Sinnlose Medikamentierung?

  • Themenstarter Julianchen
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Julianchen

Julianchen

Forenprofi
Mitglied seit
28. November 2009
Beiträge
4.726
Alter
42
Ort
in der Nähe von Delitzsch...
Ich hatte ja schon geschrieben, dass mein Emil nen Darminfekt hatte und ich mit ihm Dienstag spät abend noch beim Tierarzt war. Nach diversen Spritzen hat er sich auch wieder erholt. Am Mittwoch war ich zur Nachbehandlung. Dort hat er auch noch mal ne Antibiotikaspritze bekommen, deren Wirkung aber wohl nur einen Tag anhält. Deshalb hab ich noch Tabletten mitbekommen (Eubotab - wohl auch sowas wie Antibiotikum). Eine halbe Tablette täglich. Ein riesen Ding, was keine Katze so nehmen kann. Klappt natürlich hier auch nicht. Jetzt meinte die Tierärztin, wenns nicht klappt, soll ich jeden Tag kommen, um Emil noch einmal Antibiotikum spritzen zu lassen. Bis Samstag, da soll ich nochmal zur Nachuntersuchung vorbeikommen.

Ich stell mich eigentlich nicht über Meinungen von Tierärzten, aber das hier kommt mir unsinnig vor. Die Katze ist wieder gesund. Frisst normal und hat auch wieder Stuhlgang. Sobald etwas nicht stimmt, geh ich sowieso wieder hin. Warum soll ich einer gesunden Katze jeden Tag den Stress antun, mit ihr zum Tierarzt fahren und sie spritzen lassen.:confused::confused::confused: Ich werd bis Samstag weiter probieren, die Tabletten zu geben. Aber mir kommt das irgendwie überzogen vor.
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Mir auch :confused:

Zugvogel
 
N

Nicht registriert

Gast
Das Problem ist - wenn du zu früh absetzt, gibts Resistenzen.
Und ich denke, genau das will die TÄ verhindern. Welches AB bekommt er denn?

Teile die Tabletten doch einfach mit einem sehr scharfen Messer oder Tablettenteiler und versteck kleine Stückchen in Katzensticks oder etwas in der Art.
 
K

Katzenpersonal

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. August 2008
Beiträge
813
Ort
Wiesbaden
Du kannst die Tablette eventuell ja mörsern und in Leberwurst o.ä. mischen.

Viele Antibiotika werden eine Woche, zehn Tage oder noch länger verschrieben. Ärzte raten, dass auch wenn die Symptome verschwunden sind, nicht mit der Einnahme aufgehört werden soll. Die Theorie dahinter geht davon aus, dass auch die widerstandsfähigsten Bakterien damit getötet werden sollten. Wer früher aufhört, könnte, so die Meinung der Forscher bisher, viel leichter Resistenzen gegen Antibiotika fördern.
Deshalb sollen die AB's eine bestimmte Zeit lang gegeben werden. Ich weiß aber auch von modernen Studien, die zurzeit am Laufen sind, hier wird die Ansicht vertreten, dass drei Tage ausreichend wären, ist aber wohl noch nicht gängige Lehrmeinung.
 
Julianchen

Julianchen

Forenprofi
Mitglied seit
28. November 2009
Beiträge
4.726
Alter
42
Ort
in der Nähe von Delitzsch...
also ich habs jetzt geschafft, ihm die zerkleinerte tablette zu verabreichen.

warum gibt man dann nur ab, was lediglich 1 tag hält. es gibt doch auch länger wirksames.
 
N

Nicht registriert

Gast
Leider nicht bei allen Antibiotika.
 
Julianchen

Julianchen

Forenprofi
Mitglied seit
28. November 2009
Beiträge
4.726
Alter
42
Ort
in der Nähe von Delitzsch...
also was gespritzt wurde, weiß ich nicht. die tabletten heißen enrotab.
 
N

Nicht registriert

Gast
Das ist Enrofloxacin, das muss man soweit ich weiß täglich geben...
Die TÄ hat dann vermutlich Baytril gespritzt.
 
Julianchen

Julianchen

Forenprofi
Mitglied seit
28. November 2009
Beiträge
4.726
Alter
42
Ort
in der Nähe von Delitzsch...
Bei denen ist ganz wichtig, dass die Schleimhäute der Katze nicht damit
in Verbindung kommen, denn die sind gallebitter.
Also auf keinen Fall ins Futter, sondern in Leckerlie "einpacken".;)

das ist auch gut zu wissen, warum man es nicht ins futter geben soll. die TA hat das zwar gesagt, aber nicht warum.

ich danke euch für eure antworten. es ist gut, für manches doch die hintergründe zu wissen. auch wenn man sie hier erfährt und nicht beim tierarzt.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #10
http://www.pharmazie.com/graphic/A/88/8-00888.pdf

Das sollte mindestens 10 Tage gebeben werden.
Entweder richtig oder garnicht.

Der TA sucht ein AB aus das er für passend hält, die Dauer der Anwendung ist einzuhalten damit die Wirkung da ist und alle Bakterien sicher getötet werden.

Mit den Resistenzen kannst du dir das so vorstellen:

Die Bakterien sind im Körper dann kommt das Antibiltikum und tötet sie. Aber nach 5 Tagen nur 90% und nach 8 Tagen nur 98%. Die übrigen leben weiter. Sie haben zwar im Moment keine Chance weil sie zu wenige sind.
Aber sie merken sich das Antibiotikum, sie lernen und sie geben es an ihre Nachkommen weiter.
Und die Nachkommen haben die Chance bei genau diesem Antibiotikum ihre Erfahrung zu nutzen.
Wenn dann das nächste mal diese Bakterien eine Entzündung machen und im Körper sind und du dieses Antibiotikum gibst oder ein ähnliches dann sagen dir die Bakterien ätsch, das kennen wir schon, das haben wir gelernt. Und damit kommen wir klar, wir leben weiter und machen Mist, so wie wir wollen.

Irgenwann wird es schwierig ein AB zu finden das noch wirkt.

Das AB das du bekommen hast muß 10 Tage gegeben werden. Es ist ein ralativ neues und wirksames AB. Damit die Wirksamkeit bestehen bleibt, auch bei deiner Katze, ist es wichtig es ausreichend lange zu geben.
Ass klar?
 
Julianchen

Julianchen

Forenprofi
Mitglied seit
28. November 2009
Beiträge
4.726
Alter
42
Ort
in der Nähe von Delitzsch...
  • #11
mit euren erklärungen ist mir das jetzt auch klar. wär evtl. auch gut, wenn man über sowas auch vom tierarzt aufgeklärt wird, um die bedeutung mancher sachen zu verstehen.
 
Werbung:
Julianchen

Julianchen

Forenprofi
Mitglied seit
28. November 2009
Beiträge
4.726
Alter
42
Ort
in der Nähe von Delitzsch...
  • #12
ps. hab grad nochmal auf die handbeschriebene tüte geschaut. die TA hat nur 4 tage verordnet? wusste doch, dass ich das mit 10 tagen hier das erste mal lese:confused:
 
Julianchen

Julianchen

Forenprofi
Mitglied seit
28. November 2009
Beiträge
4.726
Alter
42
Ort
in der Nähe von Delitzsch...
  • #13
ich muss ja samstag nochmal hin. da werd ich nochmal fragen.
 
K

Katzenpersonal

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. August 2008
Beiträge
813
Ort
Wiesbaden
  • #14
Julianchen

Julianchen

Forenprofi
Mitglied seit
28. November 2009
Beiträge
4.726
Alter
42
Ort
in der Nähe von Delitzsch...
  • #15
Und? Was ist dabei heraus gekommen??
Vielleicht geht die TA auch nach den neueren Studien, die sich so langsam durchsetzen:

die TA hat noch einmal gesagt, dass emil das 4 tage nehmen soll. daran habe ich mich dann gehalten.
 

Ähnliche Themen

Purslane
Antworten
42
Aufrufe
12K
Purslane
Purslane
Lakritzetaze
Antworten
10
Aufrufe
2K
16+4 Pfoten
16+4 Pfoten
A
Antworten
19
Aufrufe
33K
Azur

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben