Solensia: Neues Medikament bei arthrosebedingten Schmerzen

Warnhinweis bei medizinischen RatschlÀgen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Zusammenfassung unserer Redaktion

Solensia ist ein Arzneimittel fĂŒr Katzen, bei dem es sich um ein Schmerzmittel handelt, das gegen Arthrose und die dadurch hervorgerufenen Symptome eingesetzt wird.
Das Tierarzneimittel wird vom Schweizer Unternehmen Zoetis vertrieben und enthĂ€lt den Wirkstoff Frunevetmab. Hierbei handelt es sich um einen sogenannten monoklonalen Antikörper. Diese kĂŒnstlich hergestellten Antikörper sind dazu in der Lage zielgenaue Immunantworten auszulösen und werden beispielsweise auch in der Krebsimmuntherapie eingesetzt.

Solensia wird mittels einer subkutanen Injektion im Regelfall monatlich durch einen Tierarzt oder eine TierĂ€rztin verabreicht. Diese(r) kann auch klĂ€ren, inwieweit ĂŒberhaupt eine Arthrose (auch Osteoarthrose) vorliegt.

Als Nebenwirkungen des Medikaments werden vom Hersteller hĂ€ufig auftretende lokale Hautreaktionen genannt. Erfahrungen anderer Katzenhalter zur HĂ€ufigkeit und Menge verabreichten Dosis von Solensia, den Kosten, beobachteten Nebenwirkungen und dem Einsetzen der gewĂŒnschten Wirkung können auch hier im Forum nachgelesen und diskutiert werden. Diese ersetzen aber keinesfalls die Beratung durch einen zugelassenen Tierarzt oder eine zugelassene TierĂ€rztin.
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
BeitrÀge
1.736
  • #341
@Alberta
Das tut mir sehr leid. 😔
Ich denke, dass Du das jetzt genau richtig machst mit der Schmerzmittelgabe.

@Hagebutti
Dass es Massai schon etwas besser geht, ist doch toll. 👍🙂
Ich denke, dann wird die zweite Spritze nochmal was mehr bringen.

Ja, ich bin auch gespannt und werde berichten.
 
Werbung:
Delora

Delora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. MĂ€rz 2008
BeitrÀge
986
Ort
NRW
  • #342
Bei Lotti merke ich es vor allem daran, dass sie sich von Frieda nicht so nerven lĂ€sst und selbst mal aktiv spielt. Außerdem kommt sie beim Fressen wieder an Stellen, wo sie zuletzt immer Filz hatte. Jetzt nach drei Wochen hat es aber merklich nachgelassen. Sie hat davor aber auch Onsior bekommen und das habe ich nach Solensia ausgeschlichen (bis auf zwei Tage relativ weit am Anfang zwischendurch, von denen ich hier ja berichtet habe).
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
BeitrÀge
5.924
  • #343
Nachtrag: Da ich gerade Nora - seit Kurzem zum wiederholten Male - dabei sehe, wie sie sich den Hintern putzt: Das gab's hier noch nie zu sehen. 🧐

(Auch Toby macht das kaum... Weshalb wir eher an "Faulpelze" als "Aua" gedacht haben)
 
Mikikarl

Mikikarl

Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2020
BeitrÀge
43
  • #344
Ich reihe mich heute auch mal wieder mit ein. Wie geht es denn den Spondylose Katzen mit Solensia? Gibt es schon erste Erfahrungen dazu?

Mein Katerchen war jetzt seit Juni nahezu beschwerdefrei. Wir gehen 1x monatlich zu einer Physiotherapeutin und er bekommt dort medizinischen Laser. Durch die Sommermonate ging es ihm damit relativ gut.

Wegen einer chronische LeberentzĂŒndung muss er leider tĂ€glich eine viertel Tbl. Prednisolon nehmen (DiĂ€tfutter und Mariendistel reichen leider nicht aus). Als Schmerzmittel fiel Metacam/ Rheumocam somit weg. Wir hatten uns dann hier immer mit Novalgin gequĂ€lt, was fĂŒr alle unglaublich stressig war. Ich hoffe nun wirklich, dass das Solensia auch gegen Spondyloseschmerzen hilft.

Ich habe nun also fĂŒr morgen einen Termin beim Tierarzt und bin natĂŒrlich aufgeregt. Mikesch zeigt seit Samstag wieder tĂ€glich Schmerzen an (er zittert dann in den Schultern, Ă€hnlich SchĂŒttelfrost). Bin gespannt.
 
Delora

Delora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. MĂ€rz 2008
BeitrÀge
986
Ort
NRW
  • #345
Also Lotti hat die Spondylose nur durch Röntgen im hinteren RĂŒcken diagnostiziert bekommen, ebenso die Arthrosen in den Gelenken. Insgesamt geht es ihr halt besser, wie viel davon auf die Spondy und wieviel auf die normalen Arthrosen zurĂŒckgeht, weiß ich aber nicht, daher kann ich auch schlecht sagen, ob es jetzt nur den Arthroseschmerz wegnimmt. Es geht auf jeden Fall besser. Mehr ist gerade nicht wichtig.

Hat eine Eurer Miezen eigentlich eine Hautreaktion gezeigt oder ist Lotti die Einzige mit Pusteln?
 
Mikikarl

Mikikarl

Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2020
BeitrÀge
43
  • #346
Danke dir Delora. Das macht Hoffnung.
Es stimmt was du sagst, hauptsache es geht besser mit der Spritze. Schmerzen sind echt doof.
 
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
BeitrÀge
1.736
  • #347
ich bin gespannt, wie es bei dir mit dem selbst spritzen weitergeht. Ich weiß nicht, ob ich mir das zutrauen wĂŒrde, aber es wĂ€re ja schön, dafĂŒr nicht stĂ€ndig in die Praxis zu mĂŒssen...
So, wir kommen gerade vom TA und nein, ich darf es nicht Zuhause spritzen.
Mir wurde gesagt, dass es ja schließlich ein Medikament sei und sie nicht allen Besitzern die Medikamente zum Spritzen mitgeben könnten. Ich könne es mir ja auch selbst spritzen oder weitergeben. :rolleyes:
Äh ja, ich habe Feivel aber auch das mitgegebene Insulin selbst gespritzt, bin Altenpflegerin, komme somit an ganz andere Substanzen die wesentlich mehr Spaß machen wĂŒrden und warum sollte ich das Mittel weitergeben? Damit Feivel wieder Schmerzen hat?
Das mit dem Insulin sei etwas anderes, weil er dazu ja ansonsten einmal am Tag in die Praxis hĂ€tte kommen mĂŒssen, der Rest meiner Argumentation wurde ignoriert.
Nö, sage ich sogar zweimal am Tag. Also geht es um die HÀufigkeit und nicht um das Medikament?
Puh ja, also schließlich sei es ihr Approbation.
Ich: ???

Tja, ein Schelm wer sich dabei denkt, dass es doch nur ums Geld geht.

Ich lasse das Solensia jetzt aber von einer Tierarzthelferin spritzen, die das ja auch gelernt haben und kann somit direkt rein, spritzen lassen und wieder raus.
Wie geht es denn den Spondylose Katzen mit Solensia? Gibt es schon erste Erfahrungen dazu?
Feivel geht es mit Spondylose und Arthrose weiterhin sehr gut mit Solensia. :)

Ich drĂŒcke Dir fest die Daumen, dass Deine Katze ebenfalls, annĂ€hernd schmerzfrei wird!
Hat eine Eurer Miezen eigentlich eine Hautreaktion gezeigt oder ist Lotti die Einzige mit Pusteln?
Nein, hier gibt es keine Hautreaktionen.
Ist denn sicher, dass das Medikament die Pusteln bei Deiner Lotti auslöst?

Liebe GrĂŒĂŸe
Melanie
 
Soenny

Soenny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. September 2021
BeitrÀge
230
  • #348
Auch eher unwahrscheinlich, daß sich jemand das selber spritzen wĂŒrde, ich jedenfalls nicht:eek:

Frunevetmab ist ein felinisierter monoklonaler Antikörper gegen den Nervenwachstumsfaktor (NGF),
der rekombinant in Eierstockzellen des Chinesischen Hamsters (CHO) exprimiert wird.

Wenn das eine Dauermedikation ist, verstehe ich allerdings nicht, warum du das nicht selber spritzen kannst. Ich habe bei Polly außer Insulin, das ist ja bei Indikation schon normal, daß man das selber macht, auch andere Sachen selber spritzen dĂŒrfen. Liegt vielleicht aber auch am Tierarzt und dem Vertrauen, daß man gegenseitig hat.

Alles Gute weiterhin ;)
 
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
BeitrÀge
1.736
  • #349
Liegt vielleicht aber auch am Tierarzt und dem Vertrauen, daß man gegenseitig hat.
Also bei dem, was sie da argumentiert hat, ist mir fast schwindelig geworden.
Der TA bei dem ich schon ca 18 Jahre bin, war der Inhaber und alleiniger Chef bevor er an Anicura abgegeben hat und nun arbeiten dort noch drei andere TÄ.
Er selbst kennt mich also schon ewig.
Naja, vielleicht hast Du recht und mir wird auch nach all den Jahren noch kein vertrauenswĂŒrdiger Umgang mit Medikamenten zugetraut.
 
Soenny

Soenny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. September 2021
BeitrÀge
230
  • #350
Ich hoffe, du hast das nicht falsch verstanden, nicht daß ich meine, du kannst das nicht, weil wenn du in der Pflege arbeitest, kannst du das sicher weitaus sicherer als ich und selbst ich durfte, deshalb mein UnverstĂ€ndnis. FĂŒr mich hat das unheimlich viel SelbstĂŒberwindung bedeutet, gut, ich war auch total ĂŒberfahren mit Zucker usw., habs dann aber trotzdem hinbekommen.

Wenn ich das richtig verstanden habe, muß einmal im Monat gespritzt werden richtig? Das geht ja noch und vielleicht "besinnt" der TA sich ja noch und du bekommst es mit nach Hause ;)
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
BeitrÀge
6.804
Ort
AllgÀu
  • #351
Echt schön, dass es bei so vielen gut anschlÀgt.
Ich drĂŒcke auch die Daumen fĂŒr diejenigen, wo es noch "dauert" und hoffe, dort tut sich auch noch was.

Bela bekommt am Donnerstag wieder eine Spritze.
Allerdings hat er seine augenscheinliche Schmerzfreiheit dank Solensia am letzten Montag dazu benutzt, dem Tod von der Schippe zu springen. (sorry, fĂŒr meinen Sarkasmus)

Bela hat also grade noch ein paar grĂ¶ĂŸere Probleme, aber trotzdem freue ich mich, dass er wenigstens keine Arthroseschmerzen hat.
 
Werbung:
Soenny

Soenny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. September 2021
BeitrÀge
230
  • #353
Danke ;) Muß ich mir merken, Polly hat ganz leichte Probleme, bekommt derzeit Zeel und kommt gut klar damit, ich hoffe, daß das noch lĂ€nger anhĂ€lt.
 
Delora

Delora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. MĂ€rz 2008
BeitrÀge
986
Ort
NRW
  • #354
also sonst haben wir gar nichts verĂ€ndert. So schlimm ist es auch nicht. Das sind einzelne Pickel, an und hinter den Ohren, der Stirn, an den Seiten und dem Bauch. Aber je nur eine oder zwei Pusteln, insgesamt nie mehr als 6 gleichzeitig. Es begann direkt nach dem Spritzen und hĂ€lt noch immer an... Da es aber kaum juckt wĂŒrde ich, wenn es so bleibt und nicht schlimmer wird, das Solensia weiter geben. Trotzdem wird die TA da Donnerstag mal drauf schauen.
 
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
BeitrÀge
1.736
  • #355
Ich bin gespannt, was die TÄ dazu sagt.
WÀre das denn eine mögliche, beschriebene Nebenwirkung?
 
Delora

Delora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. MĂ€rz 2008
BeitrÀge
986
Ort
NRW
  • #356
4.6 Nebenwirkungen (HĂ€ufigkeit und Schwere)

Fokale Hautreaktionen (z.B. Juckreiz, Dermatitis und Alopezie) traten in Studien hÀufig auf.

Die Angaben zur HĂ€ufigkeit von Nebenwirkungen sind folgendermaßen definiert:
- Sehr hÀufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen)
Ich bin gespannt, was die TÄ dazu sagt.
WÀre das denn eine mögliche, beschriebene Nebenwirkung?
also das oben steht in der Beschreibung vom Solensia. Dermatitis ist ziemlich hoch gegriffen. Es sind halt einzelne Pusteln, kleine Pickel. Aber das ist die einzige Nebenwirkung, die aufgelistet ist und sie hat mit der Haut zu tun.
 
Mikikarl

Mikikarl

Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2020
BeitrÀge
43
  • #357
Mikesch hat nun auch die erste Impfung bekommen. Wir sind gespannt. Vielleicht kann ich auch bald etwas positives beitragen 😀
 
moggy

moggy

Forenprofi
Mitglied seit
13. Dezember 2012
BeitrÀge
1.560
  • #359
Mein Snoopy hat gestern auch seine erste Spritze mit Solensia bekommen. Ich hoffe so sehr, dass es ihm hilft. Er ist ja erst 10 Jahre und von jetzt auf gleich konnte er kaum mehr laufen und hat miaut und vor Schmerzen gefaucht:oops::cry:

Der Tierarzt hat ihm noch Vitamine gespritzt und Snoopy bekommt seit letzten Montag Melosus. Ich hatte auch Traumeel gegeben. Davon hat er massiv Schnupfen bekommen.
 
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
BeitrÀge
1.736
  • #360
Er ist ja erst 10 Jahre und von jetzt auf gleich konnte er kaum mehr laufen und hat miaut und vor Schmerzen gefaucht:oops::cry:
Ohje, dass klingt echt schlimm. :-(
Ich drĂŒcke sehr die Daumen, dass das Solensia anschlĂ€gt.
Der Tierarzt hat ihm noch Vitamine gespritzt und Snoopy bekommt seit letzten Montag Melosus.
Das Metacam wĂŒrde ich ihm auch noch mindestens eine Woche dazu geben.
Ich hatte auch Traumeel gegeben. Davon hat er massiv Schnupfen bekommen.
Von Traumeel hat mein Yoda damals ganz schlimm gespeichelt und zwar so, dass ich dachte, dass er bald erstickt.
Ich glaube auch nicht, dass ein homöopathisches Mittel bei solchen Schmerzen etwas ausrichten kann. :-(
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei NotfĂ€llen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur VerfĂŒgung und unterstĂŒtzen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen RatschlĂ€gen.
Oben