So noch nie erlebt - Katze faucht, folgt mir aber überall hin... Suche Rat.

A

Aurignacien

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
12
Guten Abend zusammen,

gerade habe ich mich hier registriert und auch schon die Suchfunktion benutzt, aber kein Thema beinhaltet genau mein Problem.
Hintergrund: Mein Mann, die Bezugsperson unserer Katze, ist seit einigen Tagen beruflich nicht zuhause, was auch noch zwei Wochen dauern wird. Das kennt unsere Katze allerdings, es war schon öfter so. Diesmal scheint es ihr allerdings, aus welchen Gründen auch immer, sehr schwer zu fallen. Sie blickt immer Richtung Wohnungstür wenn auch nur das kleinste Geräusch im Hausflur wahrzunehmen ist. Dann starrt sie auch mal etwa eine Stunde nur die Tür an.
Dazu kommt, dass sie extrem lästig sein kann, wenn sie nicht zur richtigen zeit ihr Futter bekommt. Sie wirft Gegenstände auf den Boden, gräbt in Unterlagen, etc.
Heute Morgen tat sie genau dies wiederum (wirklich, sie kann sehr lästig sein, es geht sogar soweit, dass sie in die Wohnung pinkelt...). Ich möchte allerdings nicht den Eindruck entstehen lassen, dass wir unsere Katze zu wenig füttern, im Gegenteil, manchmal denke ich sogar, es ist ein bisschen viel. Allerdings ist sie sehr aktiv und daher sehr schlank.
Nun gut, es kam, wie es kommen musste, ich habe sie dafür geschimpft, diesmal hat sie sich allerdings fauchend auf den Rücken gelegt. Das war vorher nie so. Seitdem verhält sie sich auch sehr seltsam. Sie faucht mich an, wenn ich mich bewege, folgt mir aber auf Schritt und Tritt. Wenn ich in die Hocke gehe, kommt sie sogar auf mich zu, gibt Köpfchen und setzt sich direkt unter mich, so als ob sie Schutz suchen möchte. Sie frisst auch weiterhin Leckerli aus meiner Hand.
Ich weiß nicht mehr weiter. Sie hat mich heute auch schon zweimal attackiert.
Hat jemand ähnliches erlebt?
Bitte versteht mich nicht falsch, ich habe sie in keinster Weise gequält, geschlagen oder so. Ich wollte ihr nur (mal wieder) klar machen, dass dieses betteln zu nichts bringt, da ich gerne einen gewissen Futter-Rhythmus einhalten möchte.
Sie ist jetzt etwa vier Jahre alt (genaues Alter wissen wir nicht, da die Dame, von der wir sie geholt haben, ein Katzen-Messie war) und wir haben sie seit fast drei Jahren. Sie hat sich noch nie so verhalten.
Weiß jemand Rat? :sad:

Liebe Grüße,
Auri
 
Werbung:
January54

January54

Forenprofi
Mitglied seit
13 April 2010
Beiträge
7.465
Alter
65
Hallo erstmal, ist die Katze kastriert?
Ist sie Wohnungskatze oder Freigänger?
Ist sie tagsüber nun viel alleine? Wie beschäftigst du sie denn ?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Das schimpfen bringt überhaupt nichts.
Sie folgt dir weil sie ja niemand anderen hat.
Warum lebt sie allein bei euch? Katzen sind keine Einzelgänger.
Das Pinkeln ist auch nicht normal.
 
Jemynela

Jemynela

Forenprofi
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
1.772
Ort
bei der Muckelmaus
Warst du Mal beim TA mit ihr? Viellecht hat sie Zahnschmerzen oder ist krank?
 
LeonsMama

LeonsMama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2012
Beiträge
426
Alter
31
Ort
Leipzig
Hallo Auri und willkommen im Forum,
wie viel bekommt deine Katze denn Futter am Tag (in g) und was?
Und wie ich das verstanden habe ist sie alleine?
Ich könnte mir gut vorstellen das sie sich so verhält weil sie sich alleine fühlt. Auch wenn du den ganzen Tag da bist, wird ihr ein Katzenpartner fehlen. So wie ich das verstanden habe hat sie bei ihrer Vorbesitzerin viel Gesellschaft gehabt, das wird ihr jetzt sicher fehlen, auch wenn sie schon länger bei euch ist, dass Fehlverhalten kann sich mit der Zeit dadurch aufgebaut haben.


Liebe Grüße

Maria
 
Zuletzt bearbeitet:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Wie viel bekommt sie von was zum fressen?
 
A

Aurignacien

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
12
Hallo, vielen Dank für Eure Antworten.
@January54: Ja, kastriert ist sie, kurz nachdem wir sie bekommen haben, haben wir das durch den TA durchführen lassen.
Sie ist eine Wohnungskatze, hat aber sehr viel Raum um zu rennen, zu klettern, etc. Das hat sie auch immer sehr genossen. Ich spiele sehr viel mit ihr, mit einem Angelspielzeug oder auch apportieren, das macht sie sehr gerne. Sie war auch eigentlich tagsüber völlig normal, ich habe den Feiertag genossen und gelesen und sie schlief bei meinen Füßen, wie sie das immer tut. Erst Abends wurde sie so extrem.
@knuddel06: Das Pinkeln war Anfangs extremer, mittlerweile hat sich das (fast) beruhigt und beschränkt sich auf neue Möbelstücke in der Wohnung. Ich denke, es wurde ihr einfach nicht gut anerzogen in der Messie-Wohnung. Bisher hatte sie auch keine Probleme damit, alleine zu sein. Im Gegenteil. Wir hatten es oft, auch über lange Zeit (>12 Monate) versucht, sie zu vergesellschaften. Sie mag es einfach nicht, haben wir das Gefühl.
@Jemylena: Ich würde gerne zum TA mir ihr, nur leider liege ich gerade selber im Bett mit Fieber und muss warten, bis meine Eltern am Sonntag kommen...:sad:
 
LeonsMama

LeonsMama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2012
Beiträge
426
Alter
31
Ort
Leipzig
Das sie Abends ausflippt hört sich für mich danach an das sie nicht ausgelastet ist. Meine Minou flippt Abends auch immer aus, sie powert sich dann mit Mimi aus und die beiden Jagen und spielen dann. Mit was für einer Katze hast du sie denn versucht zu vergesellschaften? Vielleicht war es einfach die Falsche? Am optimalsten wäre selbes Alter, Geschlecht und Charakter.

Liebe Grüße

Maria
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Dazu kommt, dass sie extrem lästig sein kann, wenn sie nicht zur richtigen zeit ihr Futter bekommt. Sie wirft Gegenstände auf den Boden, gräbt in Unterlagen, etc.

Allerdings ist sie sehr aktiv und daher sehr schlank.


Ich wollte ihr nur (mal wieder) klar machen, dass dieses betteln zu nichts bringt, da ich gerne einen gewissen Futter-Rhythmus einhalten möchte.

Du möchtest deinen Futterrythmus einhalten, auch wenn deine Katze richtig Hunger hat ?
 
A

Aurignacien

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
12
  • #10
@LeonsMama: Wir haben es mit drei Katzen versucht, zwei ältere und eine im gleichen Alter. Komischerweise hat sie den älteren, kastrierten Kater meiner Eltern voll akzeptiert, er ist aber leider kurz darauf verstorben. Eine etwa gleichalte Katze hat sie nicht akzeptiert. Auch eine Katze in ihrem Alter hat große Probleme gegeben.
@MäuschenK.: Ich denke, sie hat nicht wirklich Hunger, sie bekommt Mahlzeiten dreimal am Tag.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #11
Nun gut, es kam, wie es kommen musste, ich habe sie dafür geschimpft, diesmal hat sie sich allerdings fauchend auf den Rücken gelegt. Das war vorher nie so.

Seitdem verhält sie sich auch sehr seltsam. Sie faucht mich an, wenn ich mich bewege, folgt mir aber auf Schritt und Tritt.

Sie hat mich heute auch schon zweimal attackiert.
Ich wollte ihr nur (mal wieder) klar machen,

Anscheinend hast du ja schon des öfteren mit ihr geschimpft. Diesmal hat sie sich dabei sogar fauchend auf den Rücken gelegt.

Jetzt wunderst du dich, das sie dich anfaucht und attackiert ?

Wenn sie dir wieder zeigt das sie Hunger hat, gib ihr zu fressen, anstatt mit ihr zu schimpfen....
 
Werbung:
A

Aurignacien

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
12
  • #12
Ich habe Ihr auch zu essen gegeben, es ist sogar ihr Lieblingsfutter. Sie frisst es aber leider nicht. :sad:
 
sinnfrei

sinnfrei

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
1.983
Ort
Rödermark
  • #13
Magst du die Fragen noch beantworten:

was und wieviel füttert ihr? bitte c.a. gramm angabe

wurde mal eine Urinuntersuchung durchgeführt? wie oft wird sie unsauber?

wegen dem wildpinkeln? anderes streu andere toilettenstandort, mehr toiletten?

woraus schließt du das sie die anderen Katzen nicht akzeptiert hat?
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #14
Sie frisst:

Ich möchte allerdings nicht den Eindruck entstehen lassen, dass wir unsere Katze zu wenig füttern, im Gegenteil, manchmal denke ich sogar, es ist ein bisschen viel.

Sie frisst...

@MäuschenK.: Ich denke, sie hat nicht wirklich Hunger, sie bekommt Mahlzeiten dreimal am Tag.


Nun werde ich ein wenig skeptisch:

Ich habe Ihr auch zu essen gegeben, es ist sogar ihr Lieblingsfutter. Sie frisst es aber leider nicht. :sad:
 
A

Aurignacien

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
12
  • #15
@sinnfrei: So etwa 85 - 100 g pro Mahlzeit, je nachdem.
Mittlerweile pinkelt sie nur noch sehr selten. Es war über ein Jahr ganz weg, dann haben wir uns ein neues, kleines Regal für das Badezimmer gekauft (ok, das steht auch nahe bei ihrer Toilette, ist dunkel und viereckig, so wie die Toilette auch. Da war ich ihr nicht wirklich böse) und sie hat in das oberste Fach gepinkelt.
Andere Streu akzeptiert sie problemlos (manchmal fahren wir zu unseren Eltern, da hat sie anderes).
Mit den anderen Katzen, ja, das war so eine Sache. Gut, Kämpfe gab es, das ist ja auch normal. Allerdings war es dann immer so, dass es dann eine virtuelle Grenze in unserer Wohnung gab, die eine Katze auf der einen, die andere auf der anderen Seite. Eine Annäherung war auch nach Monaten nicht zu sehen. Wenn dann doch zufällig eine Begegnung stattfand, war sofort Knatsch. Wie gesagt, es hat nur mit dem älteren Kater meiner Eltern funktioniert, der aber leider verstarb.
 
January54

January54

Forenprofi
Mitglied seit
13 April 2010
Beiträge
7.465
Alter
65
  • #16
@sinnfrei: So etwa 85 - 100 g pro Mahlzeit, je nachdem.
Mittlerweile pinkelt sie nur noch sehr selten. Es war über ein Jahr ganz weg, dann haben wir uns ein neues, kleines Regal für das Badezimmer gekauft (ok, das steht auch nahe bei ihrer Toilette, ist dunkel und viereckig, so wie die Toilette auch. Da war ich ihr nicht wirklich böse) und sie hat in das oberste Fach gepinkelt.
Andere Streu akzeptiert sie problemlos (manchmal fahren wir zu unseren Eltern, da hat sie anderes).
Mit den anderen Katzen, ja, das war so eine Sache. Gut, Kämpfe gab es, das ist ja auch normal. Allerdings war es dann immer so, dass es dann eine virtuelle Grenze in unserer Wohnung gab, die eine Katze auf der einen, die andere auf der anderen Seite. Eine Annäherung war auch nach Monaten nicht zu sehen. Wenn dann doch zufällig eine Begegnung stattfand, war sofort Knatsch. Wie gesagt, es hat nur mit dem älteren Kater meiner Eltern funktioniert, der aber leider verstarb.
Bitte was ist eine virtuelle Grenze?:confused:
Im übrigen,würde ich es vielleicht doch noch einmal mit einer Zweitkatze(Kater) probieren. Einem ,der auch etwas ruhiger...sozial und älter ist. Gerade wenn ihr arbeiten seid...muss die Maus* den ganzen Tag allein verbringen! Ist dann klar das sie irgendwie überschüssige Energie loswerden möchte,denk ich.
Obwohl mein Miro 5 und Freigänger ist haben wir auch nun seit c.6 Wochen eine Katze 4 dazugeholt. Es klappt prima ,obwohl er fast 4 Jahre Einzekämpfer war.:)
 
snowflake

snowflake

Forenprofi
Mitglied seit
24 August 2008
Beiträge
3.115
Ort
NRW
  • #17
Ich würde sie als erstes mal von einem TA durchchecken lassen, nicht dass was organisches dahinter steckt. Ein Blutbild und eine Urinuntersuchung wären m. E. notwendig. Wenn alles ok ist scheint es eine Verhaltensstörung zu sein. Das extreme Betteln nach Futter kann auch damit zusammenhängen dass sie einfach nicht ausgelastet ist, dass ihr langweilig ist. Ist doch bei uns nicht anders.. Wenn ich krank bin und keinen Sport treiben kann, nicht raus kann, nur auf der Couch rumhänge, ist mir sterbenslangweilig, dann überleg ich auch pausenlos was ich noch essen oder trinken könnte..

Ich würde es auch nochmal mit Katzengesellschaft versuchen.
 
A

Aurignacien

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
12
  • #18
@January54:
Damit meinte ich eine Grenze, die die Katzen für sich definiert haben, quasi ihr Revier. Wurde diese Grenze dann überschritten, ging es richtig hart zur Sache. Spiel war das definitiv nicht mehr.
@snowflake:
Ja, das hatte ich mir auch schon gedacht. Ich wollte auch heute vormittag bei unserem TA anrufen, aaaaaber...

Heute ist sie wieder völlig normal! Sie schleicht mir um die Beine, kuschelt, wir spielen... Eben alles, was Katze gerne macht.
Keine Ahnung was das gestern war! Hat das schon mal jemand erlebt?
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #19
Das kennt unsere Katze allerdings, es war schon öfter so. Diesmal scheint es ihr allerdings, aus welchen Gründen auch immer, sehr schwer zu fallen.
Dazu kommt, dass sie extrem lästig sein kann, wenn sie nicht zur richtigen zeit ihr Futter bekommt. Sie wirft Gegenstände auf den Boden, gräbt in Unterlagen, etc.
Heute Morgen tat sie genau dies wiederum
Nun gut, es kam, wie es kommen musste, ich habe sie dafür geschimpft, diesmal hat sie sich allerdings fauchend auf den Rücken gelegt. Das war vorher nie so. Seitdem verhält sie sich auch sehr seltsam.

Für mich sieht es so aus, als ob das Verhalten der Katze eine Reaktion auf das Verhalten der TE war.

Was die Angaben über das Fressverhalten der Katze betrifft, fühlte ich mich mittlerweile, ehrlich gesagt, veräppelt.....

Was hatte sie gestern ? Wahrscheinlich hatte sie aufgrund deines Verhaltens Angst vor dir.
 
A

Aurignacien

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
12
  • #20
Wieso denn veräppelt, MäuschenK.? Meine ersten beiden Äußerungen bezogen sich auf generelle Freßverhalten. Die dritte Aussage bezog sich lediglich auf den gestrigen Tag.

Ich verstehe nicht, weshalb Du so aggressiv reagierst...
 

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
896
soprani
2
Antworten
31
Aufrufe
3K
jimmi
Antworten
8
Aufrufe
1K
AnBiMi
Antworten
11
Aufrufe
2K
knuddel06
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben