sorge um kater:erkältung??

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Parmesan

Parmesan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. März 2011
Beiträge
127
Ort
Hamburg
hallihallo,

seit sonntag haben wir neben unserem kasi einen neuen kleinen mitbewohner,der seitdem ein tränendes auge hat.gestern war ein gelblicher krümel an dem auge (hab beim tierarzt angerufen,der sagte ich solle das mit warmen wasser wegwischen und guckenob was neues kommt und dann einen termin machen).heute hatte er an beiden augenwinkeln einen gelblichen krümel und seit heute fressen BEIDE kater nicht mehr.der kleine hat auch ne feuchte nase..
ich habe gleich einen termin beim tierarzt gemacht,da gehe ich um 17 uhr hin.
wisst ihr was das sein könnte?und warum kasi auch nicht mehr frisst?er zeigt sonst keinerlei krankheitssymptome und die beiden tollen auch herum..die sprechstundenhilfe beim ta meinte,es könne sein,dass kasi aus solidarität nicht mitfrisst.
ich werds jetzt nochmal mit meiner selbstgekochten katzenhühnerbrühe versuchen.
beide sind übrigens durchgeimpft!
 
Werbung:
Calimera

Calimera

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2008
Beiträge
3.886
Ort
Berlin
Wann waren denn die Impfungen und wie alt sind Deine beiden Fellnasen ?
 
Parmesan

Parmesan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. März 2011
Beiträge
127
Ort
Hamburg
also kasi ist jetzt 7 monate und wurde so im feb/märz geimpft (hab den impfausweis grad nicht parat).
der neue (er hat noch keinen namen^^) ist jetzt ca. 4 monate und wurde am 18.7. und am 15.8. geimpft (er kommt aus dem tierheim)

kasi hat übrigens grad gefressen.sowohl dosengutter,als auch hühnerbrühe bzw das fleisch davon^^
 
Calimera

Calimera

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2008
Beiträge
3.886
Ort
Berlin
Welche Impfungen (bzw. wogegen) hat der Kleine bekommen ?
 
Parmesan

Parmesan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. März 2011
Beiträge
127
Ort
Hamburg
ich werd erstmal nur mit dem kleinen hin..hab auch zurzeit nur eine transportbox und es ist ende des monats.da kasi wieder frisst und nicht auffällig ist,seh ich da erstmal keinen grund zur panik und guck mal was der tierarzt sagt.
geimpft sind die beiden gegen katzenschnupfen und katzenseuche.
 
Calimera

Calimera

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2008
Beiträge
3.886
Ort
Berlin
... es könnte eine Impfreaktion dahinter stecken, möglicherweise auch "nur" eine "normale Erkältung" ... auch Katzen neigen zu dieser Jahreszeit zu Erkältungen ...

Impfungen und / oder ein Umzug in eine neues Zuhause bedeuten für die Fellchen auch einen gewissen Stress, was gern mal das Immunsystem nach unten drückt und somit Erkrankungen Tür und Tor öffnet ...

Gut, dass Du mit dem kleinen gleich zum TA gehst ... gute Besserung für den Kleinen und Daumen sind gedrückt, dass nichts Ernsthaftes dahinter steckt ...
 
Parmesan

Parmesan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. März 2011
Beiträge
127
Ort
Hamburg
hey,danke für die antwort :)
ich hab bei den symptomen gleich ans schlimmste gedacht..katzenschnupfen oder so..dann hoffe ich mal,dass es wirklich "nur" eine erkältung ist.
gibt es dafür noch irgendwelche tipps?die hühnerbrühe hatte ich gestern schonmal aufgesetzt,weil ich gelesen hab,dass sie bei krankheit auch katzen helfen können.und sonst?immer warm halten so gut es geht?oder sonst irgendwelche hausmittelchen?oder etwas,dass man zur unterstützung des immunsystems geben kann?
ich frag das gleich auch den tierarzt,aber meistens ist es ja so,dass es dort medis gibt und gut is ;)
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Bist Du vielleicht gerade selber erkältet?

Ich war letztes Jahr mal schlimm erkältet und habe Bonnie & Sammy angesteckt. Bis dato wusste ich nicht mal, dass das möglich ist. Aber der Tierarzt sagte mir dann, dass das gar nicht so selten vorkommt.

Bei einer normalen Erkältung von Katzen hilft wie beim Menschen Wärme, viel Ruhe und VERWÖHNEN! :)
 
Parmesan

Parmesan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. März 2011
Beiträge
127
Ort
Hamburg
OMG!der kleine hat katzenschnupfen!und die vom tierheim haben nix gesagt..zum glück kann ich dort noch zwei wochen lang den örtlichen tierarzt umsonst beanspruchen!was für ein sch****!
ich hoffe,dass er den anderen nicht angesteckt hat..

ich bin übrigens nicht erkältet..

jetzt bin ich fix und fertig!er hat drei spritzen bekommen und ich hab so nen saft,den ich selbst anmischen muss und pulver was unters futter gemischt wird mitbekommen..freitag wieder hin.


was mach ich mit dem anderen kater?soll ich die beiden erstmal räumlich trennen????oder ist es dafür zu spät????ist das problematisch,da ich die beiden am sonntag erst zusammengeführt habe??ich möchte nicht,dass kasi sich trotz impfung vllt doch ansteckt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Nicole1302

Nicole1302

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2011
Beiträge
1.803
Ort
Berlin
  • #10
Meine Kleine hatte das auch, eitrigen Augenausfluss und ständiges Niesen. Der Tierarzt sagte mir aber, dass es bei Kitten nich ungewöhnlich sei.
Das Problem an der ganzen Sache war jedoch, dass 4 Wochen lang mit irgendwelchen Augensalben ausprobiert wurde, doch keine half.

Ich unwissend wie ich war, hab mir dann schließlich eine Tierklinik gesucht und da hat man dann endlich eine Augenprobe genommen, welche die Bakterien identifizieren sollten...

Stellte sich dann heraus, dass meine Elly Chlamydien hat und nun behandeln wir mit den richtigen Medikamenten.

Also sollte es mit den Medikamenten, die dein Tierarzt dir gegeben hat, nicht besser werden, dann bestehe auf so eine Augenprobe... Dadurch ersparst du dir so einige Tierarztkosten und falsche Behandlungen. :smile:

Liebe Grüße :smile:
 
Parmesan

Parmesan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. März 2011
Beiträge
127
Ort
Hamburg
  • #11
vorhin war kasi noch fit..jetzt scheint es,als hätte er halsschmerzen..dann geh ich wohl morgen mit der nächsten miez zum tierarzt...

danke für den tipp mit der augenbakterienprobe!ich werd's mir merken,falls es nicht besser wird.
oh mann..hoffentlich werden die beiden wieder gesund..wie lang dauert es denn ungefähr bis katzenschnupfen geheilt ist bzw ist die gefahr groß,dass das tödlich endet??????:confused:
ich mach mir so sorgen!!!!
 
Werbung:
Parmesan

Parmesan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. März 2011
Beiträge
127
Ort
Hamburg
  • #12
also seid ihr ganz sicher,dass ich die beiden nicht trennen muss? (außer beim fressen)?möchte schlimmeres verhindern..
kasi schläft jetzt und sieht total matt aus..der kleine ist irgendwie recht aktiv o_O merkwürdig..
soll ich weiterhin lauwarme hühnerbrühe anbieten?
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #13
Im Ernstfall hat Kasi sich ohnehin schon angesteckt.
Eine Trennung bereitet nur unnötigen Stress.

Katzenschnupfen ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, aber behandelbar. :)
 
Parmesan

Parmesan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. März 2011
Beiträge
127
Ort
Hamburg
  • #14
okay..danke für eure hilfe! :)
und fürs beruhigen..
 
Nicole1302

Nicole1302

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2011
Beiträge
1.803
Ort
Berlin
  • #15
Ich hab mir auch damals total den Kopf gemacht, als es hieß meine hat Katzenschnupfen. Vorallem weils meine erste Katze war und man ja in vielen Ratgeber Büchern nur schlechtes darüber liest und dort auch teilweise von tödlichem Ausgang redet.

Aber wie ja auch andere schon geschrieben haben, du bist ja jetzt in ärtzlicher Behandlung und so kann man zumindest beim Auge von Hornhautschädigungen absehen. Auch bei einer falschen Augensalbe verhinderst du das angreifen der Hornhaut.

Wir haben ja auch über einen Monat falsch behandelt. Und sonst sieht man meiner Kleinen keinerlei Symptome an. Sie frisst wie nen Mähdrescher und spielt viel.

Unsere andere Katze hatte sich auch mit angesteckt. Sowas ist nicht zu vermeiden, wenn man sie zusammen hält. Doch hatte sie ein besseres Immunsystem und bei ihr gings recht zügig wieder weg :smile:
 
Parmesan

Parmesan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. März 2011
Beiträge
127
Ort
Hamburg
  • #16
wie lange hat das denn insg. geaduert bei beiden bis die wieder vollkommen gesund waren?
ja,ich hatte auch gleich das p in den augen,als ich die diagnose gehört hab..
kasi hat sich jetzt unterm bett verkrochen (macht er öfter,das ist einer seiner lieblingsschlafplätze^^),aber mit futter konnte ich ihn nicht rauslocken..nur als es vor ner std an der tür geklingelt hat,ist er sofort hingerannt..wie immer :)
ich werd mit ihm sofort morgen früh zum ta!
 
Nicole1302

Nicole1302

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2011
Beiträge
1.803
Ort
Berlin
  • #17
Wir haben sie Ende Mai zu uns geholt. Zwei Tage später ging das mit den Augen bei unserer Luni (die weiße) los. Hatten sie und Elly (die graue) eingepackt und zum Tierarzt gefahren...

Dieser fand ja ewig nicht heraus was ihnen fehlte. Wir gaben beiden verschiedene Augentropfen und salben... Ging mal für ein paar Tage weg, kam aber immer wieder.
Als Elly einmal nachts stürzte und sich kaum noch bewegte hatte ich sie eingepackt und in eine Tierklinik gebracht. Dort hat man sie auch gleich wegen ihrem Auge behandelt. Wir bekamen eine Salbe die wirklich was half. Und das mit dem eitrigen Auge schien weg zu sein.
Jedoch ne Woche später bekam Luni das mit dem Auge wieder und wir brachten sie auch in die Tierklinik. Dort testeten wir sie auf Chlamydien. Der Test fiel negativ aus und der Tierarzt ging von aus, dass Elly dann auch keine Chlamydien hätte.

Wir hatten ungefähr ne Woche Ruhe und dann gings bei Elly wieder los.

Ich also wieder zur Tierklinik und diesmal bestand ich auf einen Augenspezialisten. Diese machte einen Test auf Herpes und Chlamydien und dieser fiel positiv auf Chlamydien aus.

Wie du siehst zieht sich das alles ewig hin. Habe von dem Testergebnis vor 2 Wochen erfahren. Soll ihr nun Augensalbe 3 Wochen lang geben, bis jetzt siehts gut aus. Aber das Ergebnis zeigt sich wohl erst wenn ich die Salbe dann ab Montag absetzen werde.

Deswegen wirklich auf so eine Entnahme der Augenprobe bestehen, dass man gleich heraus findet, was den beiden fehlt.
 
Parmesan

Parmesan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. März 2011
Beiträge
127
Ort
Hamburg
  • #18
oh mann,da habt ihr ja schon einiges hinter euch :/
ist ja auch sch***** für den geldbeutel..ach mann.dann drück ich ganz fest die daumen (ich hätt grad fast augen geschrieben o_O),dass jetzt alles wieder in ordnung ist und die miezen wieder kerngesund sind!:smile:
ich werde das beim ta auf jeden fall ansprechen,wenn es nicht besser wird.
 
Nicole1302

Nicole1302

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2011
Beiträge
1.803
Ort
Berlin
  • #19
Ja günstig war das alles nich, aber ich hätt mir ja keine Katzen angeschafft, wenn ich nich auch ein paar Tierarztrechnungen bezahlen kann :grin:

Halt du uns mal auch auf dem laufenden, was der Tierarzt morgen sagt :smile:
 
Calimera

Calimera

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2008
Beiträge
3.886
Ort
Berlin
  • #20
Ach Mensch, Mist :( ... ich hab's befürchtet ...

Gute Besserung dem / den Patienten ;) und wie gesagt ... gut, dass Du gleich gehandelt hast ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
3
Aufrufe
287
Poldi
Silke
Antworten
2
Aufrufe
867
fischi11
fischi11
N
Antworten
64
Aufrufe
2K
yodetta
yodetta
M
Antworten
11
Aufrufe
9K
FrauFreitag
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben