Sind Hängemulden überhaupt Katzensicher?

  • Themenstarter Rommi
  • Beginndatum
  • Stichworte
    hängemulde herunterfallen sicherheit tot
R

Rommi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2011
Beiträge
3
Hallo zusammen,

ich denke seit 3 Tagen über die Sicherheit von Katzenmulden an Kletterbäumen nach und fragen mich, was andere davon halten.

Und: Hat schon einmal jemand davon gehört, dass eine Katze aufgrund der geringen Trittfestigkeit solch einer Mulde tötlich vom Kletterbaum abgestützt ist?

Meinem Kater ist das nämlich passiert: Wollte von der 120 cm hoch hängenden Hängemulde aus auf ein 30 cm entferntes Regal springen, ist mit dem einen Fuß abgerutscht, hat sich komisch gedreht, ist mit dem Rücken auf den Boden gefallen und war nach 30 Sekunden und einigen lauten Schreien tot. (Arzt vermutet, Wirbelsäule gebrochen.)

Dazu muss man sagen, dass es sich hierbei um einen Hauskatzen-Bengal-Mix gehandelt hat - eher der sportliche Katzentyp - 5 Kilo schwer und extrem schlank, weil recht groß. Dieser Kater ist auf allem herumgeklettert, was wir im Haus hatten, sogar auf offenstehenden Türen balanciert ... und wurde dann von einer Hängemulde ausgetrixt!
Er war erst 11 Jahre alt und unser Tierarzt hat ihn stets als äußerst fit und gesund eingstuft und meinte O-Ton "der kann steinalt werden".
Will sagen: Eigentlich hätte jede andere Katze von einer Hängemulde "abstürzen" müssen, aber ganz bestimmt nicht dieser Kater.

Also, was haltet ihr von Hängemulden?
Hat jemand damit genau solch schlechte Erfahrungen gemacht wie ich, oder hatte unser Kater einfach nur Pech?

Bin gespannt.

LG Rommi
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
L

lydia156

Gast
Wir haben an unserem kratzbaum auch zwei Mulden und es ist noch nie was passiert. Unsere haben auch noch nicht versucht daraus zu springen. Wir haben auch zwei Mulden an den Wänden und da haben sie gar keine Probleme daraus zu springen. Und es sind alle drei "hauskatzen", noch jung ( etwas über ein Jahr).

Tut mir für deinen Kater leid, dass das geschehen ist.

LG
 
pepefiene

pepefiene

Forenprofi
Mitglied seit
27 April 2011
Beiträge
7.845
Mir wird ganz anders beim Lesen. Meine Fiene ist auch schon mal aus der Hängemulde gefallen, Luna hat so mit ihr getobt, dass sie das Gleichgewicht verloren hat und direkt mit den Kopf auf den Boden aufgeschlagen ist, zum Glück ist nichts passiert. Fiene guckte nur verwundert, hat sich geschüttelt und es ging ihr gut.
Jetzt beim Katzenglück-KB habe ich etwas Ähnliches beobachtet. Diesmal haben sich Luna und Pepe dort oben gerauft. Es hat nicht viel gefehlt und Pepe hätte diesmal das Gleichgewicht verloren und wäre vorne runter gepurzelt.
Ich lasse die Kratzbäume trotzdem stehen und hoffe, sie können die Gefahren einschätzen und ihre Kletter-und Balancekünste lassen sie nicht im Stich.

Was Dir passiert ist, ist extremst schrecklich und ich fühle mich direkt geschockt. Was ist das TRAURIG!!!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Es tut mir sehr leid um das Schicksal, das Deinem Kater widerfahren ist. Kann man noch von 'Glück' sprechen, daß ihm eine lange Leidenszeit erspart blieb?


Mein tiefempfundenes Mitleid für Dich zu dem herben Verlust!


kerzen_PQ.jpg


Sehr trauriger Zugvogel
 
R

Rommi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2011
Beiträge
3
Hallo und vielen Dank für die bisherigen Beiträge.
Ja, einen lange Leidenszeit ist Mutzelmann wirklich erspart geblieben. Auch darüber, dass ich in den letzten Sekunden noch bei ihm war und ihn beruhigen konnte, bin ich sehr froh.

Angesichts der Tatsache, dass es - wie hier berichtet - wohl auch andere Katzen gibt, die aus solchen Hängemulden gern mal abstürzen, frage ich mich, ob ich meiner nächsten Katze so etwas überhaupt zum Spielen anbeiten soll ... ? Ich habe mich zwar entschieden, in den nächsten 2-3 Jahren keinen neuen Maunzer zu haben, dass Thema brennt mir aber gerade unter den Nägeln.
Denn wie sieht es eigentlich in der freien Natur aus? Da springen Katzen doch auch nicht auf Ästen herum, die unter ihrem Gewicht zu wippen anfangen, oder? Ich meine gesehen zu haben, dass Katzen in der freien Natur beweglichen Untergrund in der Regel unheimlich finden. Oder irre ich mich?

Andererseits mögen Katzen es gern weich und anschmiegsam und eine Hängemulde bietet aufgrund ihrer Flexibiliätt genau diesen Komfort. Allerdings sind in der Natur vorkommende weiche Flächen in der Regel ab einem Gewissen Punkt trotzdem standfest (Gras, Moos, Abgefallendes Laub ...). Oder gibt es in der freien Natur etwas, mit den gleichen Eigenschaften, wie eine Hängemulde?

Und noch etwas ist mir im Nachhinein (und leider nicht eher :sad:) durch den Kopf gegangen: An Kratznäumen haben Katzen in der Regel die schöne Möglichkeit sich rundherum abzufangen. Sprich, "schnell noch mal irgendwo reingekrallt und sich angestrengt wieder hochgezogen" oder zumindest "den ersten Ruck abgefangen und sich langsam abgeseilt". Und an Hängemulden? Ich habe noch keine Katze sich an einer Hängemulde auffangen gesehen. Auch die Halterungen bieten in der Regel keine Möglichkeit, sich einzukrallen. Oder gibt es da andere Beispiele?

Vielen Dank & LG, Rommi
 
keg

keg

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2010
Beiträge
1.290
Also hier wird auch mal von der Hängemulde gesprungen, oder in ihr wird gerauft, Katzen machen wilde Sprünge, fallen auch mal wo runter...

Ich glaube dein Kater ist ganz unglücklich gefallen. :( Es tut mir sehr leid um ihn. :(

Ich weiß nicht, ob man das generell an Hängemulden festmachen kann. Sie könnten auch von anderen Dingen unglücklich fallen. Mimi hängt z.B. manchmal in der Gardine. Wenn sie da loslässt und dann blöd fallen würde... Oder wenn sie auf dem Waschbecken balancieren und abrutschen und auf die Badewanne fallen würden... Absolute Sicherheit gibt es leider nicht. :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Cocoa

Cocoa

Forenprofi
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
1.491
Ort
L.E.
@keg: Genauso denke ich auch.
Was Euch passiert ist, Rommi, ist ganz schrecklich und es
tut mir sehr leid.
Aber vermutlich ist das alles so unglücklich abgelaufen,
das kann auch bei anderen Kletterpartien passieren. Sicher - und Gott sei Dank - passiert so etwas recht selten.
 
Mya

Mya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Januar 2009
Beiträge
218
Meiner Katze ist bereits zwei Mal aus der Hängemulde gefallen. Einmal beim Raufen und das andere Mal beim Spielen mit dem Stinkekissen. Zum Glück ist ihr nichts passiert, aber ich finde es von der Höhe doch ein wenig bedenklich.
 
pepefiene

pepefiene

Forenprofi
Mitglied seit
27 April 2011
Beiträge
7.845
... aber ich finde es von der Höhe doch ein wenig bedenklich.

Ich auch und denke, aufgrund des schrecklichen Geschehenes auch umso mehr darüber nach. Nur die KB wieder wegnehmen, mag ich auch nicht.
Ich kann auch nur hoffen: (Zitat von Cocoa) "Sicher - und Gott sei Dank - passiert so etwas recht selten"
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rommi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2011
Beiträge
3
  • #10
Vielen Dank für eure Antworten!

Offensichtlich hat Mutzelmann tatsächlich großes Pech gehabt.
Trotzdem werde ich wohl mein Lebtag Hängemulden nicht mehr richtig trauen. Das liegt dann aber wohl eher an meiner persönlichen Erfahrung, als an einem objektivem Urteil.

LG, Rommi
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2007
Beiträge
5.218
  • #11
Tut mir sehr leid um Deinen Kater :sad:

Aber ich würde das tatsächlich nicht an der Hängemulde festmachen, solange diese nicht abgebrochen, sondern er ausgerutscht ist. Genauso hätte er von der Tür oder vom Schrank fallen können - eigentlich noch viel eher .... er ist wohl wirklich unglücklich gefallen.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben