Smoking Katzen - Fellfarbe

Casado79

Casado79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2012
Beiträge
788
Ort
Zwischen Ruhrgebiet und Münsterland
Hallo Ihr Lieben,

zeigt mal Eure Smoking-Fellchen ❤

Unsere Fiene (etwas über ein Jahr alt) hat in der Sonne ein leicht grau-braunes, „staubiges“ Fell. Eigentlich ist sie schwarz weiß. Man sieht das wirklich nur in der Sonne. Ich meine, es ist mittlerweile nicht mehr ganz so ausgeprägt, aber noch deutlich sichtbar. Mich würde interessieren, ob das Eure schwarzen Katzen auch haben.
Meine Pucki damals, ebenfalls schwarz-weiß, hatte das nicht. Sie schimmerte an ihren schwarzen Stellen teilweise so rotbraun. Sie war eine Kurzaar-Katze

Ihr dürft hier gerne generell Bilder Eurer schwarz-weißen Smoking-Katzen (ob staubig oder nicht) posten Wenn Ihr mögt. 💕

Anbei mal zwei Bilder:


im Haus bei normalem Tageslicht:
39818513fn.jpeg


und draußen in der Sonne. Das Bild ist leider schon älter, aber gerade griffbereit:
39818504lc.jpeg



Ja, es ist dieselbe Katze 😝
Fiene ist eine langhaarige Wald und Wiesenkatze aus dem Tierschutz.

Danke schonmal für Eure Antworten Und Eure Bilder!

Viele Grüße, Eure Casi
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.700
Ort
Oberbayern
Ich kenne diesen Effekt von allen schwarzen Katzen, die ich bisher getroffen habe 😊
Allerdings haben wir hier keine Herrschaften in Smoking sondern nur komplette Lackfellchen.
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2020
Beiträge
1.204
Hallo Casi,

meine Kleine ist zwar keine Smoking-Katze sondern ein kleine Schwarze sieht bei Sonneneinstrahlung aber auch gerne mal "brauner" aus als sie ist, vor allem wenn sie sich dabei noch "aufplustert".

Ich meine mal gelesen zu haben dass das daher rührt dass das Fell am "Ansatz" eine andere Farbe hat als an der "Spitze" (gibt auch einen Fachbegriff dafür, den habe ich aber gerade nicht parat).

Die schwarze Maus in "rotbraun" :giggle: :

kleinerWuschel.jpg

Und in schwarz (vielleicht geht die "Fliege" ja als Mini-Smoking durch, ein "Hemd" hat sie auch noch, dass sieht man aber auf den Fotos nicht ;)):

Garten.jpg


Einen süßen Wald-Wiesen Wuschel hast Du :love:.
 
Casado79

Casado79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2012
Beiträge
788
Ort
Zwischen Ruhrgebiet und Münsterland
Bohemian Muse, Wirklich? Unsere Pucki schimmerte in der Sonne leicht rötlich an den schwarzen Stellen, aber so staubig hab ich das bisher noch nichtgesehen.

Also habe das Deine auch?
 
Casado79

Casado79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2012
Beiträge
788
Ort
Zwischen Ruhrgebiet und Münsterland
Hallo Casi,

meine Kleine ist zwar keine Smoking-Katze sondern ein kleine Schwarze sieht bei Sonneneinstrahlung aber auch gerne mal "brauner" aus als sie ist, vor allem wenn sie sich dabei noch "aufplustert".

Ich meine mal gelesen zu haben dass das daher rührt dass das Fell am "Ansatz" eine andere Farbe hat als an der "Spitze" (gibt auch einen Fachbegriff dafür, den habe ich aber gerade nicht parat).

Die schwarze Maus in "rotbraun" :giggle: :

Anhang anzeigen 132317

Und in schwarz (vielleicht geht die "Fliege" ja als Mini-Smoking durch, ein "Hemd" hat sie auch noch, dass sieht man aber auf den Fotos nicht ;)):

Anhang anzeigen 132320


wie süüüß😍



Einen süßen Wald-Wiesen Wuschel hast Du :love:.
wie süüüß😍


genau, so braun schimmerten Puckis schwarze Stellen auch. Aber nie gräulich. Witzig wie sie sich in der Sonne einfärben 😝
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.700
Ort
Oberbayern
Bohemian Muse, Wirklich? Unsere Pucki schimmerte in der Sonne leicht rötlich an den schwarzen Stellen, aber so staubig hab ich das bisher noch nichtgesehen.

Also habe das Deine auch?

So staubig sehen sie nicht aus, allerdings haben wir auch keine Langhaarkatzen. Ich denke, dass dieser extreme optische Effekt bei eurer Fiene vor allem auf die Fellstruktur zurückzuführen ist.

Hier mal zwei Fotos von unser Pflegekatze Runa (einmal im direkten Sonnenlicht und einmal drinnen):
 

Anhänge

  • IMG_3193.jpeg
    IMG_3193.jpeg
    801,1 KB · Aufrufe: 26
  • IMG_3210.jpeg
    IMG_3210.jpeg
    797,5 KB · Aufrufe: 25
Casado79

Casado79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2012
Beiträge
788
Ort
Zwischen Ruhrgebiet und Münsterland
Das kann natürlich sein. Da hab noch gar nicht drüber nachgedacht 👍🏻
süße Fellchen 😍

richtige Wundertüten die schwarzen Miezen. Wie ein Stimmungsring 😛
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Myma

Forenprofi
Mitglied seit
16 Juli 2015
Beiträge
1.573
Ort
Österreich
Bei langem Fell sieht man viel stärker die Unterwolle und die ist nicht glänzend, wie das Deckhaar, sondern matt und kann dadurch gar nicht tiefschwarz sein.
Je nach Jahreszeit und Licht ist mein schwarzer Wuschl schwarz, rotbraun oder grau.
leon.JPG
 
Casado79

Casado79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2012
Beiträge
788
Ort
Zwischen Ruhrgebiet und Münsterland
Hi Myma,
da kommen wir der Sache näher. so ähnlich schimmert Fiene ja auch. Es ist die Unterwolle 👍🏻
Sehr hübsch Dein Wuschelkopf! Bei ihm erahnt man sogar in der Sonne etwas tabby oder irre ich mich?
 
Osterkatzen

Osterkatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 August 2017
Beiträge
1.622
Ort
Dortmund
  • #10
Ich meine mal gelesen zu haben dass das daher rührt dass das Fell am "Ansatz" eine andere Farbe hat als an der "Spitze" (gibt auch einen Fachbegriff dafür, den habe ich aber gerade nicht parat).
Auf Englisch nennt man das Rufusing, keine Ahnung, wie es auf Deutsch heißt.
 
Casado79

Casado79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2012
Beiträge
788
Ort
Zwischen Ruhrgebiet und Münsterland
  • #11
Interessant, das hab ich noch nie gehört
 
Werbung:
Casado79

Casado79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2012
Beiträge
788
Ort
Zwischen Ruhrgebiet und Münsterland
  • #13
Cool, den Faden kannte ich glaub ich noch nicht. Danke! 👍🏻 Hab grade mal reingeschaut. Denke auch nicht dass Fienchen das Gen hat. Echt interessant
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.264
  • #14
Ja, das ist Rufismus, wenn schwarze oder schwarz-weiße Katzen im Sommer braun werden. Je älter die Katzen sind, desto ausgeprägter ist das.
Vorigen Sommer hab ich dann recht blöd aus der Wäsche geguckt, daß unser graugetigerter Kater einen breiten braungetönten Halskragen bekam.
Hier mal eine recht alte Katze, die mal schwarz war:

39820091lq.jpg


39820096kc.jpg


Und ein jüngeres Tier:

39820093pe.jpg
 
Casado79

Casado79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2012
Beiträge
788
Ort
Zwischen Ruhrgebiet und Münsterland
  • #15
Das ist ja echt beeindruckend! 😳
Ich achte Mal drauf, ob sich Fienchen im Sommer nochmal verändert. Wir sind mit beiden Katzen viel im Garten im Sommer. Paulas Fell wird in den Sonnenmonaten auch immer etwas heller/bräunlicher. Sie ist eine Tabbykatze
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2020
Beiträge
1.204
  • #17
Witzig wie sie sich in der Sonne einfärben 😝

Ich fand das bei ihr am Anfang auch total faszinierend wie unterschiedlich sie so aussehen kann. Sowohl farblich als auch vom Fell/Gesamtausdruck her. So extrem hatte ich das bei noch keiner Katze. Gerade wenn ich es auf Fotos gesehen habe habe ich mich auch manchmal gefragt: Das soll die gleiche Katze sein? :LOL:

Bin mal gespannt was Du bei Deinem kleinen "Staubtiger" noch so alles beobachtest. :)

Bei ihr ist es allerdings wohl eher die "Unterwolle" die für diesen Effekt sorgt. So extrem wie auf den Beispielbilder hier ist es nicht ausgeprägt (sie ist aber auch noch jung). Wenn man das Fell allerdings "auseinanderklappt" dann sieht man das rötliche recht deutlich.
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
6.115
Ort
Unterfranken
  • #18
Ich meine mal gelesen zu haben dass das daher rührt dass das Fell am "Ansatz" eine andere Farbe hat als an der "Spitze" (gibt auch einen Fachbegriff dafür, den habe ich aber gerade nicht parat).
Das, was Du da beschreibst, nennt man Smoke.
Das ist aber was ganz anderes.
"Smoke", eine leider viel zu seltene Farbvariante
Viele Liebhaber fragen sich vielleicht, was ist „Smoke“?

Ich werde mal versuchen, es in kurzen Worten zu erklären.

Also, smoke ist das englische Wort für „rauchfarben“, wobei ich allerdings gleich anmerken möchte, dass eine Smoke-Katze nicht aussieht, als ob sie durch schwarze Asche gelaufen wäre. Jede Farbe kann als Smoke-Variante vertreten sein, so z. B. auch blue, red oder chocolate.

Die Haare bei den Smoke-Tieren sind etwa zu ½ silberweiß. Die Haarspitzen sind mit der jeweiligen Farbe getippt (Tipping nennt man die Haarspitzenfärbung).

Smoke-Katzen werden mit hellem, gestreiftem Gesicht geboren, so dass sie wie kleine Waschbären aussehen, deshalb auch der Name „Wäschbärenzeichnung“. Anfangs ist bei vielen Katzen noch ein Tabby-Muster zu erkennen, welches bei Smoke-Tieren jedoch immer eine so genannte „Geisterzeichnung“ ist, die nach einiger Zeit stark verblasst oder im besten Fall ganz verschwindet. Hier ist anzumerken, dass bei Smoke-Katzen agouti entfällt, sie also non-agouti sind, d. h., sie zeigen keine Tabbyzeichnung und sind auch keine Tabbys. (= Für den Laien ist unter “Tabby” eine getigerte Katze zu verstehen).
Quelle: "Smoke", die geheimnisvolle Farbvariante.
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2020
Beiträge
1.204
  • #19
Hmm, ich habe keine Ahnung was genau es jetzt ist.

Aber sie hat ne komplett schwarze Nase und auch komplett schwarze Ballen. Wenn ich "Smoke" googele dann steht da dass das anders sein müsste. Spricht das nicht eher dagegen dass es so eine "Smoke" Variante ist?

Was sie allerdings wirklich hat ist ein "roter Ansatz" und "schwarze Spitzen". (Vielleicht färbt sie aber auch nur heimlich nach und wartet immer zu lange damit :LOL:?)
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
8.018
Ort
Vorarlberg
  • #20
Dann muss ich wohl noch ein Smokekatzen-Beispiel heranschaffen:

Gestatten, das war ihre Piepsigket Ebony:

Der Ansatz jedes einzelnen ihrer Haare war weiß.
Hier sieht man z.B. wie das Fell an ihrer Wange auseinander klappt:
34901215gy.jpg


Das Fell hat eine Geisterzeichnung:
33269100hh.jpg


Je nach Lichteinfall kann die Katze auch sehr staubig aussehen. Das hängt aber wenig von der Sonne ab.
30639766yq.jpg

(Je nachdem wie weit der Weißanteil der einzelnen Haare reicht und wie dicht das Fell ist muss das aber nicht der Fall sein)

Bei Ebony waren die Haare ziemlich genau 50/50 gefärbt, das kann aber variieren.

Das war Miezi, eine andere Smoke-Katze:
33269415lt.jpg

Sie sah wesentlich weniger staubig aus weil ihr Fell extrem dicht war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben