Spartrix - 2 Tage hinter uns gebracht...

  • Themenstarter spatzl8277
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

spatzl8277

Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
36
Ort
Hessen
Hallo zusammen,
sagt mal, wir haben vorgestern und gestern 2 Tage lang Spartrix gegeben. Ich wollte mal fragen, wann der Kot wieder "normal" ist? Zetern jetzt schon seid Ewigkeiten damit rum und haben davor Metro bekommen. Dann wieder gelblicher, flüssiger Kot. Heute, erster Tag ohne Spartrix ist der Kot immer noch weich, ziemlich flüssig, aber nicht mehr so gelb.
Ich füttere im Moment nur Huhn, dampfe alles ab und desinfiziere mit Disifin.
Außerdem gebe ich den Katzen Heilerde ins Futter. Hat noch jemand einen Tipp, was den Katzen zu festem Stuhl verhilft?
LG
 
Werbung:
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
Leider nur viel Geduld!
 
S

spatzl8277

Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
36
Ort
Hessen
Ist das nicht so, dass bei Spartrix der Stuhl recht schnell wieder fest wird? Gibts da noch was, was den Darm unterstützt? Hab jetzt noch was von Bactisel gelesen (mein TA meinte, dann könne ich den Katzen auch probiotischen Joghurt geben), Moor, Pro Kolin... bin mir aber nicht sicher, ob das Geld sich wirklich los. Sind schon so viel Kohle mittlerweile durch die Biester los geworden... :-(
 
S

spatzl8277

Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
36
Ort
Hessen
Hast du bereits während der Spartrix-Gabe Heilerde verfüttert? Wenn ja, mit welchem zeitlichen Abstand? Wenn nicht, dann sollte es ok .

Gibst zu etwas für den Darmaufbau? Heilerde "transportiert" Giftstoffe etc. ab, aber baut den Darm nicht auf, dazu bräuchte es Milchsäurebakterien (z. B. Probio Cult etc.)

Ich hab ihnen heute (der erste Tag nach Spartrix) Heilerde gegeben? Ist das nix? Außerdem hab ich ihnen ein bißchen Hüttenkäse gegeben. Ansonsten nur gekochtes Huhn, keine Kohlehydrate. Sollte man Heilerde erst später geben?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Heilerde hat keinen speziellen Wirkstoff, sondern ihre Heilkraft besteht in der hohen Absorbtionsfähigkeit, um Giftstoffe aufzunehmen und gebunden ausscheiden zu lassen.
Diese hohe Bindungskraft kann jedes Medikament auch 'aufnehmen' und dadurch die volle Arzneiwirkung beeinträchtigen. Deswegen gibt man Heilerde immer in gebührendem Abstand zu andren Mitteln; bei so intensiven Behandlungen wie gegen Giardien wird während der Medikamentengabe Heilerde ganz weggelassen.

Nach jeder Darmerkrankung, egal ob Virus, Giardien oder sonstwas, kommt es auf die Belastung/Schädigung des Darmes an, wie lange man dieses Organ sanieren muß. Bei Giardien belasten nicht nur die Medikamente, sondern die verflixten Einzeller das ganze Verdauungssystem enorm, und das hat oft zur Folge, daß die Darmsanierung recht lange gehen kann, 6 Monate sind keine Seltenheit.

Über die Dosierung und Anwendungsmodalitäten von Spartrix kenne ich mich nicht aus.

Zugvogel
 
S

spatzl8277

Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
36
Ort
Hessen
Danke für die ausführliche Antwort!!!
Sag mal, wieviel von diesem Probio Cult gibst Du? Meine sind erst 4 Monate alt und seid dem ich sie habe, hat die Katze (der Kater ist irgendwie zäher) Durchfall :-( Tierarzt und Stuhlproben etc. haben wir alles schon gemacht. Meine Hoffnung ruht jetzt wie gesagt auf dem Spartrix..
Allerdings kann ich nicht das ganze Haus mit Disifin einsprühen, die sind ja schon überall rumgetigert... wenn ich das alles putzen müsste, würde ich in diesem Leben nicht mehr fertig. Macht ihr das denn so? Das ihr wirklich die ganze Wohnung oder das ganze Haus sauber macht? Oder reichen die hauptsächlichen Aufenthaltsorte der Katzen?
 
S

spatzl8277

Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
36
Ort
Hessen
Heilerde hat keinen speziellen Wirkstoff, sondern ihre Heilkraft besteht in der hohen Absorbtionsfähigkeit, um Giftstoffe aufzunehmen und gebunden ausscheiden zu lassen.
Diese hohe Bindungskraft kann jedes Medikament auch 'aufnehmen' und dadurch die volle Arzneiwirkung beeinträchtigen. Deswegen gibt man Heilerde immer in gebührendem Abstand zu andren Mitteln; bei so intensiven Behandlungen wie gegen Giardien wird während der Medikamentengabe Heilerde ganz weggelassen.

Nach jeder Darmerkrankung, egal ob Virus, Giardien oder sonstwas, kommt es auf die Belastung/Schädigung des Darmes an, wie lange man dieses Organ sanieren muß. Bei Giardien belasten nicht nur die Medikamente, sondern die verflixten Einzeller das ganze Verdauungssystem enorm, und das hat oft zur Folge, daß die Darmsanierung recht lange gehen kann, 6 Monate sind keine Seltenheit.

Über die Dosierung und Anwendungsmodalitäten von Spartrix kenne ich mich nicht aus.

Zugvogel

Meinst Du es ist besser, wenn ich die Heilerde erst mal weglasse? Wie gesagt, sind 24h seid der letzten Eingabe von Spartrix vergangen. Aber ich bin über jeden Tipp zur Darmsanierung / Aufbau dankbar.
 
S

spatzl8277

Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
36
Ort
Hessen
oh je...

...glaubt ihr das Spartrix hilft jetzt nicht wegen der Heilerde??? Wie gesagt, sind 24h vergangen....
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Giardienkatzen scheiden Zysten aus, die sozusagen als Eier gelten können, und wo die sind, können sich andre Tiere infizieren: sie laufen, sie putzen sich dann und so kommen diese Zysten auch in andre Tiere. Darum reicht es nicht, nur den unmittelbaren Lebensbereich der Katzen zu desinfizieren, sondern es muß schon der gesamte sein.
Sinnvoll wäre es vielleicht, für die Zeit der Erkrankung nicht die ganze Wohnung den Katzen zur Verfügung stellen, es wird Dir die Putzarbeit erheblich erleichtern.
Ich würde auch alle Teppiche wegräumen, Polstermöbel abdecken mit Leintüchern (Kochwäsche!), über die Katzenbettchen auch kochbare Tücher legen, um solche nichtwaschbaren Sachen etwas zu schützen.

Giardien können in feuch-warmer Umgebung am besten überleben, trockner, scharfer Frost macht ihnen nach kurzer Zeit den Garaus.


Zugvogel
 
S

spatzl8277

Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
36
Ort
Hessen
  • #10
1 Tag danach ist kein Problem. Heilerde gleichzeitig mit Medikamenten ist kontraproduktiv, weil Heilerde nicht nur "Schlechtes" absorbiert, sondern leider auch "Gutes", sprich Medikamente.

Joghurt, Hüttenkäse etc. ist prinzipiell schon ok. Aber nach langer und wahrscheinlich auch sehr massiver Erkrankung und noch Metro würde ich gezielter vorgehen. Bactisel, Dr. Wolz... ist alles gut. Ich würde heute nur noch Probio Cult geben, weil dieses wirklich lactosefrei ist (die anderen werben zwar damit, haben aber noch Minianteile davon, was - wenn man ein empfindliches Tier hat - eben auch noch Durchfall provozieren kann). Auch hier bitte wieder darauf achten, dass ein großer zeitlicher Abstand zu Heilerde besteht (ich würde auf mindestens 5-6 Stunden achten oder sogar anfangs direkt auf Heilerde verzichten und den Darmaufbau forcieren).

Giardien gehen mit der Zeit sehr ins Geld, da hast du leider recht. Aber spar jetzt nicht mit solchen Dingen, das macht keinen Sinn ;). Und sei mit dem Dampfen vorsichtig. Giardien fühlen sich sehr wohl im feuchten Klima, d. h. wenn du dampfst müsstest du es danach direkt kpl. trocken wischen. Arbeite lieber kpl. mit Disifin; für die Liegeflächen, Kratzstämme etc. kannst du es auch mittels einer Sprühflasche verwenden.

Behalte weiter bei, dass du kohlehydratfrei fütterst, möglichst hochwertig und dass du dem Darm nicht zuviel Wechsel zwischen Futtersorten zumutest (ich habe damals die ersten Monate nur max. 2 Sorten verfüttert).

Gibst du nach 6 Tagen Pause nochmals 1 Tag Spartrix?

Tja, und dann brauchst du Geduld ... und Geduld ... und Geduld.

Hab das Probio Cult jetzt bestellt. Wieviel muss ich denen geben? Das sind Kapseln, muss man die öffnen und übers Futter streuen?
 
S

spatzl8277

Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
36
Ort
Hessen
  • #11
Jetzt mach dich nicht verrückt! ;)

Nein, nach dieser Zeit sollte nichts mehr passieren. Nochmals meine Frage, gibst du es in ein paar Tagen nochmals? Eigentlich sollte man das nämlich...

...(hab gerade einen kleinen Herzinfarkt bekommen... puh...)... ja klar, nächsten Dienstag gibts die nächste Dosis. Und bis dahin keine Heilerde mehr....
Hoffentlich ist jetzt nicht alles umsonst gewesen...
Wieviel gibst Du von dem Probio Zeug?
 
Werbung:
S

spatzl8277

Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
36
Ort
Hessen
  • #12
Giardienkatzen scheiden Zysten aus, die sozusagen als Eier gelten können, und wo die sind, können sich andre Tiere infizieren: sie laufen, sie putzen sich dann und so kommen diese Zysten auch in andre Tiere. Darum reicht es nicht, nur den unmittelbaren Lebensbereich der Katzen zu desinfizieren, sondern es muß schon der gesamte sein.
Sinnvoll wäre es vielleicht, für die Zeit der Erkrankung nicht die ganze Wohnung den Katzen zur Verfügung stellen, es wird Dir die Putzarbeit erheblich erleichtern.
Ich würde auch alle Teppiche wegräumen, Polstermöbel abdecken mit Leintüchern (Kochwäsche!), über die Katzenbettchen auch kochbare Tücher legen, um solche nichtwaschbaren Sachen etwas zu schützen.

Giardien können in feuch-warmer Umgebung am besten überleben, trockner, scharfer Frost macht ihnen nach kurzer Zeit den Garaus.


Zugvogel

Wir haben keine Teppiche mehr... wie lange überleben die denn so an der normalen Luft? Oh Mann... mag langsam ned mehr...
Zu Weihnachten wünsch ich mir, dass sie diesen doofen Einzeller los sind.
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #13
Möglichst kohlenhydratfrei füttern ist bei Giardien eine gute Idee.

Bactisel zum Darmaufbau zu geben, nicht:

Zusammensetzung von Bactisel:
Traubenzucker, Molkepulver (teilentzuckert), Maisstärke, Pflanzenöl (Sonnenblumenöl)

Zusatzstoffe
je kg: Enterococcus faecium NCIMB 10415** 100x109 KBE***, Vitamin A 150.000 I.E., Vitamin D3 1.500 I.E., Vitamin E 1.000 mg, Zitronensäure 300 mg

Anders ausgedrückt: Kohlenhydrat, Kohlenhydrat, Kohlenhydrat, Pflanzenöl. Mit einer Prise Enterococcus...

Hier gibt es weitere Tipps dazu:

Darmaufbau ohne Kohlenhydrate

Hier ging fast eine Dose Bactisel in die Katzen (und die zweite war schon gekauft), bis mir das mal klar wurde... :rolleyes:
 
S

spatzl8277

Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
36
Ort
Hessen
  • #14
Danke, Daumendrücken kann ich gut brauchen. Bin mal gespannt, wann die Kapseln kommen. Bis dahin gibts jetzt einfach mal den probiotischen Joghurt. Bin Euch sehr dankbar für die Tipps...
Aber ich hoffe, selbst wenn durch die Heilerde ein paar übrig geblieben sind, durch die nächste Dosis am Dienstag der Rest auch noch erledigt wird.
Mistviecher, echt.
Aber wir haben auch noch Flubenol intensiv hinter uns, weil sie Spul- und Bandwürmer hatten. Das hat die Darmflora wahrscheinlich auch nochmal ordentlich durcheinander gebracht...
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #15
Joghurt hat eine Menge Kohlenhydrate!

(Sorry, musste abwägen, was mehr zählt: Anti-Giardien-Erfolg oder deine Stimmung beim post-Lesen...)
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #16
Spatzl, es tut mir so leid, aber schau mal hier:

ProBio-Cult (20 Stück)

20 Stück, Kapseln, rezeptfrei, M.C.M. Klosterfrau (insgesamt 248 Produkte bei Apomio), www.klosterfrau.de
Anwendung: Verdauungsstörungen, Entzündungen, Darmbeschwerden, Abwehrkräfte, Störungen der Darmflora
Preise: 9,36 € - 15,15 €, PZN: 4934260, Packungsbeilage ProBio-Cult

Zusammensetzung: Thiamin nitrat mehr Hilfstoffe: Arabisches Gummi, Ballaststoffe, Cellulose, Fettsäuren, gesättigt, Gesamt Eiweiß, Gesamt Fett, Gesamt Kohlenhydrate, Gesamt Natrium Ion, Glucose, Kartoffelstärke, Maisstärke, Maltodextrin, Speisefettsäuren, Magnesiumsalze, Titan dioxid

Das sind 4 mächtige Kohlenhydrate, die da nicht in kleinen Mengen drin sind, sondern die Hauptmasse ausmachen!

Zum Trost: Vielleicht kannst du es später zum Darmaufbau verwenden, wenn die Giardien definitiv komplett Geschichte sind. Was ich mittlerweile nehme steht auch hier (gleicher Link wie oben). (Statt PN ;) )
 
S

spatzl8277

Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
36
Ort
Hessen
  • #17
Joghurt hat eine Menge Kohlenhydrate!

(Sorry, musste abwägen, was mehr zählt: Anti-Giardien-Erfolg oder deine Stimmung beim post-Lesen...)

..okay, dann auch kein Joghurt ;-).
Post und Forum überschneiden sich gerade ;-)
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #18
Was ich - hätte ich das Problem heute wieder - noch machen würde - vorsorglicherweise, weil oft auch noch E-Coli im Spiel sind - ich würde einige Wochen noch zusätzlich D-Mannose verfüttern (Erklärung: hppt:///www.vitaminexpress.net/d-mannose/natural-d-mannose/prod6835.html) Gibts bei www.pfotenshop.com


Mannose ist nicht nur auch ein Kohlenhydrat, sondern der Glucose extrem ähnlich. Deshalb wird sie auch sehr schnell in diese umgewandelt und genau so verwertet. Glucose ist DER Treibstoff, natürlich auch für Giardien. Da brauchen sie gar nicht mühsam Glucosemoleküle aus Stärke abzubauen, sondern kriegen sie "frei Haus". (So wie wir Traubenzucker (=Glucose) schlucken, wenn wir schnell Energie brauchen.

Tut mir leid für die Biochemie-"Vorlesung", aber Mannose würde ich bei Giardien deshalb auf keinen Fall geben.

(Darmaufbau ohne Giardienerkrankung ist natürlich etwas ganz anderes.)
 
S

spatzl8277

Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2010
Beiträge
36
Ort
Hessen
  • #20
Okay :)
Also - ich hab dieses liquid-Teil jetzt bestellt. Das andere kann ich hoffentlich noch stornieren.
Bis dahin also nur reines Fleisch, weil was anderes hab ich jetzt nicht im Haus. Kein Hüttenkäse, keine Heilerde, kein Joghurt.
Nur Huhn. Geht auch Thunfisch im eigenen Saft? Und was ist mit Schmusy Futter? Das war das einzige, wo ich als Laie zumindest keine Kohlehydrate erkennen konnte...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
22
Aufrufe
955
Der Katzendiener
Der Katzendiener
C
Antworten
5
Aufrufe
350
Margitsina
Margitsina
birgitdoll
  • Gesperrt
  • Sticky
Antworten
0
Aufrufe
78K
birgitdoll
birgitdoll

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben