damit sie nicht mitkommen kann. Kann nur sagen, seeehr schwieriges Unterfangen :(
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben