Sollten wir die Zusammenführung wagen?!?

  • Themenstarter mee-mee
  • Beginndatum
M

mee-mee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. März 2015
Beiträge
7
Hallo zusammen,

wir möchten nun gerne ein zweites Kätzchen für unseren 8 Monate alten BKH Kater zu uns nehmen. Wir haben uns ein BKH Mädel angeschaut, welches 2 Monate älter ist. Unser Kater ist sehr lieb und verschmust und sucht immer unsere Aufmerksamkeit. Er liebt es geschmust und hochgenommen zu werden, fordert dies auch lautstark ein und hat uns noch nie gebissen oder gekratzt.

Nun zu meiner Frage. das BKH Mädel ist sehr sehr schüchtern. Sie faucht jetzt nicht oder so und lässt sich auch hochnehmen, aber nimmt auch oft Reißaus und versteckt sich. Die kleine lebt bei der Züchterin momentan mit 6 anderen katzen zusammen die allesamt älter sind und wird denke ich dort nur untergebuttert aufgrund ihres schüchternen Wesens. Ich habe nun gar keine Erfahrung mit so ängstlichen Katzen und überhaupt mit einer Katzenzusammenführung und wir überlegen nun was wir machen sollen?
Denkt ihr das es gut wäre die Kleine zu nehmen und könnte die Zusammenführung klappen?

Mit tut die kleine schon leid und ich hätte sie am liebsten gleich mitgenommen, die Züchterin hat auch angeboten wenn es gar nicht funktionieren sollte nimmt sie sie auch wieder zurück. Ich würde ihr schon gerne eine Chance geben, was meint ihr?

Liebe Grüße!
 
Werbung:
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Hallo,

zu einem Kater holst du am besten einen ungefähr gleichaltrigen Kater dazu.
Und kastriert sollten sie beide natürlich sein.

Dann denke ich mal wird sich dein Katerchen über einen Kumpel zum spielen sehr freuen.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Ein schüchternes Mädel zu einem jungen Kater...das passt leider absolut nicht.

Dein Kater braucht einen Kumpel zum raufen und keine kleine Maus, die maximal ein bisschen fangen spielen mag.

Ich kann verstehen, dass du die Katze gerne aufnehmen würdest, aber mit dieser Konstellation werden weder du noch die Katzen glücklich.

außer du kannst zusätzlich noch einen zweiten Kater aufnehmen. Dann könnte man es probieren.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Wenn du das Kätzchen unbedingt nehmen willst.....nimm noch ein anderes Pärchen dazu.

Die Konstellation Kater der demnächst erst noch ins beste Raufalter kommt und schüchterne Kätzchen geht in die Hose.

Hier war die Konstellation mit 8 Wochen älterer, sehr dominater Katze und Kater schon nicht ideal. Sie war sichtlich genervt von seinen Raufversuchen und hat das auch deutlich zum Ausdruck gebracht. Eine schüchterne Katze reagiert dann wahrscheinlich eher mit wildpinkeln.
 
M

mee-mee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. März 2015
Beiträge
7
Naja vom Alter her sind sie ja fast gleich. Und ich unser Kater ist eigentlich auch kein richtiger Raufbold, klar hat er mal abends seine 5 Minuten aber sonst ist er eher ein ruhiger Patron. deswegen dachte ich, dass ein schüchternes Mädchen gar nicht so schlecht wäre bzw schon passen könnte. Ich kann mir vorstellen das die Kleine schon recht schnell auftauen könnte und ihr die Haltung mit nur einer Katze besser tun würde als wir aktuell bei ihr mit 6 ausgewachsenen Katzen. Und ich dachte unser ruhiger Kater könnte sie behutsam aus der Reserve locken...ich meine zur allergrößten Not würde die Zücjterin sie ja auch wieder zurück nehmen, deswegen würde ich ihr vllt schon gern eine Chance geben.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
*ggg* ein Raufbold ist unser Sofakissen auch nicht :D

Aber ich merke jetzt mit einem Kater schon deutlich den Unterschied. Die Fauchen zwar auch mal tüchtig und es fliegt ein bischen Fell, aber man rennt nicht voreinander weg und gibt Fersengeld, sondern stampft einträchtig zum Fressnapf.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Von "eigentlich", "sie könnte aber doch" und "vielleicht" haben die Katzen leider nichts.

Genauso wenig wie von deinem Wunsch nach dieser Katze.

Und die arme Maus hat sicherlich überhaupt nichts davon, ob du jetzt ein Rückgaberecht hast oder nicht.

Die Chancen sind extrem hoch, dass es nicht klappt. Warum suchst du keinen passenden Partner für deinen Kater?
 
An-Ka

An-Ka

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2012
Beiträge
1.493
Ort
Heidelberg
Hat sich diese "Züchterin" denn gestern Abend mal zum Thema Kastration geäußert?
Ich persönlich finde es nicht besonders seriös oder verantwortungsbewusst Katzen in diesem Alter unkastriert in die freie Vermittlung (also nicht an Züchterkollegen) zu geben.
Nochmal: dein Kater ist noch nicht kastriert und bleibt bis zu 6 Wochen nach der Kastration noch zeugungsfähig!

Wie im anderen Thread schon geschrieben: Mit einem zweiten Kater sind die Chancen wesentlich besser, dass die beiden sich auf Dauer verstehen.

Wenn es unbedingt ein Mädel sein muss, dann eines das auch wirklich "Eier in der Hose" hat und ihre Frau stehen kann, aber auf keinen Fall ein schüchternes Mäuschen. Trotzdem kann das auch noch schief gehen...
 
Antje.

Antje.

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2014
Beiträge
1.491
Ort
Nähe München
Hallo,
Ich dachte auch, dass mein Kater kein Raufbold ist und sehr ruhig. Ich hatte mich auch nach einem Mädchen umgeschaut und auf Rat des Forums mich dann doch für einen Kater "entschieden". Das war das Beste was ich machen konnte, da ich jetzt merke wie sehr mein Kater doch wild spielt und rauft. Ich würde dir wirklich ans Herz legen dir einen Kater zuzulegen und nicht dieses schüchterne Mädchen.
Edit: Dadurch, dass dein Tierchen alleine ist, zeigt sich auch nicht wirklich, wie er sich mit Artgenossen gegenüber verhält.
 
Zuletzt bearbeitet:
pezzi64

pezzi64

Forenprofi
Mitglied seit
29. Mai 2013
Beiträge
1.426
Alter
57
Ort
kaiserslautern
  • #10
ich würde an deiner stelle auch eher nach einem kater ausschau halten. natürlich kann es mit dem schüchterenen mädchen klappen, aber die voraussetzungen, dass es dann wirklich so kommt sind denkbar schlecht.
 
P

Pfeffertopf

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juli 2014
Beiträge
3.028
Ort
Berlin
  • #11
... Und ich unser Kater ist eigentlich auch kein richtiger Raufbold, klar hat er mal abends seine 5 Minuten aber sonst ist er eher ein ruhiger Patron.....

Er hat ja auch noch niemanden zum Raufen. Vielleicht würde er das aber gerne machen.

Mein Bommel ist die meiste Zeit des Tages auch eine Schlafmütze, aber er rüpelt auch gerne mal die anderen beiden an, obwohl er der kleinste der Runde ist.

Gleiches Geschlecht, gleicher Charakter, etwa gleiches Alter, dann sollte es was werden. Und es sollten beide natürlich kastriert sein.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
28
Aufrufe
1K
Lehmann
Lehmann
E
Antworten
38
Aufrufe
2K
Knoedel
Knoedel
Käthe1286
Antworten
10
Aufrufe
2K
Käthe1286
Käthe1286

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben