Soll ich Katze wieder abgeben?

  • Themenstarter Sammy2012
  • Beginndatum
Sammy2012

Sammy2012

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. März 2015
Beiträge
104
Hallo zusammen,
Ich habe 2 Katzen und 1 Kater. Da der Kater, Marley (7 Jahre) lieber alleine oder bei seiner Dosi ist, habe ich für die andere Katze eine Katze aus dem Tierschutz geholt.
Nicky ist 5 Jahre und die neue Katze Amy ist ca. 6 Jahre alt.
Ich suchte nach einer ruhigen Katze, die gerne kuschelt und nicht so doll rauft. Nun hatte ich eine ins Auge gefasst. Sie wurde als sehr sozialisiert und umgänglich mit Anderen Katze beschrieben, was auch zutrifft. Leider konnte nicht viel über ihr spielverhalten gesagt werden, da Sie sich immer in einen Schrank versteckte wenn die "Pfleger" zum füttern kamen. Sie faucht wenn ein Mensch ihr zu nahe kommt.
Bei der Abholung war es schon heftig die kleine einzufangen.
Aber gut, die Zusammenführung lief gut ab, nach ein paar Tagen haftete sich Amy an den Kater, der mag das gar nicht und brummt und knurrt Sie an wenn Sie sich an ihn kuscheln möchte, Sie läuft ihm immer hinter her und wartet (wenn Er draußen ist) vor dem Balkon bis er wieder rein kommt. Sie selbst geht auch raus, meistens mit Ihm aber auch alleine. Er und Amy raufen miteinander, das finde ich schon mal ok.
Nur, wird der Kater immer genervter da er seine Ruhe möchte. Sie springt ihn aber ständig an um zu toben.
Mein Problem ist nun, dass Amy (die für Nicky sein sollte) gerne kuscheln möchte, der Kater mag das nicht und Nicky wehrt Sie generell ab.
Nicky ist eine eher ängstliche Katze. Ich befürchte das Amy hier nicht glücklich ist, Sie fühlt sich zwar hier wohl, aber es fehlt Ihr eine Katze/Kater die genauso ist wie Sie. Sie ist aktuell seit 4 Monaten bei uns.
Ich möchte Sie ungerne zurück geben müssen, aber es sollen sich alle Katzen hier wohl fühlen!
Feue mich über jeden Rat
 
Werbung:
Nightcat

Nightcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2021
Beiträge
270
Hallo Sammy,

wie sieht es denn bei Fütterungen aus? Fressen die drei zusammen bzw. nebeneinander?

Das wäre so der erste Schritt für eine harmonische Grundlage. Wenn ich das richtig sehe ist das Problem hauptsächlich Nickys Ablehnung.
Marley scheint sich ja ganz gut zu behaupten und Amy sucht (typisch scheue Katze) Katzen-Anschluss.

Klingt für mich eigentlich so spontan nach keiner auswegslosen Situation. Wäre vielleicht noch gut etwas mehr über Nickys Verhalten zu erfahren. Wo sind ihre Grenzen?

LG
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.334
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
darüber muss man mal ganz in ruhe nachdenken.

ich möchte mal die ganze konstellation überdenken und werde dann vermutlich dazu nochmal ein paar fragen stellen
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.334
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
ich denke auch, da ist auf alle fälle potential. und noch seid ihr in der findungsphase.

marley weiß sich doch offenbar zu wehren bzw. so arg ist es offensichtlich nicht. amy hat ja ganz offensichtlich trotzdem freundschaft geschlossen. ;)

nicky braucht vermutlich noch länger, bis sie sich an die neue situation gewöhnt hat. auch das ist nicht schlimm.

wie verhält sich im übrigen amy euch gegenüber?
 
Sammy2012

Sammy2012

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. März 2015
Beiträge
104
Hallo und Danke für die Anteilnahme.
Also, fressen tun Marley und Amy(wenn ich nicht in der Küche bin) zusammen. Nicky muss ich immer hin tragen, dann dreht Sie sich aber um und geht raus (alle Futterplätze sind in der Küche neben einander). Nicky frisst fast gar nichts, nur die Soße schlabbert sie aus dem Futter. Da si sich kaum bewegt, hat Sie etwas Übergewicht (wiegt ca. 6 Kg). Ich muss dazu sagen, Nicky hat eine Allergie. Laut TA eine Flohspeichelallergie (keine Katze hier hat Flöhe), ich glaube aber eher gegen bestimmte Bestandteile im Futter (Getreide?, Huhn???). Sie kratzt sich den Hals auf und Ohren, sowie über den Augen. Ich habe schon sämtliches Futter ausprobiert, Sie geht nicht dran.
Nur eine Sorte Sensetiv mag Sie.
Ich bin schon kurz davor ihr Kortison zu geben, da Sie sich sicherlich auch nicht wohl fühlen kann wenn es ständig juckt. Im Netz habe ich Adrisin Tabletten entdeckt, die lindern das ganze etwas aber halt nicht vollständig.
Nickys Grenzen sind unterschiedlich, mal scheint es als wolle Sie Amy zum spielen animieren, mal haut sie drauf. Marley ist halt langsam genervt, da Amy ihn ständig verfolgt (glaube Sie hat sich verliebt :love: . Klar, er weiß sich zu wehren, nur ist Er ein Teddybär der geduldig und ruhig ist.

Amy verhält sich den beiden gegenüber eigentlich sehr, sehr lieb. Nur Sie neigt den Kopf und stupst dann etwas doll die beiden an, das kennen meine so nicht, Marley hat sich aber schon daran gewöhnt.
Die kleine ist wirklich Zucker süß und hört sogar auf "Nein".
Ich kann Sie nicht streicheln und darf ihr auch nicht zu nahe kommen, dann wird gefaucht und sie geht weg. Da bin ich aber geduldig und rede Sie immer ruhig an.
 
Nightcat

Nightcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2021
Beiträge
270
Hallo Sammy,

okay, dann lass uns doch erstmal über Nickys Gesundheitszustand reden.
Wie kommt der TA auf eine Flohspeichelallergie? Wurde da jemals was getestet?

Klingt für mich danach, als wäre ein TA-Wechsel sinnvoll, so ganz gerade heraus gesagt.

Dass eine Katze nicht frisst, trotzdem rundlich ist, sich aufkratzt und sich nicht wirklich bewegen will klingt - ohne die Katze je gesehen zu haben - nach einem kranken Tier.
Potentiell Zahnprobleme, wenn sie nur die Soße schlabbert, aber Ferndiagnosen mag ich da mal nicht stellen. Die Katze gehört gründlich durch gecheckt und auf Allergien kann man testen.

Das ist auf jeden Fall kein Zustand der ignoriert werden sollte. Das ist ernst. Und es wird (gerade mit dem aufkratzen) schlimmer werden und kann bleibende Folgeschäden nach sich ziehen wenn ihr nicht rechtzeitig handelt.


Mir ist bei der Grundlage zugegeben auch etwas rätselhaft, wieso ihr für Nicky eine Zweitkatze geholt habt, aber gut, jetzt ist sie da. Und ehrlich gesagt klingt an der Front alles in bester Ordnung und happy. Erfolgreiche Vergesellschaftung, herzlichen Glückwunsch. ;)
Dass eine kranke Katze sich nicht übermäßig zu spielen oder ähnlichen animieren lässt ist einfach... völlig normal.

Alles Gute beim TA!
 
  • Like
Reaktionen: minna e
Sammy2012

Sammy2012

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. März 2015
Beiträge
104
Hallo Nightcat,

der 1. TA meinte nur "Sie ist zu dick, falls Allergie, dann Ausschlussdiät", toll, brachte mich nun auch nicht weiter. Der 2. TA hat Sie genauer Untersucht und eine Blutuntersuchung gemacht, Ergebniss: Flohspeichelallergie ?! Zahnprobleme hat Sie, glaube ich, nicht, da Sie auch Trockenfutter ohne Probleme frisst. Mir währe es nur lieb wenn Sie Nassfutter bevorzugen würde. Faule Zähne konnte ich (als Laie ins Maul gesehen) nicht entdecken.
Eine 2.Katze für Nicky sollte her, da Sie ja gerne kuscheln möchte und Marley dass ja nun mal so gar nicht mitmacht.
Hast Du Erfahrungen mit Kortison bei Katzen? Ich könnte mir vorstellen, dass wenn Sie sich wieder wohl fühlt auch gerne mehr bewegt und nicht mehr so eine Scheu vor Amy hat...
 
Nightcat

Nightcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2021
Beiträge
270
Also sry, aber das klingt einfach nach einer Pfuscherei. Man diagnostiziert nicht einfach "Flohspeichelallergie, ist aber Flohfrei und sonst gesund" und schickt die Katze dann mit einem Schulterzucken nach Hause, wo sie sich fröhlich weiter ihre wunden Stellen aufkratzt und still vor sich hin leidet.

Katzen sind Meister im Verstecken von Krankheitssymptomen. Zu dem Zeitpunkt wo sie sich nicht mehr richtig bewegen will, das Futter verweigert und sich wund kratzt sollte man das ernst nehmen.

Bitte stellt sie einem anderen TA vor.
Ohne zu wissen was diese Katze tatsächlich genau hat wird dir (hoffentlich) niemand hier eine Empfehlung zur Behandlung geben können.
 
Sammy2012

Sammy2012

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. März 2015
Beiträge
104
ok, vielen Dank für Deine Antwort, werde einen 3. TA suchen. Ich habe ja auch eine Ausschlussdiät versucht, aber entweder Sie frisst es gar nicht, oder Sie kratzt sich trotzdem :(.
 
Nightcat

Nightcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2021
Beiträge
270
  • #10
Naja, das Problem dabei ist ja auch, das kann nicht wirklich funktionieren wenn sie schon aufgekrazte Stellen hat die möglicherweise alleine deshalb schon jucken.

Sprich, selbst wenn das die komplette Ursache wäre, brauchst du erstmal eine bessere Basis um starten zu können, so doof das vielleicht klingt.
 
Sammy2012

Sammy2012

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. März 2015
Beiträge
104
  • #11
Ich weiß schon was Du meinst, stimmt ja auch. Nur alleine soll Nicky nicht sein, Marley könnte auch gut als Einzelkater gehalten werden, daher kam Amy, die ja wirklich lieb ist. Ich werde erstmal einen Anderen TA versuchen und dann mal sehen wie es wird. Nicky muss gesund werden.
 
  • Like
Reaktionen: minna e und Nightcat
Werbung:

Ähnliche Themen

Sammy2012
Antworten
3
Aufrufe
385
Sammy2012
Sammy2012
*NaTi*
Antworten
2
Aufrufe
695
*NaTi*
Z
Antworten
9
Aufrufe
2K
Z
Mrs. Wullewuh
Antworten
4
Aufrufe
7K
Tante Mien
T
P
2
Antworten
31
Aufrufe
4K
Prinzessintini
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben