Sinn von Ergänzungsfuttermitteln?

K

Kandis

Forenprofi
Mitglied seit
23 Februar 2010
Beiträge
1.093
ihr lieben,

ich habe nun geschlagene 2 stunden im netz gesurft, um vernünftiges futter zu finden - was eigentlich überflüssig ist, da es dann meine katzen eh nicht fressen.

was sie momentan fressen, ist das almo nature, das ja ein ergänzungsfuttermittel ist. was ist denn der sinn davon?! alle die futter, die sich gut anhören - ohne gift und getreide und fleischmehle etc. sind ergänzungsfuttermittel. ich habe schon verstanden, daß sie zu wenig fett enthalten und die meisten auch kein taurin. warum werden diese dinge nicht zugesetzt?

ich habe ja 3 katzen, von denen 2 absolute mäkler sind. der kater futtert ab und zu etwas feuchtfutter, die kleine verweigert feuchtfutter eigentlich total. wenn ich glück habe, schlabbert sie ein wenig soße. aber das almo mag sie gerne oder den fisch von schmusy, der ***überraschung!!!!!***
auch ein ergänzungsfuttermittel ist.

mein mann sagt immer, es ist noch keine katze vor dem vollen napf verhungert - aber meine kriegen das hin. das blöde ist vor allem, daß der kater, wenn er seine trofu ration nicht bekommt, dann die ältere katze (die so alt ist wie er, aber älter als die kleine, also 4) dauernd ärgert, sprich, haut und jagt. (das sieht nicht gewalttätig aus, aber er ist anscheinend gereizt und nervt dann die andere. ich bin auf diät auch extrem gereizt.) das problem ist also, daß ich hier keinen krieg durch trofu entzug aufbauen will.

also brauche ich ein feuchtfutter, von dem die katzen meinen, daß es echt der hit ist. damit man gar nicht merkt, daß es feucht ist :D.

bis auf das almo habe ich aber nichts gefunden. bozita und schmusy werden geschlabbert. ab und zu wird ein bröckle erwischt.

was GAR NICHT GEHT: pate bzw. normales futter wie macs, grau etc. also normales futter ist SOWAS VON INDISKUTABEL, das kann ich gleich wegwerfen - was ich meistens auch muß.

es ist echt nervig.

und heute habe ich, als ich geschnallt habe, daß ca. 99 % von almo ergänzungsfutter ist (vom preis wollen wir gar nicht reden), nach etwas derartigem gesucht, was meine viecher davon ablenkt, daß sie gerade feuchtfutter kriegen. und alles, was dementsprechend war, war wiederum ergänzungsfutter. also habe ich meinen zooplus warenkorb wieder ausgeleert :(. meine armen katzen.

ich verstehe daher gar nicht, warum die in ihr filetfutter und geschreddertes huhn (wenn ICH huhn koche und schredder, wirds auf keinen fall gefressen) und was es da alles tolles gibt, nicht die mineralien und das taurin reintun. dann würden auch mehr das zeug kaufen.

auch die sachen von schesir und cosma und porta 21 sind ergänzungsfutter. was denken die sich dabei????

ich habe jetzt 4eckige augen. mein mann hält mich mal wieder für total bescheuert. endlich finde ich ein futter, das sie mögen und dann ist es wieder nichts. (ich habe heute seiner schwester wieder ein fresspaket von ungeliebtem futter mitgegeben. ich ernähre die gesamte katzennachbarschaft, aber meine nicht:grr:)

das mußte nun mal gesagt werden :grummel:!!!

viele grüße an mit-leidende und die glücklichen, die allesfresser haben!!!
 
Werbung:
S

Samtpfote ♥

Gast
Eigentlich kann ich dir auf deine Frage leider nicht wirklich antworten... Lediglich hierzu:
auch die sachen von schesir und cosma und porta 21 sind ergänzungsfutter. was denken die sich dabei????
... möchte ich etwas sagen. Die Sorte Thunfisch von Cosma ist laut Angaben des Herstellers Alleinfutter. Das könntest du ja vielleicht in dein Sortiment aufnehmen, wenn sie es fressen. Allerdings ist es natürlich keine Alternative immer nur Cosma Thunfisch zu füttern. Aber es wäre schonmal ein Futter, was du geben könntest. Vielleicht können dir andere Foris ja noch etwas raten.

EDIT: Hast du vielleicht mal die Schälchen von Miamor (Milde Mahlzeit) probiert? Das ist nach meinem Empfinden kein "richtiges" Paté. Es enthält keine Nebenerzeugnisse und Innereien, ist aber laut Angaben des Herstellers auch Alleinfutter. Gibt es allerdings nur in 100-Gramm-Schälchen, was ja auf Dauer auch ins Geld geht. Aber vielleicht würden sie das ja fressen?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kandis

Forenprofi
Mitglied seit
23 Februar 2010
Beiträge
1.093
Samtpfote ♥;4215231 hat gesagt.:
Eigentlich kann ich dir auf deine Frage leider nicht wirklich antworten... Lediglich hierzu:

... möchte ich etwas sagen. Die Sorte Thunfisch von Cosma ist laut Angaben des Herstellers Alleinfutter. Das könntest du ja vielleicht in dein Sortiment aufnehmen, wenn sie es fressen. Allerdings ist es natürlich keine Alternative immer nur Cosma Thunfisch zu füttern. Aber es wäre schonmal ein Futter, was du geben könntest. Vielleicht können dir andere Foris ja noch etwas raten.

EDIT: Hast du vielleicht mal die Schälchen von Miamor (Milde Mahlzeit) probiert? Das ist nach meinem Empfinden kein "richtiges" Paté. Es enthält keine Nebenerzeugnisse und Innereien, ist aber laut Angaben des Herstellers auch Alleinfutter. Gibt es allerdings nur in 100-Gramm-Schälchen, was ja auf Dauer auch ins Geld geht. Aber vielleicht würden sie das ja fressen?

ich bin ja froh, wenn die kleine überhaupt was feuchtes nimmt! ich werde mich gleich umschauen :)) vielen dank. bin ja echt für alle tips dankbar :oops:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
alle die futter, die sich gut anhören - ohne gift und getreide und fleischmehle etc. sind ergänzungsfuttermittel. ich habe schon verstanden, daß sie zu wenig fett enthalten und die meisten auch kein taurin. warum werden diese dinge nicht zugesetzt?

Warum das nicht zugesetzt wird, keine Ahnung. Das Porta 21 ist auch ein Filetfutter, ist aber wenigstens zum Teil supplementiert und kostet auch weniger als das Almo.

Es stimmt aber nicht, dass nur Ergänzungsfutter ohne Gift, Fleischmehle auskommen, da gibt es durchaus andere, sehr hochwertige Sorten wie das Herrmanns Bio oder das Pfotenliebe. Wenn Dein Kater kein Pate mag, kommt das Herrmanns eher nicht infrage. Das Pfotenliebe ist recht grob von der Struktur und man findet da Fleischstückchen und auch Stücke von Innereien drin, vielleicht würde das ja funktionieren.

Zum Thema Gift: Das Huhn in den Ergänzungsfuttern kommt oft aus Fernost. Ob die da so giftfrei arbeiten, wage ich doch sehr zu bezweifeln.

In kleinen Mengen spricht auch überhaupt nichts gegen Getreide wie Reis, Hirse etc., da die als Ballaststoff dienen. Die fehlen in den Ergänzungsfuttern nämlich auch.

In den Ergänzungsfuttermitteln fehlen auch Innereien wie Herz und Magen, die ebenfalls wichtige Nährstoffquellen für Katzen und keineswegs bäh sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kandis

Forenprofi
Mitglied seit
23 Februar 2010
Beiträge
1.093
Eklige Inhaltsstoffe in den Futtermitteln

Hallo Maiglöckchen,

das kann natürlich schon sein, daß auch im Huhn Gifte (Antibiotika!) enthalten sind.
Ich habe mich darauf bezogen - was Ihr natürlich nicht wissen könnt- daß ich erst vor kurzem ein Buch über Tierfutter gelesen habe, was denn da alles so drin ist. Es war zwar sehr polemisch, aber es gingen einem auch viele Lichter auf. Daß zB geschreddertes Papier drin ist, Federn, Horn aller Art, Mehle aus der Tierbeseitigung etc. Mir ist ganz anders geworden. Und was dem Futter wieder zugesetzt wird, weil Katzen, Hunde und Rinder ein artenwidersprechendes Futter nie futtern würden und daher mit allerlei Zusatzstoffen davon überzeugt werden müssen, daß dies doch essbar ist.

(Was mich auch sehr schockiert hat, war, daß dieser Autor meinte, wenn man Kühe ganz normal mit der Weide ernährt, dann wäre der CO2 Austoß wesentlich geringer. Dadurch, daß sie Getreide anstatt Heu und Gras bekommen, müssen sie verdammt viel mehr pupsen. Es könnte ja alles so einfach sein. Und daß vielen Mastfuttern "Heuaromen" etc zugesetzt wird. So ähnlich läuft das auch in den anderen Futtermitteln).

Ich weiß ja, daß es ganz viele Futtersorten gibt, die einen sehr guten Ruf haben - nur nicht bei meinen Mäklern. Deswegen war ich ja so happy, daß die Almo Nature mögen. Alle 3! Wo kommen wir da hin?! Und dann die Erkenntnis, daß uns das auch nicht weiterbringt...

Der Markt für Futtermittel ist ja riesig. Es würden mit Sicherheit viel mehr Leute diese Ergänzungsfutter kaufen, wenn sie denn nicht Ergänzung wären ... deswegen verstehe ich die Selbstbeschneidung nicht.

Für meine Katzen ist übrigens alles bäh, was irgendwie naturähnlich ist (bis eben auf das Almo, die anderen hab ich noch nicht getestet). Ich habe es ja schon mit gekochten Hühnchen versucht, mit Innereien. Das kommt alles nicht aus einer Tüte/Dose, das kann ja gar nicht essbar sein. Und unsere Dulcinea muß nach Rohfleisch immer kotzen. Finde ich auch erstaunlich.

Herrgott, die Ernährung von Katzen kann doch nicht so kompliziert sein!!!!!
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
auch die sachen von schesir und cosma und porta 21 sind ergänzungsfutter. was denken die sich dabei????
Das habe ich mich auch schon oft gefragt! Ganz schlimm dabei ist, dass das meist nur gaaanz klein irgendwo auf der Rückseite steht! Ich möchte nicht wissen, wie viele Leute aus Unwissenheit ihre Katzen damit krank füttern, dabei aber im Glauben sind, sie tun ihnen was Gutes!

Mein Eindruck ist, es gibt mittlerweile ich Zooläden wie z. B. Fressnapf fast mehr Ergänzungs- als Alleinfutter. Die Liste ließe sich nämlich noch beliebig ergänzen: Moonlight, Moments usw. usw.

Ich rege mich darüber auch immer auf und ich finde, es gehört VERBOTEN, solches Futter ohne wirklich sichtbaren Hinweise und mitten zwischen anderen als Alleinfuttermittel geeigneten Sorten zu verkaufen! Aber versuch mal die Hersteller anzuschreiben - ich habe bisher keine Antwort bekommen.

Ein Unding ist das, echt.

Was Deine Miezen angeht: es gibt tatsächlich immer mal wieder welche, die sich trotz aller Versuche absolut nicht von (gutem) Nassfutter überzeugen lassen. Versuch doch wenigstens hochwertiges TroFu zu füttern, lass das ganze mal eine Weile ruhen und versuche es dann nochmal - ohne Druck. Und wenn sie nun mal nur TroFu wollen, dann ist es eben so. Besser zufriedene Miezen als ständiger Terror.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Wenn alle drei so mäkelig sind, dann liegt es aber vielleicht auch an Deiner mangelnden Konsequenz. Ich habe bei meinen Katzen die Erfahrung gemacht, dass die innere Einstellung der Halter sehr viel ausmacht.

So habe ich eine Mäkelkatze auf hochwertiges Dosenfutter und einen Rohfleischverweigerer auf barf umgestellt bekommen. Das hat viel Zeit und noch mehr Geduld gekostet.

Mit Almo tust Du Deinen Katzen auf Dauer keinen Gefallen, weil es einfach zu einseitig ist.

Was der Autor des Buchs beschreibt, betrifft vor allem Futter mit ungenauer Deklaration. Je besser Futter deklariert ist, um so größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass da kein geschreddertes Papier etc. hinein wandert. Wobei ich mittlerweile auch viele der hochwertigen Futtersorten mit einer gewissen Skepsis betrachte - was eine potentielle Übervitaminisierung und -mineralisierung angeht.

@Giovanna: Die Beobachtung mache ich auch, dass immer neue Ergänzungsfuttersorten auf den Markt geworfen werden. Ich möchte nicht wissen, wie viele Katzen damit krank gefüttert werden. Und ich frage mich, warum Katzen da so heiß drauf sind, selbst gekochtes Huhn dann aber verschmähen.
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2011
Beiträge
4.424
Ort
In einem Hessestädsche
@Maiglöckchen
Das unterschreibe ich!
Mäkler werden dazu erzogen.
Ich habe meine von Trofu auf Trofu+Nafu, dann auf nur Nafu (Felix) und dann auf hochwertiges Nafu umgestellt.
Heute werden sie gebarft.
Es geht wenn man ganz viel Geduld, Konsequenz und die richtige innere Einstellung dazu hat.

Ich neige auch dazu zuviel Gedöns ums Futter zu veranstalten, mit dem Ergebnis, daß zeitweise die Damen und Herren herumzicken. Stelle ich dann jegliche Leckerlibröselei übers Futter ein, oder bin beruflich bedingt mehrere Tage weg, wird anstandslos gespeist.

Momentan versucht Tante Käthe, die sonst völlig problemlos frisst, meine Grenzen auszutesten. Ich war gerade 5 Tage weg, während derer sie brav gefuttert hat. Kaum war ich wieder da begann das Mäkeln, welches sie bis ich gefahren bin auch schon hatte. Also MUSS es an mir liegen.

Nun gibt es eben keine Leckerlis mehr bis wieder ohne Murren gefuttert wird.....bisher weiss se das nur noch nicht....:cool:
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
@Giovanna: Die Beobachtung mache ich auch, dass immer neue Ergänzungsfuttersorten auf den Markt geworfen werden. Ich möchte nicht wissen, wie viele Katzen damit krank gefüttert werden.
Irgendwo habe ich mal einen Beitrag gelesen, dass eine Frau genau diese Erfahrung gemacht hatte: Katze fand das Futter toll, sie hatte sich nicht wirklich informiert und Katze wurde schwer krank.
Es müsste verboten werden, den Hinweis "Ergänzungsfutter" ganz klein hinten drauf schreiben zu dürfen. Das müsste GROSS und DEUTLICH vorne darauf stehen!
Und ich frage mich, warum Katzen da so heiß drauf sind, selbst gekochtes Huhn dann aber verschmähen.
Das ist eine sehr berechtigte Frage.
Und dann der Preis :eek: Wenn man das nachrechnet und mit normalen Fleischpreisen vergleicht, muss man doch in Ohnmacht fallen!

Mäkler werden dazu erzogen.
Im Allgemeinen hast Du damit ganz sicher recht.
Aber es gibt tatsächlich einige Katzen, die sich auch bei aller Konsequenz nicht überzeugen lassen. Und wenn das Füttern dann nur noch Stress bedeutet, hat niemand was davon.

Edit: @ Kandis
Könntest Du denn das Almo selbst supplementieren? Das wäre auch noch eine Möglichkeit (wenn Dein Geldbeutel das auf Dauer mitmacht).
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
Es müsste verboten werden, den Hinweis "Ergänzungsfutter" ganz klein hinten drauf schreiben zu dürfen. Das müsste GROSS und DEUTLICH vorne darauf stehen!
Dann glauben die Leute aber, es wäre eine Ergänzung zum "normalen" Futter, wenn man das also zusätzlich füttert, tut man dem Tier etwas besonders gutes..
Was dann zwar nicht direkt schadet, aber die Katzen, die nur das bekommen, auch nicht schützt.

Ich finde den Begriff ohnehin unglücklich. Da müßte eine andere Bezeichnung her.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #11
Aber es gibt tatsächlich einige Katzen, die sich auch bei aller Konsequenz nicht überzeugen lassen. Und wenn das Füttern dann nur noch Stress bedeutet, hat niemand was davon.

Die gibt es ganz sicher. Ich weiß z.B. nicht, ob ich meine Hexe jemals davon überzeugen kann, dass rohes Fleisch essbar ist. Aber ich versuche es halt immer wieder.

Im Fall von Kandis sind es aber drei Katzen, die so mäkelig sind und das liegt meiner Erfahrung nach dann eher am Menschen und seiner mangelnden Konsequenz.
 
Werbung:
Fellschnute

Fellschnute

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Juni 2013
Beiträge
231
Ort
Niedersachsen
  • #12
Bei uns gibt es verschiedene Möglichkeiten wie ich Aliza ein für sie uninteressantes Fressi schmackhaft mache:

Zunächst pur in den Napf,
Dann heisses Wasser drauf,
Hilft es noch nichts, müssen zwei bis drei Bröckchen Trofu drüber,
Und die letzte Stufe ist dann:
Tada .... 1/3 Beutel Jelly by almo nature (Huhn) drunter bröckeln.
(Oft reicht schon, dass sie das Beutelchen sieht, und sie fängt an zu sabbern und quietschen)

Wenn du Angst wegen zuwenig Taurin hast, kannst du ja einfach einen Messlöffel voll supplementieren.

So peu a peu verringert man dann den Ergänzungsfutteranteil, bis sie sich an das Pate gewöhnt haben.
 
frodo+sam

frodo+sam

Forenprofi
Mitglied seit
11 August 2013
Beiträge
2.692
Alter
51
Ort
Hundelumtz
  • #13
Wie hartnäckig bist du denn, wenn du Nassfutter hinstellst und sie sich nicht begeistert zeigen? Wie lange lässt du es stehen, bis du ihnen das gibst, was sie lieber mögen?

Ich muss sagen, ich kenne solche Mäkeleien nicht in der Ausprägung von meinen Katzen. Klar, manchmal sprinten sie zum frisch gefüllten Napf, halten ihre Nase kurz rein, scharren mit der Pfote auf dem Boden und gehen mit einem leicht empörten Blick in meine Richtung weg. Tja, dann haben sie für den Moment eben Pech, das Futter bleibt stehen. Der Hunger treibt es dann später rein. Ich habe noch nie Futter weggeschmissen und Dosen nur einmal an das TH gegeben. Das war das Carny, was zwar geschmeckt hat, aber einer der beiden Kater nicht gut vertragen hat.

Ich entscheide, was in den Napf kommt, weil ich auch entscheide, welches Futter für ihre Gesunderhaltung erforderlich ist und da lass ich mich von den pelzigen Jungs auch nicht erweichen.

edit: Ergänzungsfutter kaufe ich grundsätzlich nicht, weil mir die Logik dazu ebenfalls nicht klar ist. Wozu einen Haufen Geld für etwas ausgeben, was sie - futtertechnisch betrachtet - doch nicht ausreichend versorgt.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
12.090
Alter
36
Ort
Jena
  • #14
Wie hartnäckig bist du denn, wenn du Nassfutter hinstellst und sie sich nicht begeistert zeigen? Wie lange lässt du es stehen, bis du ihnen das gibst, was sie lieber mögen?

Ich muss sagen, ich kenne solche Mäkeleien nicht in der Ausprägung von meinen Katzen. Klar, manchmal sprinten sie zum frisch gefüllten Napf, halten ihre Nase kurz rein, scharren mit der Pfote auf dem Boden und gehen mit einem leicht empörten Blick in meine Richtung weg. Tja, dann haben sie für den Moment eben Pech, das Futter bleibt stehen. Der Hunger treibt es dann später rein.

So ist es bei uns z.B. auch. Meine Katzen haben auch sehr unterschiedliches Fressverhalten. Meine Sissi frisst immer gleich los und frisst wirklich alles (das einzige, was mal verschmäht wurde war Porta 21). Franz geht immer gucken, aber frisst fast nie gleich los. Entweder ist es so ein Registrieren "habs gesehen, hab noch keinen Hunger" oder auch ein Scharren "das gefällt mir nicht". In beiden Fällen, frisst er es aber später. Ob es ihm wirklich schmeckt oder nicht, seh ich eher an der verbrauchten Menge (CFF mag er am liebsten). Nur wenn er was absolut nicht fressen mag (das kam vielleicht 3 oder 4 mal vor beim Testpaket), dann hole ich das auch nicht wieder bzw. bekommt er etwas anderes.
Ich hab aber auch über die Zeit immer mal verschiedene Marken zur Abwechslung geholt, obwohl wir 3 etablierte haben. Aber man sollte nicht zu viel abwechseln, dass suggeriert wieder "da gibts eventuell noch was anderes". Da muss man denke ich ein Mittelmaß finden.

Kann man denn diese Ergänzungsfutter nicht ausreichend supplementieren? Ich kenne mich zwar nicht aus, aber gerade um den Fettgehalt zu erhöhen, gibt es doch so Rinderfettpulver u.ä.

Ansonsten würde ich den Weg übers Mischen gehen. So ist wenigstens sicher, dass sie überhaupt was fressen und dann ganz langsam reduzieren und die Menge an Paté-Nassfutter erhöhen.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #15
edit: Ergänzungsfutter kaufe ich grundsätzlich nicht, weil mir die Logik dazu ebenfalls nicht klar ist. Wozu einen Haufen Geld für etwas ausgeben, was sie - futtertechnisch betrachtet - doch nicht ausreichend versorgt.
Naja - wenn's aber schmeckt?
In Maßen ist das ja nichts Schlechtes.

Und ganz gleich worum es sich handelt - es ist immer gut, wenn man weiß, welches Futter besonders gut schmeckt und begeistert gefressen wird, aber nur selten in den Napf kommt.
Dann hat man in der Not (Medikamente, Krankheit) wenigstens einen kleinen Trumpf, den man versuchen kann.
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21 November 2009
Beiträge
4.026
  • #16
Nur kurz zu der Frage "Warum machen die das?"

Wenn ich "Ergänzungsfutter" auf meine Dosen schreibe bin ich aus dem Schneider und muss mich um all die wichtigen einzelnen Zutaten und Inhaltsstoffe eines Alleinfutters nicht kümmern.

Ich bin viel freier bei der Zusammensetzung und kann anbieten, was Mensch toll und wertvoll findet:

"Nur helles Fleisch auf Aloe-Hauch an Cranberry" oder so.


Manchmal bin ich froh um Ergänzungsfutter, weil mir der Leberanteil in vielen Futtern als zu hoch erscheint. Meine mögen Leber auch nicht.

Dann mische ich z.B. Porta Huhn unter, was den Leberanteil reduziert aber natürlich auch nicht der Weisheit letzter Schluss ist (Ausgewogenheit).

So lange ich aber unter den 20% mit meinen Mixereien bleibe kann ich damit leben. Meine Katzen hoffentlich auch.
 
K

Kandis

Forenprofi
Mitglied seit
23 Februar 2010
Beiträge
1.093
  • #17
Im Fall von Kandis sind es aber drei Katzen, die so mäkelig sind und das liegt meiner Erfahrung nach dann eher am Menschen und seiner mangelnden Konsequenz.

jaaaaaaaaaaaaaa aber! :D
Wie kann man denn so direkt sein :wow:

Also, das war so:

Als ich meine 2 Spanier bekommen habe, haben die alles gefressen - und zwar so, wie man sich das vorstellt. Macs, Robocat etc. Die guten Futter halt.
Nach einem halben, dreiviertel Jahr haben beiden plötzlich abartigen Durchfall bekommen. Tests beim TA waren ohne Befund. Die TA hat mir geraten, das Royal Canin gegen Durchfall zu nehmen, was auch wunderbar funktioniert hat. Sie haben sich insbesondere auf das Trofu gestürzt. Was kein Wunder ist, weil da ja absichtlich Lockstoffe drin sind, damit die kranken Katzen wieder das Futtern anfangen. Jedenfalls haben sie da das Mäkeln angefangen. Dulcinea frißt dabei im Endeffekt fast alles - sie reagiert auf Hunger. Sancho nicht.

Und dann fiel das Kind in den Brunnen, als wir uns russisches Baby bekommen haben. Sie ist zwar angeblich auch mit Dosenfutter ernährt worden, ich glaube aber, daß der Züchter gar nicht kontrolliert hat, was denn die Babies nun wirklich gefressen haben. Alle die von ihm angegebenen Dosen hat sie verweigert. Sie hat von Anfang an nur Trofu gefuttert.
Und Menschenfutter! Sie ist uns auf den Teller gesprungen. Das konnten wir ihr abgewöhnen.

Das Problem bei Yoda, der Russin, ist, daß sie zwar mittlerweile ausgewachsen ist, aber immer noch winzig. Sie hat einen Stoffwechsel wie eine Maschine. Sie hat daher alle paar Stunden Hunger, aber nur wenig. Sie will dann ein wenig Trofu und dann ist gut. Das ist nachts und frühmorgens ein Problem, dann ist sie eine Terrorkatze und schreit das Haus zusammen. Das könnte man mit Konsequenz möglicherweise in den Griff kriegen.

Das wirkliche Problem der Konsequenz ist, daß Sancho, wenn er nicht kriegt was er will, die arme Dulcinea terrorisiert. Er hat sie heute nacht zB 5 mal von Bett verjagt. Ich will ja nicht, daß Dulcinea wegen Sanchos Hunger unter das Bett zieht. Ich habe Angst, daß meine Konsequenz dazu führt, daß der Haussegen schief hängt und die beiden älteren sich streiten.

Ich habe übrigens gestern Thunfischglibber und Macfisch gemischt - keine Chance, alle 3 haben gekotzt.
Heute morgen haben sie weiter Diät gemacht. (die beiden alten haben das Trofu von dem Fleisch gefrimmelt, Yoda hat nicht einmal das versucht)

Heut abend gabs dann Macs Pute mit Almo Huhnschredderei. Yoda hat das wieder ignoriert, deren Magen muß in den Knieen hängen. Dementsprechend gehen sie jetzt auch nicht mehr aufs Klo, was soll denn auch kommen.

Übrigens bleibt das Futter auch stehen und es gibt nix neues. Keine Chance. Ich bin mal gespannt, wie es morgen läuft. Die armen. Sie verstehen überhaupt nicht, warum ich so sau fies bin!!!!!!

+++

Aber zu den Ergänzungsfuttermitteln - vielleicht sollte ich auch mal versuchen, die anzuschreiben, die zu fragen, was denn das soll. Ich habe bei Zooplus nämlich ganz schön suchen müssen, um festzustellen, daß alles, was interessant wäre, so ein Ergänzungsfutter ist. Insofern hätte mir das auch gut passieren können, daß ich meinen Katzen ein Defizit anfüttere.

Aber es ist wirklich erstaunlich, daß so viele Hersteller das so machen. Und für solche Preise! Das Problem ist, daß überall Premium Futter mit Bio und sonstigen Qualitäten steht, daß man gar nicht auf die Idee kommt, daß diese Futter zu einer Mangelernährung führen würde. UNd wenn ich Huhn mit Wachtelei höre, denke ich natürlich, Vogel plus Ei, das hört sich doch artgerecht an!

@ curie: ich habe gelesen, daß man 1/5 des futters als ergänzungsfutter füttern kann. also jede 5.mahlzeit. dann dürften doch 20 % doch auch ok sein?

@ all: das komische bei meinen ist auch, daß das geschredderte Hun von Almo ganz super ist, mein Huhn aber indiskutabel. Was auch darauf hinweist, daß möglicherweise doch irgendwas drin ist ...

ich habe vorgestern in meiner Verzweiflung Futter von Feringa bestellt, da ist Katzenminze drin. Ich gebe die Hoffnung nicht auf - vielleicht helfen ja Drogen!!!!
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
  • #18
Übrigens bleibt das Futter auch stehen und es gibt nix neues. Keine Chance. Ich bin mal gespannt, wie es morgen läuft. Die armen. Sie verstehen überhaupt nicht, warum ich so sau fies bin!!!!!!
Es ist SEHR ungesund, Katzen länger hungern zu lassen!!!
Bitte nie länger als 1 Tag, sonst riskierst Du gesundheitliche Schäden (an der Leber vor allem)!

Ich bin ja nun wirklich absolut für gute Ernährung der Fellnasen und predige das auch jedem der es hören will (oder auch nicht hören will). Aber ich wiederhole mich: wenn es so in Stress ausartet wie bei Euch, dann würde ich erstmal das geben was sie mögen, und dann nach einer Weile in Ruhe nochmal anfangen, auf NaFu und hochwertig umzustellen. So ein Stress nützt doch niemandem was, und mit Gewalt bekommst Du das sicher nicht hin!

Aber zu den Ergänzungsfuttermitteln - vielleicht sollte ich auch mal versuchen, die anzuschreiben, die zu fragen, was denn das soll.
Mach mal. Da bin ich sehr gespannt, ob Du überhaupt eine Antwort bekommst. Wie gesagt, ich habe versucht bei Applaws nachzufragen - keine Chance, die haben nicht mal eine deutsche Seite geschweige denn eine funktionierende E-Mail-Adresse. Meine Mail kam als "unzustellbar" zurück :mad:
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #19
@ all: das komische bei meinen ist auch, daß das geschredderte Hun von Almo ganz super ist, mein Huhn aber indiskutabel. Was auch darauf hinweist, daß möglicherweise doch irgendwas drin ist ...
Gib mal Salz zu deinem Huhn.
Dann weißt du warum Dosenfutter beliebter ist.

Achtung, das ist kein Dauerrezept. Es dient nur als emprisches Experiment. ;)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #20
jaaaaaaaaaaaaaa aber! :D
Wie kann man denn so direkt sein :wow:

Wir dürfen das, weil wir selbst nicht anders waren:D und das alles nur zu gut kennen.

Probiere auch ruhig andere Sorten als das Mac's. Das fiel hier bei zwei von drei Katzen gnadenlos durch. Es gibt ja zum Glück eine riesige Auswahl von hochwertigen Sorgen. Ich musste auch lange durchprobieren, bis wir endlich eine akzeptable Mischung gefunden hatten. Was meint denn Deine kleine Russin zu rohem Fleisch? Es gibt kurioserweise auch Trofu-Junkies, die Dose absolut bäh finden, dafür aber Rohfleisch mögen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
4K
F
Antworten
69
Aufrufe
20K
E
2
Antworten
25
Aufrufe
18K
TheodoraAnna
T
Antworten
1
Aufrufe
779
Wiesenknopf
W
Antworten
9
Aufrufe
4K
manuela.martino
M
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben