Sommermüde Katzen-Wer hat sie noch?

  • Themenstarter engelsstaub
  • Beginndatum
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Fange ich bei Tarzan an. Sobald das Thermometer 25 Grad überschreitet, ist er zuhause nicht mehr gesehen und liegt platt irgendwo versteckt im Schatten rum. Er frisst kaum und hat auf der Waage gestern nur 5,1 Kilo gewogen. :eek: Er hat sonst 5,5-5,7 kg.
Er wirkt auch richtig schmal. Heute ist es merklich kühler und er mampft, als gäbs kein Morgen.
Tarzan quengelt viel und schmeißt sich erst mal leidend auf die kalten Fliesen im Flur.
Heute ist er agil, fit, gut gelaunt und schmusig.

Bruno ist bei Temperaturen ab 20 Grad kaum zu gebrauchen. Er hängt auf dem WARMEN Dachboden ab und schläft nur. Wenn ich komme, schleppt er sich die Treppe runter und schmeißt sich erst mal hin, um ordentlich bedauert zu werden. Fressen? Oh nöööö.
Da habe ich noch Verständnis. Ich habe eine komplette Katze aus ihm rausgebürstet. Sein Unterfell ist enorm! Kleiner Plüschball.

Josie ist hier die Ausnahme. Die ist durchweg quirlig. Das Fressverhalten ist aber klar auch besser, wenn es nicht so warm ist.
Als ich heute nachhause kam, standen sie ausgehungert vor mir. Dabei standen reichlich Nass-sowie Trockenfutter für den Tag da. Alles leer! :rolleyes: Die Portion NaFu von heute Nachmittag ist auch bereits verputzt.

Wie verhalten sich eure Wärmemuffel? Habt ihr welche?
 
Werbung:
Rosina

Rosina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
317
Belize marschiert durch den Garten zielstrebig auf "ihren" Busch zu, legt sich darunter (kühler Boden, da im Schatten) und wartet bis die Sonne endlich aus dem Garten ist, um dann endlich in die Gänge zu kommen und irgendwelche fliegenden Insekten zu jagen.

Sollte sie zwischendurch der kleine Hunger plagen, schleppt sie sich durch den Garten, erreicht erschöpft die Terrassentür, kommt ins Wohnzimmer, schaut uns entrüstet an, dass ich ihr den Napf bis heute noch nicht ins Wohnzimmer gestellt habe, sondern sie sich nun mit letzter Kraft in die Küche schleppen muss, um dort ein Häppchen zu sich zu nehmen und dann geht das ganze retour.

So vergehen die Sommertage ....
c015.gif



Frl. Maunzi erkennt nach einem kurzen Spaziergang auf die Terrasse die Wetterlage und legt sich im kühleren Haus schlafen ... :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
:D Arme Belize. Nach der Anstrengung hätte sie ein Näpfchen im Wohnzimmer aber verdient. :rolleyes:
 
E

EmiliaGalotti

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
1.239
Sooki lag früher an Sommertagen den ganzen Tag am Gartenzaun unterm Busch - um vorbeigehende Hunde anzufauchen und alle restlichen Passanten einfach nur müde anzublinzeln..

Falls sie sich mal erleichtern musste ging sie kurz in Nachbars' Rosenbeet :)p) und dann wieder zurück an den Zaun...meine süße faule Socke...bei passendem Wetter hat sie wochenlang ihre Tage so verbracht :D

Suse und Sinchen pennen permanent - erstaunlicherweise aber super gern in der Sonne..ab 19 Uhr ist dann die Hölle los, da toben die Engelchen was das Zeug hält durch die Bude..:D Als es letzte Woche mal richtig heiß war, da haben sie noch nicht einmal mehr nebeneinander geschlafen - aber so ein Durchlauferhitzer neben dem Bäuchlein hätt ja selbst Katz nicht aus..
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
Tiggi schleicht immer zwischen Balkon und Wohnung hin und her. 2 Min. draußen, wieder rein, auf kalte Kacheln legen, 5 Min.Pause, wieder raus....
Dieses Hin und Her verbraucht ja auch Energie, aber das kapiert er nicht.
Leider ist sein Appetit ziemlich ungebrochen, paar Gramm weniger täten ihm gut.;)
Hazel schert die Wärme nicht. Sie ist munter und quirlig wie sonst auch.
Michel und Emmi sind beide faul und fressen auch nicht so viel. Aber Balkon muss sein,trotz Wärme.
LG Karin
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Ich vermisse meine Süßen dann aber zugegeben im Bett. Tarzan versuchts zwar, legt sich dann aber angenervt weit weg von mir. :rolleyes:
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
49
Mit Luna und Minni kann man, wenn´s richtig warm ist, auch üerhaupt gar nichts anfangen.
Sie liegen irgendwo faul rum, meistens im Wintergarten auf den Fliesen.

Fressen:eek::eek::eek::eek::eek: laß´ uns damit bloß in Ruhe !!!!
Grad´ mal so zum Katzenklöchen, zum Trinkbrunnen oder zum Wassernapf.....dann reicht´s auch schon.

Abends gegen 22Uhr haben sie dann Hunger, wollen spielen und gehen zu den vergitterten Schiebetüren des Wintergartens und genießen den Ausblick und die frische Luft.
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.633
Hm tja --- also sommerMÜDE sind sie wirklich nicht.
Sie benehmen sich bei 30° und mehr genauso wie bei 20° - auch das Freßverhalten ist gleich.

Allerdings haben sie sich in den letzten sonnigen, warmen Tagen und Wochen ganz was BLÖDES angewöhnt: sie liegen AUF DER STRASSE :eek::eek: im Schatten der Bäume - und relaxen, rollen sich von einer auf die andere Seite - oder halten nach potentieller Beute Ausschau........

:eek::eek: AUF DER STRASSE --- MITTEN DRAUF :eek::eek: (weil der schattige Asphalt soooooo schön kühl ist....:rolleyes:)




Dabei könnten sie in der Hofeinfahrt unter'm Auto liegen - da isses noch kühler.
Ich mache ja auch pflichtschuldigst vor jeder Autofahrt einen Kniefall à la Papst; NEIN, nicht um den Boden zu küssen - sondern um sicherzustellen, daß ich nicht meine eigenen Katzen überfahre ;) ....... aber sie liegen trotzdem auf der Straße :eek:
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Muaaaaaaaaaaaaah!!! Das hat Tarzan im letzten Sommer aber auch gemacht. Es ist ein Wunder, dass da nichts passiert ist. :eek: Die spinnen doch....

Scheinbar gibts aber noch mehr "Sich-durch-die-Gegend-schlepp-Katzen". Beruhigt mich ja doch etwas. Ich fand Tarzans Gewichtverlust nur so heftig..andererseits ist er im Winter ein Moppel. Naturgegeben. ;)
 
traeumelein

traeumelein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. April 2008
Beiträge
962
Ort
Bodenseeregion
  • #10
Peppels legt sich mit seinem schwarzen Fell direkt in die Sonne, bevorzugt auf die aufgeheizten Granitterassenplatten...
Kurz vorm Siedepunkt schleppt er sich dann förmlich in den nächsten Schatten...
dann beginnt das Spiel von vorne :D
 
skritti

skritti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
748
Ort
Köln
  • #11
Na.. heute, wo es etwas kühler ist, spielt Jess hier jedenfalls den wilden Watz! :D
Ich bin so müde von der Arbeit gekommen und durfte dann durch die ganze Wohnung Fangen spielen (mit der Spielangel als "Köder"). Die spanische Senora schoss nur so durch die Gegend. Es ist zu merken, dass sie einfach Hummeln im Popo hat heute. Diverse Kämpfe mit herrlich raschelndem Papier finden momentan auch statt. Richtig Spaß macht es natürlich nur, wenn ich mitwirke. *uff*!!

LG Skritti
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.633
  • #12
Peppels legt sich mit seinem schwarzen Fell direkt in die Sonne, bevorzugt auf die aufgeheizten Granitterassenplatten...
Kurz vorm Siedepunkt schleppt er sich dann förmlich in den nächsten Schatten...
dann beginnt das Spiel von vorne :D



:D:D Kleiner Masochisten-Kater??? :D:D
 
traeumelein

traeumelein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. April 2008
Beiträge
962
Ort
Bodenseeregion
  • #13
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #14
Unsere Zwei verbringen heiße Tage in den Farnen oder unter Rhodos. Tagsüber wird eigentlich ausschließlich der kühlere Abend, die Nacht abgewartet. Gefrühstückt wird sehr wenig bis gar nicht.

Den Kniefall mache ich auch jeden Morgen, man weiß ja nie, wer sich eventuell unterm Auto aufhält;). Katzenirre unter sich, dachte ich gerade....:D

In der Nacht wird nicht nur alles Nassfutter platt gemacht, sondern auch gejagt. Das Ergebnis ist, dass Julchen leicht zugenommen hat, die TÄ meinte, es könne einen Ticken weniger sein, aber das entscheidet Manjula bei uns selbst.

Bruno hatte zu Beginn des Sommer leicht - also ca. 200g - abgenommen, weil er ununterbrochen unterwegs war. Die übermäßige Bewegung führt ja auch zur Gewichtsabnahme.

Ich hoffe, ich sehe beide jetzt etwas häufiger, seit heute ist es etwas kühler hier.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #15
Bruno ist auch gerade kaum zu bremsen und er ärgert eine dezent angesäuerte Josie. :rolleyes:
Ich habe das Gefühl, dass sie sich bei diesen Temperaturen einfach rundum wohlfühlen. Dabei sind es doch ursprünglich "Wüstentiere"?! :D
 
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
  • #16
Lucky liegt bei der Hitze immer in seinem Farn und bei Luna weiß ich es manchmal garnicht wo sie liegt.:oops:
Mit den L´s kann man auch nichts bei der Hitze anfangen. Wenn Lucky ins Haus kommt, legt er sich mitten in der Küche platt auf den Boden und macht in Ruhe ein Nickerchen.:oops::oops:
 
Jan&Tina

Jan&Tina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2009
Beiträge
376
Ort
Grevenbroich
  • #17
Um das Thema wieder auszugraben....
Es hat auch seine Vorteile das die so Sommermüde sind,haben vor 4 wochen zuwachs bekommen, und es sind beide so träge,das beide keine Lust mehr haben ihre Jagd- und Dominanzspielchen fortzuführen...
Liegen beide wieder in einer kühlen ecke auf dem Laminat und schauen durch die Gegend...
 
J

Jona

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2009
Beiträge
3.516
Alter
44
Ort
Essen
  • #18
Linus liegt gerne faul in der Sonne (naja,
auf den Platz in der Wohnung, wo die
Sonne hinscheint triffts wohl eher).
So wie vorhin:

2314162.jpg


2314163.jpg
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben