Sommerurlaub kurz nach Umzug

Shadiya

Shadiya

Benutzer
Mitglied seit
14. August 2018
Beiträge
42
Hallo ihr Lieben :)

Unsere Miezen (ca. 14 Monate alt) werden bald einen Umzug mitmachen müssen.

Eigentlich etwas Gutes, wir kaufen ein Haus mit Garten. Sie werden also statt einer Dreizimmerwohnung ein ganzes Haus für sich haben, was natürlich toll ist. Auch Freigang ist dann kein Problem, das Haus ist in eine ruhigen Sackgasse gelegen und nach hinten geht's ins Grüne.

Wenn alles so läuft wie geplant, werden wir wahrscheinlich zum 01.06.19 schon umziehen können. Nun sind wir die ersten beiden Juliwochen im Urlaub, dies ist schon länger gebucht.

Bisher haben wir es so gehandhabt, dass bei einigen Tagen Abwesenheit (bis zu 5 Tage) die beiden in der Wohnung geblieben sind und zwei- oder dreimal am Tag eine Freundin/meine Schwägerin vorbei kam und gefüttert hat. Spielen und kuscheln war natürlich auch drin, manchmal hat meine Schwägerin hier einen Film geschaut oder so, da waren sie nicht allein und wurden beschmust. Sie kennen die beiden auch inzwischen ganz gut.

Beim zweiwöchigen Urlaub letztes Jahr haben wir Sie zu der Tante meines Freundes gegeben, sie hat selbst zwei Katzen. Sie waren da ja noch klein und es gab gar keinen Stress, sind auch einige Male zum Üben hingefahren vorher. Es sind zwei Heilige Birma/Perser Mischlinge, also sehr ruhig und geduldig vom Charakter her. Zusammengefasst, es hat gut geklappt. Damals wäre in der Wohnung lassen für uns keine Option gewesen, weil sie noch recht klein waren und wir Sorge hatten, dass sie einsam sind.

Nun werden wir ja nur ca. 4 Wochen im neuen Haus sein, sodass ich sie eigentlich ungern schon wieder aus ihrem Revier reißen möchte, denke das könnte sie ganz schön stressen. Zudem ist die Wohnung der Tante auch nicht riesig und die beiden inzwischen ja halbwegs erwachsen. Auch werden sie die Katzen der Tante ja bereits wieder vergessen haben und eine Zusammenführung, jetzt wo beide nicht mehr so klein sind, wird vielleicht schwierig bzw. lohnt sich nicht für zwei Wochen Urlaub. Aus dem Weg gehen können sie sich dort dann auch nicht so gut.

Was meint ihr, kann man sie zwei Wochen im Haus lasse, wenn wir für gute Betreuung sorgen? Sprich auch mal eine Runde spielen, Fummelbrett & Co. und kuscheln? Ist ja doch schon lang, nicht dass ihnen sehr langweilig ist :( Wobei sich ja auch sich gegenseitig und ne Menge Spielzeug haben. Stressfreier wäre diese Variante sicher. Freigang soll dann natürlich erst danach beginnen, sodass die Katzensitter dieses "Problem" nicht haben werden.

Danke schon einmal für eure Hilfe und liebe Grüße! Entschuldigt, dass es etwas länger geworden ist.
 
Werbung:
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Natürlich kannst du sie alleine lassen. Die haben sicher noch zu tun, alle Ecken im Haus zu entdecken und den Platz zu genießen. Und wenn eine gute Betreuung da ist, ist das kein Problem.

Ihr werdet sie mehr vermissen als sie Euch ;)

Klar ist nicht prickelnd für die Katzen, aber sie überstehen es ohne Schaden und danach könnt ihr ihnen dann als Wiedergutmachung Freigang geben ;)
 
Shadiya

Shadiya

Benutzer
Mitglied seit
14. August 2018
Beiträge
42
Danke für deine Antwort!

Ja, wahrscheinlich ist es kein Problem. Mein Freund macht sich da auch gar keinen Kopf, er sagt immer sie seien ja auch nicht aus Zucker :oops:

Möchte nur immer das beste für die Häschen und bin da manchmal etwas übervorsichtig. Dabei sind unsere Katzensitter wirklich super lieb und gewissenhaft, da müssen wir uns denke ich keine Sorgen machen. Zudem gibt's ja regelmäßig Fotos per WhatsApp :D
 
pingu04

pingu04

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2018
Beiträge
383
Ort
Bodensee
Hallo,

ich bin im Verein Katzenfreunde, wir sitten unsere Katzen gegenseitig. Wir selbst waren vergangenes Jahr auch zwei Wochen weg und unsere Mädels waren da noch die ganze Zeit im Haus, weil sie die Katzenklappe nicht kapierten.

Hat gut funktioniert! Zwei Mal am Tag haben Sitterinnen nach ihnen geschaut, sie versorgt und bespaßt.

Wir haben Spielzeug, das es nur dann gibt, wenn wir im Urlaub oder mal ein Wochenende weg sind - vielleicht auch eine Option für euch? So eine Kugelbahn zum Beispiel, Fummelbrett,...

Euch einen guten Umzug und einen schönen Urlaub!

Wenn ihr die Möglichkeit habt, baut dann eine Katzenklappe ein, sobald ihr wieder da seid. Das ist sooo entspannt :) Auch für die Katzensitterinnen. Wir haben von Sure Petcare die Katzenklappe Connect Dualscan mit Hub. Da gibt es einen Push aufs Handy, wenn die Katzingers rein und raus gehen. Man kann die Katzensitter in der App zeitlich befristet hinzufügen, sodass auch sie dann immer wissen, ob Katz gerade draußen unterwegs oder im Haus ist.
 
Shadiya

Shadiya

Benutzer
Mitglied seit
14. August 2018
Beiträge
42
Hallo Pingu,

das mit der App ist ja super! Gerade im Urlaub, aber auch für den Alltag. Kann mich erinnern, dass es bei den Freigängern meiner Eltern (auch mit Klappe) immer ziemlich suchintensiv war, da man nie wusste, ob Katz nun draußen ist oder sich drinnen irgendwo verkrochen hat :rolleyes:

Hätte eh ganz gern eine Katzenklappe, vermutlich wird es darauf hinauslaufen, dass wir sie in eine Scheibe einsetzen lassen müssen. Das wär's mir aber wert. Na mal schauen, müssen erst einmal selbst alle Ecken des Hauses erkunden nach der Übergabe. Zwei Besichtigungen reichen ja nicht aus, vielleicht gibt es sogar eine einfachere Möglichkeit für die Klappe. Wir werden sehen :)
 
Shadiya

Shadiya

Benutzer
Mitglied seit
14. August 2018
Beiträge
42
Huhu ihr Lieben!

Ein neues Problem tut sich auf.

Kurzfassung: Wir müssen Ende des Monats aus unserer Wohnung raus, können aber wohl aufgrund von Verzögerungen beim Grundbuchamt erst später ins Haus. Wann genau, weiß ich nicht - ich schätze in der ersten oder zweiten Juniwoche.

Nun müssen wir mit Sack und Pack bei meinen Schwiegereltern unterschlüpfen, was schon blöd genug ist. Vor allem - was tun mit unseren Miezen? Schwiegereltern haben ein großes Haus, viele Leute, die rein und raus laufen usw. Und vor allem haben sie selbst zwei Freigänger.

Unsere beiden einfach im Haus rumlaufen lassen fällt also ohnehin flach wegen dieser Gründe. Sie könnten nun in die Einliegerwohnung im Haus meiner Schwiegereltern (ein recht großer Raum mit Küchennische, Mini-Flur + kleinem Bad), natürlich mit Kratzbaum, Klo usw. Einige Umzugskisten/Möbel müssen dort dann auch untergebracht werden.

Wir würden allerdings im Gästezimmer schlafen und die Katzen nur "besuchen" und Zeit mit Ihnen verbringen (schmusen, spielen etc.). Arbeiten müssen wir natürlich weiterhin und sind tagsüber nicht zuhause. Den Trubel im Haus werden sie wohl hören und hin und wieder am Tag wird sicher auch einmal jemand „fremdes“ im Raum sein um etwas zu holen oder dergleichen. Habe auch Angst, dass sie dann doch mal entwischen, wenn jemand nicht sehr sorgsam ist (Zugang ist durch das Haus oder von außen möglich).

Alternativ könnten Sie zu einem unserer Katzensitter gebracht werden (recht ruhig, nicht so viel Trubel), würden uns dann aber nicht ganz so oft sehen und dafür mehr vom Sitter betüddelt werden. Auch hätten sie nicht so viele Möbel, die sie kennen. Dafür wäre es weniger chaotisch und es besteht denke ich keine Gefahr, dass sie abhauen.

Im Prinzip geht es vermutlich um eine bis zwei Wochen, höchstens. Für welche Variante würdet ihr euch entscheiden?
 
Duna

Duna

Forenprofi
Mitglied seit
2. April 2016
Beiträge
1.103
Also ganz ehrlich würde ich mich zunächst mal dafür entscheiden, den Urlaub abzublasen. Das Ganze ist ja nicht nur mega Stress für die Katzen, sondern auch für Euch. Quasi zeitgleich vorübergehend woanders Wohnen, dann der Umzug und dann gleich Urlaub, ich würde durchdrehen...
 
Shadiya

Shadiya

Benutzer
Mitglied seit
14. August 2018
Beiträge
42
Danke für deine Antwort :)

Also der Urlaub ist für mich kein Stress, sondern eher willkommene Erholung von dem ganzen Umzugsstress zuvor. Wäre ja auch irgendwie nicht Sinn der Sache, wenn Urlaub stresst ;)

Für die Katzen ist das "Übergangswohnen" natürlich nicht pralle. Sie tun mir auch schon echt Leid deswegen, ich kann nur leider überhaupt nichts daran ändern, da wir hier der Arbeitsgeschwindigkeit des Grundbuchamtes ausgeliefert sind. Aber während des Urlaubes wären sie ja im neuen Haus und müssten nicht mehr den Ort wechseln, nur wir würden "fehlen". Stelle mir das noch ganz okay vor für die beiden.

Ach, ich weiß nicht. Wenn ich ganz ehrlich sein soll, dann würde ich den Urlaub nur sehr ungern absagen, wir haben uns schon das ganze Jahr darauf gefreut :(

Na vielleicht geschieht ja noch ein Wunder und alles wird rechtzeitig abgewickelt...
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Ich würde die Katzen für 1-2 Wochen einfach in einem Raum unterbringen, das halte ich als Übergangslösung völlig vertretbar.
Der Raum wird dann einfach geschlossen gehalten, sodass die anderen Tiere nicht gestresst werden und sie nicht versehentlich entwischen können.
Das scheint ja in der Einliegerwohnung möglich zu sein, wenn ich das richtig verstanden habe.
Du wirst die Katzen wohl mehr vermissen als sie dich. :D Sie werden das problemlos überstehen.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.918
  • #10
Ich würde sie zu Deinen Schiegereltern bringen (kennen die Katzen sie?) und den Urlaub genießen; das sehe ich wie Doppelpack.

Als wir umgezogen sind, haben wir 2 Kater für 4 Wochen bei der Userin Ilva gelassen, wohnten mit den anderen 3 Katzen für 4 Wochen bei meiner Mutti und sind dann, als unser Schiffscontainer endlich kam, mit allen 5 Katzen gleichzeitig in die eigenen 4 Wände gezogen.
Die 2 Kater bei Ilva fühlten sich anfangs etwas fremd, aber da mußten sie durch, hat auch alles sehr gut geklappt und keiner war danach traumatisiert oder verstört.
 
Shadiya

Shadiya

Benutzer
Mitglied seit
14. August 2018
Beiträge
42
  • #11
Danke für eure Antworten :)

Mit ganz viel Glück könnte es sogar klappen und wir können direkt ins Haus ziehen, das wäre natürlich die beste Variante. Ich stelle mich aber lieber nicht darauf ein, ist auch nicht so wahrscheinlich :rolleyes:

In der Einliegerwohnung ist es auf jeden Fall möglich, die beiden recht abgeschlossen zu halten. Hin und wieder wird mal jemand rein gehen, da dort drin z. B. einige Getränke und Sportsachen gelagert werden, aber ich werde vorher natürlich alle ordentlich briefen und furchtbare Strafen androhen für den Fall, dass sie aus dem Raum schlüpfen :D

Die Schwiegereltern kennen sie so lala, dafür aber meine Schwägerin und einen meiner Schwager recht gut. Die werden sie ohnehin nicht belagern.

Denke eigentlich auch, dass sie das ganz gut verkraften sollten. Feliway ist ab heute dann auch schon mal im Einsatz, mal schauen ob das was bringt. Mein Freund sagt auch, dass es für mich vermutlich schlimmer ist als für die beiden Möppis, er könnte Recht haben :oops:

Den Urlaub werden wir so bestehen lassen, denke nach ein paar Wochen mit uns gemeinsam im Haus sollten sie sich dort sicher heimisch fühlen, sodass es hoffentlich nicht so schlimm ist, wenn wir weg sind.
 
Werbung:
Shadiya

Shadiya

Benutzer
Mitglied seit
14. August 2018
Beiträge
42
  • #12
Update:

Wir können doch rechtzeitig ins Haus, zum Glück :) Am Mittwoch ziehen wir um. So müssen unsere Miezen nur mit ein wenig Umzugs- und Renovierungschaos leben, das sollte kein Problem sein.

Lieben Dank euch allen!
 

Ähnliche Themen

Nai
Antworten
1
Aufrufe
1K
Nai
Fereshte
Antworten
10
Aufrufe
6K
M
*Silke*
Antworten
5
Aufrufe
604
charly070
charly070
A
Antworten
7
Aufrufe
9K
Dixxl
Coonboys
Antworten
2
Aufrufe
3K
Coonboys
Coonboys

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben