Soll ich oder soll ich lieber nicht?

Gerli

Gerli

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
39
Hallo alle miteinander.

Wir wollten von vorne herein noch eine weitere Mieze bei uns aufnehmen, wahrscheinlich sogar zwei.

Beim rumsurfen habe ich Shy entdeckt: http://zergportal.de/baseportal/tiere/Anzeige_Katzen&Id=51918.html

Einen Futterallergiker hatte ich bereits, Merlin. Er ist leider im Alter von 8 Jahren an Krebs gestorben..

Mit jemanden vom Verein habe ich gestern schon telefoniert, aber leider kann ich die Pflegestelle nicht erreichen.

Wir machen uns etwas Sorgen wegen dem Herpes. Die Pilzinfektion kann man sicher in den Griff bekommen, aber wie sieht es mit dem Herpes aus? Hat da jemand Erfahrungen? Wir möchten unsere beiden alteingesessenen Miezen nicht anstecken. Verhält es sich bei Katzenherpes wie mit Menschenherpes und er bricht nur bei Stress aus?

Erschwerend kommt hinzu, dass wir zum Dezember umziehen. Eigenheim mit Garten, ländliches Umfeld. Das wäre doch sicher Megastress, zumal Hund und Miezen während des Möbelschleppens bei meinen Eltern unterkommen müssten. Lieber erst nach dem Umzug einen neuen Mitbewohner suchen?

Butter bei die Fische, Shy hat es mir irgendwie angetan. Ich habe zig Miezen angeschaut, aber er hat mich zum Telefon greifen lassen... :pink-heart:
 
Werbung:
Alice Liddell

Alice Liddell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2011
Beiträge
105
Hallo :)

Ich habe hier einen vielleicht interessanten Fred für dich:
http://www.katzen-forum.net/homoeopathie/7660-immunsystem-pushen-bei-herpes-kater.html

und dann noch Zitate:

"Ja, der Herpesvirus ist ansteckend. Allerdings nur, wenn der Kater einen "Schub" hat, was passieren kann, wenn er einen Ortswechsel hat und dadurch gestresst wird."
"Wenn deine Katzen schon älter sind, ist die Wahrscheinlichkeit der Ansteckung bzw. des Krankheitsausbruchs relativ gering. Gefährlich ist die Krankheit für erwachsene Katzen in der Regel nicht. Ich persönlich würde das Risiko jederzeit wieder eingehen."
"Grundsätzlich ist es ansteckend, aber man kann akute Schübe z.B. mit Aciclovir in den Griff bekommen. Der Stress der Umzugs sowie der Zusammenführung kann einen Schub auslösen und dann kann er die Viren auch aktiv ausscheiden womit sich die Ansteckungsgefahr erhöht."
"Wenn Deine grundsätzlich gesund und fit sind und Du ihn erstmal isolierst bis Du weiss, ob er irgendwas 'brütet' würde ich das Risiko für kalkulierbar halten."

Und hier:

"Beim Katzen-Herpes handelt es sich um eine relativ ungefährliche Erkrankung, solange die erkrankte Katze eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Flüssigkeit erhält. Stress für die Katze sollte vermieden werden. Ein warmes, feuchtes Raumklima (Luftbefeuchter) hilft zudem, die Verschleimung der oberen Atemwege zu lösen. Je nach Symptomen wird ein Tierarzt in der Regel verschiedene Medikamente wie Antibiotika, Augentropfen und Nasentropfen oder bei akuter Entzündung der Nase auch Interferon verabreichen. Ohne medikamentöse Behandlung ist die Krankheit in der Regel nach einer bis zwei Wochen ausgestanden."


Mehr habe ich auf die Schnelle nicht gefunden; ich hoffe, dir können noch mehr - vor allem mit EIGENER Erfahrung - antworten!

Liebe Grüße,
Alice
Ps: "Shy", was für ein süßer Name :pink-heart: und wenn du dich für Shy entscheidest, denke ich, dass du das gut in den Griff kriegen wirst! Bei so einer Verliebtheit kriegt man ja meist sofort Bärenkräfte dazu :)
 
N

NPunkt

Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
46
Ort
Hamburg
Meine Motte hat Herpes und dadurch auch ihr Auge verloren und eine Trübung auf dem Verbliebenen, da nicht behandelt wurde. Sie kommt ja von der Straße.

Bisher hat sich noch keine meiner anderen Katzen angesteck. Hier ist es wie beim Menschen, man kann Träger sein, ohne das es jemals ausbricht.

Seit Motte bei mir ist (4 Jahre) hatte sie zwei mal einen Schub, ausgelöst durch Streß. Madam legt sich immer mal wieder mit Wespen an und wurde zwei mal gestochen, dass war der Auslöser.

Da sie nur noch das eine Auge hat, renne ich immer gleich hecktisch zum TA. Ist hier wohl nicht erforderlich.

Motte bekommt L-Lysin.
 
Gerli

Gerli

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
39
:grummel: Die Pflegestelle geht immer noch nicht ans Telefon und ruft auch nicht zurück...

Ist wahrscheinlich im Urlaub oder so :(
 
Gerli

Gerli

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
39
Die Pflegestelle ist tatsächlich im Urlaub. Hab grade nochmal beim Verein angerufen und meine Kontaktdaten hinterlassen :aetschbaetsch1:
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben