Soll ICH meine Katze "putzen"?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

Foxette

Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2010
Beiträge
52
Hallo,

ich habe meine fast 3 Jahre alte Katze gestern kastrieren lassen.
Sie hat zum Glück alles gut überstanden, hat von der TÄ aber einen Schirm um den hals bekommen, das sie nicht an die Wunde gehen kann.

klar ist sie nun unglücklich mit diesem Ding, da die fellpflege nun komplett flach fällt.

Was meint Ihr dazu, soll ich sie mal mit einem feuchten Waschlappen abreiben?
Natürlich nicht an der Wunde, das ist klar.

Immerhin muss sie den Schirm noch bis zur Entfernung der Fäden tragen...das wäre nächsten Donnerstag..eine lange Zeit für so ein reinliches Tier. :confused:

Wäre sehr dankbar für ein Paar gute Ratschläge.
 
Werbung:
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
38
Ort
Hessen -home is where the cat is-
Eher sanft bürsten, das dürfte sie besser finden wie den feuchten Waschlappen.
 
F

Foxette

Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2010
Beiträge
52
Danke für die schnelle Antwort.
Die Idee mit dem Lappen kahm mir nur, weil sie kein Problem mit Wasser hat, eher im Gegenteil.
Aber gekämmt werden findet sie auch gut...
nur im Gesicht geht das natürlich nicht.
 
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
38
Ort
Hessen -home is where the cat is-
Wenn sie kein Problem mit Lappen hat, warum nicht...
Meine würden sich dann halt gerne an den feuchten Stellen putzen. Und das ist mit Trichter blöd.

Als mein Kater mal Trichter tragen mußte wurde er schuppig, das hat er aber innerhalb von 24 h nachdem er sich selber wieder putzen konnte im Griff gehabt.

Wichtig war mir immer die toten Haare wegzukämmen, die stelle ich mir juckend und unangenehm vor, wenn sie zuviel werden.
 
harumi

harumi

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2010
Beiträge
3.119
Ort
zuhause
Chili und Peppa mussten auch einen Trichter tragen (Peppa schon zweimal) und ich hab das Teil dann immer abgenommen, wenn sie gemütlich gelegen haben. Sie durften sich dann sozusagen unter Aufsicht putzen. Ich hab die Hand ganz vorsichtig über die OP Wunde gehalten und das hat ganz prima geklappt. Nach 10 Tagen kommt der Trichter ja meistens ab und dann wurden hier wahre Putzorgien gefeiert.
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
2.575
frag deinen ta ob er nicht einen op body hat. ist für die meißten tiere viel angenehmer als ein trichter
 
Pegasine

Pegasine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. April 2011
Beiträge
976
Meine Katze läuft auch gerade mit Kragen (seit heute morgen aber mit einem dicken, selbstgebastelten Wulst) rum und liebt es, wenn ich sie richtig durchkratze. Richtig mit den Fingernägeln bis auf die Haut. Selbstverständlich auch im Gesicht.

Schau dir doch mal mein Thema an, da steht beschrieben, wie ich den Wulst ganz einfach selbst gebastelt habe. Damit ist meine vorher wirklich deprimierte Katze jetzt viel Glücklicher.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
13
Aufrufe
536
minna e
minna e
D
Antworten
2
Aufrufe
254
16+4 Pfoten
16+4 Pfoten
K
Antworten
30
Aufrufe
2K
SisterCat
S
K
Antworten
4
Aufrufe
3K
Königscobra
Königscobra
shao
Antworten
163
Aufrufe
484K
Puschlmieze
Puschlmieze

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben