Solensia: Neues Medikament bei arthrosebedingten Schmerzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Zusammenfassung unserer Redaktion

Solensia ist ein Arzneimittel für Katzen, bei dem es sich um ein Schmerzmittel handelt, das gegen Arthrose und die dadurch hervorgerufenen Symptome eingesetzt wird.
Das Tierarzneimittel wird vom Schweizer Unternehmen Zoetis vertrieben und enthält den Wirkstoff Frunevetmab. Hierbei handelt es sich um einen sogenannten monoklonalen Antikörper. Diese künstlich hergestellten Antikörper sind dazu in der Lage zielgenaue Immunantworten auszulösen und werden beispielsweise auch in der Krebsimmuntherapie eingesetzt.

Solensia wird mittels einer subkutanen Injektion im Regelfall monatlich durch einen Tierarzt oder eine Tierärztin verabreicht. Diese(r) kann auch klären, inwieweit überhaupt eine Arthrose (auch Osteoarthrose) vorliegt.

Als Nebenwirkungen des Medikaments werden vom Hersteller häufig auftretende lokale Hautreaktionen genannt. Erfahrungen anderer Katzenhalter zur Häufigkeit und Menge verabreichten Dosis von Solensia, den Kosten, beobachteten Nebenwirkungen und dem Einsetzen der gewünschten Wirkung können auch hier im Forum nachgelesen und diskutiert werden. Diese ersetzen aber keinesfalls die Beratung durch einen zugelassenen Tierarzt oder eine zugelassene Tierärztin.
Mikikarl

Mikikarl

Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2020
Beiträge
43
  • #381
@yodetta: ich musste gestern Abend auch eine Dosis Schmerzmittel dazu geben. Wir haben in einer Woche den nächsten Termin für die Spritze. Es ist definitiv das Wetter! Mir steckt es auch in den Knochen. 😔
 
Werbung:
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
5.962
  • #382
Nora hat gestern ihre zweite Spritze bekommen.

Und sprang soeben aus dem Stand da hoch:
42237786am.jpeg


Ja, für die meisten Katzen eine nur kleine Hürde. Für unsere behäbigen Fussel? Nichtmal Toby hab ich den Satz je machen sehen. Und der ist größer und hat keine Spondylose.
 
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
1.772
  • #383
Hälst du genau den 4 Wochen Rhythmus ein?
Nein, ich war recht früh, ich glaube ab der dritten Spritze, schon bei dem dreieinhalb Wochen Rhythmus.
Danke für Dein Mitgefühl. 😘

@yodetta: ich musste gestern Abend auch eine Dosis Schmerzmittel dazu geben. Wir haben in einer Woche den nächsten Termin für die Spritze. Es ist definitiv das Wetter! Mir steckt es auch in den Knochen. 😔
Ja, ich denke auch.
Die Kälte kriecht in die Knochen.

Alles Liebe
Melli
 
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
1.772
  • #384
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
5.962
  • #385
Für eine "Schmerzkatze" ist das ein riiiesen Sprung und ich weiß genau, wie sehr Dich das freuen muss.

Das Spannende hier ist ja: Nora hat nie wirklich sichtbare Schmerzzeichen oder Bewegungseinschränkungen gezeigt. Klar, Katzen und Schmerzen, ne? Sie ist/war sehr sehr gemütlich, nur kennen wir sie gar nicht anders, sie zog schon so hier ein. Hat aber durchaus auch gespielt, hatte auch ihre fünf Minuten, ist gesprungen. Nur eben wenig und eher gemächlich.

Kein Mensch wusste, ob die Spondylose schon Beschwerden macht. Ob es einfach ihr Charakter ist. Da sie nur eine Niere hat, wollten wir auch nicht so gerne mit Metacam experimentieren. Solensia haben wir ne Chance gegeben und gesagt, wir beobachten mal, was passiert.

Was ist passiert?
Nora ist immer noch gemütlich. Aber sie rennt mehr. Sie putzt sich den Hintern (haben beide Fussel seit Einzug nie gemacht...). Sie ist agiler beim Angel Fangen und mutiger Fiona gegenüber. Sie hüpft da hoch!

Sie ist also immer noch unsere gemütliche, faule Nora. Mit kleinen Extras ;) die wir nun fasziniert katalogisieren.
 
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
1.772
  • #386
Aber sie rennt mehr. Sie putzt sich den Hintern (haben beide Fussel seit Einzug nie gemacht...). Sie ist agiler beim Angel Fangen und mutiger Fiona gegenüber. Sie hüpft da hoch!
Das ist eindeutig, für mich, dass das Solensia wirkt und sie zuvor doch Schmerzen hatte. 🙂

Ich freue mich mit Dir.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.757
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #387
Hu hu eine Frage. Habt ihr Anfangs noch zusätzlich zum Solensia noch Schmerzmittel gegeben? Oder gleich abgesetzt?
 
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
1.772
  • #388
Ich hatte es gleich abgesetzt.
 
Mikikarl

Mikikarl

Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2020
Beiträge
43
  • #389
Ich hatte auch gleich nach der 1. Spritze nichts mehr gegeben.
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
6.850
Ort
Allgäu
  • #390
Wir haben schon 2 Tage vorher damit aufgehört.

Bei uns war es Metacam und unsere TÄ meinte, es baut sich damit bei Dauergabe sowieso nach und nach ein "Depot" auf, deshalb kann man auch kurz vorher absetzen.
(logo - immer Katerchen beobachten mit Argusaugen) ;)

Wir sollten kurz vorher damit aufhören und dann sieht man wie es wirkt.
Wenn Bela wieder schlecht gelaufen oder gar gehumpelt wäre, hätte sie es sofort wieder gegeben.

(unsere TÄ ist da mit dem "parallel" geben nicht so streng und meinte - ja, wenn ich jetzt eine Solensia Katze unter dem Messer bei ner OP habe, dann muss ich ihr zwangsläufig Schmerzmittel geben, alles andere ist nicht vertretbar .... es geht ja nicht um parallele Dauergabe)

@Motzfussel
Ich finde es sooooooo genial bei euch !!
 
Hagebutti

Hagebutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. April 2021
Beiträge
497
  • #391
Houston, wir haben ein Problem :(

Vor ein paar Tagen habe ich an Massais Ohr eine Wunde entdeckt und dachte, dass es von einer Keilerei mit Moody kommt - die beiden sind im Moment ganz schön wild miteinander. Jetzt ist es aber eher schlimmer als besser geworden (ich stelle Fotos des Ohres von gerade eben rein) und ich habe heute mit Schrecken daran gedacht, dass das ja eine Nebenwirkung vom Solensia sein könnte? Tatsächlich hat er auch zwei kleine Pickelchen unter dem Kinn, die ich dann gerade entdeckt habe. An beiden Stellen ist er bei Berührung empfindlich. Meint ihr, das kommt vom Solensia? Hat jemand von euch auch Haut-Nebenwirkungen und kann vielleicht sagen, ob das so aussieht?
Ich rufe morgen bei der TÄ an, ich hoffe, das lässt sich irgendwie in den Griff bekommen :(
42240389gh.jpeg


42240390oz.jpeg
 
Werbung:
Minibär

Minibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2010
Beiträge
108
  • #392
Mein Kater hatte am Ohr so ähnliche Stellen, lauter kleine Punkte, die er aufgekratzt hatte, weil er Grasmilben hatte. Die Tierärztin hat ihm ein Medikament gegen die Grasmilben gespritzt, danach gingen die Stellen wieder weg. Die anderen Katzenbesitzer, deren Katzen Solensia gespritzt bekamen, haben soweit ich gelesen habe auch nicht von solchen Pusteln als Nebenwirkung berichtet.
 
Hagebutti

Hagebutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. April 2021
Beiträge
497
  • #393
Mein Kater hatte am Ohr so ähnliche Stellen, lauter kleine Punkte, die er aufgekratzt hatte, weil er Grasmilben hatte. Die Tierärztin hat ihm ein Medikament gegen die Grasmilben gespritzt, danach gingen die Stellen wieder weg. Die anderen Katzenbesitzer, deren Katzen Solensia gespritzt bekamen, haben soweit ich gelesen habe auch nicht von solchen Pusteln als Nebenwirkung berichtet.
Ok danke. Grasmilben kann ja eigentlich nicht sein, er ist kein Freigänger und hat sich auch nicht gekratzt. Ich lasse das auf jeden Fall abklären...
Unter dem Kinn ist es auch nicht annähernd so schlimm, das konnte ich aber leider nicht fotografieren
 
Delora

Delora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
987
Ort
NRW
  • #394
Ich hatte genau das bei Lotti nach der ersten Injektion. Kleine Knubbel (erst dachte ich an kleine Zecken), die aufgekratzt wurden und dann blutig und schorfig waren. Das war die Hautreaktion, die ich vor ein paar Seiten erwähnt hatte.
Ich habe da aber eine gute Nachricht: Es ist bei ihr schnell verheilt und bei der zweiten Injektion gab es nur noch eine einzige Pocke und die war auch nicht mehr so schlimm, ist schnell abgeheilt.
 
Hagebutti

Hagebutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. April 2021
Beiträge
497
  • #395
Ich hatte genau das bei Lotti nach der ersten Injektion. Kleine Knubbel (erst dachte ich an kleine Zecken), die aufgekratzt wurden und dann blutig und schorfig waren. Das war die Hautreaktion, die ich vor ein paar Seiten erwähnt hatte.
Ich habe da aber eine gute Nachricht: Es ist bei ihr schnell verheilt und bei der zweiten Injektion gab es nur noch eine einzige Pocke und die war auch nicht mehr so schlimm, ist schnell abgeheilt.
Danke für den Erfahrungsbericht! Bei Massai ist es ja erst kurz nach der zweiten Dosis aufgetaucht. Hoffe, dass es sich dann so erledigt wie bei euch...
 
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
1.772
  • #396
@Hagebutti
Das sieht ja wirklich seltsam aus. :-(
Ich hoffe, dass ihr das schnell wieder in den Griff bekommt.
Ist es schon was besser?


Wir kommen gerade vom TA und Feivi hat seine nun sechste Spritze Solensia bekommen.

Liebe Grüße
Melli
 
Hagebutti

Hagebutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. April 2021
Beiträge
497
  • #397
@Hagebutti
Das sieht ja wirklich seltsam aus. :-(
Ich hoffe, dass ihr das schnell wieder in den Griff bekommt.
Ist es schon was besser?


Wir kommen gerade vom TA und Feivi hat seine nun sechste Spritze Solensia bekommen.

Liebe Grüße
Melli
Es ist etwas besser, zumindest sind Krusten drauf. Leider hat meine TÄ noch nicht zurückgerufen :(

Cool, dass ihr schon bei der sechsten seid. Ich drücke die Daumen, dass es weiterhin so toll wirkt!
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.757
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #398
Hallo ihr Lieben. Ich schließe mich nun mit Nelly eurer Gruppe an.
Da Nelly inzwischen den 4. epilepsieähnlichen Anfall hatte, der Kardiologe die Herzinsuffizienz als Auslöser ausgeschlossen hat, und ich der Meinung bin das sie trotz Schmerzmittel Schmerzen im Rücken hat, werden wir einen Versuch mit Solensia starten.
Da Nelly in unserer TA-Praxis die erste Katze ist, die behandelt wird, bisher behandelt unsere TÄ nur Hunde mit dem Librela, war das hoffentlich ok das ich von euren Erfahrungen berichtet habe.
Z.B. die Wirkungsdauer von drei Wochen, bei Hunden geht die Wirkzeit 4-5 Wochen, das ihr bei diesem herbstlichen Wetter teilweise mit Schmerzmittel unterstützen müsst.
 
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
1.772
  • #399
Es ist etwas besser, zumindest sind Krusten drauf.
Das klingt doch nach einer guten Tendenz. :)
Da Nelly in unserer TA-Praxis die erste Katze ist, die behandelt wird, bisher behandelt unsere TÄ nur Hunde mit dem Librela, war das hoffentlich ok das ich von euren Erfahrungen berichtet habe.
Selbstverständlich. (y)
Für Nelly werden die Daumen jetzt fest gedrückt, dass das Solensia seine Wirkung zeigt.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.757
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #400
Das muss noch bestellt werden.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben