Simba nuckelt an meinem T-Shirt

S

Simbolino

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 November 2012
Beiträge
4
Hey ihr lieben :)
Seit Donnerstag habe ich einen kleinen Kater bei mir ..
Er ist zwei Monate alt aber schon Stubenrein und frisst auch Super alleine :smile:
Allerdings kommt er nachts zu mir und nuckelt an meinem T Shirt ..
Er macht es richtig nass und nuckelt es dann aus.. Iwann mauzt er auf .. Ich vermute weil keine Milch kommt .. Nuckelt aber sofort weiter ..
Meine frage ist jetzt .. Da ich ihm das irgendwie nicht ganz verbieten kann das bring ich nicht übers Herz .. Ob ich ihm nachts seine katzenmilch in einer Nuckel Flasche geben kann ..also in den Momenten Wo er anfängt zu nuckeln weil ich irgendwie das Gefühl hab das er das braucht zur Beruhigung oder so .. Oder ob das schlecht wäre ..
Ich hoffe ihr könnt mir bzw uns helfen helfen da sein milchtreten schon etwas schmerzhaft ist
Lg jacky und simba
 
Werbung:
Aradis

Aradis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2011
Beiträge
557
Ort
Ruhrgebiet
Der arme kleine Kerl ist ja auch viel zu früh von der Mama weg :sad:. Ich kann dir leider keinen Rat geben, aber hier im Forum sind einige Experten für die Aufzucht von Kitten. Die melden sich bestimmt noch bei dir.
 
RockyKrümel

RockyKrümel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Juli 2012
Beiträge
3.106
Ort
Ba-Wü
Wie alt ist der Kleine denn und wie lang war er bei seiner Mutter? Das ist ein typisches Verhalten für Kitten, die zu früh von der Mutter getrennt wurden, das kannst du ihm auch nicht abgewöhnen. Und die Flaschensache würde ich bleiben lassen.

Mein Krümel nuckelt auch, allerdings an seinem eigenen Bein, ab und an an einem unserer Finger. Ist nicht weiter wild. Vielleicht kannst du ihm etwas anderes zum nuckeln anbieten, wie z. B. ein Schnuffeltuch für Kinder o. ä.?
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Kein Wunder das der kleine Kerl nuckelt.

Er ist viel zu früh von seiner Mama und den Geschwistern getrennt worden.
Er sollte noch mindestens vier Wochen bei ihnen sein.

Und er braucht ganz dringend einen kätzischen Kumpel. Am besten mindestens 12 Wochen alt.

Bitte, hol dem Kleinen einen Kumpel dazu. Ein Kitten sollte man niemals alleine aufwachsen lassen.
 
S

Simbolino

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 November 2012
Beiträge
4
Etwas anderes nimmt er leider nicht :(
Habe auch im Grunde kein Problem damit .. Nur würd ich ihm das gern angenehmer machen ..
Ansonsten geht's ihm aber auch gut er spielt Fröhlich .. Kuschelt viel und hat sich Super eingelebt .. Er kratzt auch nicht großartig an Möbeln o.ä.

Habe im netz schonmal was davon gelesen ihm einen Nuckel zu geben ,, oder halt ein Fläschchen .. Weil seine Milch trinkt er dann auch wenn ich ihn in diesem Moment davor setze ..
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Etwas anderes nimmt er leider nicht :(
Habe auch im Grunde kein Problem damit .. Nur würd ich ihm das gern angenehmer machen ..
Ansonsten geht's ihm aber auch gut er spielt Fröhlich .. Kuschelt viel und hat sich Super eingelebt .. Er kratzt auch nicht großartig an Möbeln o.ä.

Habe im netz schonmal was davon gelesen ihm einen Nuckel zu geben ,, oder halt ein Fläschchen .. Weil seine Milch trinkt er dann auch wenn ich ihn in diesem Moment davor setze ..

Das Wichtigste was du für ihn tun kannst, ist ein Katzenkumpel. Auch wenn er fröhlich scheint, du kannst ihm diesen kätzischen Freund niemals ersetzen. Oder leckst du ihm den Po, putzt mit deiner Zunge sein Fell oder rennst mit ihm den Kratzbaum rauf und runter?
 
RockyKrümel

RockyKrümel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Juli 2012
Beiträge
3.106
Ort
Ba-Wü
Habe im netz schonmal was davon gelesen ihm einen Nuckel zu geben ,, oder halt ein Fläschchen .. Weil seine Milch trinkt er dann auch wenn ich ihn in diesem Moment davor setze ..

So ein Blödsinn, vermenschliche die Katze nicht zu sehr. Ein Kumpel ist das Wichtigste, sonst wird er dir nach und nach die Bude auseinander nehmen.
 
Pointy

Pointy

Forenprofi
Mitglied seit
15 März 2011
Beiträge
11.186
Alter
44
Ort
Düsseldorf
  • #10
Gewöhn dich dran. Es wird vielleicht mal weniger,aber es wird nicht aufhören.
Und einen nuckel oder die Flasche braucht der nicht.

Mein janosch benuckelt mich auch regelmäßig .
 
Kajci

Kajci

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2010
Beiträge
2.625
  • #11
Etwas anderes nimmt er leider nicht :(
Habe auch im Grunde kein Problem damit .. Nur würd ich ihm das gern angenehmer machen ..
Das kannst du auch,hol ihm einen mind. 12 Wochen alten Kumpel.

Ansonsten geht's ihm aber auch gut er spielt Fröhlich .. Kuschelt viel und hat sich Super eingelebt .. Er kratzt auch nicht großartig an Möbeln o.ä.
Er ist erst 8 Wochen alt,das kommt schon. Was soll er denn alleine sonst großartig machen als deine Wohnung auseinander zu nehmen?

Habe im netz schonmal was davon gelesen ihm einen Nuckel zu geben ,, oder halt ein Fläschchen .. Weil seine Milch trinkt er dann auch wenn ich ihn in diesem Moment davor setze ..
Bringt nichts.
 
Werbung:
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #12
Milch soll er eh nicht bekommen.
Und eine Verhaltensstörung soll man nicht mit irgendwelchen Gegenständen kompensieren, sondern ein artgerechtes Ventil geben. Ohne einen Katzenkumpel wird er mit der Zeit verrückt vor Einsamkeit. Das kann nunmal kein Mensch ersetzen.
 
P

PauliPocket

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 April 2012
Beiträge
7
  • #13
Meine Cookie macht das auch. Wir wissen aber nicht so genau warum :) Eigentlich wurde sie mit 14 Wochen nicht zu früh von der Mama getrennt und hatte bei uns auch eine andere Katze, aber scheinbar hat ihr da was gefehlt. Anfangs hat sie immer bei Elli genuckelt, bis die irgendwann die Schnauze voll hatte und sie immer vertrieb:rolleyes: danach hat sie angefangen an unseren T-shirts zu nuckeln. In meinem Bett liegt eine Kuscheldecke, die ganz viele Flusen hat, die is auch ziemlich beliebt bei ihr.
Mittlerweile is Cookie über ein Jahr alt und nuckelt immer noch so gerne, wie am ersten Tag und das alles ohne nuckelaufsatz :aetschbaetsch2:
 
M

molly66

Forenprofi
Mitglied seit
24 September 2010
Beiträge
1.061
Ort
Mitteldeutschland
  • #14
Meine beiden jüngsten Katzengeschwister hab ich auch erst mit 12 Wochen bekommen - aber genuckelt haben die auch wie wild. Und das Weibchen(jetzt 8 Jahre) nuckelt heute noch wie verrückt, bevorzugt an flauschigen Pullover.
Das Verhalten muss sich also nicht zwangsweise ändern, wenn noch ein Katzenkumpel da ist. Natürlich ist das allgemein besser für das restliche Verhalten.
 
Manja88

Manja88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Oktober 2012
Beiträge
14
Ort
Greifenstein
  • #15
Meine Penny nuckelt immer an meinem Ohrläppchen :smile:

Aber meine Meinung ist auch ein zweites Kätzchen. Penny war die ersten 3 Wochen auch alleine bei mir und so viel ich auch mit ihr gespielt hab, ausgelastet war sie nicht. Schlafen gelassen hat sie mich auch kaum. Seit der kleine Leonard bei uns ist, hat sich alles schlagartig geändert. Die beste Lösung.
 

Anhänge

  • 223614_420995631299943_146985745_n.jpg
    223614_420995631299943_146985745_n.jpg
    91,3 KB · Aufrufe: 6
S

Simbolino

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 November 2012
Beiträge
4
  • #16
Ok dann habe ich nur noch die frage was besser wäre. .. Einen zweiten Kater oder ein Kätzchen ?! Was haltet ihr für besser ?
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
  • #17
Ok dann habe ich nur noch die frage was besser wäre. .. Einen zweiten Kater oder ein Kätzchen ?! Was haltet ihr für besser ?

Schön das du das fragst :)

Ein kleiner Kater, aber mindestens 12 Wochen alt ;)
 
S

Simbolino

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 November 2012
Beiträge
4
  • #19
Nagut dann werd ich sehen das ich das iwie auf die Reihe bekomme :)
Danke
 

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
1K
isaengelhexe
Antworten
1
Aufrufe
999
Petra-01
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben